Dr. Ljiljana Radonić
ljiljana.radonic@univie.ac.at
HomeVorträge DeEnHr   unilogo

Vorträge

2019

Juni: "Universalization of the Holocaust in Rwanda and Bosnia - Memorial Museums on World War II and the 1990s Genocides" bei der Third Annual Memory Studies Association Conference, Complutense University Madrid

Mai: "Hungarian Memorial Museums from the 'Invocation of Europe' to an Authoritarian-Revisionist Backlash" bei der 24th World Convention of the Association for the Studies of Nationalities, Columbia University, New York

März: "World War II in Post-Communist Memorial Museums. Analyzing Exhibitions and Visual Representations of Victims and Perpetrators" bei Tatiana Zhurzhenkos Forschungspraktikum Memory Studies in Political Science, Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien

Feb.: "Universalization of the Holocaust in Rwanda and Bosnia - Memorial Museums on World War II and the 1990s Genocides" beim Workshop Critical Human Rights and Memory, University College Dublin & Memory Studies Association, UCD Dublin

2018

Nov.: "Postsozialistische Gedenkmuseen von Europäisierung zum nationalistischen Backlash" beim Tag der Politikwissenschaft 2018, Universität Innsbruck

Nov.: "Terezin and Jasenovac - Czech and Croatian Communist and Post-Communist Narratives" beim Workshop Zwischen nationalen und transnationalen Erinnerungsnarrativen, Forschungsverbund "Grenze/n in nationalen und transnationalen Erinnerungskulturen zwischen Tschechien und Bayern", Regensburg

Nov.: "Geschlecht und Antisemitismus" beim Kongress Confronting Antisemitism der Österreichischen Hochschüler_innenschaft, Universität Wien

Nov.: "'Anrufung' Europas in postsozialistischen Gedenmuseen" bei der Konferenz Museen in Phasen des politischen Umbruchs. Das östliche Europa im Fokus, Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, Oldenburg

Okt.: "Judith Butlers antizionistische Radikalisierung und deren post-nationalsozialistische Rezeption" bei der Buchpräsentation von Freiheit ist keine Metapher. Antisemitismus, Migration, Rassismus, Religionskritik, Wien

Okt.: "Postsozialistische Gedenkmuseen zwischen Anrufung Europas und nationalistischem Backlash" im Rahmen der von Heidemarie Uhl und mir organisierten Konferenz Das umkämpfte Museum - Zeitgeschichte ausstellen zwischen Dekonstruktion und Sinnstiftung, Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften mit Unterstützung des Hauses der Geschichte Österreich, Wien

Sept.: "Post-Communist Memorial Museums from the 'Invocation of Europe' to an Authoritarian Backlash" im Rahmen der Konferenz 1918-1938-2018: Dawn of an Authoritarian Century? der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien, Schloss Eckertsau

Juli: "Post-Communist Memorial Museums - From EU Accession and Invocation of Europe to New Nationalism" im Rahmen der ASN European Conference: Nationalism in Times of Uncertainty, Universität Graz

Juni: "Von der friedfertigen Antisemitin zur queer-theoretischen Post-Zionistin" im Rahmen der Vortragsreihe GenderTrouble? Feministische Theorie und Kritik, Universität Frankfurt

Juni: "Vom Vergessen zum Porajmos, dem 'Roma-Holocaust'" im Rahmen der Vortragsreihe Einführung in Antiziganismus, Verband Deutscher Sinti und Roma Landesverband Hessen, TU Darmstadt

Mai: "Von der friedfertigen Antisemitin zur queer-theoretischen Post-Zionistin", Universität Bielefeld

Mai: "Von der friedfertigen Antisemitin zur queer-theoretischen Post-Zionistin", Assoziation gegen Antisemitismus, Universität Osnabrück

Mai: "Representations of Roma in post-communist memorial museums" im Rahmen des Workshops The Legacies of the Romani Genocide in Europe Transnational and Comparative Perspectives, Research network on "Legacies of the Roma Genocide in Europe since 1945", Paris

Mai: "Universalization of the Holocaust and Memorial Museums in the Post-Yugoslav Space" im Rahmen der 23rd Annual World Convention of the Association for the Studies of Nationalities (ASN), Columbia University, New York

April: "Das geschichtsrevisionistische Bleiburg-Gedenken im Kontext des kroatischen Nationalismus", AntifaCafe, Wien

März: "Autoritärer Charakter, narzisstische Kränkung, pathische Projektion: Psychoanalyse als Grundlage Kritischer Theorie" bei der Ringvorlesung Der Kopf der Leidenschaft. Kritische Theorie und Gesellschaftskritik", Universität Wien

Feb.: "New Antisemitism and New Media" bei der Konferenz An End to Anti-Semitism, Universität Wien

Jan.: "Kollektive und individuelle Opfernarrative in postsozialistischen Gedenkmuseen" bei der Konferenz Opfernarrative in transnationalen Kontexten, Forschungszentrum "Kulturen in Kontakt", Universität Innsbruck

2017

Dez.: "Post-Communist Memorial Museums - From EU Accession and Invocation of Europe to New Nationalism" bei der Second Annual Conference of the Memory Studies Association, Universität Kopenhagen

Dez.: "Psychoanalyse als Gendertheorie - Freud & seine Kritikerinnen" bei der 5. Jahrestagung der Gesellschaft für psychoanalytische Sozialpsychologie Geschlecht und Familie, Universität Frankfurt

Nov.: "Das kroatische Gedenkmuseum Jasenovac als 'Zugpferd nach Europa' und 'nationales Schandmal'" im Rahmen der Vortragsreihe Holocaust in europäischen Museen, Fritz-Bauer-Institut, Frankfurt

Nov.: "Narratives of Collective Victimhood and Individual Victims in Post-Communist Memorial Museums" bei der Konferenz (Un)Rühmliche Opfer? Die Paradigmen der europäischen Gedächtnispolitik auf dem Prüfstand, Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI), Wien

Nov.: "Competing objects and victims' hierarchies in post-communist World War Two memorial museums" sowie Abschluss-Podiumsdiskussion über "Exhibiting Contested Pasts" bei der Konferenz Presumption to Responsibility. Museums and contested history. Saying the unspeakeable in museums, International Council of Museums (ICOM), Brno

Nov.: "Die Ustaša und der 'Unabhängige Staat Kroatien' - von Hitlers und Mussolinis Gnaden", Klub slowenischer Studentinnen und Studenten, Wien

Okt.: "From the war on memory in former Yugoslavia to building peace in the region" bei der Konferenz Politics of building peace in the region: Burdens from the past and visions for the future, Forum ZFD BiH und Politikwissenschaftliche Fakultät der Universität Sarajevo, Sarajevo

Okt.: "Psychoanalyse als kritische Theorie der Gesellschaft" bei den Kritischen Einführungstagen, Universität Wien

Okt.: "Antizionismus und seine Entwicklung seit dem Sechs-Tage-Krieg", Praxisgespräch der "ju:an"-Praxisstelle antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit der Amadeu Antonio Stiftung, Berlin

Sept.: "Exil in der österreichischen Gesellschaft", Podiumsdiskussion im Rahmen der Marie Jahoda Summer School Exile and Memory - Interdisciplinary Perspectives, Republikanischer Club, Wien

Sept.: "Narratives of Europeanness in Post-Communist Memorial Museums" beim Workshop
Portraying Narratives. Troubled Pasts in the History and Memory of East-Central & South-East Europe, PRIMUS Research Program "Beyond Hegemonic Narratives and Myths", Charles Universität Prag

Sept.: "Post-Communist Memorial Museums in Capitals" bei der von mir mitorganisierten 1. Vienna-Jerusalem Graduate School Memory and the City, Österreichische Akademie der Wissenschaften & Hebrew University, Universität Wien

Aug.: "'People of Freedom and Unlimited Movement' - Representations of Roma in Post-Communist Memorial Museums" bei der Konferenz (Un)Making Europe: Capitalism, Solidarities, Subjectivities der European Sociological Association, Panteion Universität, Athen

Juli: "From völkisch Collaborationist Regimes to Post-Communist Invocation of Europe" beim Workshop Nationalism in the History of the Holocaust, Genocide and Mass Violence, Van Leer Jerusalem Institute & The Hebrew University of Jerusalem

Juni: "Von Gleisen, Deportationswaggons und Privatfotos - Umkämpfte Erinnerung in postsozialistischen Gedenkmuseen" beim im Rahmen der Gastprofessur von mir organisierten Workshop Auratische Erinnerungsorte - Mahnmale und Gedenkmuseen im Zeitalter der 'Universalisierung des Holocaust', Centrum für Jüdische Studien, Universität Graz

Juni: "Von der friedfertigen Antisemitin zur queer-theoretischen Post-Zionistin" im Rahmen der Vortragsreihe Jenseits der Geschlechtergrenzen, Universität Hamburg

Mai: "Post-Catastrophic Sites of Memory and 'Other' Memorial Museums" bei der Konferenz The Afterlife of the Shoah in Central Eastern European Cultures: Concepts, Problems, and the Aesthetic of the Postcatastrophic Narration, Universität Hamburg

Mai: "Antisemitische Mütter - Anti-zionistische Töchter?", Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltungsreihe Antisemitismus und Geschlechterverhältnis der Fakultätsvertretung Gewi an der Universität Wien

Mai: "Die friedfertige Antisemitin? Weibliche Opfermythen und geschlechtsspezifische antisemitische 'Schiefheilung'", Antrittsvorlesung zur Gastprofessur am Centrum für Jüdische Studien, Universität Graz

Mai: "Bleiburg - Krieg um die Erinnerung in Kroatien (und Österreich?)", Klub slowenischer Studentinnen und Studenten in Wien

April: "Psychoanalyse als kritische Theorie der Gesellschaft - Über Antisemitismus und Geschlechterverhältnis" im Rahmen der Veranstaltungsreihe Antisemitismus und Geschlechterverhältnis der Fakultätsvertretung Gewi an der Universität Wien

Jan.: "Gender und Antisemitismus - Weibliche Opfermythen und der (Post-)Feminismus" im Rahmen der Ringvorlesung Kritische Theorie & Antisemitismusforschung, Zentrum für Antisemitismusforschung, TU Berlin

2016

Dez.: "Post-Communist Invocation of Europe: Memorial Museums' Narratives and the Europeanization of Memory" beim Workshop Institutionalization of Memory and Knowledge in Post-Conflict Societies, Central European Network for Teaching and Research in Academic Liaison, Universität Wien

Dez.: "Der Zweite Weltkrieg und die Anrufung Europas in postsozialistischen Gedenkmuseen" im Rahmen der IFK-Vortragsreihe, Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien

Dez.: "Teoria politica de l'antisemitisme: del modern al nou antisemitisme" im Rahmen der Vortragsreihe V Seminari Internacional sobre Antisemitisme, Centre de Cultura Contemporania de Barcelona

Nov.: "Postsozialistische Erinnerungskonflikte und das Revival der kollektiven Unschuld" beim Symposion Gedächtnis im Wandel. Transformationen der europäischen Erinnerungskultur seit 1989, Centrum für Jüdische Studien, Universität Graz

Nov.: "Visualizing Victims and Perpetrators in Post-Communist Museums from Tallinn to Jasenovac" bei der Konferenz Photographs from the Camps of the Nazi Regime, Centrum für Jüdische Studien, Universität Graz

Okt.: "Das Kriegsende in Gedenkmuseen in Polen, Deutschland und Israel" beim Workshop After 1945: New Utopias, New Threats, Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung/Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien

Sept.: "Den Roma-Genozid ausstellen: 'Der nationalsozialistische Völkermord an den Sinti und Roma' im Staatlichen Museum Auschwitz-Birkenau" bei der Konferenz Die nationalsozialistischen Konzentrationslager. Neue Forschungsprojekte in Österreich und Polen, Wissenschaftliches Zentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Wien & Österreichische Akademie der Wissenschaften

Sept.: "Der Zweite Weltkrieg in postsozialistischen Gedenkmuseen" im Rahmen der Jahrestagung des Literatur- und Kulturwissenschaftlichen Komitees der Österreichischen und der Ungarischen Akademie der Wissenschaften Geschichtsdeutungen in Zentraleuropa, Debrecen

Juni: "Holocaust, Genocide and Mass Violence in Post-Communist Memorial Museums" bei der 5th Global Conference on Genocide of the International Network of Genocide Scholars: Intersections: Holocaust Scholarship, Genocide Research, and Histories of Mass Violence, Jerusalem

Juni: "'Anrufung' Europas in postsozialistischen Gedenkmuseen" beim Zeitgeschichtetag 2016, Graz

Mai: "Finanzkapital, USrael und Antisemitismuskeule - Eine Einführung in die Antisemitismustheorie" bei der Vortragsreihe Antisemitismus der Innsbrucker Grünen, der Tiroler Grünen und der Grünen Bildungswerkstatt Tirol, Innsbruck

April: "'People of Freedom and Unlimited Movement' - Representations of Roma in Post-Communist Memorial Museums" bei der 21st Annual World Convention of the Association for the Study of Nationalities (ASN), Columbia University, New York

April: "Invocation of Europe in Post-Communist Memorial Museums" bei der 23rd International Conference of Europeanists, Philadelphia

April: "Invocation of Europe in Post-Communist Memorial Museums" bei der 74th Annual Midwest Political Science Association Conference, Chicago

Jan.: "Europäisierung des Holocaust und Erinnerungskonflikte seit 1989" im Rahmen der Gedenkveranstaltung anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktags "Der Erinnerung eine Zukunft geben", Grazer Landhaus

Jan.: "Der Zweite Weltkrieg in postsozialistischen Gedenkmuseen" im Rahmen des Zeitgeschichtlichen Kolloquiums von Joachim von Puttkammer, Norbert Frei und Volkhard Knigge, Universität Jena

2015

Dez.: "Die 'Europäisierung des Holocaust' als historische Sinngebung" im Rahmen der Vortragsreihe Postnazistische Erinnerungspolitik. 1945-2015, Universität Wien

Nov.: "'Invocation' of Europe in Post-Communist Memorial Museums" bei der Konferenz Mapping Memories of Post-1989 Europe, Bundeszentrale für Politische Bildung, Wien

Nov.: "Vergangenheitspolitik nach 1989 im ex-jugoslawischen Raum" im Rahmen der Vortragsreihe Zisna Memoria, present:history, Wien

Nov.: "Psychoanalyse als kritische Theorie der Gesellschaft" im Rahmen der Vortragsreihe Kritische Theorie - Grundlegungen und Gegenwart, TU Darmstadt

Okt.: "Die friedfertige Antisemitin?", Bündnis gegen Antisemitismus, Duisburg

Okt.: "Von der friedfertigen Antisemitin zur queer-theoretischen 'Post-Zionistin'" im Rahmen der Aktionswochen gegen Antisemitismus der Amadeu Antonio Stiftung, Universität zu Köln

Sep.: "'Befreiung' und 'Besatzung' in post-sozialistischen Gedenkmuseen" beim 7. Dialogforum der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Sep.: "Geschlechterverhältnis und Sexualität im Nationalsozialismus" bei der Konferenz NS-Moral. Eine vorläufige Bilanz, Fritz Bauer Institut/Evangelische Akademie Frankfurt

Aug.: "The end of World War II and museums' narrations" im Rahmen der Summer School des Museums für die Geschichte der polnischen Juden (Polin), Warschau

Juli: "Postsozialistische Geschichtsmythen und die ungarische kollektive Unschuld", Antrittsvorlesung zur Gastprofessur, Universität Gießen

Juni: "Postsozialistische Gedenkmuseen und die historische Sinngebung für Europa" auf der Konferenz Gedenkstätten an NS-Verbrechen in Polen und Deutschland. Von Mahnstätten über zeithistorische Museen zu Tourismusorten, Gedenkstätte Sachsenhausen/Zentrum für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Oranienburg & Berlin

Juni: "Post-Communist Memorial Museums and the 'Invocation of Europe'" auf Einladung der Cultural Memory Studies and Museums AG des International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC), Universität Gießen

Juni: "'Europeanization of the Holocaust' and Victim Hierarchies in Post-Communist Memorial Museums", Webinar im Rahmen des Projekts Children of War in Europe der Agentur für Bildung - Geschichte, Politik und Medien e.V.

Mai: "Von der friedfertigen Antisemitin zur queer-theoretischen Post-Zionistin" im Rahmen der Vortragsreihe Wi(e)der das vergessen! Zu Antisemitismus und "Erinnerungspolitik", Universität Hannover

Mai: "Kampf um die Erinnerung in Jasenovac" als Teil des Projektes "Das amen godji" - Wir erinnern uns. Exkursion und Gedenkfahrt in das ehemalige Konzentrationslager Jasenovac, Romano Centro, Wien

April: "Post-Communist Memorial Museums and the 'Europeanization of Memory'" bei der Konferenz Narrating European Integration: Actors and Stories in Politics, Academia and Cultural Institutions, Centre of European and International Studies Research (CEISR), University of Portsmouth

März: "Terezin and Jasenovac - Post-Communist Memorial Museums and the 'Europeanization of the Holocaust'" bei der Jahreskonferenz der British Association for Slavonic and Eastern European Studies (BASEES 2015), University of Cambridge

Feb.: "Ungarische Gedenkmuseen und die 'Europäisierung der Erinnerung'" bei der Konferenz Narrative und Zeugnisse der Shoah in Ostmitteleuropa, Fachgebiet Ungarische Literatur und Kultur, HU Berlin

Jan.: "Von der friedfertigen Antisemitin zur queer-theoretischen Post-Zionistin", Freiburg

2014

Dez.: "Post-Communist Memorial Museums" im Rahmen des internationalen Workshops Remembrance of the Holocaust and Nazi Crimes in Post-1989 Europe. Reflecting on Competition and Conflict in European Memory, European Network Remembrance and Solidarity & Österreichische Akademie der Wissenschaften

Dez.: "Postsozialistische Gedenkmuseen und die 'Europäisierung des Holocaust'" im Rahmen der Konferenz Auschwitz im Kontext - Die ehemaligen Konzentrationslager im gegenwärtigen europäischen Gedächtnis, Wissenschaftliches Zentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Wien & Österreichische Akademie der Wissenschaften

Nov.: "Kulturelles Gedächtnis, nationale Vergangenheitspolitik und/oder 'Europäisierung der Erinnerung'" beim Tag der Politikwissenschaft der ÖGPW, Wien

Nov.: "The Holocaust Memorial Center in Budapest - An 'Impossible' Museum?" beim 4th Young Scientists Forum (YSF) on Central and South East Europe Remembrance Culture and Common Histories in the Danube Region, Wien

Nov.: Podiumsgespräch über "Museale Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg" im Rahmen der Vortragsreihe Krieg - Besatzung - Erinnerung. Polen und der Zweite Weltkrieg der Stiftung Topografie des Terrors und des Zentrums für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Berlin

Nov.: "Gedenkstätten als Geschichtsorte" bei der Konferenz Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus in der europäischen Perspektive. Räume der Geschichtsdarstellung und -erfahrung des Staatlichen Museums Majdanek, Lublin

Okt.: "Europa und Europäisierung im postsozialistischen Gedenkmuseum" im Rahmen des Workshops Transnationale Praktiken der Konstruktion Europas, Universität Siegen

Okt.: Podiumsdiskussion über "25 Jahre Mauerfall - Ende der Ideologien?", Science Talk des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Wien [Siehe Berichte: kurier.at, Die Presse, Tiroler Tageszeitung]

Okt.: Podiumsdiskussion Carl Lutz - Ein vergessener Gerechter der Schweizerischen Botschaft in Österreich, Jüdisches Museum Wien [Bericht auf ORF III, Kultur Heute, 16.10.2014 20 Uhr]

Okt.: "'Europeanization of the Holocaust' and Victim Hierarchies in Post-Communist Memorial Museums" auf der Konferenz Entangled Memories: Remembering the Holocaust in a Global Age, Universität Hamburg

Okt.: "Das Holocaust-Gedenkzentrum in Budapest - Ein 'unmögliches' Museum?" auf dem 10. Österreichischen Zeitgeschichtetag, Universität Klagenfurt

Sept.: "Barrikadenbauen und Horrorbilder - 3D-Objekte und Visual History in Gedenkmuseen", Jour fixe des Instituts für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien

Sept.: "From Feminist Antisemitism to Post-Feminist 'Post-Zionism'" im Rahmen der Konferenz Contemporary Antisemitism and Racism in the Shadow of the Holocaust der European Sociological Association, Wien

Aug.: "World War II and Holocaust in Post-Communist Memorial Museums" im Rahmen des Seminars "Kollektives Gedächtnis - Die Vergangenheit im Fokus der Gegenwart" von Aleida Assmann und Heidemarie Uhl, Europäisches Forum Alpbach

Mai: "Von weiblichen Opfermythen. Deutsche Frauenbewegungen und Antisemitismus", e*vibes, Dresden

Mai: "Von der friedfertigen Antisemitin zur queer-theoretischen Post-Zionistin", Humboldt-Universität, Berlin

April: "Equation vs./as Europeanization? Holocaust and Gulag in Post-Communist Memorial Museums" auf der 19th Annual World Convention of the Association for the Study of Nationalities, Columbia University, New York

April: Leitung des Panels "Lern- und Erinnerungsorte" beim Symposium Doppelte Last - Lernen über Nationalsozialismus und Holocaust in Europa des Goethe-Instituts Kroatien, Zagreb

März: "Europäisierung der Erinnerung - Der Holocaust als negativer Gründungsmythos Europas" bei der Tagung Die Macht der Mythen der Gedenkinitiative RE.F.U.G.I.U.S., Oberwart

Jän.: "Kroatische Vergangenheitspolitik zwischen Revisionismus und europäischen Standards", Jungdemokrat_innen Rheinland_Pfalz, Mainz

2013

Dez.: "Die friedfertige Antisemitin? Vom weiblichen Opfermythos", Arbeitskreis Kritische Theorie, FH Düsseldorf

Dez.: "Politisierung der Lust – Sexualität im Nationalsozialismus", Jugendinitiative gegen Rassismus und Antisemitismus, Regensburg

Dez.: "Politisierung der Lust im Dritten Reich – 'Befreiung' der Sexualität auf nationalsozialistisch", TU Darmstadt

Dez.: "Gender und Antisemitismus – Die friedfertige Antisemitin?", Universität Frankfurt am Main

Nov.: "'Brüderlichkeit und Einheit' – Holocaust im jugoslawischen Gedächtnis", Simon-Dubnow-Institut, Leipzig

Nov.: "Die friedfertige Nationalsozialistin? – Vom weiblichen Opfermythos", Galerie für zeitgenössische Kunst, Leipzig

Nov.: "Der Zweite Weltkrieg in postsozialistischen Gedenkmuseen", Projektpräsentation im Interdisziplinären Forschungskolloquium der Forschungsplattform Wiener Osteuropaforum

Okt.: "Der Kampf um das Gedächtnis im Museum", Vortrag im Rahmen der Konferenz Gedächtnis im Übergang. Transformationen – Übersetzungen – Ausblicke des Instituts für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte, Österreichische Akademie der Wissenschaften

Mai: "Psychoanalyse als Gendertheorie - Freud und seine Kritikerinnen" im Rahmen der Vortragsreihe "Zum Verhältnis von Psychoanalyse und kritischer Gesellschaftstheorie", Humboldt Universität, Berlin

Mai: "Der 'Unabhängige Staat Kroatien' - von Hitlers und Mussolinis Gnaden" im Rahmen der Vortragsreihe "Europa und der Nationalsozialismus: Jugoslawien", Volkshochschule München

April: "Croatian and Slovak Invocation of Europe: The Jasenovac Memorial Museum and the Museum of the Slovak National Uprising" auf der 18th Annual World Convention of the Association for the Study of Nationalities, Columbia University, New York

Feb.: "Der Zweite Weltkrieg in postsozialistischen Gedenkmuseen", Projektpräsentation bei der feierlichen Stipendienverleihung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien

2012

Dez.: "The Jasenovac Memorial Museum in the Course of Europeanization of Memory" auf der Tagung National Museums in a Changing Europe des European National Museums-Projektes (EUNAMUS), Central European University, Budapest

Dez.: "Zwischen Bewahrung und Wandel. Erinnerungskultur in Serbien und Kroatien", Podiumsdiskussion der Ständigen Konferenz der Leiter der NS-Gedenkorte im Berliner Raum, Vertretung des Landes Niedersachsen, Berlin

Nov.: "The Jasenovac Memorial Museum: Memory Applying for EU Membership?" bei dem Workshop The Power of Memory des Forschungszentrums der Slowenischen Akademie der Wissenschaften und Künste (ZRC SAZU), Ljubljana

Okt.: "Die friedfertige Antisemitin? Geschlechterverhältnis und Antisemitismus" auf der Tagung Bildungszugang Gender der Tagungsreihe Blickwinkel. Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft, Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft / Kiga - Politische Bildung für die Migrationsgesellschaft / Zentrum für Antisemitismusforschung, Köln [Video Teil I] [Teil II ]

Okt.: "Collective Memory and Politics of the Past" auf der Konferenz To whom does history belong? On the change of political borders and museological responsiblities, Universalmuseum Joanneum, Maribor

Mai: "Post-Communist World War II Memorial Museums and the 'Europeanization of the Holocaust'" auf der Konferenz Towards a Common Past? Conflicting Memories on Contemporary Europe, NordForsk Nordic Network in Memory Studies/Centre for European Studies, Universität Lund

Mai: "Conflicting Memories in Post-Communist Memorial Museums in the Course of 'Europeanization of Memory'", Keynote bei der Konferenz Overlapping histories & conflicting memories - European memory culture(s) in the 21st century, Mostar Friedensprojekt, Riga

Mai: Diskutantin bei dem Panel "From War to Peace: Reorientations after World War II" auf der 6th Graduate Conference in European History (GRACEH) Transformation in European History, Universität Wien

2011

Nov.: ExpertInnenkommentar bei Panel und Workshop "Marginalisierte Erinnerungen zu Nazismus, Zweitem Weltkrieg und Holocaust" bei der Konferenz "Und was hat das mit mir zu tun?" Perspektiven der Geschichtsvermittlung zu Nazismus und Holocaust in der Migrationsgesellschaft, Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien und trafo.K, Wien

Okt.: "Trans-national European Memory vs. New Post-Communist National Narratives after 1989" bei der Central European Political Science Association (CEPSA) Annual Conference 2011, Wien

Sept.: "Memory as a Political Field of Action in the Context of 'Europeanization of Memory'" beim Symposium Memory of the City - Policies and Practices of the Memory Preservation and Integration in the City's Development, Kulturklammer, Belgrad

Juni: "Die Bedeutung der Psychoanalyse für die Kritische Theorie. Antisemitismus als narzisstische Kränkung und pathische Projektion" bei der Tagung Wahrheit – Kunst – Gesellschaft. Adorno heute der Adorno-Forschungsstelle an der Universität Oldenburg

Juni: "Croatian Politics of the Past in the Context of rewriting history after 1989" beim Workshop Memory Culture and History Politics in post-dictatorial Societies des Initiativkollegs "Europäische historische Diktatur- und Transformationsforschung", Universität Wien

Juni: "Rat sjećanja na post-jugoslavenskom prostoru" bei der First International Conference on the Complex of Ustasha Camps Jadovno – Gospic' 1941, Banja Luka

Mai: Podiumsgespräch mit Bernd Faulenbach und Stefan Troebst: "1989 als Zäsur für die Betrachtung von Diktaturerfahrungen im 20. Jahrhundert" und Länderpodium/Workshop (Kroatien) auf der Fachtagung „1989 als Zäsur für die Betrachtung von Diktaturerfahrungen im 20. Jahrhundert – auch im Unterricht?“, MitOst e.V./Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur/Stiftung "Verantwortung - Erinnerung - Zukunft", Berlin/Teltow

Mai: "Europe between Shared Memory Standards and a Divided Memory in 'East' and 'West'", Eröffnungsvortrag auf der Konferenz Sharing and Learning Remembrance - European memory cultures in the 21st century, Mostar Friedensprojekt e.V., Potsdam

April: "'European Memory Standards' in 'Unified Europe' or Conflicting Memories in 'East' and 'West'?" auf der 16th Annual ASN World Convention Charting the Nation between State and Society, Columbia University, New York

April: "Croatia - Exhibiting memory and history at the 'shores of Europe'" auf der Konferenz Exhibiting Europe. The Development of European Narratives in Museums, Collections and Exhibitions, Intercultural Museum, Oslo

2010

Nov.: "Krieg um die Erinnerung - Kroatische Vergangenheitspolitik zwischen Revisionismus und europäischen Standards", Buchpräsentation am Institut für Osteuropäische Geschichte, Universität Wien

Okt.: "Die Bedeutung der Psychoanalyse für die Kritische Theorie – Antisemitismus als narzisstische Kränkung und pathische Projektion", im Rahmen der Ring-Vorlesung (K)ein Ende der Kunst? Kritische Theorie, Ästhetik, Gesellschaft am Institut für Theaterwissenschaft, Universität Wien

Okt.: "Conflicting memories in 'unified Europe' - Standards of remembrance in the center and the peripherie" beim 2nd Young Scientists Forum on Central and South East Europe „Cultural Changes in Central- and South East Europe after 1989" an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Mai: "Die Politisierung der Lust im 'Dritten Reich' – 'Befreiung' der Sexualität auf nationalsozialistisch" im Rahmen von queerograd, Wien [Bericht auf diestandard.at]

Feb.: "Finanzkapital, USrael und Antisemitismuskeule - Eine Einführung in die Antisemitismustheorie", Berlin

2009

Nov.: "Der Wandel der Vergangenheitspolitik in Kroatien" auf dem 4. Fritz-Exner-Kolloquium für Nachwuchswissenschaftler im Bereich der Südosteuropaforschung Symbole des Politischen – Politik der Symbole in Südosteuropa in Geschichte und Gegenwart in Wolfenbüttel

Okt.: "Post-1989 memory in Croatia between revisionism and European standards" auf dem Workshop New Perspectives in Memory Studies: Rethinking Movement, Representation and Materiality der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und des European Forum at the Hebrew University

Okt.: "Die Politisierung der Lust im 'Dritten Reich' – 'Befreiung' der Sexualität auf nationalsozialistisch" im Rahmen von queerograd, Graz [Bericht auf diestandard.at]

Sept.: "Krieg um die versöhnende Erinnerung in Kroatien" auf der Graduiertenkonferenz Kulturelle Wände! Zentraleuropa transdisziplinär des Initiativkollegs "Kulturen der Differenz", Universität Wien

Juni: "Die Politisierung der Lust - Sexualität im Nationalsozialismus", Universität Wien [Audio-Aufnahme]

Mai: "Grundlagen der Psychoanalyse als kritische Theorie", Tagesseminar an der Universität Bochum

April: "Croatia’s Transformation Process from Historical Revisionism to European Standards" auf der Konferenz Dealing with the Past des Political Science Research Centre Forum, Zagreb

April: "Die Bedeutung der Psychoanalyse für die Kritische Theorie – Antisemitismus als narzisstische Kränkung und pathische Projektion", im Rahmen der Ring-Vorlesung "Quer zur Wirklichkeit", Universität Wien [Audio-Aufnahme]

April: "Finanzkapital, USrael und Antisemitismuskeule - Eine Einführung in die Antisemitismustheorie", Linz [Audio-Aufnahme]

2008

Okt.: "Krieg um die Erinnerung - Kroatien zwischen Revisionismus und europäischen Standards" im Rahmen der Ringvorlesung des Initiativkollegs "Kulturen der Differenz", Universität Wien

Mai: "Vergangenheitspolitik in Kroatien zwischen Revisionismus und europäischen Standards" auf dem 7. Österreichischen Zeitgeschichtetag, Universität Innsbruck

Mai: „Mit Freud. Gesellschaftskritik und Psychoanalyse“ - Buchpräsentation an der Universität Bochum

April: "Mit Freud – Psychoanalyse im Zeitalter des Suicide Bombing" - Buchpräsentation an der Fachhochschule Frankfurt

April: "Kroatien: Zwischen Revisionismus und europäischen Standards" auf der Tagung Kriegserfahrung und nationale Identität. Abrechnungsprozesse in Europa nach 1945 des Sonderforschungsbereichs „Kriegserfahrung“, Universität Tübingen

Jän.: "Vergangenheitspolitik in Ex-Jugoslawien – alte und neue Holocaust?", Mühlheim

2007

Nov.: "Die Konsolidierung einer defekten Demokratie? – Kroatien von 1990 bis heute" auf der 15. Tagung Junger Osteuropa-Experten Regimewechsel und Gesellschaftswandel in Osteuropa an der Europäischen Akademie in Berlin

Nov.: "Nationalismus und/oder Demokratie in Kroatien? Vom Geschichtsrevisionismus zur Aufarbeitung der Vergangenheit" auf der Konferenz Diktaturüberwindung in Europa: Neue nationale und transnationale Perspektiven des Graduiertenkollegs Zeitgeschichte an der Akademie der Wissenschaften in Heidelberg

Nov.: „Psychoanalyse als Gendertheorie – Freud und seine ‚Kritikerinnen’“, Kunstverein ESC, Graz

Sept.: „Transformation of Memory in Croatia – Removing Yugoslav Anti-Fascism” auf der Konferenz "Dynamics of Memory in the New Europe" an der Nottingham Trent University, Nottingham

Juli: „Holocaust memorial and historical revisionism in former Yugoslavia – Dealing with Jasenovac” auf der Australian Association for European History Conference an der University of Sydney

Juni: „Croatia between memory and historical revisionism” auf der Konferenz "Life in Motion. Shifting Spaces, Transcending Times, Crossing Borders" an der Masaryk University, Brno

April: „National identity and historical revisionism in Croatia – Dealing with Jasenovac” auf der 12th Annual World Convention of the Association for the Study of Nationalities (ASN) an der Columbia University, New York

2006

Nov.: „Die friedfertige Antisemitin? Kritische Theorie über Geschlechterverhältnis und Antisemitismus“, Kunsthaus Graz

Nov.: „Die friedfertige Antisemitin? Kritische Theorie über Geschlechterverhältnis und Antisemitismus“ im Rahmen der Vortragsreihe „Antisemitismus, Isrealfeindschaft, Judenhass“, Köln

Okt.: „Shoa memorial and 'Vergangenheitspolitik' in Croatia – Dealing with Jasenovac“ auf der Konferenz The State of Holocaust Studies in Southeastern Europe. Problems, Obstacles and Perspectives in Sarajevo

Okt.: „Psychoanalyse als Gendertheorie – Freud und seine ‚Kritikerinnen’“ auf der Konferenz „Mit Freud. Gesellschaftskritik und Psychoanalyse“, Wien

April: "Einführung in die Psychoanalyse", Tagesseminar, Oberhausen

April: „Die friedfertige Antisemitin? Kritische Theorie über Geschlechterverhältnis und Antisemitismus“, Duisburg

Feb.: Einführung in die Psychoanalyse als Gesellschaftskritik, Wochenendseminar, Berlin

Feb.: „Die friedfertige Antisemitin? Kritische Theorie über Geschlechterverhältnis und Antisemitismus“, Freiburg

Jän.: „Die friedfertige Antisemitin? Kritische Theorie über Geschlechterverhältnis und Antisemitismus“, Frankfurt/Main, Marburg, Mainz

2005

Dez.: „Die friedfertige Antisemitin? Kritische Theorie über Geschlechterverhältnis und Antisemitismus“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „In antisemitischer Gesellschaft“, Hessisches Staatsarchiv, Darmstadt

Dez.: „Die friedfertige Antisemitin?“ im Rahmen der Vortragsreihe „Erinnern. Verantwortung. Zukunft“, Münster

Dez.: „Einführung in die Psychoanalyse", Wochenendseminar, Halle

Dez.: „Einführung in die Psychoanalyse als Gesellschaftstheorie – Der autoritäre Charakter“ an der Universität Wien

Nov.: „Die friedfertige Antisemitin? Kritische Theorie über Geschlechterverhältnis und Antisemitismus“ im Arbeitskreis für Psychoanalyse, Innsbruck

Nov.: „Die friedfertige Antisemitin? Kritische Theorie über Geschlechterverhältnis und Antisemitismus“ an der Universität Innsbruck

Sept.: „Die friedfertige Antisemitin? Kritische Theorie über Geschlechterverhältnis und Antisemitismus“, Buchhandlung Frauenzimmer, Wien

Juli: „Zur Besonderheit der weiblichen Subjektentwicklung in der psychoanalytischen Theorie“, Leipzig

Juli: „Die friedfertige Antisemitin? Kritische Theorie über Geschlechterverhältnis und Antisemitismus“, Dresden, Bielefeld, Bremen, Hamburg

Juli: „Psychoanalyse und Geschlechterverhältnis“, Oberhausen

Mai: „Die friedfertige Antisemitin? Kritische Theorie über Geschlechterverhältnis und Antisemitismus“ an der Universität Wien

2004

Nov.: „Die Bedeutung der Psychoanalyse für die Kritische Theorie“ auf der Konferenz „Feindaufklärung und Reeducation: Über die Notwendigkeit Kritischer Theorie heute“, Wien


| Nach oben |