SoSe 2019

Institut für Philosophie, Sommersemester 2019

VO „Philosophie der Arbeit – Wie bestimmt die gesellschaftliche Beschaffenheit von Tätigkeit & Produktion das Denken & wie das Denken über Arbeit die Vorstellung von Gesellschaft?“

Donnerstags, 18:30-20:00, Hauptgebäude, Hörsaal 7
LV-Nr.: 180076-1, ECTS: 3.00
(Wie immer ist die Lehrveranstaltung auch für andere Studienrichtungen offen. Fragen zur Anrechnung richten Sie bitte direkt an die zuständigen Institute.)

NÄCHSTER PRÜFUNGSTERMIN:
4. Oktober, 16:00-17:00
Institut für Judaistik, UniCampus Hof 7, Hörsaal 1

21.03.2019
Einführung, Vorstellung der Literatur

28.03.2019
Marx versus Marxismus: Was wollte Marx – und was nicht?

04.04.2019
Kritik der politischen Ökonomie I: Grundkategorien der Arbeitskritik

11.04.2019
Kritik der politischen Ökonomie II: Zwischen Arbeitskritik & -affirmation

02.05.2019
Arbeit & Antisemitismus

09.05.2019
Arbeit im Nationalsozialismus

16.05.2019 (ENFÄLLT KRANKHEITSBEDINGT!)
Kritische Theorie der Arbeit: Abschied vom Proletariat?

23.05.2019
„Ne travaillez jamais!“: Situationistische Arbeitskritik

06.06.2019
Avoda ivrit: Arbeit in zionistischer Theorie und Praxis

13.06.2019
Arbeit in der Globalisierung – Arbeit in islamistischer Theorie

11.07.2019
Schriftliche Prüfung

Basisliteratur:
Theodor W. Adorno: Sur l’eau. In: Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben. Gesammelte Schriften, Bd. 4, Frankfurt am Main 1997 [1951] Aphorismus 100
Ulrike Becker: Deutscher Arbeitswahn und Antisemitismus. In: Context XXI, Nr. 1, 2000
Stephan Grigat: Fetisch & Freiheit. Über die Rezeption der Marxschen Fetischkritik, die Emanzipation von Staat und Kapital und die Kritik des Antisemitismus. Freiburg 2007 (Beim Lehrveranstaltungsleiter per Email bestellbar für 15,- statt 22,- Euro)
Stephan Grigat: Kritik der Arbeit. Produktivitätswahn, Antisemitismus und das gute Leben. In: Talente. Zeitschrift für Bildung, Berufsorientierung und Personalentwicklung, Nr. 28, 13. Jg., 2017
Michael Heinrich: Kritik der politischen Ökonomie. Eine Einführung. Stuttgart 2004
Robert Kurz: Postmarxismus und Arbeitsfetisch. Zum historischen Widerspruch in der Marxschen Theorie. In: Krisis. Beiträge zur Kritik der Warengesellschaft, Nr. 15, 1995
Moishe Postone: Antisemitismus und Nationalsozialismus. In: Moishe Postone: Deutschland, die Linke und der Holocaust. Politische Interventionen. Freiburg: ça ira 2005
Oscar Wilde: Der Sozialismus und die Seele des Menschen. Zürich 2004 [1891]

Weiterführende Literatur:
Theodor W. Adorno: Reflexionen zur Klassentheorie. In: Ders.: Gesammelte Schriften, Bd. 8. Frankfurt am Main 1997 [1942]
Claus Steffen Baumann: Was tun wir, wenn wir arbeiten? Überlegungen zur Formbestimmung von „Arbeit“. Stuttgart 2012
Joachim Bruhn: Abschaffung des Staates. Thesen zum Verhältnis von anarchistischer und marxistischer Staatskritik. In: Joachim Bruhn: Was deutsch ist. Zur kritischen Theorie der Nation. Freiburg 2019
Guy Debord: Die Gesellschaft des Spektakels. Berlin 1996 [1967]
Die Glücklichen Arbeitslosen: Manifest der Glücklichen Arbeitslosen. Berlin 2000
Henry Ford: Philosophie der Arbeit. Autorisiertes Interview mit Fay Leone Faurote. Dresden 1929
Jan Gerber: Karl Marx in Paris. Die Entdeckung des Kommunismus. München 2018
Moses Hess: Von der Arbeit und vom Genuß. In: Philosophische und sozialistische Schriften 1837-1850. Berlin 1961
Adolf Hitler: Mein Kampf. München 1933 [1925/26]
Ernst Jünger: Der Freiheitsanspruch als Arbeitsanspruch. In: Ernst Jünger: Sämtliche Werke, Bd. 8, Stuttgart 1981
Robert Kurz/Ernst Lohoff/Norbert Trenkle (Hg.): Feierabend! Elf Attacken gegen die Arbeit. Hamburg 1999
Paul Lafargue: Das Recht auf Faulheit und andere Satiren. o. O. 1992 [1883]
Nikolas Lelle: Hinter dem Ruf nach deutscher Arbeit verschanzt sich die Volksgemeinschaft. Überlegungen zu einem vernachlässigten Element des Nationalsozialismus. In: Charlotte Busch/Martin Gehrlein/Tom David Uhlig (Hg.): Schiefheilungen. Zeitgenössische Betrachtungen über Antisemitismus. Wiesbaden: Springer VS 2016
Wladimir Iljitsch Lenin: “Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen”. In: Rainer Barbey (Hg.): Recht auf Arbeitslosigkeit? Ein Lesebuch über Leistung, Faulheit und die Zukunft der Arbeit. Essen 2012 [1917]
Karl-Heinz Lewed: Erweckungserlebnis als letzter Schrei. Der Islamismus und die rational-irrationale Subjektivität der Warengesellschaft. In: Krisis. Beiträge zur Kritik der Warengesellschaft, Heft 33, 2010
Urs Lindner: Marx und die Philosophie. Wissenschaftlicher Realismus, ethischer Perfektionismus und kritische Sozialtheorie. Stuttgart 2013
Ernst Lohoff: Das Ende des Proletariats als Anfang der Revolution. Über den logischen Zusammenhang von Krisen- und Revolutionstheorie. In: Krisis. Beiträge zur Kritik der Warengesellschaft, Nr. 10, 1991
Kasimir Malewitsch: Die Faulheit als tatsächliche Wahrheit der Menschheit. 1921
Herbert Marcuse: Der eindimensionale Mensch. Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft. München 1994 [1964]
Karl Marx: Das Kapital. Band 1-3. Marx-Engels-Werke, Bd. 23-25. Berlin 1988ff. [1867ff.]
Antonio Negri/Michael Hardt: Die Arbeit des Dionysos. Materialistische Staatskritik in der Postmoderne. Berlin 1997
Friedrich Nietzsche: Morgenröte. Gedanken über die moralischen Vorurteile. Köln 2011 [1881]
Moishe Postone: Zeit, Arbeit und gesellschaftliche Herrschaft. Ein neue Interpretation der kritischen Theorie von Marx. Freiburg 2003
Holger Schatz/Andrea Woeldike: Freiheit und Wahn deutscher Arbeit. Zur historischen Aktualität einer folgenreichen antisemitischen Projektion. Hamburg/Münster 2001
Gerhard Scheit: Der neue Vernichtungswahn und seine internationalen Voraussetzungen: Wodurch sich Ahmadinejads Islamische Republik von Hitlerdeutschland unterscheidet. In: Stephan Grigat/Simone Dinah Hartmann (Hg.): Der Iran. Analyse einer islamischen Diktatur und ihrer europäischen Förderer. Innsbruck/Wien 2008
Michael Seidman: Gegen die Arbeit. Über die Arbeiterkämpfe in Barcelona und Paris 1936-38. Heidelberg 2011
Alfred Sohn-Rethel: Geistige und körperliche Arbeit. Zur Theorie der gesellschaftlichen Synthesis. Frankfurt am Main 1970
Klaus Thörner: Deutscher Arbeitswahn und Judenhaß. Von Luther bis Hitler. Freiburg 2019 (im Erscheinen)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.