Projekte

Pronunciation in progress: French Schwa and Liaison (Pro2F)

  • FWF-Projekt (2017-2022)
  • Leitung: Elissa Pustka
  • Doktorandin: Elisabeth Heiszenberger
  • Ehemalige Mitarbeiterinnen: Daphné Baudry, Linda Bäumler, Léa Courdès-Murphy,  Julia Forster, Julia Gusterer, Johanna Himmer, Barbara Huber, Luise Jansen, Julia Kamerhuber, Romana Schneider, Linda Schwärzler, Angelika Steinringer, Léonore Troehler, Magdalena Ulleram

VASY (Variation Syntaxique en français ‘ordinaire’)

  • DGLFLF-Projekt (2017-2018)
  • Leitung: Gudrun Ledegen (Université Rennes 2)
  • Korpus PFC Guadeloupe (Pustka)
  • Mitarbeiterin: Maeva Augusty (Martinique)

Phonologie du Français Contemporain (PFC)

  • Internationales Forschungsprogramm seit 1999
  • Funktionen:
    • seit 2017: Mitglied des „comité directeur“ des Gesamtprojekts
      (mit Helene Andreassen/UiT Université arctique de Norvège, Olivier Baude/Université Paris Nanterre/HUMA-NUM, Marie-Hélène Côté/Université de Lausanne, Sylvain Detey/Université Waseda, Tokyo, Julien Eychenne/Hankuk University of Foreign Studies, Seoul und Isabelle Racine/Université de Genève)
    • seit 2012: Koordination IPFC-allemand
    • seit 2012: Co-Koordination PFC-EF (Enseignement du français)
    • eigene Subkorpora:
      • IPFC-Untersuchungspunkte: München (2012) & Wien (2015)
      • PFC-Untersuchungspunkte Rodez (2002), Salles-Curan (2002), Guadeloupe (2004), Paris (2003-2004) und Haute-Savoie (2005, mit Martin Vordermeyer
    • Veranstaltungen:

    Forschungsgruppe „Statistische Linguistik“ der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien

    • seit 2016
    • weitere Mitglieder: Emmerich Kelih/Institut für Slawistik, Melanie Malzahn/Institut für Sprachwissenschaft, Eva-Maria Remberger/ Institut für Romanistik, Nikolaus Ritt/Institut für Anglistik