informationes       Stefan Michael Newerkla     cv


Institut für Slawistik der Universität Wien · Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät

Campus der Universität Wien, Hof 3, Spitalgasse 2-4, A-1090 Wien, Austria

Telefon (Sekretariat): ++43-1-4277-42801, ++43-1-4277-42802

Sprechstunden: nach Vereinbarung

curriculum vitae   ·   Lebenslauf

opera publicata   ·   Publikationen

orationes   ·   Vorträge

 

 

Univ.-Prof. Mag. Dr. Stefan Michael Newerkla

Universitätsprofessor für Westslawische Sprachwissenschaft

 

2017

•       Die österreichisch-tschechischen Beziehungen. Rückblick und Ausblick (= Vortrag bei der Pro Scientia Sommerakademie 2017, Klášter Teplá | Stift Tepl am 9. September 2017 im Modrý sál / Blauen Saal der Hroznatova akademie). Teplá.

•       Multilingualism in the Habsburg Monarchy during the 18th Century (A IX ac) (= Vortrag bei der 9th Summer Academy on the History of the Jews in the Holy Roman Empire and its Successor States, Vienna and Baden, July 17–31, 2017, zum Thema "Jews and Jewish Communities in Public Ecclesiastical Law" am 21. Juli 2017 in der Sky Lounge des Juridicums, Schottenbastei 10-16, 1010 Wien). Wien.

•       Task Cluster C. Contact (= Präsentation von PP05 und PP06 des SFB "Deutsch in Österreich" bei den SFB-Days 2017 am 13. Juli 2017 im Übungsraum Ü2 des Instituts für Germanistik der Universität Wien). Wien.

•       Mittel-, Ost- und Südosteuropa als Sprachareal (= Festrede bei der feierlichen Präsentationsveranstaltung des Forschungszentrums Deutsch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa | FZ DiMOS am 28. Juni 2017 im H24 des Vielberth-Gebäudes der Universität Regensburg). Regensburg.

•       Austrian-Czech Relations. Some remarks from the viewpoint of historical sociolinguistics (= Vortrag im Rahmen des Aktionsprojektes P78p9 "CZ-AT: Grenzen – Kooperationen – Partnerschaften – am Beispiel des Wandels in Wirtschaft, Wissenschaft und Alltagskultur / CZ-AT: Hranice – spolupráce – partnerství – na pøíkladu zmìn v ekonomice, vìdì a každodenní kultuøe", geleitet von Herrn Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Martin Heintel vom Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien sowie von Herrn doc. RNDr. Milan Jeøábek, Ph.D. vom Geografický ústav der Masaryk-Universität am 1. Juni 2017 im Vortragssaal des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa, Hahngasse 6/1/24, 1090 Wien). Wien.

•       IDM – Institut für den Donauraum und Mitteleuropa. Institute for the Danube Region and Central Europe (= Präsentation im Rahmen des Aktionsprojektes P78p9 "CZ-AT: Grenzen – Kooperationen – Partnerschaften – am Beispiel des Wandels in Wirtschaft, Wissenschaft und Alltagskultur / CZ-AT: Hranice – spolupráce – partnerství – na pøíkladu zmìn v ekonomice, vìdì a každodenní kultuøe", geleitet von Herrn Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Martin Heintel vom Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien sowie von Herrn doc. RNDr. Milan Jeøábek, Ph.D. vom Geografický ústav der Masaryk-Universität am 1. Juni 2017 im Vortragssaal des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa, Hahngasse 6/1/24, 1090 Wien). Wien.

•       Abiens et manens (= Festrede zur Feier für Prof. Mag. Hana Sodeyfi aus Anlass ihres bevorstehenden Übertritts in den Ruhestand am 31. Mai 2017 im Seminarraum 1 des Instituts für Slawistik der Universität Wien). Wien.

•       Vliv nìmèiny na èeštinu v historickém pohledu (= Gastvortrag im Rahmen des DoktorandInnen-Seminars von Herrn doc. Mgr. Pavel Kosek, Ph.D. vom Ústav èeského jazyka Filozofické fakulty Masarykovy univerzity am 11. 4. 2017 in Raum M01 des Instituts für tschechische Sprache der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität, Fakultätsgebäude M, Joštova 220/13, 662 43 Brno). Brno.

•       Tschechisch-deutscher Sprachkontakt im Wiener Raum unter besonderer Berücksichtigung des Böhmakelns (= Gastvortrag im Rahmen der 070264 VO Ringvorlesung zur tschechischen Geschichte von Univ.-Prof. Dr. Philipp Ther, MA, betreut von Mojmír Stránský, MA, in Kooperation mit der Botschaft der Tschechischen Republik in Wien und der Ständigen Konferenz österreichischer und tschechischer Historiker zum gemeinsamen kulturellen Erbe (SKÖTH) sowie mit Unterstützung des FWF organisiert am 3. April 2017 im Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte am Campus der Universität Wien, Hof 3, Spitalgasse 2-4, 1090 Wien). Wien.

•       Städte im Dialog: Wien und Bratislava. Sprachliche und kulturelle Gemeinsamkeiten im Herzen Europas (= Wiener Vorlesung am 29. März 2017, koordiniert von Univ.-Prof. Dr. Hubert Christian Ehalt, Kulturabteilung der Stadt Wien, im Österreichischen Kulturforum | Rakúske kultúrne fórum Bratislava, Hodžovo námestie 1A, 811 06 Bratislava). Bratislava.

2016

•       Kultur- und Sprachkontaktareale im östlichen Mitteleuropa (= Vorlesung im Rahmen der Ringvorlesung 070276 VO "Einführung in die interdisziplinären Osteuropastudien" des Masterstudiums "Interdisziplinäre Osteuropastudien" der Universität Wien im Wintersemester 2016, organisiert von Peter Jordan unter Mitwirkung von Christoph Augustynowicz, Gero Fischer, Kerstin Susanne Jobst, Stefan-Michael Newerkla, Fedor B. Poljakov und Oliver Schmitt, am 16. Dezember 2016 im Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte am Campus der Universität Wien, Hof 3, Spitalgasse 2-4, 1090 Wien). Wien.

•       Der Spezialforschungsbereich „Deutsch in Österreich“ und seine slawistischen Teilprojekte (= Vortrag bei der Verbandstagung des Österreichischen Slawistenverbandes am 25. November 2016 im HS 3.409, FB Slawistik, Unipark Nonntal, Erzabt-Klotzstraße 1, 5020 Salzburg). Salzburg.

•       Fortschrittsbericht und Ausblick (= Vortrag gemeinsam mit Martina Schmidinger und Agnes Kim beim 1. SFB-Day des Spezialforschungsbereichs "Deutsch in Österreich" am 19. Oktober 2016 im Festsaal des Meerscheinschlössls in Graz-Geidorf). Graz.

•       Wie toleranzintendierte Sprachengesetze zur nationalen Segregation führten. Die Aushöhlung des deutschen Schulwesens in Plzeò / Pilsen im langen 19. Jahrhundert (= Vortrag bei der 3. Jahrestagung des Forschungszentrums Deutsch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa (FZ DiMOS) am 30. September 2016 in Hörsaal 11 der Universität Regensburg). Regensburg.

•       Die Einstellung von böhmischen Adeligen Damen des 17. Jahrhunderts zur Mehrsprachigkeit anhand ihrer sprachlichen Selbstzeugnisse als Beitrag zur Mentalitätsgeschichte der Frühen Neuzeit (= Vortrag im Rahmen des 3. Workshops "Historische Aspekte der Mehrsprachigkeit – Aspetti storici del multilinguismo" zum Thema "Ego-Dokumente" organisiert am Kompetenzzentrum Sprachen – Centro di Competenza Lingue der Freien Universität Bozen – Libera Università di Bolzano von Frau Direktor Prof. Dr. Rita Franceschini unter Mitarbeit von Herrn Prof. Dr. Matthias Hüning, Freie Universität Berlin, am 28. September 2016 in Raum F 003 der Freien Universität Bozen – Libera Università di Bolzano). Bozen – Bolzano.

•       Sprachkontakt in aller Munde. Pischinger, Buchteln und andere österreichische Schmankerl(n) (= Festvortrag anlässlich des 60. Geburtstags von Prof. Dr. Tilman Berger am 15. Juli 2016 im Hörsaal 027 des Brechtbaus der Universität Tübingen). Tübingen.

•       PP05: German in the context of the other languages in the Habsburg State (19th century) and the Second Austrian Republic (= Posterpräsentation gemeinsam mit Martina Schmidinger im Rahmen der Konferenz "Deutsch in Österreich und andere plurizentrische Kontexte. Variation – Kontakt – Perzpetion" am 7. Juli 2016 im Apothekertrakt des Schlosses Schönbrunn). Wien.

•       PP06: German and Slavic Languages in Austria: Aspects of Language Contact (= Posterpräsentation gemeinsam mit Agnes Kim im Rahmen der Konferenz "Deutsch in Österreich und andere plurizentrische Kontexte. Variation – Kontakt – Perzpetion" am 7. Juli 2016 im Apothekertrakt des Schlosses Schönbrunn). Wien.

•       Der Spezialforschungsbereich "Deutsch in Österreich" und seine slawistischen Teilprojekte (= Vortrag im Linguistikzirkel des Departments für Fremdsprachliche Wirtschaftskommunikation der Wirtschaftsuniversität Wien am 8. März 2016 im Besprechungsraum D2.2.228, Gebäude D2, Eingang D, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien). Wien.

•       Mehrsprachigkeit im böhmischen Schulwesen im langen 19. Jahrhundert am Beispiel von Pilsen (= Vortrag bei der Tagung "MehrSpracheN" an der Ludwig-Maximilians-Universität München am 19. Februar 2016 im Panel V "MehrSpracheN im Wandel der Zeit" unter der Leitung von Jürgen Joachimsthaler und Wendelin Sroka im Seminarraum169, Oettingenstraße 67, 80538 München). München.

2015

•       Kultur- und Sprachkontaktareale im östlichen Mitteleuropa (= Vorlesung im Rahmen der Ringvorlesung 070326 VO "Einführung in die interdisziplinären Osteuropastudien" des Masterstudiums "Interdisziplinäre Osteuropastudien" der Universität Wien im Wintersemester 2015, organisiert von Dieter Segert unter Mitwirkung von Christoph Augustynowicz, Gero Fischer, Peter Jordan, Stefan-Michael Newerkla, Oliver Schmitt, Peter Schweitzer und Philipp Ther, am 11. Dezember 2015 im Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte am Campus der Universität Wien, Hof 3, Spitalgasse 2-4, 1090 Wien). Wien.

•       Von „Am dam des“ bis zu den „Sieben Zwetschken“: Sprach- und Kulturkontakte in Europas Mitte (= Vortrag beim Festakt des "Anniversarium Bohemicum" aus Anlass von 240 Jahren Bohemistik an der Universität Wien am 14. Oktober 2015 in der Botschaft der Tschechischen Republik in Österreich). Wien.

•       Lehrende der Wiener Bohemistik stellen ihre Lehrinhalte bzw. Publikationen vor (= Präsentation meiner sechs in den letzten fünf Jahren veröffentlichten Bücher beim "Anniversarium Bohemicum" aus Anlass von 240 Jahren Bohemistik an der Universität Wien am 14. Oktober 2015 im Tschechischen Zentrum Wien). Wien.

•       Geschichte und Gegenwart der Wiener Bohemistik (= Vortrag beim "Anniversarium Bohemicum" aus Anlass von 240 Jahren Bohemistik an der Universität Wien am 14. Oktober 2015 im Tschechischen Zentrum Wien). Wien.

•       „Laut dieser Nota sollen die französische, wällische, spanische, und englische, die böhmische, pohlnische und ungarische Sprache nach einer nützlichen und weniger umschweifenden Lehrart gebrauchet werden können“ – Institutionalisiertes Fremdsprachenlehren und -lernen im Wien der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts (= Vortrag in Sektion 3 "Geschichte des Fremdsprachenlehrens", Leitung: Friederike Klippel und Ulrike Eder, beim 26. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung zum Thema "Sprachen Lehren" vom 30. 9. bis 3. 10. 2015 an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg am 1. Oktober 2015 in Raum 1.210 der PH Ludwigsburg). Ludwigsburg.

•       Mehrsprachigkeit im Herzen Europas – Prag im 14. Jahrhundert (= Vortrag beim internationalen Symposium "Europa Linguarum 1365. Europa der Sprachen 1365 / Languages of Europe 1365" am Freitag, dem 18. September 2015 im Unterrichtsraum des Instituts für Anglistik und Amerikanistik der Universität Wien). Wien.

•       Mehrsprachigkeit im Königreich Böhmen vom Mittelalter bis in die Neuzeit (= Vortrag bei der 7. Sommerakademie des Forschungsclusters "Jüdisches Hl. Röm. Reich – Jüdische Geschichte als Geschichte von Zwischenräumen eines polyzentrischen politischen, rechtlichen und sozialen Systems" zum Thema "Juden im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation als multinationalem, multilingualem und multireligiösem Imperium" vom 8. bis 21. August 2015 in Schwabach, Fulda und Rauischholzhausen am Mittwoch, den 19. August 2015 im Vortragssaal auf Schloss Rauischholzhausen). Rauischholzhausen.

•       Význam kontrastivní analýzy èeštiny a rakouských variet nìmèiny pro výuku èeštiny jako cizího jazyka (= Vortrag im Rahmen des wissenschaftlichen Tandemprojekts Nr. 72p11 unter Einbeziehung von Studierenden dreier Universitäten, und zwar der Universität Wien, der Karlsuniversität Prag und der Universität Ostrava, zum Thema "Fremdsprachendidaktik Deutsch/Tschechisch derzeit und retrospektiv anlässlich des 650-Jahr-Jubiläums der Universität Wien, gefördert von der Wissenschafts- und Erziehungskooperation AKTION Österreich – Tschechische Republik am Mittwoch, den 15. April 2015 im Seminarraum 6 des Instituts für Slawistik der Universität Wien). Wien.

•       Toulka pøíspìvky vídeòských uèitelù èeštiny k národnímu obrození (= Vortrag im Rahmen des wissenschaftlichen Tandemprojekts Nr. 72p11 unter Einbeziehung von Studierenden dreier Universitäten, und zwar der Universität Wien, der Karlsuniversität Prag und der Universität Ostrava, zum Thema "Fremdsprachendidaktik Deutsch/Tschechisch derzeit und retrospektiv anlässlich des 650-Jahr-Jubiläums der Universität Wien, gefördert von der Wissenschafts- und Erziehungskooperation AKTION Österreich – Tschechische Republik am Dienstag, den 14. April 2015 im Seminarraum 7 des Instituts für Slawistik der Universität Wien). Wien.

•       PP06 - "German and Slavic Languages in Austria: Aspects of Language Contact" (Project presentation im Rahmen des Review Hearing für das Special Research Programme (SFB) F 60-G23 "German in Austria (DiÖ). Variation – Contact – Perception" am 23. Februar 2015 im Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF), Haus der Forschung, Sensengasse 1, Wien IX). Wien.

•       PP05 - "German in the context of the other languages in the Habsburg State" (Project presentation im Rahmen des Review Hearing für das Special Research Programme (SFB) F 60-G23 "German in Austria (DiÖ). Variation – Contact – Perception" am 23. Februar 2015 im Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF), Haus der Forschung, Sensengasse 1, Wien IX). Wien.

•       PP06 "German and Slavic Languages in Austria: Aspects of Language Contact" (Projektpräsentation bei der Generalprobe zum SFB-Hearing: "German in Austria. Variation – Contact – Perception" am 7. Februar 2015 im Übungsraum 1 des Instituts für Germanistik der Universität Wien). Wien.

•       PP05 "German in the context of the other languages in the Habsburg State" (Projektpräsentation bei der Generalprobe zum SFB-Hearing: "German in Austria. Variation – Contact – Perception" am 7. Februar 2015 im Übungsraum 1 des Instituts für Germanistik der Universität Wien). Wien.

•       Diglossie im böhmischen Schulwesen im langen 19. Jahrhundert am Beispiel von Pilsen – Die toleranzintendierte Sprachgesetzgebung der Habsburger und ihre Folgen (= Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz "Mehrheiten ↔ Minderheiten: Sprachlich-kulturelle Identitäten der Slavia im Wandel der Zeit" am 16. Jänner 2015 in Seminarraum 6 des Instituts für Slawistik der Universität Wien). Wien.

2014

•       Erscheinungsformen und Auswirkungen von verdeckter Mehrsprachigkeit im deutsch-tschechischen Kontaktbereich (= Vortrag im Rahmen des 2. Workshops "Historische Aspekte der Mehrsprachigkeit – Aspetti storici del multilinguismo" zum Thema "Verdeckte Mehrsprachigkeit" organisiert am Kompetenzzentrum Sprachen – Centro di Competenza Lingue der Freien Universität Bozen – Libera Università di Bolzano von Frau Direktor Prof. Dr. Rita Franceschini unter Mitarbeit von Herrn Prof. Dr. Matthias Hüning, Freie Universität Berlin, am 12. Dezember 2014 in Raum F 003 der Freien Universität Bozen – Libera Università di Bolzano). Bozen – Bolzano.

•       Jan Nepomuk Alois Hanke z Hankenštejna a jeho úvahy o nutnosti, užiteènosti a pøednostech bohemistické katedry ve Vídni (= Vortrag beim internationalen Kolloquium "Uèené Èechy a Morava a historia litteraria v 18. a na poèátku 19. století" am 21. November 2014 im Sitzungssaal der Akademieeinrichtungen im dritten Stock des Gebäudes Na Florenci 3, Prag 1). Praha.

•       Autor všeslovanskej gramatiky, štajerský Èech Maximilián Václav Šimek (1748 – 1798) a jeho názory na slovenèinu (= Vortrag bei der Slowakischen Sprachwissenschaftlichen Gesellschaft des nach ¼udovít Štúr benannten Sprachwissenschaftlichen Instituts der Slowakischen Akademie der Wissenschaften / Slovenská jazykovedná spoloènos pri Jazykovednom ústave ¼udovíta Štúra Slovenskej akadémie vied am 11. November 2014 im Großen Sitzungssaal des Jazykovedný ústav ¼udovíta Štúra Slovenskej akadémie vied, Panská 26). Bratislava.

•       Bahnbrecher der wissenschaftlichen Slawistik: der steirische Bierbrauersohn Maximilian Schimek (1748-98) (= Vortrag bei der Verbandstagung des Österreichischen Slawistenverbandes 2014 am 7. November 2014 im Mehrzwecksaal des Instituts für Slawistik der Universität Graz, Merangasse 70, 8010 Graz). Graz.

•       Maximilian Schimek. Vorläufer der wissenschaftlichen Slawistik (= Vortrag und Buchpräsentation beim "Bohemistický kroužek" am 5. November 2014 im Seminarraum 6 des Instituts für Slawistik am Campus der Universität Wien, Hof 3, Spitalgasse 2-4, 1090 Wien). Wien.

•       Kontaktareale in Mitteleuropa am Beispiel Altösterreich (= Plenarvortrag zur Eröffnung des Forschungszentrums Deutsch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa (FZ DiMOS) im Rahmen der internationalen Konferenz "Mehrsprachigkeit in Mittel-, Ost- und Südosteuropa – Gewachsene Vielfalt oder belastendes Erbe der Vergangenheit" am 2. Oktober 2014 in Hörsaal H 26 des Vielberth-Gebäudes der Universität Regensburg). Regensburg.

•       Grundfragen der Lehnwortforschung anhand von Beispielen aus dem Kontaktbereich Deutsch, Tschechisch und Slowakisch (= Vortrag im Rahmen des internationalen Workshops "Lehnwörter im Slawischen: Empirische und crosslinguistische Perspektiven", organisiert von Emmerich Kelih und Jürgen Fuchsbauer, am 25. September 2014 im Seminarraum 1 des Instituts für Slawistik der Universität Wien am Campus der Universität Wien, Hof 3, Spitalgasse 2-4, 1090 Wien). Wien.

•       Kontaktareale in Mitteleuropa am Beispiel Altösterreich (= Gastvortrag an der Universität Regensburg im Rahmen der Vorlesung von Prof. Dr. Marek Nekula "36304 Deutsch-tschechischer Sprachkontakt" am 30. Juni 2014 in Hörsaal H 48 (Chemie) der Universität Regensburg). Regensburg.

•       Maximilián Šimek (1748–1798) a jeho dílo (= Vortrag im Rahmen der Vorlesungen des Jazykovìdné sdružení Èeské republiky, poboèka Brno unter dem Vorsitz von PhDr. Ondøej Šefèík, Ph.D. sowie für Ph.D.-Studierende des Faches "Textová pøíprava I (CJDX13)" bei prof. PhDr. Petr Karlík, CSc. und Mgr. Markéta Ziková, Ph.D. vom Ústav èeského jazyka Filozofické fakulty Masarykovy univerzity im Rahmen der vom Evropský sociální fond v Èeské republice, dem Ministerstvo školství, tìlovýchovy a mládeže, dem Operaèní program Vzdìlávání pro konkurenceschopnost und der Masarykova Univerzita finanzierten Exzellenzinitiative "Filozofická fakulta jako pracoviště excelentního vzdělávání: Komplexní inovace studijních oborů a programů na FF MU s ohledem na požadavky znalostní ekonomiky (FIFA) / Faculty of Arts as Centre of Excellence in Education: Complex Innovation of Study Programmes and Fields at FF MU with Regard to the Requirements of the Knowledge Economy (FIFA)" am 16. April 2014 im Sitzungssaal des Dekanats der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität, Arna Nováka 1, 602 00 Brno). Brno.

•       Habsburské jazykové zákony a diglosie v èeském školství v tzv. dlouhém 19. století (= Vortrag für Mgr.-Studierende des Faches "Barokní èeština (CJBA47)" bei doc. Mgr. Pavel Kosek, Ph.D. vom Ústav èeského jazyka Filozofické fakulty Masarykovy univerzity im Rahmen der vom Evropský sociální fond v Èeské republice, dem Ministerstvo školství, tìlovýchovy a mládeže, dem Operaèní program Vzdìlávání pro konkurenceschopnost und der Masarykova Univerzita finanzierten Exzellenzinitiative "Filozofická fakulta jako pracoviště excelentního vzdělávání: Komplexní inovace studijních oborů a programů na FF MU s ohledem na požadavky znalostní ekonomiky (FIFA) / Faculty of Arts as Centre of Excellence in Education: Complex Innovation of Study Programmes and Fields at FF MU with Regard to the Requirements of the Knowledge Economy (FIFA)" am 16. April 2014 im Hörsaal U23 des Instituts für tschechische Sprache der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität, areál Údolní 53, budova U1, podlaží 1, Úvoz 33, 602 00 Brno). Brno.

•       Areály jazykového a kulturního kontaktu ve støední Evropì se zøetelem na èesko-rakouské styèné body (= Vortrag für Bc.-Studierende des Faches "Úvod do staroslovìnštiny a slavistiky pro bohemisty II (CJA005)" bei Mgr. Olga Navrátilová vom Ústav èeského jazyka Filozofické fakulty Masarykovy univerzity im Rahmen der vom Evropský sociální fond v Èeské republice, dem Ministerstvo školství, tìlovýchovy a mládeže, dem Operaèní program Vzdìlávání pro konkurenceschopnost und der Masarykova Univerzita finanzierten Exzellenzinitiative "Filozofická fakulta jako pracoviště excelentního vzdělávání: Komplexní inovace studijních oborů a programů na FF MU s ohledem na požadavky znalostní ekonomiky (FIFA) / Faculty of Arts as Centre of Excellence in Education: Complex Innovation of Study Programmes and Fields at FF MU with Regard to the Requirements of the Knowledge Economy (FIFA)" am 16. April 2014 im Hörsaal U34 des Instituts für tschechische Sprache der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität, areál Údolní 53, budova U1, podlaží 1, Úvoz 33, 602 00 Brno). Brno.

•       The Surviving Corporate Heritage of the Late Habsburg Monarchy – Linguistic and Cultural Aspects (= Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz "Urban Space and Multilingualism in the Late Habsburg Empire", organisiert von Carl Bethke vom Institut für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde der Eberhard Karls Universität Tübingen, Markian Prokopovych vom Institut für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien und Tamara Scheer vom Ludwig Boltzmann-Institut für Historische Sozialwissenschaft, am 14. März 2014 im Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien am Campus der Universität Wien, Hof 3, Spitalgasse 2-4, 1090 Wien). Wien.

2013

•       Vztahy civilního a vojenského jazyka z hlediska univerzity [Die zivil-militärischen Sprachbeziehungen aus universitärer Sicht] (= Vortrag im Rahmen der Präsentation der tschechischen Übersetzung des Buches von ObstdhmfD Dr. Josef Ernst, MBA "Výuka èeštiny a èeská vojenská terminologie v rakouské armádì" [Die Geschichte des Tschechischunterrichts und der tschechischen Militärfachsprache im österreichischen Militär] am 8. November 2013 im Marmorsaal der Tschechischen Botschaft, Penzinger Straße 11-13, 1140 Wien). Wien.

•       In Memoriam Univ.-Prof. Dr. Rosita Schjerve-Rindler (= Würdigung im Rahmen der Gedenkfeier der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät am 5. November 2013 im Großen Festsaal der Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien). Wien.

•       Areály jazykového a kulturního kontaktu ve støední Evropì se zøetelem na èesko-rakouské styèné body (= Vortrag im Rahmen einer vom Operaèní program Praha – Adaptabilita │ Evropský sociální fond Praha & EU finanzierten Gastvortragsreihe des Ústav èeského jazyka a teorie komunikace Filozofické fakulty Univerzity Karlovy am 3. Oktober 2013 im Hörsaal Nr. 18 der Philosophischen Fakultät der Prager Karlsuniversität, námìstí Jana Palacha 2, 116 38 Praha 1). Praha.

•       Habsburské jazykové zákony a diglosie v èeském školství v tzv. dlouhém 19. století (= Vortrag im Rahmen einer vom Operaèní program Praha – Adaptabilita │ Evropský sociální fond Praha & EU finanzierten Gastvortragsreihe des Ústav èeského jazyka a teorie komunikace Filozofické fakulty Univerzity Karlovy am 2. Oktober 2013 im Hörsaal Nr. 18 der Philosophischen Fakultät der Prager Karlsuniversität, námìstí Jana Palacha 2, 116 38 Praha 1). Praha.

•       Poèátky vídeòské bohemistiky a jejího slavistického zamìøení: Maximilián Šimek (1748-1798) a jeho dílo (= Vortrag im Rahmen einer vom Operaèní program Praha – Adaptabilita │ Evropský sociální fond Praha & EU finanzierten Gastvortragsreihe des Ústav èeského jazyka a teorie komunikace Filozofické fakulty Univerzity Karlovy am 1. Oktober 2013 im Hörsaal Nr. 300 der Philosophischen Fakultät der Prager Karlsuniversität, námìstí Jana Palacha 2, 116 38 Praha 1). Praha.

•       The importance of contact linguistics for teaching Czech as a foreign language in Austria (= Vortrag im Rahmen des internationalen Workshops "Uèíme (se) cizí jazyky – Fremdsprachen lernen und lehren" am 17. Mai 2013 im Hörsaal Nr. 18 der Philosophischen Fakultät der Prager Karlsuniversität, námìstí Jana Palacha 2, 116 38 Praha 1). Praha.

•       Multilinguismus und sprachliche Konvergenzerscheinungen in der Habsburgermonarchie (= Vorlesung im Rahmen der Ringvorlesung Sprachwissenschaft "An Invitation to Linguistics" der Fachbereiche Linguistik, Slawistik, Romanistik, Anglistik und Germanistik an der Universität Salzburg im Sommersemester 2013 am 13. März 2013 im HS 3.409, FB Slawistik, Unipark Nonntal, Erzabt-Klotzstraße 1, 5020 Salzburg). Salzburg.

•       Výuka èeštiny v Rakousku v novém tisíciletí (= Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz "Èeština doma i ve svìtì. Výuka èeštiny v jednotlivých jazykových areálech v posledním desetiletí" aus Anlass des 10jährigen Bestehens der Asociace uèitelù èeštiny jako cizího jazyka und ihres 40. Treffens am 2. März 2013 im HUB Praha, Drtinova 557/10, 150 00 Praha 5 – Smíchov). Praha.

2012

•       Sprachkontaktareale in Zentraleuropa aus historisch-soziolinguistischer Perspektive (= Beitrag zum internationalen Workshop "Historische Aspekte der Mehrsprachigkeit – Aspetti storici del multilinguismo" organisiert am Kompetenzzentrum Sprachen – Centro di Competenza Lingue der Freien Universität Bozen – Libera Università di Bolzano von Frau Direktor Prof. Dr. Rita Franceschini unter Mitarbeit von Frau Univ.-Prof. Dr. Rosita Schjerve-Rindler, Universität Wien, und Herrn Prof. Dr. Matthias Hüning, Freie Universität Berlin, am 7. Dezember 2012 in Raum A 101 der Freien Universität Bozen – Libera Università di Bolzano). Bozen – Bolzano.

•       Multikulturalität und lexikalische Konvergenz – Gemeinsame Konversationismen in den Sprachen der ehemaligen Habsburgermonarchie (= Eröffnungsvortrag bei der polnisch-österreichischen wissenschaftlichen Tagung "Deutsch und die Umgangssprachen in der Habsburgermonarchie" am 15. November 2012 im Jan III Sobieski-Saal des Wissenschaftlichen Zentrums der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Boerhaavegasse 25, Wien III. – Landstraße). Wien.

•       Èeština a rakouské variety nìmèiny: Rozdíly, podobnosti a možné aplikace ve výuce jazyka (= Vorlesung im Rahmen des Vorlesungszyklus des Projekts "JARKO – Jazyková rozmanitost a komunikace / Language Diversity and Communication" – CZ.1.07/2.3.00/20.0061, organisiert von der Katedra germanistiky Filozofické fakulty Univerzity Palackého am 24. Oktober 2012 im Neuen Seminarraum des Lehrstuhls für Germanistik, Vordertrakt der Philosophischen Fakultät, 3. Stock). Olomouc.

•       Kultur- und Wissenstransfer in slawisch-deutschen Kontakträumen – Sprachwandel und Translation (= Key note beim Workshop "Sprache(n), Wissen und Translationsprozesse" an der Leibniz Graduate School for Cultures of Knowledge in Central European Transnational Contexts am 23. Mai 2012 im Vortragssaal des Herder-Instituts Marburg). Marburg.

•       Was macht ein Sprachwissenschaftler? (= Vortrag im Rahmen der Berufsorientierung der 3. Klassen des Wiedner Gymnasiums am 16. Februar 2012 im Klassenraum der 3A). Wien.

2011

•       Sprachkontaktareale in Mitteleuropa und das deutsch-tschechische Mikroareal in Ostösterreich (= Gastvortrag am Slavischen Seminar der Universität Tübingen am 1. Dezember 2011 in Hörsaal 009 des Brechtbaus der Universität Tübingen). Tübingen.

•       Èeština a rakouské variety nìmèiny: rozdíly, podobnosti a možné aplikace ve výuce jazyka (= Vorlesung im Rahmen des Vorlesungszyklus des Projekts "Inovace vzdìlávání v oboru èeština jako druhý jazyk" – CZ.1.07/2.2.00/07.0259, organisiert von der Katedra èeského jazyka a literatury Fakulty pøírodovìdnì-humanitní a pedagogické Technické univerzity v Liberci, am 11. Oktober 2011 im Hörsaal F 13, Husova 73, der Technischen Universität Liberec). Liberec.

•       Èeština ve Vídni na konci 18. století (= Vortrag im Rahmen der Sektion VIII – Sprachentwicklung der internationalen Konferenz "Èeština v pohledu synchronním a diachronním. Stoleté koøeny Ústavu pro jazyk èeský" zum 100-Jahr-Jubiläum der Gründung der tschechischen Wörterbuchkanzlei, der ursprünglichen Arbeitsstelle und zugleich des unmittelbaren Vorläufers des heutigen Instituts für tschechische Sprache der Tschechischen Akademie der Wissenschaften, am 3. Juni 2011 im Vortragssaal è. 205 des Hauptgebäudes der Tschechischen Akademie der Wissenschaften, Národní 3, Praha 1). Praha.

•       Slawische Lehnbeziehungen zum Deutschen (= Vortrag im Rahmen des 5. Jenaer Mai-Kolloquiums zum Thema "Schleichers Erben – 200 Jahre Forschung zum Baltischen und Slawischen", einer internationalen Tagung anlässlich des 190. Geburtstages von August Schleicher organisiert vom Lehrstuhl für Indogermanistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena, am 12. Mai 2011 in den Rosensälen am Fürstengraben der FSU Jena). Jena.

•       Was haben Döbling und Am Dam Des gemeinsam? Streiflichter auf das Tschechische in Wien. Mit Erudition und Sprachwitz gibt Univ.-Prof. Newerkla Einblick in Geschichte und Linguistik (= Vortrag im Rahmen der Reihe "Runder Tisch" am 16. März 2011 im Tschechischen Zentrum Wien). Wien.

•       Maximilianus Venceslaus Schimek – homo eruditus et politicus: Die Anfänge der wissenschaftlichen Slawistik zwischen allslawischer Grammatik, Hannaken, Religion der Russen, tschechischer Literatur, bosnischer Geschichte und einem österreichisch-russisch-türkischen Kriegsatlas (= Vortrag im Rahmen der Sitzung der Philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaft am 9. März 2011 im Sitzungssaal der ÖAW). Wien.

2010

•       Linguistic Consequences of Slavic migration to Vienna in the 19th and 20th centuries (= Vortrag im Rahmen des START-Projekts "1000 Jahre ukrainische Sprachgeschichte in Galizien" sowie der Kommission für Sprachkontakte des Internationalen Slawistikverbandes zum Thema "Slavic Languages in Migration" am 11. Dezember 2010 im Seminarraum 1 des Instituts für Slawistik der Universität Wien). Wien.

•       Leben und Schaffen des steirisch-tschechischen Slawisten Maximilian W. Schimek (= Vortrag im Rahmen der 1. Verbandstagung des Österreichischen Slawistenverbandes anlässlich des 100. Geburtstages von Alexander Issatschenko zum Thema "Wohin geht die österreichische Slawistik?" am 9. Dezember 2010 im Oman-Saal der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt). Klagenfurt/Celovec.

•       Kontinuität und Wandel in der Minderheitensituation – Tschechisch in Wien bis 1775 (= Vortrag im Rahmen des 5. Bohemicum Dresdense zum Thema "Tschechisch bis 1775 – historische Kontinuität oder Geschichte mit Sollbruchstellen?" am 12. November 2010 im HSZ/E05 des Hörsaalzentrums Bergstraße 64 der Technischen Universität Dresden). Dresden.

•       235 Jahre Bohemistik an der Universität Wien. Anfänge der Bohemistik in Wien (= Festvortrag im Rahmen der internationalen Konferenz "235 Jahre Bohemistik an der Universität Wien. In Erinnerung an den 200. Todestag von J. V. Zlobický" am 14. Oktober 2010 in der Aula am Campus der Universität Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1, Wien IX.). Wien.

•       Stopy vzájomného ovplyvòovania a prelínania jazykov a kultúr na východe Rakúska s osobitným zrete¾om na slovenèinu (= Plenarvortrag im Rahmen der internationalen Konferenz "Jazyk a komunikácia v súvislostiach III" am 8. September 2010 im Saal G 236 der Philosophischen Fakultät der Univerzita Komenského, Gondova 2, Bratislava). Bratislava.

•       Slowakisch am Institut für Slawistik der Universität Wien (= Vortrag im Rahmen der Vorstellung der Slowakistik des Instituts für Slawistik der Universität Wien "So schmeckt Slowakisch" am 17. Juni 2010 in der Villa Trebitsch, der Residenz des Botschafters der Slowakischen Republik in Österreich, Maxingstraße 20, Wien XIII.). Wien.

•       Teebutternationen, ihre Sprachen und Kulturen. Kontaktareale in Mitteleuropa (= Vortrag organisiert vom Rotary Club Wien-Hofburg am 29. April 2010 im Hotel de France, Schottenring 3, Wien I.). Wien.

•       Slawische Sprachspuren in der Alltagssprache Ostösterreichs (= Vortrag im Rahmen des Symposiums "Moderne Spracheinflüsse auf die burgenländische Alltagssprache", organisiert vom t[ui ]tsnatuits Hianzenverein, Burgenländisch-Hianzische Gesellschaft, Burgenländisches Dialektinstitut am 10. April 2010 im Haus der Volkskultur, 7432 Oberschützen). Oberschützen (Felsõlövõ, Gornje Šice).

•       Teebutternationen, ihre Sprachen und Kulturen. Kontaktareale in Mitteleuropa als Herausforderung für die Übersetzungstätigkeit (= Vortrag organisiert vom Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften am 4. März 2010 im Museumszimmer der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2, Wien I.). Wien.

•       Jazykové kontakty ve støední Evropì (= Vortrag organisiert vom Akademický spolek und Èeské srdce - ústøedí am 13. Februar 2010 in der Slovanská beseda, Drachengasse 3, Wien I.). Wien.

2009

•       Die Geschichte des Tschechischunterrichts und der tschechischen Militärfachsprache im österreichischen Militär (= Laudatio zum gleichnamigen Buch von Josef Ernst aus Anlass der Buchpräsentation und Verabschiedung des Deutschkurses "B" am 17. Dezember 2009 in der Sala Terrena der Landesverteidigungsakademie, AG Stiftgasse 2a, Wien VII.) Wien.

•       Historische Lexikologie und ihre Bedeutung für die Sprachkontaktforschung (= Vortrag im Rahmen der 37. Österreichischen Linguistiktagung organisiert vom Fachbereich Linguistik der Paris-Lodron-Universität Salzburg am 7. Dezember 2009 im Hs. 313, Akademiestraße 20, des Fachbereichs Germanistik der Universität Salzburg). Salzburg.

•       Slowakisch und Tschechisch – Nähe und Distanz. Norm und Kodifikation des Slowakischen in der Außensicht (= Vortrag im Rahmen des 4. Bohemicum Dresdense zum Thema "Tschechisch und Slowakisch – Nähe und Distanz" am 13. November 2009 im HSZ/403 des Hörsaalzentrums Bergstraße 64 der Technischen Universität Dresden). Dresden.

•       Geschichte des Tschechischunterrichts in Österreich im 263. Jahr seiner institutionellen Verankerung (= Vortrag im Rahmen des Aktionsprojektes 53p17 "Deutsch und Tschechisch: Muttersprache - Zweitsprache - Fremdsprache - Nachbarsprache - Minderheitensprache - zur Stellung im eigenen und Nachbarland" am 11. Mai 2009 im SeR. 1 des Instituts für Slawistik der Universität Wien). Wien.

•       Maximilian Wenzel Schimek - magni vir ingenii, magnaeque industriae,homo eruditus et politicus (= Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung "Litterae plurium linguarum et monumenta litteraria - Gelehrsamkeit, Literatur und literarische Denkmäler in lateinischer Sprache und den Nationalsprachen in der Habsburgermonarchie im 17.-19. Jahrhundert" am 20. März 2009 in der Vila Lanna, V Sadech 1, 160 00 Praha 6). Praha.

2008

•       Zwischen Spätbarock und Aufklärung: Maximilian Wenzel Schimek (1748-1798) und sein Werk (= Präsentation im Rahmen des III. Internationalen Pohl-Schimek-Kolloquiums am 6. Dezember 2008 im Vortragssaal des Slavistischen Seminars der Universität Tübingen). Tübingen.

•       Tschechisch und österreichische Varietäten des Deutschen kontrastiv. Unterschiede, Gemeinsamkeiten und mögliche Folgen für den gesteuerten Fremdsprachenunterricht (= Vortrag im Rahmen des Workshops für die österreichischen LektorInnen in der Tschechischen Republik am 28. November 2008 im Konferenzraum des Österreichischen Kulturforums am Jungmannovo námìstí 18 in Prag 1). Praha.

•       Wenzelskult und Patrozinien als mittelalterliche Spuren böhmischen Einflusses in Deutschland und Österreich (= Vortrag im Rahmen des internationalen wissenschaftlichen Symposiums "Hagiographica Slavica" am 24. Oktober 2008 im SeR. 1 des Instituts für Slawistik der Universität Wien). Wien.

•       Mezi pozdním barokem a osvícenstvím: Maximilián Václav Šimek (1748 –1798) a jeho dílo (= Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz "Slovesné baroko ve støedoevropském prostoru" am 16. September 2008 im Raum 214 des Gebäudes Na Mlýnské stoce 35 der Philosophischen Fakultät der Südböhmischen Universität in Èeské Budìjovice). Èeské Budìjovice.

•       Der Wiener Beitrag zur tschechischen nationalen Erneuerung (= Posterpräsentation im Rahmen des KulturWissenschaftsPicknicks "Slawischer Raum" aus Anlass von 10 Jahren Campus der Universität Wien - Wissenschaftssommer 2008 am 3. August 2008 im Sprachenzentrum der Universität Wien). Wien.

•       Die Zusammenarbeit des Instituts für Slawistik mit dem Sprachinstitut des Bundesheeres (= Vortrag im Rahmen der Buchpräsentation Matija Mažuraniæ: Ein Blick nach Bosnien / Pogled u Bosnu am 16. Mai 2008 in der Sala Terrena der Landesverteidigungsakademie in Wien-Neubau). Wien.

•       Wie tschechisch ist unsere Umgangssprache? Sprachkontakte in Altösterreich (= Gastvortrag auf Einladung des Èeský stùl - Tschechischer Stammtisch in Linz, Vorsitzender Herbert Vorbach am 1. März 2008 im Gasthaus Lindbauer in Linz-Urfahr). Linz an der Donau.

•       Die Rolle des Deutschen für die slawischen Sprachen in Mitteleuropa (= Gastvortrag an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf Einladung des Slavischen Seminars – Prof. Dr. Juliane Besters-Dilger im Rahmen der Lectures am HPCL – Hermann Paul Centre for Linguistics am 5. Februar 2008 im Hörsaal 3118 KG III). Freiburg im Breisgau.

•       Vom Nachwirken einer Minderheit: Zuwanderer aus den böhmischen Ländern in Wien (= Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung "Minderheiten – Mehrheiten. Interkulturelle Beziehungen in Geschichte und Gegenwart" des Vereins zur Erforschung und Förderung interkultureller Beziehungen in der Slowakei e. V. – Prof. Dr. Max Matter, Universität Freiburg und Prof. Dr. Jörg Meier, Universität Wien am 20. Jänner 2008 im Marietta-Blau-Saal der Universität Wien). Wien.

2007

•       Štýrský Èech Maximilián Václav Šimek (1748 –1798) a jeho všeslovanská mluvnice (= Plenarvortrag im Rahmen der internationalen Konferenz "Èlovìk – jazyk – komunikace" zu Ehren des 65. Geburtstags von Prof. Dr. Jan Koøenský, DrSc. am 18. September 2007 im Festsaal des Südböhmischen Museums in Èeské Budìjovice). Èeské Budìjovice.

•       Slovenská menšina vo Viedni a slovakistika v Rakúsku (= Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz "Slovenèina v menšinovom prostredí II." des Výskumný ústav Slovákov v Maïarsku am 18. Oktober 2007 im Kleinen Saal des Hotel Fiume auf dem Szent István tér in Békéscsaba). Békéscsaba.

•       Bairisch und Tschechisch. Sprachliche Gemeinsamkeiten im Herzen Europas (= Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Im Europäischen Haus" der 55. Europäischen Wochen Passau und zur Bayerischen Landesausstellung "Bayern – Böhmen" am 16. Juli 2007 im Audimax-Hörsaal 9 der Universität Passau). Passau.

•       Die Wiener Vertreter der tschechischen nationalen Erneuerung und ihre Verbindungen zu Russland in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts (= Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz "Die russische Sprache und Literatur im 18. Jahrhundert: Tradition und Innovationen. Gedenkkonferenz für Gerta Hüttl-Folter" am 12. Mai. 2007 im Seminarraum 1 des Instituts für Slawistik der Universität Wien). Wien.

•       Kleine (slawische) Sprachen in Österreich und die Lehrerausbildung (= Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung "Ungarischunterricht in Österreich: Probleme und Perspektiven" am 3. Mai 2007 im Seminarraum der Abteilung für Finno-Ugristik des Instituts für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Wien). Wien.

•       Význam kontrastivní analýzy èeštiny a rakouských variet nìmèiny pro výuku èeštiny jako cizího jazyka (= Vortrag im Rahmen der Frühjahrskonferenz der internationalen Assoziation der Lehrer des Tschechischen als Fremdsprache - Asociace uèitelù èeštiny jako cizího jazyka am 14. April 2007 in der Aula der AUÈCJ in Praha-Hloubìtín). Praha.

•       Die sprachlichen und kulturellen Kontakte zwischen dem Deutschen und Tschechischen in Zeit und Raum (= Vortrag im Rahmen der internen Fortbildung des Sprachinstituts des Österreichischen Bundesheeres am 3. April 2007 im Seminarraum des Sprachinstituts des Bundesheeres). Wien.

•       Das Institut für Slawistik der Universität Wien und Sprachkontakte in Altösterreich (und was davon erhalten blieb) (= Vortrag im Rahmen der Exkursion des Tschechischlehrgangs des Sprachinstitut des Österreichischen Bundesheeres an das Institut für Slawistik der Universität Wien am 15. März 2007 im SeR. 2 des Instituts für Slawistik). Wien.

2006

•       Sprachkontakte in Mitteleuropa und das deutsch-tschechische Mikroareal in Ostösterreich (= Vortrag im Rahmen der 34. Österreichischen Linguistiktagung organisiert vom Institut für Sprachwissenschaft und Computerlinguistik der Alpen-Adria Universität Klagenfurt im Rahmen der Sektion Slawistik am 8. Dezember 2006 im Seminarraum des Instituts für Slawistik der Alpen-Adria Universität Klagenfurt). Klagenfurt.

•       Zu den Anfängen der wissenschaftlichen Slawistik: Maximilian Wenzel Schimek (= Projektpräsentation im Rahmen des Workshops "Zu den Anfängen der wissenschaftlichen Slavistik: Johann Wenzel Pohl" organisiert vom Slavischen Seminar der Universität Tübingen unter der Leitung von Prof. Dr. Tilman Berger am 25. November 2006 an der Universität Tübingen). Tübingen.

•       Zur Bedeutung der kontrastiven Analyse des Tschechischen und österreichischer Varietäten des Deutschen für den gesteuerten Fremdsprachenerwerb des Tschechischen (= Vortrag im Rahmen der bohemistischen Tagung "Tschechisch auf Deutsch / Èeština nìmecky - Vermittlung des Tschechischen für deutsche Muttersprachler" am 17. November 2006 im Großen Sitzungssaal, PT 3.0.79, der Universität Regensburg). Regensburg.

•       Areály jazykového kontaktu ve støední Evropì a nìmecko-èeský mikroareál ve východním Rakousku (= Vortrag im Rahmen des SVU World Congress 2006 der Czechoslovak Society of Arts and Sciences in der Sektion ″Interkulturní komunikace″ - Alena Jaklová Presiding am 27. Juni 2006 im Saal B2 der Biologischen Fakultät der Südböhmischen Universität Budweis). Èeské Budìjovice.

•       Das Institut für Slawistik der Universität Wien und Sprachkontakte in Altösterreich (= Vortrag im Rahmen der Exkursion des Förderseminars Tschechisch des Sprachinstituts des Österreichischen Bundesheeres an das Institut für Slawistik der Universität Wien am 27. April 2006 im SeR. 6 des Instituts für Slawistik). Wien.

•       Auf den Spuren des ø in den slawischen Sprachen und rund um den Globus (= Vortrag im Rahmen des internationalen Symposiums "Ethnoslavica" des Instituts für Slawistik der Universität Klagenfurt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Slawistik der Universität Wien am 7. April 2006 im Oman-Saal der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt). Klagenfurt/Celovec.

2005

•       Prezentace knihy Marie Brandeis, Wir kamen von anderswo … Interviewbuch mit Tschechen und Slowaken in Österreich. Pøišli jsme odjinud … Kniha rozhovorù s Èechy a Slováky v Rakousku, Praha 2003, KLP - Koniasch Latin Press (= Laudatio im Rahmen der vom Österreichischen Kulturforum in Prag / Rakouské kulturní fórum v Praze organisierten Buchpräsentation am 22. November 2005 im Pøednáškový sál des Österreichischen Kulturforums in Prag). Praha.

•       A bécsi bohemisztika kezdeteirõl. O zaèátcích vídeòské bohemistiky v 18. století a jejich vztazích k hungaristice (k 50. výroèí založení bohemistiky v Budapešti) (= Vortrag im Rahmen der Konferenz "50 Jahre Bohemistik an der ELTE Budapest - Az otthoni és a külföldi bohemisztika aktuális kérdései" am 14. November 2005 im Vortragssaal des Szláv Filológiai Intézet, BTK, ELTE, Múzeum krt. 4, Block D). Budapest.

•       Tschechisch- und Slowakischunterricht in Österreich im 230. Jahr ihrer universitären Verankerung (= Vortrag im Workshop ″Die Bedeutung der slawischen Sprachen und Kulturen in der erweiterten EU″ im Rahmen der 33. Österreichischen Linguistiktagung am 29. Oktober 2005 im Raum 33.4.036 des Wallgebäudes der Universität Graz). Graz.

•       Das Institut für Slawistik, 230 Jahre Bohemistik und deutsch-tschechische Sprachkontakte (= Vortrag im Rahmen der Exkursion des Tschechischlehrgangs A2 der Sicherheitsakademie des BMI und des Sprachinstituts des Österreichischen Bundesheeres an das Institut für Slawistik der Universität Wien am 27. Oktober 2005 im SeR. 3 des Instituts für Slawistik). Wien.

•       Die Sprachnorm in den Tschechischlehrbüchern für tschechische und deutsche Schulen in Böhmen ab der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ende der Monarchie (= Vortrag im Rahmen des internationalen Symposiums "Sprache und nationale Identität in öffentlichen Institutionen der Kafka-Zeit" am 29. September 2005 im Multimediasaal der Universitätsbibliothek Regensburg). Regensburg.

•       Teebutter - tschechisch èajové máslo, slowakisch èajové maslo, ungarisch teavaj, slowenisch èajno maslo, kroatisch èajni maslac (= Vortrag im Rahmen der internationalen etymologischen Fachtagung "Etymologické symposium Brno 2005 – Pøíspìvky z oboru slovanské etymologie" am 7. September 2005 im Hörsaal 38 der Juridischen Fakultät der Masaryk-Universität). Brno.

•       Sprachkontakte in Altösterreich und was davon erhalten blieb (= Vortrag im Rahmen der Festveranstaltung "60 Jahre Zweite Republik, 50 Jahre Staatsvertrag, 10 Jahre Mitgliedschaft Österreichs bei der Europäischen Union" am 13. Mai 2005 im Stadtsaal Zwettl, Veranstalter: Gymnasium Zwettl im Auftrag des bm:bwk, der Europäischen Akademie Wien und der Initiative 10 Jahre Österreich in der EU - Gemeinsam gut unterwegs). Zwettl.

•       Maximilián Václav Šimek - Precursor of Scientific Slavonic Studies in Central Europe: Stocktaking and Prospects (= Vortrag im Rahmen des vom Ústav slavistiky Filozofické fakulty Masarykovy univerzity v Brnì, vom Institut für Slawistik der Universität Wien und von der Katedra rusistiky Filozofickej fakulty Univerzity Konštantína Filozofa v Nitre organisierten Workshops "Austrian, Czech and Slovak Slavonic Studies in Their Central European Context: the Past and the Present" am 8. Februar 2005 im Sitzungssaal des Dekanats der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität). Brno.

2004

•       Sprachliche Konvergenzprozesse zwischen den Sprachen der ehemaligen Habsburgermonarchie (= Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Linguistikzirkels der Wirtschaftsuniversität Wien am 30. November 2004 im Raum D 409 des Instituts für Slawische Sprachen der Wirtschaftsuniversität Wien, Nordbergstraße 15, Wien IX.). Wien.

•       Sprachkontakte Deutsch - Tschechisch (= Vortrag im Rahmen der Exkursion des Tschechischlehrgangs des Sprachinstitut des Österreichischen Bundesheeres an das Institut für Slawistik der Universität Wien am 14. Oktober 2004 im SeR. 6 des Instituts für Slawistik). Wien.

•       Über deutsche Lehnwörter im Tschechischen und Slowakischen (= Vortrag im Rahmen der Reihe "Linguistik und Literaturwissenschaft in Mittel- und Osteuropa" am 27. September 2004 in der Dokumentationsstelle für ost- und mitteleuropäische Literatur, Wien V.). Wien.

•       Podnìty èeských osvícencù z Vídnì a Vídeòského Nového Mìsta pro èeskou literární historii na poèátku èeského národního obrození (= Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz "Národní a univerzální principy v èeské literatuøe 19. století" am 23. September 2004 im Evropské informaèní centrum Jihoèeské univerzity, Èeské Budìjovice). Èeské Budìjovice.

•       Význam Staroèeského slovníku pro kontaktní lingvistiku (= Vortrag im Rahmen des Symposiums "Slova a dìjiny 2004: konference u pøíležitosti 80. narozenin Igora Nìmce" am 29. Juni 2004 in Saal 205 der Tschechischen Akademie der Wissenschaften, Národní tøída 3, Praha 1). Praha.

•       Sprachkontakte Deutsch - Tschechisch (= Vortrag im Rahmen des Symposiums "Sprachen und Kulturen: Wissensaustausch mit den neuen EU-Mitgliedern" am 25. Mai 2004 in der Aula des Universitätscampus AAKH der Universität Wien). Wien.

•       Die Sprachenpolitik der Habsburger in Böhmen im 19. Jh. (am Beispiel Plzeò/Pilsen) (= Posterpräsentation im Rahmen des Symposiums "Sprachen und Kulturen: Wissensaustausch mit den neuen EU-Mitgliedern" am 25. Mai 2004 in der Aula des Universitätscampus AAKH der Universität Wien). Wien.

•       Der Wiener Beitrag zur tschechischen nationalen Erneuerung (= Posterpräsentation im Rahmen des Symposiums "Sprachen und Kulturen: Wissensaustausch mit den neuen EU-Mitgliedern" am 25. Mai 2004 in der Aula des Universitätscampus AAKH der Universität Wien). Wien.

•       Prezentace knihy Marie Brandeis, Wir kamen von anderswo … Interviewbuch mit Tschechen und Slowaken in Österreich. Pøišli jsme odjinud … Kniha rozhovorù s Èechy a Slováky v Rakousku, Praha 2003, KLP - Koniasch Latin Press v Senátu Parlamentu Èeské republiky (= Vortrag im Rahmen der von der Stálá komise Senátu pro krajany žijící v zahranièí und dem Kulturklub der Tschechen und Slowaken organisierten Buchpräsentation am 19. Mai 2004 im Frýdlantský salónek des Senats des Parlaments der Tschechischen Republik). Praha.

•       Zum Buch: Marie Brandeis, Wir kamen von anderswo … Interviewbuch mit Tschechen und Slowaken in Österreich. Pøišli jsme odjinud … Kniha rozhovorù s Èechy a Slováky v Rakousku, Praha 2003, KLP - Koniasch Latin Press (= Vortrag im Rahmen der vom II. Präsidenten des Nationalrates Dr. Heinz Fischer und dem Kulturklub der Tschechen und Slowaken organisierten Buchpräsentation am 16. Februar 2004 im Abgeordneten-Sprechzimmer des Parlaments der Republik Österreich). Wien.

•       Rozmanitost jazykù a kultur v Rakousku-Uhersku a jejich konvergenèní tendence (= Vortrag im Rahmen des vom Institut für Slawistik der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität Brünn und der Außenstelle Brünn des Österreichischen Ost- und Südosteuropa-Instituts organisierten Seminars "Comparative Cultural Studies in Central Europe II" am 5. Februar 2004 im Sitzungssaal des Dekanats der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität). Brno.

2003

•       Jazykové vztahy mezi èeštinou a nìmèinou v habsburské monarchii (= Vortrag im Rahmen der Vorlesungen des Jazykovìdné sdružení Èeské republiky am 4. Dezember 2003 im Hörsaal 18 der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität Prag). Praha.

•       Josef Valentin Zlobický (1743-1810) - vídeòský obrozenec a osvícenec (= Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz "Èeština - univerzália a specifika V" vom 13.-15. November 2003 im Gebäude des Hejtmanství Jihomoravského kraje in Brünn). Brno.

•       Anregungen tschechischer Aufklärer aus Wien und Wiener Neustadt zu den Anfängen der tschechischen nationalen Erneuerung - Podnìty èeských osvícencù z Vídnì a Vídeòského Nového Mìsta pro zaèátky èeského národního obrození (= Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz "Národní princip èeské literatury 19. století - podnìty a limity" vom 17.-19. September 2003 im Vzdìlávací centrum PVT in Budweis). Èeské Budìjovice.

•       Die Vermittlung deutscher Lehnwörter durch das Tschechische in das Polnische und Slowakische (= Vortrag im Rahmen des 13. internationalen Slawistenkongresses / 13. mednarodni slavistièni kongres am 19. August 2003 an der Philosophischen Fakultät der Universität Laibach). Ljubljana.

•       Neuzeitliche Interferenzvorgänge im Wortschatz der westslawischen Standardsprachen (= Vortrag im Rahmen des Auswahlverfahrens zur Besetzung der Vertragsprofessur Westslawistik - Sprachwissenschaft am 27. Juni im Seminarraum 1 des Instituts für Slawistik der Universität Wien). Wien.

•       Sprachkontakte Tschechisch - Deutsch - Slowakisch (= Vortrag im Rahmen des Habilitationskolloquiums am 24. Juni 2003 im Seminarraum 1 des Instituts für Slawistik der Universität Wien). Wien.

•       Josef Dobrovský a jazykové pøíruèky výuky èeštiny ve Vídni a jejím okolí (= Vortrag im Rahmen des vom Slawischen Instituts der Tschechischen Akademie der Wissenschaften (Slovanský ústav AV ÈR) organisierten internationalen Symposiums "Josef Dobrovský – Fundator studiorum Slavicorum" am 12. Juni 2003 in der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik). Praha.

•       Multiculturalism and Lexical Convergence - Shared Colloquialisms in the Languages of the Former Habsburg Empire / Multikulturalität und lexikalische Konvergenz - Gemeinsame Konversationismen in den Sprachen der ehemaligen Habsburgermonarchie (= Vortrag im Rahmen des vom Institut für Slawistik der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität Brünn und der Außenstelle Brünn des Österreichischen Ost- und Südosteuropa-Instituts organisierten Seminars "Comparative Cultural Studies on Central Europe" am 27. Mai 2003 im Salon des Hotels Slavia in Brünn). Brno.

2002

•       Der österreichische Beitrag zu den Anfängen und Grundlagen der tschechischen Militärterminologie (= Vortrag im Rahmen des Internationalen Symposiums "250 Jahre Fremdsprachenausbildung im österreichischen Militär am Beispiel des Tschechischen" am 2. Oktober 2002 im Sprachinstitut des Bundesheeres an der Landesverteidigungsakademie Wien). Wien.

•       Lebensdauer deutscher Lehnwörter im Tschechischen und Slowakischen: Verdrängung und Ersatz (= Vortrag im Rahmen der Internationalen Arbeitstagung zum Thema "Deutsch-slawischer Sprachkontakt, Entlehnungen und sprachliche Identität" am 25. September 2002 im Klubraum der Zweigstelle für niedersorbische Forschungen des Sorbischen Instituts/Wotnožka za dolnoserbske slìŸenja Serbskego instituta). Cottbus/Choœebuz.

2001

•       Privatvorstellung im Internet: Textsorte "Personal Website" (anhand tschechischer Beispiele) (= Vortrag im Rahmen der Internationalen Konferenz "Slavic Languages Today - Language change, lexikography, new patterns of communication" am 6. Oktober 2001 im Institut für Slawistik der Universität Wien). Wien. Dazu Abstract in: Tilman Reuther (ed.): International Conference. Slavic Languages Today. Vienna, 4. - 7. 10. 2001. Abstracts. Klagenfurt-Vienna, S.17-18.

•       Støedoevropský jazykový areál a habsburská monarchie (= Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz "Setkání s èeštinou. Setkání zahranièních a èeských bohemistù" am 6. September 2001 an der Pädagogischen Fakultät der Karls-Universität in Prag). Praha.

•       Sprachliche Konvergenzprozesse in Mitteleuropa (= Vortrag im Rahmen des Symposions "Mitteleuropa aus der Sicht der slawistischen Sprach- und Literaturwissenschaft" am 22. Mai 2001 im Institut für Slawistik der Universität Wien). Wien.

2000

•       Tschechischunterricht in Wien und Wiener Neustadt bis 1775 (= Vortrag im Rahmen des Symposions "225 Jahre Bohemistik an der Universität Wien" am 13. Oktober 2000 in der Aula des Universitätscampus AAKH Hof 1). Wien.

•       Language Affinity in Central Europe. Some Thoughts on the Interrelations of German, Czech, Slovak and Magyar (= Vortrag im Rahmen des vom Institut für Slavistik der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität und der Außenstelle Brünn des Österreichischen Ost- und Südosteuropa-Instituts organisierten Seminars "The Crossroads of Cultures: Central Europe from the Point of View of Linguistics and Literary Scholarship" am 23. Juni 2000 im Institut für Slavistik der Masaryk-Universität Brünn). Brno.

•       Odvrácená tváø habsburských jazykových zákonù v Èechách a na Moravì (= Vortrag im Rahmen der Vorlesungen der Brünner Zweigstelle des Jazykovìdné sdružení Èeské republiky am 21. Juni 2000 an der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität). Brno.

•       Odvrácená tváø habsburských jazykových zákonù v Èechách - Diglosie na plzeòských školách v 19. století (= Vortrag im Rahmen der Vorlesungen des Kruh pøátel èeského jazyka pøi Klubu Melantrich Praha am 15. März 2000 im Hörsaal 18 der Philosophischen Fakultät der Karls-Universität in Prag). Praha.

•       Llanfair und Volapük - Absonderliches, Wunderbares und Wissenswertes aus der Welt der Sprachen (= Vortrag im Rahmen der Bildungsarbeit des Österreichischen Studienförderungswerkes PRO SCIENTIA am 13. Jänner 2000). Wien.

1999

•       Sprache als (Vor-)urteilsbildung und Generalisierung (= Vortrag im Rahmen des Arbeitskreises "Modelle im Kopf - Stereotypen, Stilisierungen, Vorurteile" auf der Sommerakademie des Österreichischen Studienförderungswerkes PRO SCIENTIA am 31. August 1999 in Tinje/Tainach). Tinje/Tainach.

•       Intendierte und tatsächliche Sprachwirklichkeit in Böhmen im 19. Jahrhundert (= Vortrag im Rahmen der Bildungsarbeit des Österreichischen Studienförderungswerkes PRO SCIENTIA am 23. März 1999). Wien.

1998 und davor

•       Tschechisch als "nützliche und in mancher Beziehung nothwendige Kenntniß" (Joseph II.): Studium um, was nun? (= Vortrag im Rahmen des Informations- und Aktionsnachmittags der Bohemistik und Slowakistik "Die Kultur der Nachbarn studieren" am 16. Oktober 1998, 14.00-20.00 Uhr). Wien.

•       Die Stellung der Frau im Schulwesen der Habsburgermonarchie - Entwicklung der Mädchenbildung am Beispiel der westböhmischen Kreisstadt Plzeò (1740-1918) (= Vortrag im Rahmen der Bildungsarbeit des Österreichischen Studienförderungswerkes PRO SCIENTIA am 20. April 1998). Wien.

•       Diglossie im Schulwesen in Böhmen nach 1848 (= Vortrag am 4. Aussiger Kolloquium des Instituts für slawisch-germanische Forschung an der J. E. Purkynì-Universität in Aussig, des Lehrstuhls für deutsche und österreichische Studien des IIS FSV der Karls-Universität in Prag, des Österreichischen Ost- und Südosteuropa Instituts, Aussenstelle Brünn sowie des Museums der Stadt Aussig am 24. April 1997). Ústí nad Labem.

 

officia   ·   weitere Tätigkeiten

lectiones   ·   Lehrveranstaltungen

theses supervisae   ·   betreute Dissertationen und Diplomarbeiten

moderationes in colloquiis / disputationes   ·   Moderationen / Podiumsdiskussionen

responsa responsionesque   ·   Rezeption in Fachwelt und Öffentlichkeit

coniungar   ·   Links

 


© SMN, mutatio novissima: 10. 9. 2017 – 23:41

domi