Betreuung

Abgeschlossene Promotionen

  1. Linda Bäumler (2023): Anglicisms in Mexico and Spain in times of globalization: Use, pronunciation and perception (Universität Wien).
  2. Kristina Fernandes (2022): Sexist and homophobic metaphors in Spanish and English with an outlook on French (Universität Wien).
  3. Monja Burkard (2021): Clitics in the bilingual mind: inter- and intra-speaker variation in the Spanish and Catalan of Menorca (Universität Wien).
  4. Marc Chalier (2020): Les normes de prononciation du français: Une étude perceptive panfrancophone (Ko-Betreuung mit Marie-Hélène Côté, UNIL Université de Lausanne; erschienen 2021 bei De Gruyter).

Laufende Promotionen

  1. Luise Jansen (in Vorbereitung): Phonological Variation in Southern French: Production, Perception and Representations (Universität Wien).
  2. Elisabeth Heiszenberger (in Vorbereitung): How orthography influences phonology: The acquisition of French liaison (Universität Wien & Université Grenoble-Alpes; co-tutelle mit Jean-Pierre Chevrot).
  3. Leis, Sabine (in Vorbereitung): La mise en scène de l’oral dans la bande dessinée : analyses de corpus et tests de perception (Universität Wien).

Habilitations- und Promotionsgutachten sowie Jurymitgliedschaften

  1. Wissner, Inka (2023): „La variation en langue“ (HDR; Université de Franche-Comté – membre du jury).
  2. Coutanson, Gasparde (2023): Pataquès et liaison : étude de deux phénomènes de sandhi externe dans des corpus de français chanté (thèse; Université Paris Nanterre – rapporteure, présidente du jury).
  3. Xintong Chu (2022): Des tons du mandarin à l’intonation du français : Recherche pour l’élaboration d’une méthode d’enseignement de la prosodie du FLE par l’intermédiaire des tons (thèse; Université de Caen – rapporteure).
  4. Philipp Barbaric (2013): Che storia che gavemo qua – Sprachgeschichte Dalmatiens als Sprechergeschichte (1797 bis heute) (Promotion; LMU München – Drittgutachten, Jurymitglied).

Master- und Diplomarbeiten an der Universität Wien

  1. (in Vorbereitung): Le paysage linguistique du street artivisme féministe à Paris.
  2. (in Vorbereitung): Les bandes dessinées de Pénélope Bagieu en cours de FLE : matériaux pour une pédagogie sensible au genre.
  3. (in Vorbereitung): Les bandes dessinées en classe de FLE : une enquête auprès des enseignant.e.s en Autriche.
  4. (in Vorbereitung): El Spanglish en el cine norteamericano: morfosintaxis, sociolingüística y pragmatica.
  5. (in Vorbereitung): Le paysage linguistique comme ressource didactique dans l’enseignement du français et de l’espagnol à Vienne.
  6. (in Vorbereitung): Elaboración y enseñanza del valenciano : representaciones y actitudes de l@s hablantes en la comunidad valenciana.
  7. (in Vorbereitung): Compréhension et compréhensibilité du langage inclusif.
  8. (in Vorbereitung): Les arabismes dans le français des jeunes : mise en scène dans le rap et appropriation par les jeunes.
  9. (in Vorbereitung): L’alternance codique entre frères et sœurs : une étude empirique en situation de jeu.
  10. (in Vorbereitung): L’apprentissage du lexique en FLE : aspects psycholinguistiques et didactiques.
  11. (in Vorbereitung): La liaison dans les chansons pour enfants.
  12. Schlintner, Greta (2023): La négation sans (et avec) ne dans Les Vieux Fourneaux : une analyse des facteurs internes et externes.
  13. Past, Magdalena (2023): Los falsos amigos entre el español y el alemán: una intervención didáctica.
  14. Brunner, Violeta (2023): Representaciones y percepciones de las variedades de español en el Perú: costa, sierra y selva.
  15. Leis, Sabine (2023): La grammaire de l’oral mise en scène dans les bandes dessinées de Riad Sattouf : Le ne de négation, le il impersonnel et les constructions interrogatives.
  16. Mattes, Nina (2022): Los cambios de código entre el catalán y el castellano – un análisis de la serie Benvinguts a la familia.
  17. Baudry, Daphné (2022): Le Franglais en classe de FLE : (fausse) bonne idée ? Les enjeux de l’anglais (L2) pour la didactique et l’acquisition du français (L3).
  18. Rammer, Sara (2021): Les pratiques et les motivations des enseignant·es du créole en Guadeloupe 2021.
  19. Unterstetter, Thomas (2019): Arbitrariedad, motivación y etimología popular del género en alemán y español – el Bubble-Task en uso.
  20. Heiszenberger, Elisabeth (2019): Pragmatik und Semantik des Codeswitchings im Kindergarten: Eine explorative Untersuchung am Lycée français de Vienne und an der École maternelle Harmonie de Vienne.
  21. Oppenauer, Karin (2018): Die Aussprache englischer Lehnwörter im Spanischen: eine korpusphonologische Studie zur interlanguage italienischer LernerInnen.
  22. Katharina Elias (2018): Einfluss des Französischen auf das Lexikon des (syrischen) Arabischen.
  23. Müller, Julia (2018): Le créole des jeunes : une enquête exploratoire en Martinique.
  24. Thomas Skarits (2017): El español de Galicia: un estudio en el marco de la fonología de corpus comparativa.
  25. Fröschl, Katrin (2017): Soggiorni dell’estero davanti alla porta di casa: il francese e l’italiano nel paesaggio linguistico di Vienna, Diplomarbeit Universität Wien.
  26. Marie, Annecilla (2017): Représentations des langues à l’île Maurice, Masterarbeit Universität Wien.
  27. Prammer, Margarita (2017): La variation stylistique de la liaison dans le livre audio „Les Liaisons dangereuses“, Masterarbeit Universität Wien.
  28. Kamerhuber, Julia (2017): Das Schwa in der deutsch-französischen Interphonologie: Korpusanalysen und Schulpraxis, Diplomarbeit Universität Wien.
  29. Forster, Julia (2017): Die Liaison bei österreichischen Französischlernenden: Produktion, Repräsentationen und didaktische Anwendungen, Diplomarbeit Universität Wien.
  30. Klingenbrunner, Andrea (2017): Deutsche Akzente im Französischen und Spanischen –  eine korpusphonologische Studie als Grundlage einer varietätensensiblen Aussprachedidaktik, Diplomarbeit Universität Wien.
  31. Zehetgruber, Magdalena (2016): Les structures syllabiques en français et en espagnol: une analyse dans le cadre de la théorie de l’optimalité, Masterarbeit Universität Wien.
  32. Iwancsich, Hannah (2015): La dominancia lingüística en el léxico: un estudio sobre niños bilingües (alemán/español) en la etapa preescolar, Masterarbeit Universität Wien.

Bachelorarbeiten an der Universität Wien

  1. Atrición lingüística
  2. El lenguaje juvenil limeño
  3. Leísmo, laísmo, loísmo
  4. La variación morfológica del español andino
  5. Sprachbewusstsein in Peru
  6. La percepción sociolingüística del español en Perú
  7. Representaciones mexicanas del español peruano
  8. Heterorepresentaciones del español peruano y chileno
  9. El contacto lingüístico entre quechua y español
  10. La cortesía verbal en el mundo hispánico (Perú, México y España)
  11. Die Vitalität des Nahuatl von der Kolonisierung bis heute
  12. Spanisch in der Karibik
  13. /s/-Schwächung: interne und externe Faktoren
  14. Der direkte Fragesatz im Französischen – eine diachrone Untersuchung anhand der Filme Blanche Neige, Aristochats und La Reine des Neiges
  15. Les objets nuls dans Aristochats : facteurs internes et externes
  16. Die französische Negation in der fingierten Mündlichkeit: Persepolis – Comic vs. Film
  17. Merkmale des gesprochenen Französisch im Zeichentrickfilm am Beispiel der Ergänzungsfragen in Persepolis
  18. Dislokationen in Persepolis – Analyse interner Faktoren

M.A.-, Magister- und Zulassungsarbeiten an der LMU München

  1. Variation und Wandel der fakultativen Liaison: die Aussprache von Catherine Deneuve von 1962 bis 2015
  2. Schlampe oder Schwuchtel – was ist schlimmer? Sexismus und Homophobie im Spanischen
  3. Quel standard québécois? Une étude perceptive
  4. Die Akzente von Marseille und Toulouse
  5. Die sozialen und pragmatischen Motive von Code-Switching im frühen bilingualen Spracherwerb Ein Beispiel deutsch-französischer 3- bis 4-Jähriger (Zweitgutachten)
  6. Aussprachefehler von Münchner Lehramtsstudenten im Französischen – eine korpusbasierte Studie im Rahmen des Projekts IPFC (Mitbetreuung).
  7. Der Accent du Midi im Bewusstsein Pariser Jugendlicher. Eine Untersuchung des Akzents und seiner Stereotypen sowie deren Perzeption (Mitbetreuung).
  8. L’accent savoyard – Akzentrekonstruktion durch Perzeption und Repräsentation (Mitbetreuung).

B.A.-Arbeiten an der LMU München

  1. Sprache, Kultur, Persönlichkeit: eine explorative Studie zum Spanischen
  2. Repräsentationen der regionalen Varietäten des Spanischen in der Münchner Diaspora
  3. Sprachdominanz: eine Studie zum Lexikon deutsch-spanischsprachiger Kinder im Kindergartenalter
  4. Sprache in der Diktatur – Franco in Spanien vs. Salazar in Portugal
  5. Die nominale Anrede im Sprachvergleich: eine empirische Studie anhand der Filme von Almodóvar im spanischen Original und der deutschen Übersetzung
  6. Die Agglutination des arabischen Artikels al- in der Romania: Ergebnis unterschiedlicher Sprachkontaktsituationen?
  7. Verständlichkeit linguistischer Einführungsbücher – deutsch und französisch im Vergleich
  8. Emotionsmetaphern und -metonymien im Spanischen