Voller Titel: Was ist eigentlich ein Dschungel? Umwelt und Landschaft in der Vorstellungswelt des alten Indien.

Proseminar, Sommersemester 2017
Studienplancode: BA14
Blocklehrveranstaltung (Mai-Juni); Termine: Di. und Mi. 10:00-11:30, SR 1 TB, Beginn: 2. Mai
Teilnahmevoraussetzung: Module der StEOP
Unterrichtssprache: Deutsch

Kurzbeschreibung

Savannen, Wüsten, tropische Feuchtgebiete, alpine Gebirge, Meeresküsten – Südasien ist reich an unterschiedlichen klimatischen Räumen. Und obgleich diese kulturgeschichtlich eine bedeutende Rolle spielen, finden sie sowohl in der Primär- als auch in der Sekundärliteratur eher selten Beachtung. Eine Ausnahme stellen die Werke der indischen Medizin dar, in welchen Landschaften kategorisiert und wiederholt unter verschiedenen Aspekten besprochen werden. Diesem Thema hat sich insbesondere Francis Zimmermann in seiner Monographie „The Jungle and the Aroma of Meats“ gewidmet. Ausgehend von seinen Beobachtungen wird in dieser Lehrveranstaltung zunächst ein Überblick über landschaftlichen Vorstellungen im klassichen Ayurveda geschaffen. Darauf aufbauend soll im nächsten Schritt untersucht werden, ob die hierbei vorgefundenen Konzepte in gleicher Weise für andere Literaturen des alten Indien gültig sind und ob auch abweichende oder völlig unterschiedliche Kategorisierungen und Beschreibungen von Landschaftstypen existieren.
Ziel der Lehrveranstaltung ist, andhand einer interdisziplinären Fragestellung einen ersten Einblick in die medizinische Literatur und auch weitere relevante Textgattungen zu geben. Die Arbeitsgrundlage bilden in erster Linie Werke der Sekundärliteratur und Übersetzungen von Originalquellen, erworbene Sanskritkentnisse sollen aber durchaus zum Einsatz kommen und vertieft werden.
Für die Beurteilung sind neben der regelmäßigen Mitarbeit, gelegentliche Hausübungen, Referate und eine Abschlussarbeit relevant. Für eine positive Beurteilung ist das Verfassen der Abschlussarbeit sowie die regelmäßige aktive Teilnahme an der Lehrveranstaltung Voraussetzung.
Der Beurteilungsmaßstab setzt sich folgendermaßen zusammen: Mündliche und schriftliche Leistung im Laufe der LV: 40%; Referat: 20%; Proseminararbeit: 40%.

Einführende Literatur:
Francis Zimmermann: The Jungle and the Aroma of Meats. An Ecological Theme in Hindu Medicine. Berkeley, Los Angeles: University of California Press, 1987.

← Older Newer →