[Tagebuch, 21. Dezember 1910; Mittwoch]

21 (Dezember 1910) Merkwürdigkeiten aus "Taten des großen Alexander" von Michail Kusmin:
"Kind, dessen obere Hälfte tot, untere lebend", "Kindesleiche mit den sich bewegenden roten Beinchen"
"die unreinen Könige Gog und Magog, die sich von Würmern und Fliegen nährten, vertrieb er in geborstene Felsen und versiegelte sie bis ans Ende der Welt mit dem Siegel Salomonis"
"steinerne Flüsse, wo an Stelle des Wassers mit Getöse Steine sich wälzten, vorbei an den Sandbächen, die 3 Tage lang gegen Süden fließen und 3 Tage gegen Norden"
Amazonen, Frauen mit ausgebrannten rechten Brüsten, kurzen Haaren, Männerschuhwerk Krokodile, die mit ihrem Harn Bäume verbrannten
Bei Baum gewesen, so schöne Sachen gehört. Ich hinfällig wie früher und immer.
Das Gefühl haben, gebunden zu sein und gleichzeitig das andere, dass, wenn man losgebunden würde, es noch ärger wäre.