Secret & Secrecy in Calderón’s Comedies

Projekt No.: FWF P 24903
Funding Agency: FWF Austian Science Fund
Funding Period: 01.11.2012 – 30.11.2016

ABSTRACT:
Die öffentliche Inszenierung des Geheimen ist Teil und Ausdruck spanischer Barockkultur. Das Projekt will die weiten sozialen und ästhetischen Implikationen dieser These erforschen.

Im Jahr 1642, als Krieg tobte, die Bevölkerung hungerte und die Wirtschaft niederging, entfalteten Madrid und sein Hof weiter die Pracht barocker Feste und fesselten die Untertanen mit Aufführungen königlicher Macht. Gleichzeitig liefen jedoch die Angelegenheiten höchster politischer und militärischer Brisanz in Sphären des Geheimen ab. Wo aber das Öffentliche so scharf vom Verborgenen getrennt ist, erlangen die Zwischenbereiche geheimer Kommunikation besondere Bedeutung und werden zum Kampfplatz zwischen denen, die verhüllen und denjenigen, die aufdecken. Geheimhaltung selbst wird zum Schlüsselthema öffentlicher Debatte. Geführt wird diese – paradoxerweise – gerade auch an dem Ort, der Inbegriff visueller Barockkultur ist, der Theaterbühne. Im Theater wird die komplexe Beziehung zwischen Wissen und Nichtwissen fortwährend gespiegelt, getestet und neu modelliert.

Calderóns Stücke sind der reifste Ausdruck dieser Ästhetik. Immer wieder erforscht er die verborgenen Muster von Geheimhaltung, ihre Folgen für menschliche Bindungen und Konflikte und zeigt: Öffentlich vorzuführen, dass die innersten Bereiche der Macht verborgen bleiben, gehört zur Logik der Macht und ist effektvoller Teil ihrer theatralischen Präsentation nach außen. Das Stück El secreto a voces/ Das laute Geheimnis, entstanden 1642, handelt von Geheimnissen eines Hofes, von Verschwörung und von weiblichem Scharfsinn, der es ermöglicht, Liebesgeheimnisse öffentlich in geheimer Sprache auszutauschen.

FURTHER LINKS:
Academia.edu: Secrets and Secrecy in Calderón’s Comedies and in Spanish Golden Age Culture
Academia.edu: El secreto en Calderón y en la cultura del Siglo de Oro. Un enfoque nuevo de investigación
The Imperial Ambassador and His Spouse at the Comedies: Secrecy and the Rhetoric of Diplomacy on Calderón’s Stage and in Count Pötting’s Diary (1663–1674)