Verena Krausneker: Vorträge, international und national

Invited Talk „Inclusive Education“ (gemeinsam mit Claudia Becker)
5.3.2019, Birzeit University, Ramallah.

„Access to Bimodal Bilingual Education in Europe“ (gemeinsam mit Claudia Becker)
29.6.2018, ICSLA, International Conference on Sign Language Acquisition 2018, Istanbul, TR.

„D-A-CH auf dem Weg zur bimodal-bilingualen Bildung. Ergebnisse des Projekts De-Sign Bilingual“ (gemeinsam mit Mireille Audeoud & Claudia Becker)
25.11.2017, DFGS 2017, Münster, D.

Invited Talk „Gebärdensprache in Österreich. Die Perspektive einer Sprachminderheit“
28.9.2017, Tag der Sprachen, Altes Rathaus, Linz.

„Current State of Bimodal Bilingual Education of Deaf Children in Europe“ (gemeinsam mit Claudia Becker)
14.6.2017, ISB 2017, Limerick, IRL.

„Ergebnisse des Projekts De-Sign Bilingual“
19.11.2016, Österreichische Linguistiktagung, Graz.

Invited Talk „EP Resolutions on Sign Languages“
29.9.2016, Konferenz Multilingualism and equal rights in the EU: the role of sign languages, Hemicycle des Europäischen Parlaments, Brüssel.

„Sign Language Recognition: current state of affairs“ (gemeinsam mit Maartje de Meulder)
29.7.2015, XVII World Congress of the Federation of the Deaf 2015, Istanbul, Türkei

Invited Talk „Überblick über internationale Kriterien und Modelle von gebärden-sprachlich-bilingualem Unterricht“
1. Wiener BILI-Tagung, 25.4.2015, Wien

„Developing and Documenting Sign Bilingual Best Practice in Schools“
Österreichische Linguistiktagung, 8.12.2014, Wien

„Soziolinguistische Methoden“ Chair der gleichnamigen Sektion bei:
Fachtagung „Technologie in empirisch-orientierten Forschungsmethoden: Aktueller Stand der Gebärdensprachforschung“, 18.–21.7.2014, Universität Hamburg

„Attitudes towards Sign Language Rights“
19.–22.5.2014, Internationale Konferenz „Linguistic Rights of the Deaf II“, Moskau, RU

Invited Talk „Why Bilingual Education?“
10.10.2013, Council of Europe, European Workshop Pestalozzi, Graz, European Centre of Modern Languages

Invited Talk „Gebärdensprachenpolitik. Die internationale Perspektive“.
10.5.2012, Abteilung Gebärdensprach- und Audiopädagogik und Abt. Deaf Studies, Humboldt Universität zu Berlin

Invited Talk „Child Sign Bilingualism. What we know today“.
25.5.2012, Good Practice Workshop, Eötvös Loránd Universität, Budapest

Invited Talk „’Ich verstehe!’ - Österreichische Gebärdensprache als Bildungssprache“
9.7.2012, IKT-Forum für Menschen mit Behinderungen, Johannes Kepler Universität in Linz

„What’s new signing cat? ÖGS 2002- 2012“.
27.10.2012, Österreichische LInguistiktagung, Workshop Gebärdensprachenforschung Universität Innsbruck

Invited Talk „Dominanz, Domäne und Inklusion. Sprachenpolitische Überlegungen zu Deaf Studies“.
17.11.2012, Symposium „In Gebärdensprache über den Campus: Eine Standortbestimmung der Deaf Studies in Deutschland“, Humboldt-Universität zu Berlin

Invited Talk „Gebärdensprachen – die lautlosen Minderheitensprachen“.
17.3.2011, Symposium „Sprache(n) als europäisches Kulturgut“, Herbert Batliner Europainstitut, Salzburg

Invited Talk „Internationale Dokumente zu Gebärdensprachenpolitik“.
18.3.2011, ITAT, Universität Graz

Keynote Speech „Signs of Human Rights. International trends in Sign Language policies“.
11.5.2011, Tagung „Sign Language Interpreting and Human Rights“, Bar Ilan Universität, Tel Aviv

„Anerkannt, und jetzt? Zum Status der Österreichische Gebärdensprache und ihrer VerwenderInnen“.
4.11.2011, Symposium „Klagenfurter Erklärung revisited“, Universität Wien

„Altersspezifische Variation in ÖGS“.
5.12.2009, Österreichische Linguistiktagung, Universität Salzburg

Organisation und Abhaltung der Tagung "Sprache Macht Wissen. Präsentation der Studie". (gemeinsam mit Katharina Schalber)
4.2.2008, Universität Wien

Invited Talk „Austrian Deaf Education: current issues. Findings from the research project Sprache Macht Wissen“. (gemeinsam mit Katharina Schalber)
15.2.2008 Centre for Deaf Studies, Universität Bristol, UK

Invited Talk „Report on the protection and promotion of sign languages and the rights of their users in Council of Europe member states: needs analysis“.
22.–23.5.2007, International Conference “Linguistic rights of the Deaf: governmental support, research and the use of sign language“, Moskau

„Zum aktuellen Status der ÖGS an Schulen. Ergebnisse der Studie Sprache Macht Wissen“.
4./5.4.2008, 2. Arbeitstagung „Bilinguale Erziehung und Bildung in Deutschland. Erfahrungen aus der Primarstufe – Perspektiven für die Sekundarstufe I“
Humboldt-Universität zu Berlin

„Sign Languages Policy“.
5.7.2007, International Conference on Minority Languages, Universität Pécs, Ungarn

„Österreichische Gebärdensprache in Schule und Forschung. Projektzwischenbericht“.
8.12.2006, Österreichische Linguistiktagung, Universität Klagenfurt

„’Da sieht man, aha, im bilingualen Unterricht gibt’s eine normale Entwicklung’ - Lehre & Lernen im gebärdensprachlichen Kontext“.
12.5.2006, Vortrag vor der Berufungskommission für Juniorprofessur, Universität Hamburg

Invited Talk „Austrian Sign Language Policy Reviewed. History, status report, analysis and outlook“.
11.9.2004, British Association of Applied Linguistics, King’s College, London

„Bilingualer Unterricht in der Volksschule - eine soziolinguistische Perspektive auf die Erfahrungen in Wien“.
2.7.2004, 3. Interdisziplinäre Tagung über Sprachentwicklungsstörungen
Universität Wien

„Sign Languages in Europe: the case of minorised minority languages“.
8.–10.5.2003, 1st Mercator International Symposium: European Minority Languages and Research, Universität Aberystwyth/Wales

„Bilingualer Unterricht für Gehörlose Kinder. Bericht von der Klasse in Wien“. (gemeinsam mit Helene Jarmer)
22.1.2002, Pädagogische Akademie Linz

„Deutschspracherwerb gehörloser Kinder in einem bilingualen Unterrichtssetting“.
6.–8.12.2002, Österreichische Linguistiktagung, Universität Innsbruck

„Internationale Trends in der Gebärdensprachenpolitik“.
6.–8.9.2001, Konferenz EURO-SIGN, München

„Die ÖGS und die europäische Gebärdensprachenpolitik“.
13.3.2001, Pädagogische Konferenz der Volkshochschulen, Tagung

„Die bilinguale, bikulturelle Doppelintegrationsklasse in Wien“. (gemeinsam mit Helene Jarmer)
8.–10.12.2000, Österreichische Linguistiktagung, Universität Graz

„The Austrian Deaf Community during National Socialism 1938 – 1945“.
27.–30.6.2000, 4th International Conference on Deaf History: Researching, Preserving and Teaching Deaf Peoples’s History
Gallaudet University, Washington DC, USA

Invited Talk „Language Rights and Sign Languages in the 3rd Millenium“.
14.–15.4.2000, European Union of the Deaf, Celebratory Conference, Universität Gent, Belgien

Keynote speech „Menschenrechte – Sprache – Gleichstellung“.
12.5.2000, Gehörlosenverband München und Umland, Universität München

„Österreichische Gebärdensprach-Politik?“
23.–26.10.1999, Österreichische Linguistiktagung, Universität Wien

„Gebärdensprachen in der Minderheitensprachenpolitik der Europäischen Union“.
5.–8.12.1998, Österreichische Linguistiktagung, Universität Salzburg

Fachvorträge im nicht-akademischen Rahmen (Auswahl)

Invited Talk „Die Augenbrauen kommen spät. Was wir über den kindlichen Erwerb von Gebärdensprachen wissen: Ergebnisse der weltweiten Forschung“.
15.2.2013, Plattform Integration & Gebärdensprache, Wien

Invited Talk „Bilingualer Spracherwerb“.
6.7.2012, Tagung „Sprechende Hände, hörende Augen“, Caritas für Menschen mit Behinderungen, Linz

Invited Talk „Gehörlose ÖsterreicherInnen im Nationalsozialismus“.
10.11.2011, Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Ort der Information, Berlin

Invited Talk „Schul/Leiden/Schafft“.
20.4.2010, Freie Uni Augartenstadt, Aktionsradius Wien

Invited Talk „Zwei- und Mehrsprachigkeit: Wie funktioniert das mit Gebärdensprachen?“
3.12.2009, Plattform Integration & Gebärdensprache, Wien

Invited Talk „Report on the Protection and Promotion of Sign Languages and their Users“.
29.5.2009, European Union of the Deaf General Assembly, Prag, Tschechische Republik

Keynote speech „The Status of Sign Languages. European Inspiration“.
15.3.2008, ‘Future after BSL Recognition’ Seminar and Annual General Meeting der British Deaf Association, Bristol

Invited Talk „Understanding Sign Languages as Minority Languages“. (gemeinsam mit Günter Roiss)
13.–15.6.2008 UNESCO-Tagung, "Everyday Multilingualism/Lebensweltliche Zweisprachigkeit", Eisenstadt

Invited Talk „Sign Language Policy in Europe“.
9.9.2008, UNESCO - 2008 International Year of Languages, "Invisible Culture", Budapest, Ungarn

Invited Talk „Was tut der Europarat für GebärdensprachbenutzerInnen?“.
26.–27.9.2008, 3. Kongress SGB-FSS „Die Gebärdensprache: Ein Recht und eine Chance für alle“. Locarno, Schweiz

„Bilingualer Unterricht mit Gebärdensprache und Deutsch – wie funktioniert das?“. (gemeinsam mit Helene Jarmer)
22.3.2007, Plattform Integration & Gebärdensprache, Wien

Keynote speech als Europaratsvertreterin.
14.7.2007, World Federation of the Deaf Generalversammlung, Madrid

Invited Talk „Zivilcourage & Rassismus“.
8.5.2006, Gedenkveranstaltung im ehemaligen Konzentrationslager Melk

„Gebärdensprache und Gehörlosenkultur“.
1.12.2006, Integrativer Medienlehrgangs LiNK-PR

„Diskriminierungen ertragen – oder etwas dagegen tun?“. (gemeinsam mit Lukas Huber und Lydia Tonar)
24.9.2005, Hände Hoch! Tage der GebärdensprachbenützerInnen, Wien

„Bilinguale Bildung für gehörlose Kinder“. (gemeinsam mit Mag.a Helene Jarmer)
13.3.2004, Österreichischer Gehörlosenbund

„Rassismus und Antisemitismus“.
2.4.2003, Jüdische VHS Wien

„Wie Bilder Meinung machen: Hausgemachter Rassismus“.
23.10.2003, Depot, Wien

„Worte sind Taten, Sprache ist Handeln - Sprache und Rassismus“.
10.4.2002, Forum gegen Antisemitismus, Israelitische Kultusgemeinde Wien

Was ist Rassismus?
24.10.2000 und 14.11.2001, Institut für Freizeitpädagogik Wien

Keynote speech „Sign Languages and Minority Languages“.
29. und 30.5.1999, European Union of the Deaf Generalversammlung
Wageningen, Niederlande

„Hotlines: Practical examples“.
26–28.6.1998, UNITED-Conference Anti-Racist-Telephone-Hotlines in Europe, Wien

„Die vielen Wahrheiten über meinen Urgroßvater. Das Leben eines jüdischen Wissenschafters, Industriellen und Kunstmäzens“.
13.12.1991, Geschichte vor Ort. Alltagsgeschichte in Wien, Kleine Galerie, Wien