informationes       Stefan Michael Newerkla     cv


Institut für Slawistik der Universität Wien · Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät

Campus der Universität Wien, Hof 3, Spitalgasse 2-4, A-1090 Wien, Austria

Telefon (Sekretariat): ++43-1-4277-42801, ++43-1-4277-42802

Sprechstunden: nach Vereinbarung

curriculum vitae   ·   Lebenslauf

opera publicata   ·   Publikationen

orationes   ·   Vorträge

officia   ·   weitere Tätigkeiten

lectiones   ·   Lehrveranstaltungen

theses supervisae   ·   betreute Dissertationen und Diplomarbeiten

moderationes in colloquiis / disputationes   ·   Moderationen / Podiumsdiskussionen

 

 

Univ.-Prof. Mag. Dr. Stefan Michael Newerkla

Universitätsprofessor für Westslawische Sprachwissenschaft

 

2017

       Begrüßung (= Grußworte zur Ständigen Konferenz österreichischer und tschechischer Historiker zum gemeinsamen kulturellen Erbe (SKÖTH) bei der Buchpräsentation und Diskussionsveranstaltung "Krise, Krieg und Neuanfang. Österreich und die Tschechoslowakei in den Jahren 1933 – 1948“, hrsg. von Miroslav Kunštát, Jaroslav Šebek und Hildegard Schmoller, Schriftenreihe der SKÖTH, Band 2 am 20. Juni 2017 im Tschechischen Zentrum, Herrengasse 17, 1010 Wien). Wien.

2016

       Czech-Austrian Dialogue Forum: Political Radicalism as Challenge for Democratic Societies and Politics (= Statements im Rahmen des ersten Österreichisch-Tschechischen Dialogforums am 24. November 2016 in der Bibliothek des IWM – Institut für die Wissenschaften vom Menschen / Institute for Human Sciences). Wien.

       Grußworte (= Grußworte beim Diskussionsabend im Rahmen der 6. Österreichisch-Tschechischen Historikertage zum Thema "Der Faktor Vergangenheit im heutigen österreichisch-tschechischen Verhältnis: zwischen juristischem Dissens und politischem Konsens" der Waldviertel Akademie in Kooperation mit der Ständigen Konferenz österreichischer und tschechischer Historiker zum gemeinsamen kulturellen Erbe (SKÖTH), dem Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung (INZ) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), dem Institut für Internationale Studien der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Karlsuniversität Prag, dem Ludwig Boltzmann-Institut für Kriegsfolgen-Forschung, Graz – Wien – Raabs an der Thaya, dem Institut für den Donauraum und Mitteleuropa und der Stadtgemeinde Raabs an der Thaya am 10. November 2016 im Lindenhof). Oberndorf bei Raabs an der Thaya.

       Einbegleitung durch den SKÖTH-Vorsitzenden (= Einbegleitung der 6. Österreichisch-Tschechischen Historikertage zum Thema "Vom 20. Jahrhundert ins neue Jahrtausend. Österreich und die Tschechoslowakei/Tschechien 1986–2016" der Waldviertel Akademie in Kooperation mit der Ständigen Konferenz österreichischer und tschechischer Historiker zum gemeinsamen kulturellen Erbe (SKÖTH), dem Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung (INZ) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), dem Institut für Internationale Studien der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Karlsuniversität Prag, dem Ludwig Boltzmann-Institut für Kriegsfolgen-Forschung, Graz – Wien – Raabs an der Thaya und dem Institut für den Donauraum und Mitteleuropa am 10. November 2016 im Lindenhof). Oberndorf bei Raabs an der Thaya.

       Kinder- und Jugendliteratur-Forschung auf dem Weg zu Open Science (= Statements im Rahmen der Podiumsdiskussion anlässlich des 70. Geburtstags von Univ.-Doz. Dr. Ernst Seibert zum Thema "Kinder- und Jugendliteratur-Forschung auf dem Weg zu Open Science. Studia humanitatis – Geisteswissenschaften – Digital Humanities" am 24. Oktober 2016 im Erika-Weinzierl-Saal der Universität Wien). Wien.

       Chair und Moderation der Diskussionen der Abendsektion bei der 3. Jahrestagung des Forschungszentrums Deutsch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa (FZ DiMOS) am 29. September 2016 in R005 der Universtität Regensburg. Regensburg.

       Chair und Moderation der Diskussion zum Plenarvortrag von Rita Franceschini „Mehrsprachigkeitsforschung – noch immer zeitgemäß?“ im Rahmen der Konferenz "Deutsch in Österreich und andere plurizentrische Kontexte. Variation – Kontakt – Perzpetion" am 7. Juli 2016 im Apothekertrakt des Schlosses Schönbrunn). Wien.

       Chair und Moderation der Diskussionen im Nachmittagsblock „Sprachkontakt / Language Contact“ im Rahmen der Konferenz "Deutsch in Österreich und andere plurizentrische Kontexte. Variation – Kontakt – Perzpetion" am 7. Juli 2016 im Apothekertrakt des Schlosses Schönbrunn). Wien.

       Deutsch in Österreich. Variation – Kontakt – Perzeption (= Round-Table-Diskussion moderiert von Stefan Gehrer, ORF, gemeinsam mit Gerhard Budin, Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien, Stephan Elspaß, Fachbereich für Germanistik der Universität Salzburg, Alexandra N. Lenz, Institut für Germanistik der Universität Wien und Arne Ziegler, Institut für Germanistik der Universität Graz, im Rahmen der feierlichen Auftaktveranstaltung des gleichnamigen Spezialforschungsbereichs am Donnerstag, 14. Jänner 2016 im Großen Festsaal der Universität Wien, Universitätsring 1). Wien.

2015

       Worte zum Anlass (= Einführung zum Festakt des "Anniversarium Bohemicum" aus Anlass von 240 Jahren Bohemistik an der Universität Wien am 14. Oktober 2015 in der Botschaft der Tschechischen Republik in Österreich). Wien.

       Moderation des "Anniversarium Bohemicum" aus Anlass von 240 Jahren Bohemistik an der Universität Wien am 14. Oktober 2015 im Tschechischen Zentrum Wien sowie an der Botschaft der Tschechischen Republik in Österreich. Wien.

       Worte des österreichischen Ko-Vorsitzenden der Ständigen Konferenz österreichischer und tschechischer Historiker zum gemeinsamen kulturellen Erbe (= Einbegleitung im Rahmen der ersten Veranstaltung aus der Vortrags- und Diskussionreihe "Gemeinsames Österreichisch-Tschechisches Geschichtsbuch Vom „langen 19. Jahrhundert“ bis zum Ende der 1. Republik" des Instituts für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung (INZ) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) am 13. Oktober 2015 im Tschechischen Zentrum Wien). Wien.

       Vorstellung der Arbeit der Ständigen Konferenz österreichischer und tschechischer Historiker zum gemeinsamen kulturellen Erbe und des gemeinsamen Österreichisch-tschechischen Geschichtsbuchs II (= Einbegleitung der öffentlichen Abendveranstaltung der SKÖTH zum Thema "Religionen in Österreich und Tschechien seit dem Fall des Eisernen Vorhangs – Rollen, Werte, Strategien" am 24. September 2015 im Vergeinersaal des Salzhofes in Freistadt, Oberösterreich). Freistadt.

       Vorstellung der Arbeit der Ständigen Konferenz österreichischer und tschechischer Historiker zum gemeinsamen kulturellen Erbe und des gemeinsamen Österreichisch-tschechischen Geschichtsbuchs I (= Einbegleitung der internationalen Konferenz der SKÖTH zum Thema "Religiöse Kulturen in Österreich und in der Tschechoslowakei / Tschechien im 20. Jahrhundert – Kirchen, Religionen und Moderne in gegenseitigen Verflechtungen und Wahrnehmungen" am 24. September 2015 im Vergeinersaal des Salzhofes in Freistadt, Oberösterreich). Freistadt.

2014

       Moderation von Teil II der Sektion "Knìží jako spisovatelé historie, zvl. historie vzdìlanosti v èeských zemích v 18. století" beim internationalen Kolloquium "Uèené Èechy a Morava a historia litteraria v 18. a na poèátku 19. století" am 20. November 2014 im Sitzungssaal der Akademieeinrichtungen im dritten Stock des Gebäudes Na Florenci 3, Prag 1. Praha.

       Moderation des "Bohemistický kroužek" am 5. November 2014 im Seminarraum 6 des Instituts für Slawistik (Campus der Universität Wien, Hof 3, Spitalgasse 2-4, 1090 Wien). Wien.

       Moderation von Sektion VI bei der internationalen Konferenz "Der literarische Transfer zwischen den slawischen Kulturen und dem deutschsprachigen Raum im Zeitalter der Weltliteratur (1770-1850) ‘Andere Bienen’" am 5. November 2014 im Marmorsaal der Tschechischen Botschaft (Penzinger Straße 11-13, 1140 Wien). Wien.

       Zukunft der Masterstudien & inneruniversitäre Durchlässigkeit (= Statements im Rahmen der gleichnamigen Podiumsdiskussion am Tag der Lehre 2014 am 4. Juni 2014 im Kleinen Festsaal der Universität Wien). Wien.

2013

       So nah – so fern. Verbindendes und Trennendes in der österreichischen und tschechischen Gesellschaft (= Statements im Rahmen der Podiumsdiskussion "So nah – so fern. Die österreichische und tschechische Gesellschaft seit 1945" im Anschluss an das Juni-Workshop des österreichischen Teils der Ständigen Konferenz österreichischer und tschechischer Historiker zum gemeinsamen kulturellen Erbe (SKÖTH) am 11. Juni 2013 im Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien). Wien.

       LehrerInnenbildung NEU (= Statements im Rahmen der Podiumsdiskussion aus Anlass des gemeinsamen "Forums LehrerInnenausbildung" der ProfessorInnen- und Mittelbaukurie der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät am 29. Mai 2013 im Elise-Richter-Saal der Universität Wien). Wien.

2012

       Moderation der Veranstaltung "Hunger ist der beste Koch / Hlad je nejlepší kuchaø samt Präsentation der Bücher Miscellanea Vindobonensia Bohemica und Idiomatische Redewendungen, Sprichwörter und Begriffe der Gegenwartssprache in Österreich und der Tschechischen Republik am 5. Juni 2012 im Tschechischen Zentrum Wien. Wien.

       LehrerInnenbildung an der Universität Wien – Iststand und Ausblick (= Bericht aus der Steuerungsgruppe Lehramt im Rahmen der Reihe "Wissen teilen 2012" des Fachdidaktischen Zentrums Sprachlehr- und -lernforschung am 16. Mai 2012 im Seminarraum 6 des Instituts für Slawistik). Wien.

       Moderation des II. Blocks "1939 – 1945" der Konferenz "Die Tschechoslowakei und Österreich 1933/38 – 1948/49", organisiert von der Ständigen Konferenz österreichischer und tschechischer Historiker zum gemeinsamen kulturellen Erbe und dem Masarykùv ústav a Archiv AV ÈR, v. v. i. am 26. April 2012 in der Vila Lanna, V Sadech 1, 160 00 Praha 6. Praha.

2010

       Vorstellung der Ständigen Konferenz österreichischer und tschechischer Historiker zum gemeinsamen kulturellen Erbe (gemeinsam mit Miroslav Kunštát) (= Vorstellung im Rahmen der Eröffnung und Einführung der 4. österreichisch-tschechischen Historikertage zum Thema "Die Husák- und die Kreisky-Jahre" am 18. November 2010 im Schloss Waidhofen an der Thaya). Waidhofen an der Thaya.

       Welcome Address for the 2nd Young Scientists Forum on Central and South East Europe (October 28-30, 2010) about "Cultural Changes in Central and South East Europe after 1989" am 28. Oktober 2010 in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Dr. Ignaz Seipel-Platz 2, 1010 Wien). Wien.

       Moderation der Festveranstaltung "235 Jahre Bohemistik an der Universität Wien. In Erinnerung an den 200. Todestag von J. V. Zlobický" am 14. und 15. Oktober 2010 in der Aula des Universitätscampus, im Tschechischen Zentrum Wien sowie im Seminarraum 1 des Instituts für Slawistik der Universität Wien.

2006

       Die Bedeutung der universitären FremdsprachenlehrerInnenausbildung heute und morgen (= Statements im Rahmen der Podiumsdiskussion der gleichnamigen Veranstaltung des Sprachenzentrums am 17. Oktober 2006 im Kleinen Festsaal der Universität Wien). Wien.

       Pressegespräch Tschechien vor den Parlamentswahlen (= Moderation der Veranstaltung des IDM, des Renner Instituts und der Politischen Akademie mit Herrn PhDr. Zdenìk Zboøil, PhD. am Mittwoch, den 17. Mai 2006, 10:00-11:30 Uhr, Löwel-Zimmer, Café Landtmann). Wien.

       Leben und Werk des tschechischen Literaturwissenschaftlers PhDr. Václav Petrbok, PhD (= Einleitung zu einem Vortrag von PhDr. Václav Petrbok, PhD mit Buchpräsentation für das Institut "Österreichisches Biographisches Lexikon und biographische Dokumentation" der Österreichischen Akademie der Wissenschaften am 25. April 2006 im Museumszimmer der Österreichischen Akademie der Wissenschaften). Wien.

       Moderation der akademischen Feier in Gedenken an Herrn O. Prof. Dr. Dr. h. c. Sergej S. Averintsev (1937-2004) mit Präsentation der Gedenkschrift Wort – Geist – Kultur. Gedenkschrift für Sergej S. Averincev. Hrsg. von J. Besters-Dilger, H. Miklas, G. Neweklowsky & F. B. Poljakov. Frankfurt am Main (Peter Lang) 2006 am 25. Jänner 2006 im SeR. 1 des Instituts für Slawistik. Wien.

2005

       Moderation der Festveranstaltung "230 Jahre Bohemistik an der Universität Wien" samt Kurzpräsentation eigener Publikationen am 5. Oktober 2005 im Tschechischen Zentrum Wien I., Herrengasse 14.

 

responsa responsionesque   ·   Rezeption in Fachwelt und Öffentlichkeit

coniungar   ·   Links

 


© SMN, mutatio novissima: 8. 7. 2017 – 23:41

domi