Aktuelle Artikel

Scheitern der universalistischen Zukunftshoffnung. Eine Studie erzählt die Geschichte der marxistischen israelischen Gruppe Matzpen. In: Jungle World, 5.10.2017

Der Antisemitismus der Ajatollahs. In: Illustrierte Neue Welt, 3/2017

Mit der IRI gegen den IS? Die Expansion des iranischen Regimes & der Kampf gegen den ‚Islamischen Staat’. In: Versorgerin, Nr. 115, September 2017

Buchtipp des Monats (Interview). In: uni:view, 25.7.2017

Von Österreich lernen. In: Versorgerin, Juni 2017

Die FPÖ als Vorbild der AfD. In: Wina. Das jüdische Stadtmagazin, Nr. 4, 2017

Militärischer Antizionismus. Der US-Historiker Jeffrey Herf schreibt über die deutsche Linke und die Aufrüstung der arabischen Feinde Israels durch die DDR. In: Illustrierte Neue Welt, 1/2017

Die Einsamkeit Israels am Beispiel des Gaza-Konflikts. In: Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V. (Hg.): Alte und neue Formen des Antisemitismus in unserer Gesellschaft. Dokumentation der Veranstaltungsreihe der Arbeitsgemeinschaften der DIG in Niedersachsen und Bremen. Dezember 2016

Antisemitismus und Antizionismus in der Linken. In: Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V. (Hg.): Alte und neue Formen des Antisemitismus in unserer Gesellschaft. Dokumentation der Veranstaltungsreihe der Arbeitsgemeinschaften der DIG in Niedersachsen und Bremen. Dezember 2016

Linker Antizionismus vor der Gründung Israels. In: Versorgerin, Nr. 112, 2016

Militärischer Antizionismus. Zwei Bücher über die deutsche Linke und Israel. In: Jungle World, 22.9.2016

Versuch über die Beendigung des Zionismus. Micha Brumliks Buch »Wann, wenn nicht jetzt? Versuch über die Gegenwart des Judentums« In: Jungle World, 16.6.2016

Alles harmlos? Die Studie “Iran – Republik der Täuschung, Tricks und Propaganda. Die Nuklearmachtambitionen des schiitischen Gottesstaates”. In: Jungle World, 31.3.2016

Die verwerfliche Hofierung der Ajatollahs. In: Die Presse, 30.3.2016

Postkoloniale Gegenaufklärung. Eine Überblicksgeschichte politischer Ideen. In: Der Standard, 20.2.2016

Eine Auswahl von Zeitungs- und Zeitschriftenartikeln aus den letzten Jahren:

Auf Waldheims Spuren. In: Jungle World, 17.9.2015

“Bei alten Freunden”. Der Atomdeal mit dem Iran. In: Konkret, Nr. 9, 2015

Ein Deal voller Risiken. In: Der Standard, 15.7.2015

Antisemitismus mit gutem Gewissen. In: Jungle World, 25.6.2015

Freie Hand für Irans Regime? In: Die Furche, 30.4.2015

Bad Deal. Die Lausanner Atomvereinbarung mit dem iranischen Regime. In: Konkret, Nr. 5, 2015

Viele Löcher. Die Vereinbarung über das iranische Atomprogramm. In: Jungle World, 9.4.2015

Deutsche Zustände. Nützliches aus der Antisemitismusforschung. In: Konkret, Nr. 4, 2015

Der Djihad gegen die Juden. Über den islamistischen Antisemitismus. In: Versorgerin, Nr. 105, 2015

Der Antisemitismus der Islamisten. In: FAQ, Nr. 31, 2015

Persische Protokolle. Eine neue Studie über Antisemitismus im Iran. In: Jungle World, 15.1.2015

“So Gott will”. Neuerscheinung zum politischen Islam der Muslimbrüder. In: Konkret, Nr. 1, 2015

Akiva Orr. Ein israelischer 68er. In: NU. Jüdisches Magazin für Politik und Kultur, Nr. 58, 4/2014

Märtyrertum und Judenhass. Wie ist die Gedankenwelt der Muslimbrüder begrifflich zu fassen? In: Die Presse, 5.12.2014

Dritte Halbzeit für die Ajatollahs. Die Verlängerung der Atomverhandlungen. In: Jungle World, 4.12.2014

Islamismus ohne Antisemitismus? Eine Studie über die Muslimbrüder. In: Neue Zürcher Zeitung, 27.11.2014

Atomverhandlungen: Ein fauler Kompromiss? In: Der Standard, 24.11.2014

Unrealistische Realpolitik. Iran-kritische Analyse zum Finale der Atomgespräche. In: Die Furche, 20.11.2014

IS und Iran. Wenn Antisemiten Antisemiten bekämpfen. In: Cicero Online, 22.10.2014

Die Einsamkeit Israels. Der jüdische Staat von der Staatsgründung bis zum Jom-Kippur-Krieg. In: Jungle World, 16.10.2014

Der Iran und die IS-Terroristen. In: Wiener Zeitung, 17.10.2014

Reisen ohne Ahnung. »They would rock. 59 Tage im Iran« von Helena Henneken. In: Jungle World, 9.10.2014

Truther in Teheran. Holocaust-Leugner trafen sich erneut im Iran. In: Jungle World, 9.10.2014

Verlängerung für die Mullahs. Die Verhandlungen über das iranische Atomprogramm. In: Jungle World, 31.7.2014

Noch mehr Zeit für die Ajatollahs. In: Die Presse, 23.7.2014

Für Israels Recht auf Verteidigung. In: Neue Zürcher Zeitung, 19.7.2014

Dekonstruktion & Israelhass. Judith Butlers Antizionismus. In: Illustrierte Neue Welt, Nr. 2, 2014

Radikaler Denker der Krise. Drei posthume Publikationen von Robert Kurz. In: Konkret, Nr. 7, 2014

Shopping mit den Mullahs. Die Geschäftsbeziehungen zwischen Deutschland und dem Iran. In: Jungle World, 28.5.2014

Dekonstruktion und Israelhass. In: Die Furche, 15.5.2014

Teheran darf alles. In: Wina. Das Jüdische Stadtmagazin, Nr. 4, 2014

Schluß mit unlustig! Eine Kritik der konformistischen Arbeitsmoral. In: Konkret, Nr. 5, 2014

Klassenfahrt in die Volksgemeinschaft. In: Malmoe, Nr. 66, 2014

Vier weitere Jahre Orbán. In: Die Furche, 10.4.2014

Antisemitismus in Ungarn. In: Basler Zeitung, 2.4.2014

Unbedingter Wille zum faulen Kompromiss. In: Frankfurter Rundschau, 28.3.2014

Falscher Kuschelkurs gegenüber Teheran. In: Der Standard, 24.3.2014

Internationale der Nationalen. Über die Neuformierung der europäischen Rechtsradikalen. In: Versorgerin, Nr. 101, 2014

Eine Lösung für Dummies? Die Verhandlungen über das iranische Atomprogramm und ihre möglichen Folgen. In: Die Furche, 20.2.2014

Deconstructing Israel. In: Axis of Goodness, 29.1.2014

Deconstructing Israel. Das Buch “Am Scheideweg” von Judith Butler. In: Jungle World, 16.1.2014

Verwaltung der Misere. In: Die Furche, 16.1.2014

Genfer Appeasement. Das Atomabkommen mit dem iranischen Regime weckt die Hoffnungen des deutschen & österreichischen Kapitals. In: Konkret, 1/2014

Die iranischen Ajatollahs und ihr Hass auf Israel. In: politix. Zeitschrift des Instituts für Politikwissenschaft an der Universität Wien, Heft 34, 2013

Sieg des Appeasements. In: Wiener Zeitung, 10.12.2013

Sieg des Appeasements. In: Cicero Online, 2.12.2013

Blumen für Khamenei. In: Jungle World, 28.11.2013

Blumen für Ajatollah Khamenei. In: Der Standard, 26.11.2013

Verhandeln bis zur Bombe? In: Die Furche, 15.11.2013

Verhandeln bis zur Bombe. In: Jungle World, 7.11.2013

Strategische Tiefe. Der Westen sieht im neuen iranischen Präsidenten einen Hoffnungsträger – zu Unrecht. In: Konkret, Nr. 11/2013

Die Drohung des Ummasozialismus. Islamismus in der globalen postnazistischen Konstellation. In: IZ3W, Heft 339, 2013

Verwaltung der Misere. In: Neue Zürcher Zeitung, 1.10.2013

Unverbrüchliche Partnerschaft? In: konkret, Nr. 10, 2013

Kein Frieden in Sicht. 20 Jahre nach dem Osloer Abkommen. In: Wiener Zeitung, 21.9.2013

Lächeln für die Aufrüstung. Das iranische Atomprogramm wird fortgesetzt. In: Jungle World, 19.9.2013

Rohani als bequeme Ausrede für den Westen. In: Der Standard, 16.9.2013

Neugründung statt Abschaffung. Gershom Gorenbergs Buch über die Zukunft des Zionismus. In: Wina. Jüdisches Stadtmagazin, Nr. 7, 2013

Zionismus oder Selbstaufgabe. Eine Antwort auf Micha Brumlik. In: konkret, Nr. 9, 2013

Das freundliche Gesicht des Terrors. In: Basler Zeitung, 7.8.2013

Das freundliche Gesicht des Terrors. In: Die Presse, 2.8.2013

Eine armselige Entscheidung: Die EU versteht die Hisbollah nicht. In: Jungle World, 1.8.2013

Hassan Ruhani: Das freundliche Gesicht des Terrors. In: DIE ZEIT, 25.7.2013

Verquere Bündnispolitik. Kein Ausbau der Beziehungen mit Islamisten! In: Der Standard, 13./14.7.2013

“Schlimme Aussicht”. Das Buch “Atommacht Iran”. In: Konkret, Heft 7, 2013

Atommacht Iran falsch eingeschätzt. In: Basler Zeitung, 26.6.2013

Pseudowahlen im Iran. In: Wiener Zeitung, 14.6.2013

Ein Persilschein für Orbán. In: Die Presse, 6.6.2013

Theoretiker der Subversion. In: Wiener Zeitung, 11.5.2013

Der geduldige Revolutionär. In: Jungle World, 2.5.2013

Denker der subversiven Kritik. In: Unique, Nr. 4, 2013

Produktiver Müßiggang statt Arbeitshetze. In: Der Standard, 30.4.2013

Trip to Teheran. In: Wiener Zeitung, 26.4.2013

Die Achse Budapest-Teheran. In: Wina. Jüdisches Stadtmagazin, April 2013

Die Sprache des Judenhasses. In: Basler Zeitung, 10.4.2013

Agitation gegen die Urbanen. In: Die Presse, 6.4.2013

Die Akademie und der Botschafter. In: Jungle World, 4.4.2013

Ein kämpferischer Chronist. In: Basler Zeitung, 26.3.2013

Bruder Hugo. In: Jungle World, 14.3.2013

Augstein & der Antisemitismus. Reflexionen über Zionismus und Antizionismus. In: Versorgerin, Nr. 97, 2013

Was tun mit Iran? In: Basler Zeitung, 1.3.2013

Absolute Feindschaft. Das Buch “Die Sprache der Judenfeindschaft im 21. Jahrhundert”. In: Jungle World, 28.2.2013

Was tun mit dem Iran? In: Salzburger Nachrichten, 23.2.2013

Keine Dollars für die Mullahs. Die Wirkung der internationalen Sanktionen. In: Jungle World, 21.2.2013

Die radikalislamistische Hizbollah gehört verboten. In: Basler Zeitung, 9.2.2013

Für ein Verbot der Hisbollah. In: Der Standard, 8.2.2013

Hizbollahs Bombe. In: Jungle World, 7.2.2013

Postnazismus als Begriff der Kritik. In: Unique, 1/2013

Die Muße ist das wahre Ziel. In: Der Standard, 19./20. 1.2013

Notwendige Intervention in Mali. In: Basler Zeitung, 16.1.2013

Ressentiment mit bestem Gewissen. In: Der Standard, 16.1.2013

Lob der Faulheit. In: die tageszeitung, 12./13.1.2013

Iran – Ein kategorischer Imperativ. Das iranische Regime und das Versagen vieler Linker. In: iz3w, Heft 334, Januar/Februar 2013

Von “Gewaltspiralen” und Vernichtungswünschen. Kommentar. In: Wina. Jüdisches Stadtmagazin, Heft 11, Dezember 2012/Jänner 2013

Ein fragwürdiger Verbündeter. Israel, die USA und die iranische Bombe. In: Tribüne. Zeitschrift zum Verständnis des Judentums, 51. Jg., Heft 204, 2012

Von saugenden Bankern und anderen Krisenerscheinungen. In: Versorgerin, Nr. 96, 2012

Befreit Gaza – von der Hamas! In: Der Standard, 16.11.2012

Neugründung statt Abschaffung. Gershom Gorenbergs “Israel schafft sich ab”. In: Jungle World, 8.11.2012

Hin und her gegenüber dem Iran. In: Wiener Zeitung, 30.10.2012

Mit und gegen Amerika. In: Unique, Nr. 10, 2012

Adorno-Preis für Israel-Bashing. In: Wiener Zeitung, 18.8.2012

Ein schlechter Scherz. Adorno, Butler und der Zionismus. In: Tribüne. Zeitschrift zum Verständnis des Judentums, 51. Jg., Heft 203, 2012

Melange des Hasses. Eine neue Studie beleuchtet den Zusammenhang von Judenhass und Israelfeindschaft in Österreich. In: Jungle World, 9.8.2012

Grafischer Postnazismus. In: Progress. Magazin der Österreichischen HochschülerInnenschaft, Juni 2012

Herrschaft oder Bombe. In: Die Presse, 21.7.2012

Blechas Algerien. In: Unique, Nr. 6, 2012

Der Günter Grass der Politikwissenschaft. In: Jungle World, 7.6.2012

Die Ideologie der iranischen Islamisten. In: Konkret, Heft 5, 2012

Mein Feind und Freund. Rechte Parteien in Europa entdecken das iranische Regime als Partner. In: Die Zeit, 29.4.2012

“Arbeitet niemals”. In: Der Standard, 27.4.2012

Finanzkrise und Antisemitismus. In: Wiener Zeitung, 19.3.2012

Lässt sich eine iranische Atombombe noch verhindern? Interview in Cicero Online. Magazin für politische Kultur, 16.3.2012

Österreichischer Postnazismus. Die FPÖ nach Jörg Haider. In: Phase 2. Zeitschrift gegen die Realität, Heft 42, Frühjahr 2012

Burschenschaftler schlicht nicht satisfaktionsfähig. In: Die Presse, 27.1.2012

Dialektik der Aufklärung in und vor der Hofburg. In: Der Standard, 26.1.2012

Österreichs Regimehilfe. Die österreichisch-iranischen Beziehungen seit 1979. In: Die Furche, 12.1.2012

Spektakel der Kritik. In: Der Standard, 6.1.2012

Mit der CIA gegen Irans Regime. In: Neue Zürcher Zeitung, 1.12.2011

Auch Teheran twittert nach Kairo. Iran kämpft gegen mehr Freiheit und Demokratie in Ägypten. In: Der Tagesspiegel, 10.2.2011

Sanktionsspektakel zum Iran. Gastkommentar. In: Wiener Zeitung, 22.11.2011

Scheinheilige Israel-Kritik. Gastkommentar. In: Wiener Zeitung, 27.9.2011

Massenmörder Breivik – ein Islam-Hasser? Gastkommentar. In: Die Presse, 23.8.2011

Warum Anders Breivik sehr wohl zu den rechtsextremen Antisemiten zu rechnen ist. Gastkommentar. In: Der Standard, 5.8.2011

Teheran, Assad und die Bombe. Gastkommentar. In: Wiener Zeitung, 4.7.2011

Das Feindbild „Zionismus“. Essay. In: Wiener Zeitung, 18.3.2011

„Spielverderber Israel“. Was bedeuten die arabischen Revolten für Israel? Kommentar. In: Jungle World, 3.3.2011

Vom arabischen Frühling in den iranischen Herbst. Gastkommentar. In: Die Presse, 11.2.2011

Kalter Krieg um Irans Bombe. Gastkommentar. In: Der Standard, 23.1.2011

Reden, nur um zu reden? Der fruchtlose Dialog mit dem Iran. Gastkommentar. In: Die Presse, 9.11.2010

Die Freunde der Mullahs. Gastkommentar. In: Wiener Zeitung, 16.9.2010

Sanktionen ohne Geschäftsschädigung. Wer hält dem iranischen Regime weiter die Stange? Gastkommentar. In: Die Presse, 8.9.2010

Das „System Haider“ und der Antisemitismus. Gastkommentar. In: Die Presse, 10.8.2010

Die verratene Freiheit im Iran. Gastkommentar. In: Wiener Zeitung, 14.6.2010

Drei Optionen für den Iran. Gastkommentar. In: Wiener Zeitung, 5.5.2010

Mahmud und die Caudillos. Ahmadinedschad betreibt Bündnispolitik mit der Linken in Lateinamerika. Gastkommentar. In: Der Tagesspiegel, 24.11.2009

Zeit der Entscheidung. Wie wird sich der Westen in Zukunft gegenüber dem Iran positionieren? Gastkommentar. In: Die Presse, 9.9.2009

Michael Rühle: Gute und schlechte Atombomben: Berlin muss die nukleare Realität mitgestalten. Ein Standpunkt. Rezension. In: Neue Zürcher Zeitung, 1.7.2009

Irans Mäßigung ist eine Illusion. Gastkommentar. In: Der Standard, 3.5.2009

Der „Antirassismus“ von Holocaustleugnern. Gastkommentar. In: Wiener Zeitung, 21.4.2009

Business mit Holocaust-Leugnern. Gastkommentar. In: Der Standard, 26.1.2009

Freunde der Mullahs Über rechte und linke Verteidiger des iranischen Regimes. Kommentar. In: Jüdische Zeitung, Nr. 1, 2009

Geschäfte mit dem Mullah-Regime. Gastkommentar. In: Die Presse, 10.2.2009

Iran: Keine Geschäfte zwischen Deutschland und den Mullahs! Gastkommentar. In: Der Tagesspiegel, 27.1.2009

Iran und der 9. November. Gastkommentar. In: Der Tagesspiegel, 7.11.2008

Ab in die Mitte der Gesellschaft. Antisemitismus in der Kommunistischen Partei Österreichs. Essay. In: Konkret, Nr. 5, 2008

Israels „Vernichtungslager“. Die internationalen Reaktionen auf die Abriegelung des Gaza-Streifens. Essay. In: Konkret, Nr. 3, 2008

Geschäft und Verbrechen. Österreich ist für die Wirtschaft des Iran das „Tor zur EU“. Kommentar. In: Jüdische Zeitung, Nr. 2, 2008

Österreich als Türöffner für die Mullahs. Gastkommentar. In: Die Presse, 18.12.2007

Anders als der Bürger. Über Antisemitismus, Voluntarismus und Determinismus bei Ulrich Enderwitz und in der Wertkritik. Dossier. In: Jungle World, Nr. 25, 2007

Die iranische Bedrohung. Gastkommentar. In: Die Presse, 8.9.2007

Misere zu verwalten. Der innerpalästinensische Konflikt gibt den Israelis keinen Grund zur Hoffnung. Essay. In: Konkret, Nr. 8, 2007

Auf Schußweite. Deutsche Soldaten an Israels Grenzen? Essay. In: Konkret, Nr. 9, 2006

Die Mörder und der Ruf nach Frieden. Gastkommentar. In: Die Presse, 7.8.2006

Unehrliche Makler. Rezension zu Yves Pallade: Germany and Israel in the 1990s and Beyond: Still a „Special Relationship“? und Alexandra Kurth (Hg.): Insel der Aufklärung. Israel im Kontext. In: Konkret, Nr. 6, 2006

„Die Hamas erziehen“. Verständigung mit der Hamas? Essay. In: Konkret, Nr. 4, 2006

Lechts und rinks. Und wie man das verwechseln kann, wenn es um Israel geht. Essay. In: Konkret, Nr. 12, 2005

Djihad und Judenhass. Rezension zu Matthias Küntzel: Djihad und Judenhass. Über den neuen antijüdischen Krieg. In: derstandard.at, 31.3.2003

Republik Freies Österreich: Haider, Benes, Temelin. Essay. In: Jungle World, Nr. 6, 2002

Lars Rensmann: Kritische Theorie über den Antisemitismus. Studien zu Struktur, Erklärungspotential und Aktualität. Rezension. In: Konkret, Nr. 12, 1999

Antisemitismus in einem ostdeutschen Dorf. Über eine Studie zum Judenhass in der thüringischen Provinz. Rezension zu Susanne Spülbeck: Ordnung und Angst. Russische Juden aus der Sicht eines ostdeutschen Dorfes nach der Wende. In: Volksstimme, Nr. 45, 1997

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.