Portrait Andrea Alciato
Geb: 1492 bei Mailand
Gest: 1550 in Padua
Bekannter Jurist, lehrte an den Universitäten von Avignon, Bourges, Padua, Bologna und Ferrara
Hauptwerk: Emblematum liber - Sammlung 212 lateinischer Verse und Texte mit Holzdrucken; Epigramme auf die Tugenden und Laster seiner Zeitgenossen
Y-TTSS-III-75



Theodor Aldes (Slades Matthias)
Geb: 9. Juni 1628 in Amsterdam
Gest: 20. Dezember 1689
1650 - 1668 Arzt in einem Krankenhaus in Amsterdam, 1666 schlug er ein Angebot als Professor nach Leyden zu gehen aus
Beschäftigte sich viel mit embryologischen Studien
Unter dem Pseudonym "Theodor Aldes" veröffentlichte er u.a Diss. Epistolica de generatione animalium contra Harvaeum interpolata et tribus abservationibus auctor
Y-TTSS-III-63

Johann Guinterio Andernach (Johannes GŁnter Andernach)
Geb: 1505 in Andernach
Gest: 4. Oktober 1574 in Straßburg
Professor der Medizin in Paris, übersetzte Werke von Galen, Paulus von Ägina und Oreibasios
Hauptwerk: De medicina veteri et nova (Basel 1571) - eine in Dialogform gehaltene Auseinandersetzung zwischen galenischer und paracelsischer Medizin
Y-TTSS-III-65
Y-TTSS-III-75

Portrait Andreas Vesal
Geb: 31. Dezember 1514 in Brüssel
Gest: Ende 1564 auf Zantos (Griechenland)
Sohn eines kaiserlichen Leibapothekers
Promotion in Padua am 5. Dezember 1537
Professur für Chirurgie mit ausdrücklicher Lehrverpflichtung in Anatomie
1539 stellte man ihm alle Leichen zum Tode Verurteilter für Sektionen zur Verfügung
Leibarzt Kaiser Karls V.
Hauptwerk: De humani corporis fabrica
Y-TTSS-III-85


Portrait Augenius Horatius a Monte Sancto
Geb: 1527 in Monte Sancto (Ancona)
Gest: 1603
Professor für Logik in Macerata, 1558 Lehrstuhl für theoretische Medizin in Rom, 1577 Professor in Turin, ab 1591 Professor in Padua
Berühmteste Werke: Epistolarum medicinalium tomi tertii libri XII (Venedig 1592) - Briefe gegen Alexander Massari
Y-TTSS-III-66
Y-TTSS-III-67


Averroes
Geb: 1126 in Cordoba
Gest: 10. Dezember 1198 in Cordoba
Hohe Staatsämter in Marrakus und Cordoba
1182 kam er als Leibarzt an den Hof des Almohaden Yusuf und erhielt den Auftrag die Schriften von Aristoteles und Alexander von Aphrodisias zu erläutern
medizinisches Hauptwerk: "Colliget" - wichtig für die weitere Entwicklung der Medizin in Europa
Y-TTSS-III-65

Andrea Bacci
Geb: gegen Mitte des 16. Jahrhunderts in Saint -Elpidio (Ancona)
Gest: 1600 in Rom
Lehrte in Rom Botanik und Arzneimittellehre, Leibarzt von SixtusV.
Pharmakologische und toxikologische Schriften
Hauptwerk: De naturalis vinorum historia, de vinis Italiae et de conviviis antiquorum libri VII: accessit de factitiis ac cerevisiis deque Rheni, Galliae. Hispaniae et totius Europae vinis et omni vinorum usu compendaria tractatis - über die Geschichte des Weins
Y-TTSS-III-40

Thomas Bartholinus
Geb: 20. Oktober 1616 in Kopenhagen
Gest: 4. Dezember 1680 in Kopenhagen
Professor der Anatomie in Kopenhagen
Publizierte die von seinem Vater Caspar Bartholin geschriebene Institutiones Anatomicae. In diesem Lehrbuch war die Blutkreislauflehre Harveys abgebildet.
1658 erste dänische Pharmakopöe veröffentlicht
Y-TTSS-III-01

Johannes Leonaeus Boscio (van den Bosch)
Geb. in Brabant
Gest: 22. Jänner 1585 in Ingolstadt
1560 von Löwen nach Ingolstadt als Professor für Medizin und Mathematik
übersetzte Lucanus' De natura orbis ins Latein
Y-TTSS-III-45

Portrait Bulchasim Benaberazin (Abu al-Quasim Khalaf bin' Abba el Zahrawi)
Geb: zwischen 936-940 in El-Zahra (nördlich von Cordoba)
Gest: 1013
Schrieb eine medizinische Encyclopädie mit 30 Bänden (At-Tasif). Diese wurde im 12. Jahrhundert von Gerhard von Cremona ins Latein übersetzt.
Er war vor allem für die Chirurgie von Bedeutung.
Y-TTSS-III-80



Cabriolus (Barthelemy Cabrol)
Geb: 1529 in Gaillac
Gest: Anfang des 17. Jahrhunderts
Chirurg
Wurde von Heinrich IV. mit anatomischen Demonstrationen an der Universität Montpellier beauftragt
Y-TTSS-III-63

Hieronymus Cardanus (Girolamo Cardano)
Geb: 24. September 1501 in Padua
Gest: 21. September 1576 in Rom
1534 - 1560 Professor für Medizin in Padua
In seinen Schriften beschäftigte er sich mit medizinischen, technischen und mathematischen Fragen;
Nach ihm benannte man die "Cardanische Aufhängung" (Kardanwelle)
Y-TTSS-III-68

Portrait Julius Casserius (Giulio Casserio)
Geb: 1552 in Piacenza
Gest: 8. März 1616 in Padua
Anatom
Schüler von Hieronymus Fabricius ab Aquapendente
Y-TTSS-III-69


Portrait Castrensis (Esteban Rodrigo de Castro)
Geb: um 1550 in Lissabon
Gest: 1627
Professor in Pisa
Zahlreiche medizinische Schriften, z.B. Tractatus de asitia (Florenz 1622)
Y-TTSS-III-63



Julius Caesar Claudinus
Geb: ?
Gest: ?
Professor für Logik, Philosophie und praktische Medizin in Bologna
Zahlreiche Schriften, z.B. De ingresu ad infirmos, libri duo, etc. (Bologna 1612)
Y-TTSS-III-05

Andreas Cratander
Geb: um 1490 in Strassburg
Gest: vor Aug. 1540 in Basel
Drucker, ab 1536 Buchhändler
Gab nebst humanistischen Unterrichtswerken, zeitgemässe Ausgaben griech. Medizin und Klassiker (Aristophanes, Cicero, Horaz) v.a. Schriften zur Kirchenreform heraus
Y-TTSS-III-75

Portrait Johannes Crato von Kraftheim
Geb: 1519
Gest: 1585
Kaiserlicher Leibarzt
Y-TTSS-III-04
Y-TTSS-III-08
Y-TTSS-III-15
Y-TTSS-III-16
Y-TTSS-III-39


Portrait Daniel Sennert
Geb: 25. November 1572 in Breslau
Gest: 21. Juli 1637 in Wittenberg
29jährig zum Dr. med. prom. und ein Jahr später (1602) zum Prof. der Medizin in Wittenberg ernannt
Kurfürstlicher Leibarzt
Werk: De chymicorum cum Aristotelicis et Galenicis consensu et dissensu
Y-TTSS-III-35
Y-TTSS-III-62
Y-TTSS-III-87
Y-TTSS-III-88


Franciscus Emericus (Franz Emerich)
Geb: Oktober 1496 in Troppau
Gest: 26. Mai 1560 in Wien
Dekan der medizinischen Fakultät in Wien
Maßgeblichen Anteil an den Universitätsreformen 1537 und 1554
Trug in seinen anatomischen und chirurgischen Vorlesungen nicht nur aus Lehrbüchern vor, sondern erteilte auch Unterricht an Krankenbetten im Wiener Bürgerspital
Y-TTSS-III-45

Epiphanius Ferdinandus (Epiphanio)
Geb: 2. November 1569 in Messagna
Gest: 6. Dezemeber 1638
Arzt und Dichter
Einige medizinische Schriften, z.B. De vita proroganda seu genere donata in tre libros digesta (Venedig 1611) Verfasste auch mathematische und astronomische Werke
Y-TTSS-III-72

Hieronymus Fabricius ab Aquapendente
Geb: 1537 in Aquapendente bei Orvieto
Gest: 20. Mai 1619
In Padua Schüler des Anatomen Falloppio
Baute auf seine Kosten ein großes anatomisches Theater in Padua
Lehrstuhl für Anatomie und Chirurgie in Venedig
Wichtige Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Embryologie
Y-TTSS-III-07
Y-TTSS-III-46
Y-TTSS-III-70

Portrait Jean (Johannes) Fernel
Geb: 1497 in Picardie
Gest: 26. April 1558
1534 Professor für Medizin in Paris, Leibarzt von König Heinrich II.
Y-TTSS-III-08
Y-TTSS-III-09
Y-TTSS-III-12
Y-TTSS-III-71
Y-TTSS-III-84


Anutius Foesius (Anuce Foes)
Geb: 1528 in Metz
Gest: 8. November 1595 in Metz
Stadtarzt in Metz
Publizierte eine Gesamtedition des Corpus Hippocraticum (Frankfurt 1595)
Y-TTSS-III-96

Roderiga da Fonseca
Geb: Mitte des 16. Jhdts. in Lissabon
Gest: 1622
Bis 1615 Professor in Pisa, danach hatte er den ersten Lehrstuhl für Medizin in Padua inne
Zahlreiche Werke, wie einen Kommentar zu den Aphorismen des Hippokrates
Y-TTSS-III-13
Y-TTSS-III-72
Y-TTSS-III-86

Portrait Petrus Forestus (Pieter van Foreest)
Geb: 1522 in Alkmaar
Gest: 1597 in Alkmaar
Half auf Bitten der Stadtregierung bei der Bekämpfung der Pest in Delft, wurde dadurch in Holland bekannt
40 Jahre Praxis in Delft
Lehnte einen angebotenen Lehrstuhl in Leyden ab
Y-TTSS-III-11
Y-TTSS-III-12


Portrait Leonhart Fuchs
Geb: 17. Jänner 1501 in Wemding/Kreis Donauwörth
Gest: 10. Mai 1566 in Tübingen
Trug zur Verbreitung der anatomischen Kenntnisse Vesals bei
Verfasste zahlreiche botanische Werke (New Kreuterbuch, 1543)
Y-TTSS-III-14
Y-TTSS-III-73


Gentile Fulginatus (Gentile da Fulgnio)
Geb: im letzten Drittel des 13. Jahrhunderts in Fulgnio
Gest: 12. Juni 1348 in Perugia
Professor in Bologna, Padua
Hauptwerk: Consilia peregregria ad quaevis morborum corporis humani genera - eines der frühesten derartigen casuistischen Sammelwerke
Y-TTSS-III-80

Wolfgang Gabelchover (Gaebelkhouer)
Geb: um 1570 in Stuttgart
Gest: ?
Studium der Medizin in Thübingen
Stadtarzt in Calw (Württemberg), später Hofarzt von Württemberg
Y-TTSS-III-40

Galen
Geb: 129 n. Chr. in Pergamon
Gest: 199/200/216 n. Chr. in Rom oder Pergamon
Berühmter Arzt der Antike
Verfasste zahlreiche medizinische Schriften. Sein Corpus Galenicum ist einer der wichtigsten medizinischen Schriftbestände der Spätantike. Damit prägte er die Medizin des Mittelalters und der Renaissance in Europa
Y-TTSS-III-44
Y-TTSS-III-45
Y-TTSS-III-57
Y-TTSS-III-66
Y-TTSS-III-73
Y-TTSS-III-75

Y-TTSS-III-77
Y-TTSS-III-78
Y-TTSS-III-85
Y-TTSS-III-87
Y-TTSS-III-96

Andreas Gallus
Lebte in der Ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts
Leibarzt von Kaiser Ferdinand I.
Y-TTSS-III-15
Y-TTSS-III-76

Achilles Gasser
Geb: 3. November 1505 in Lindau
Gest: 4. Dezember 1577 in Feldkirchen bei Augsburg
Sohn von Ulrich Gasser, dem Wundarzt von Kaiser Maximillian I.
Studien in Wittenberg, Wien, Montpellier und Avignon
Arzt in Feldkirchen bei Augsburg
Berater verschiedener Fürsten in Fragen der Politik und Theologie
Y-TTSS-III-64

Gerardus Toletanus (Gerhard von Cremona)
Geb: 1114 in Cremona
Gest: 1187
Bekannt für seine Übersetzung medizinischer Texte von Autoren der Antike und des islamischen Kulturkreises aus dem Arabischen (z.b. Avicennas Canon medicine)
Y-TTSS-III-85

Portrait Konrad Gessner (Gesnerus)
Geb: 26. März 1516 in Zürich
Gest: 13. Dezember 1565 in Zürich
Arzt und Naturforscher
Werke: Bibliotheca universalis (1545, 1548) - eine bibliographische Übersicht zu den Werken älterer und zeitgenössischer Autoren
Historia Animalium (1551-1558) - eine Synthese philologischer Texaufaufarbeitung und eigener Beobachtungen
Y-TTSS-III-19
Y-TTSS-III-59
Y-TTSS-III-90
Y-TTSS-III-91
Y-TTSS-III-92


Christophorus Guarinonius
Geb: ? in Verona
Gest: 31. Mai 1654
Kaiserlicher Rat und Leibarzt von Rudolph II. in Prag, gründete dort eine Akademie der Medizin
Y-TTSS-III-74

Balthasar Thimaeus von Guldenklee
Geb: 1601 in Frauenstadt bei Posen
Gest: 7. Mai 1667 in Colberg
Studierte unter Sennert in Wittenberg
Scheint mittels eines Acetum Theriacale 1638 einen großen Teil des schwedischen Heers bei Triebsee vor der Pest gerettet zu haben
1648 Leibarzt bei Königin Marie Eleonore, Witwe Gustav Adolphs
Y-TTSS-III-48
Y-TTSS-III-49

William Harvey
Geb: 1. April 1578 in Folkestone/Kent
Gest: 3. Juni 1657 in London oder Roehampton
Seit 1604 Arzt in London, Leibarzt König Jakobs I. und Karls I.
Bekannt für seine Entdeckung des Blutkreislaufs
Y-TTSS-III-63

Johann Baptista van Helmont
Geb: 12. Jänner 1579
Gest: vor dem 30. Dezember 1644
Begründer der pneumatischen Chemie; von ihm stammt die Begriffsprägung "Gas"
Vater von Francisco Mercurio van Helmont
Y-TTSS-III-77

Francisco Mercurio van Helmont
Geb: 1614
Gest: 1699
Veröffentlichte das umfängliche Gesamtwerk seines Vater, Johann Baptista van Helmont, als "Ortus medicinae" (1648)
Y-TTSS-III-77

Johannes van Heurnius
Geb: 1543
Gest: 1601
Professor der Medizin in Leiden
Y-TTSS-III-11
Y-TTSS-III-17

Hieronymus Reusner
Geb: in Löwenberg (Schlesien)
Werke: Diexodicarum exercitationum liber de scorbuto, Curationes et observationes medicae e bibliotheca Georgii Hieronymi Velschii.
Y-TTSS-III-64

Portrait Wilhelm Fabricius Hildanus
Geb: 25. Juni 1560 in Hilden bei Düsseldorf
Gest: 14. Februar 1634 in Bern
Stadtarzt in Bern
Ein wichtiger deutscher Chirurg des 17. Jarhunderts, der den Einfluß der Anatomie auf die praktische Medizin förderte
Y-TTSS-III-58



Hippokrates
Geb: ca. 460 v. Chr. auf Kos
Gest: ca. 370 v. Chr.
Griechischer Arzt
Nichts Genaues ist über sein Leben bekannt
Nach ihm ist das Corpus Hippocraticum benannt
Y-TTSS-III-07
Y-TTSS-III-45
Y-TTSS-III-73
Y-TTSS-III-75
Y-TTSS-III-78
Y-TTSS-III-85
Y-TTSS-III-96

Leonhardus Jacchinus
Geb: im 16. Jahrhundert in Ampurias (Spanien)
Gest: ?
Lehrer der Medizin in Florenz und an der Universität Pisa
Übersetzte einige von Galens Schriften ins Lateinische
Y-TTSS-III-50

Jasolinius (Giulio Jasolini)
Italienischer Anatom des 16. Jhdt.
Studierte unter Ingrassias und wurde dessen Nachfolger im Lehramt für Anatomie und Chirurgie an der Universität Neapel
Y-TTSS-III-63

Portrait Johannes Jessinus (Jan Jessensky)
Geb: 27. Dezember 1566 in Breslau
Gest: 21. Juni 1621 in Prag
Leibarzt u.a. von Kaiser Mathias
Rektor der Karolina in Prag, Professor für Anatomie in Wittenberg - führte die moderne Anatomie an den Universitäten Wittenberg und Prag ein
Y-TTSS-III-18
Y-TTSS-III-84



Johannes Renodaeus (Jean de Renou)
Geb: in Coutances in der Normandie
Studium und Promotion in Paris, beschäftigte sich im besonderen mit Arzneimittellehre und veröffentlichte ein zu seiner Zeit sehr angesehenes und beliebtes Dispensatorium galenico-chymicum continens institutionum pharmaceuticarum libros V, de materia medica libros III et antidotarium varium et absolutissimum.
Y-TTSS-III-59

Portrait Johannes Kentmann
Geb: 21. April 1518 in Dresden
Gest: 14. Juni 1574 in Torgau
1550 Stadtarzt in Dresden, Stadtphysikus an der Fürstenschule St. Afra in Meißen, 1554 Stadtphysikus in Torgau
Im Briefwechsel mit Conrad Gessner
Schrieb naturwissenschaftliche Werke
Y-TTSS-III-19



Athanasius Kircher
Geb: 2. Mai 1602 (od. 1601) in Geisa an der Ulster
Gest: 28. November 1680 in Rom
Jesuit
u.a. Professor für Mathematik in Rom
Wichtige medizinische Untersuchungen zur Pest
Y-TTSS-III-51

Portrait Levinus Lemnius
Geb: 1505
Gest: 1568
Holländischer Arzt
Bekannt mit Vesal und Gessner
Sein Einfluß reichte bis in das späte 17.Jahrhundert
Y-TTSS-III-20
Y-TTSS-III-21


Nicolaus Leoniceno
Geb: 1428 in Longino
Gest: 1524 in Ferrara
Professor der Medizin in Padua, Bologna, ab 1464 in Ferrara
Wichtige Werke: Übersetzung der Aphorismen des Hippokrates; Kritik des Plinius
Y-TTSS-III-45
Y-TTSS-III-65

Valentinus Lublinus
Geb: Anfang des 16. Jhdts. in Lublin
Gest: ?
Studierte in Padua unter J. B. Montanus Leitung, kehrte nach der Promotion 1554 nach Polen zurück
Y-TTSS-III-23

Amatus Lusitanus (Joao Rodrigues)
Geb: 1511 in Castelo Branco (Portugal)
Gest: 21. Jänner 1568 in Thesaloniki
Professor für Anatomie in Ferrara, Privatpraxis mit zahlreichen berühmten Patienten ( z.B. Papst Julius III.)
Werke: umfangreiche Arbeiten zur Pflanzenwelt
Y-TTSS-III-53

Marcellus Cumanus
Lebte in der 2. Hälfte des 15. Jarhunderts
Ärztliche Praxis in Venedig
Y-TTSS-III-64

Portrait Marco Aurelio Severino
Geb: 2. November 1580 in Tarsia/Kalabrien
Gest: 15. Juli 1656 in Neapel
Promotion an der Universität Salerno am 1. Februar 1606
1610 Professor für Anatomie und Chirurgie, Oberarzt im Incurabili Krankenhaus
Seine Vorlesungen und die neue Operationstechnik zogen eine Unzahl von Studenten und Wissenschaftern nach Neapel
kam in Konflikt mit der Inquisition
Werke u.a. Zootomia Democritea (1645)
Y-TTSS-III-63


Portrait Alexander Massari
Geb: um 1510 in Vicenza
Gest: 17. Oktober 1598 in Padua
Praktizierte mit großem Erfolg in Vicenza
1578 als Professor nach Venedig, 1587 erhielt er durch den Fortgang von Mercuriali den Lehrstuhl in Padua
Werke: u.a. De peste libri duo (Venedig 1579) - teilt darin die wissenschaftlichen Resultate seiner Arbeit während einer Pestepedemie 1576 mit
Y-TTSS-III-54
Y-TTSS-III-78


Ludovicus Mercatus (Luiz de Mercado)
Geb: 1520 in Valladolid
Gest: 1606
Leibarzt von Philipp II. und Philipp III.
Y-TTSS-III-93

Hieronymus Mercuriale
Geb: 30. September 1530 in Forli
Gest: 13. November 1606 in Forli
Lehrte in Padua, Venedig und Pisa
Behandelte 1573 Kaiser Maximilian und bekämpfte 1576 die Pest in Venedig
Verfasste Schriften u.a. zu Gymnastik, Hygiene und Säuglingspflege
Y-TTSS-III-55
Y-TTSS-III-56
Y-TTSS-III-79

Portrait Johannes Mesue (der Jüngere)
Unter diesem Namen ist ein aus mehreren einzelnen Schriften zusammengesetztes, pharmakologisches Werk bekannt geworden.
Über Johannes Mesue selbst ist nichts konkretes bekannt.
Inc. 180
Inc. 124
Y-TTSS-III-22
Y-TTSS-III-80


Johannes Milchtaler
Scheint 1533 als Arzt in Schwaz auf
Er schrieb 1533 ein Buch mit dem Titel "Ain Kurtz vnd vnderricht vnd Regiment / wie sich zu zeyten der Pestilentz ... halten vnd artzneyen solle". Im Sommer und im Herbst 1533 trat die Pest im Unterinntal in einer relativ milden Form auf.
Zu dieser Zeit hielt sich Paracelsus in Schwaz auf.
Y-TTSS-III-45

Mondinus de Luzzi
Geb: ca. 1275 in Bologna
Gest: 1326 in Bologna
Bekannt für sein Buch Anatomia mundini - das erste aus dem Mittelalter stammende Werk über das Sezieren
Inc. 124
Y-TTSS-III-80

Johannes Baptista Montanus (Giovanni Battista Monte)
Geb: 1498 in Verona
Gest: 6. Mai 1551
Professor in Ferrara, Padua
Freund von Vesal, erteilte als Erster im Hospitale San Francesco in Padua klinischen Unterricht
Verfasste verschiedene Ausgaben der Schriften Galens, Rhazes und Avicennas
Y-TTSS-III-23
Y-TTSS-III-101

Marcus Oddus (Marco degli Oddi)
Geb: 1526 in Padua
Gest: 25. Juli 1591
Professor für Logik, Philosophie und Medizin in Padua
Führte gemeinsam mit Albertino Bottoni im Jahr 1578 den Klinischen Unterricht im Spital zum Hl. Franz in Padua ein
Y-TTSS-III-57

Orbasius Sardianus (Orbeibasios)
Geb: ca. 325 in Pergamon
Gest: nach 395
Wirkte vorwiegend in Konstantinopel
Verfasste ein Exzerptenwerk in 70 Bänden (Iatrikai synagogai). In dieser Arbeit über allgemeine Diäthik, Materia medica, Anatomie, Hygiene,usw. stellte er Textpassagen aus den Werken bekannter Ärzten, u.a. Galen, Dioskurides, Rufus von Ephesus zusammen. 390 faßte er das Werk in dem seinen Sohn gewidtmeten "Synopsis pro Eustathion" in 9 Bände zusammen.
Seine Arbeit war wegweisend für spätere byzantinische Ärzte, wie Paulus von Aegina.
Y-TTSS-III-24

Portrait Paracelsus Theophrast Bombast von Hohenheim
Geb: 10. November 1493 in Einsiedeln (Schweiz)
Gest: 24. September 1541 in Salzburg
1515 in Ferrara zum Doktor promoviert, danach Arzt in Salzburg, Basel. Professor in Basel
Lehnte sich gegen die dogmatische Medizin des Galenismus auf
Y-TTSS-III-37
Y-TTSS-III-38



Portrait Paulus von Ägina (Aegineta)
Laut Le Clerc lebt er im 4.Jahrhundert. Anderen Quellen zu Folge wirkte vermutlich er im 7.Jhdt. in Alexandria, als die Stadt von den Arabern erobert wurde.
Hauptwerk "Epitomes Iatrikes Biblia Epta" (7 Bände). Das 6. Buch über Chirurgie ist für die Geschichte der Chirurgie von besonderem Interesse. 1528 wurde in Venedig das gesamte Werk in Griechisch publiziert.
Y-TTSS-III-65


Philipp Jacob Sachs von Lewenheimb
Geb: 26. August 1627 in Breslau
Gest: 7. Jänner 1672 in Breslau
Studierte u. a. in Holland, Strassburg, Paris und Montpellier; Promotion in Padua;
1670 Physicus in Breslau;
Wurde 1658 in die Deutsche Akademie der Naturforscher aufgenommen und gründete 1670 in Breslau die älteste medizinisch-naturwissenschaftliche Zeitschrift der Welt: Ephemerides Academiae naturae curiosorum;
Bekannt durch seine populär-hygienische Schrift über die Trauben
Y-TTSS-III-32

Johannes Platearius
Lebte in der 2. Hälfte des 11. und in der 1. Hälfte des 12.Jhdts.
Wahrscheinlich der Verfasser von Practica brevis
HS. 114
Inc. 180
Inc. 124
Y-TTSS-III-80

Felix Platter
Geb: Oktober 1536 in Basel
Gest: 28. Juli 1614 in Basel
Stadtarzt in Basel, Professor der praktischen Medizin an der Universität Basel
Werke: Praxis medica (1602-08) und Observationes (1614)
Y-TTSS-III-25
Y-TTSS-III-26
Y-TTSS-III-27
Y-TTSS-III-28

Pierre de la Poterie (Poterius)
Geb: in Angers, lebte um die Jahrhundertwende 16./17. Jhdt.,
Paracelsist und großer Anhänger der Antimonpräparate, die er als die besten Febrifuga ansah, weshalb er 1609 aus der Pariser Fakultät ausgestoßen wurde. Wanderte folglich nach Bologna aus und praktizierte hier eine gewisse Zeit.
Werke: Observationum et curationum insignium centuriae III, Pharmacopoea spagirica nova et inaudita, Opera omnia medica a chymica.
Y-TTSS-III-29

Portrait Joseph Duchense (Quercetanus)
Geb: 1544 in L'Essturre, Armangnac
Gest: 20. August 1609 in Frankreich
Beschäftigte sich mit Iatrochemy, Alchemie, Pharmakologie
Ab 1598 als Arzt am Hof von König Henri IV., vorher beim Herzog von Anjou
Wichtige Werke sind Sclopetarius (1576), Pharmacopea dogmaticorum (1607)
Y-TTSS-III-30
Y-TTSS-III-59


Giovanni Baptista Rasarius
Geb: 1517
Gest: 1578
Arzt in Padua
Gilt als einer der wichtigsten Übersetzer von den Werken des Orbasius
Y-TTSS-III-24

Rhazes
Geb: 865 in Raiy
Gest: 925 in Raiy oder Bagdad
Wichtige Autorität der lateinische Scholastik
Verfasste eine Vielzahl an medizinischen Schriften
Hauptwerk: Kitab al-hawi fi't-tibb (lat. Continens)
Y-TTSS-III-85

Nicolaus de Deoprepio (de Regio/Rheginus)
Geb: 1280 in Reggio (Kalabrien)
Gest: 1350
Ärztlich ausgebildet in Salerno, in Neapel als Leibarzt und Übersetzer am Hofe König Roberts von Sizilien tätig;
mit der griechischen Sprache schon früh vertraut, bearbeitete er 1308 bis 1343 nach Originalhandschriften zahlreiche galenische sowie hippokratische und andere Schriften.
Werk: De anatomia oculi.
Y-TTSS-III-75

Portrait Johannes Riolanus (Jean Riolan)
Geb: 15. Februar 1580 in Paris
Gest: 19. Februar 1657 in Paris
Professor für Medizin und Botanik, am College Royal Professor für Medizin, Leibarzt der Königinmutter Maria von Medici
Bedeutender Anatom (Antropographia, 1626)
Y-TTSS-III-84



Portrait Lazarus Riverius (Riviere)
Geb: 1589 in Montpellier
Gest: 1655 in Montpellier
1622-1655 Ordinarius für praktische Medizin in Montpellier
Y-TTSS-III-31


(Johann) Uldarich Rumler
Geb:?
Gest:?
Assistenzarzt im Ospedale Santa Maria Nuova in Florenz
Schrieb die Notizen von Marcellus Cumanus in Pietro d'Argellata's Chirugie ab
Y-TTSS-III-64

Saladinus de Asculo
Geb: wahrscheinlich in Ascoli (Apulien)
Gest: ?
Leibarzt von Giovanni Antonio di Balzo Orsini, Fürst von Tarrent (1419 - 1463)
Hauptwerk: Compendium Aromaticorum (1441- 1463)
Inc. 180
Y-TTSS-III-80

Portrait Hercules Saxonia (Ercole Sassonia)
Geb: 1551 in Padua
Gest: 20. August 1607
Begleitete Mercurlialis an den Hof Kaiser Maximilian's II.
Verfasser einer großen Zahl praktischer Schriften über Syphilis, Schwangerschaft und Geburt
Y-TTSS-III-61
Y-TTSS-III-86
Y-TTSS-III-102


Portrait Melchior Sebizius (Sebisch)
Geb: 19. Juli 1578 in Straßburg
Gest: 25. Jänner 1674
1626 Physicus von Straßburg, 1658 Decan des Kapitels in Straßburg
1630 von Ferdinand II. zum Pfalzgrafen ernannt
Y-TTSS-III-33,34



Josephus Struthius (Jozef Struss)
Geb: 1510 in Poznan
Gest: zwischen 27. Juli 1568 und 26. Jänner 1569 in Poznan
1535 - 1537 Professor für theoretische Medizin in Padau, Leibarzt verschiedener adeliger Persönlichkeiten Polens
Hauptwerk: Sphygmicae artis (1555) - beschäftigt sich mit dem Puls
Y-TTSS-III-36
Y-TTSS-III-75

Francois de la Boe Sylvius
Geb: 15. März 1614 in Hanau
Gest: 15. November 1672 in Leiden
1641 ärztliche Privatpraxis in Amsterdam, 1648 Professor der Medizin in Leyden
Vertreter der Iatrochemie
Y-TTSS-III-80

Portrait Thomas Jordanus
Geb: 1539 in Klausenburg
Gest: 6. Februar 1585 in Brünn
Berühmter Epidemiograph
Dr. med. in Wien, 1566 begleitete er Kaiser Maximilian II. als Feldarzt, 1570 Primus Medicus Publicus Moraviae in Brünn
Albanus Thorinus (Alban Thorer)
Geb: 1489 in Winterthur
Gest: 23. Februar 1550 in Basel
1537 Lehrstuhl für theoretische Medizin in Basel
bedeutende Klientel in Deutschland
Y-TTSS-III-15
Y-TTSS-III-16


Portrait Franciscus Valleriola
Geb: 1504 in Montpellier
Gest: 1580 in Turin
1572 1. Professor der Medizin in Turin
Bekannt für seine epidemiographischen Arbeit und Kommentator von Galen
Werke: zahlreiche lateinische Übersetzungen u.a. von Paulus Aegineta
Y-TTSS-III-89


Portrait Victor Trincavelius
Geb: 1496 in Venedig
Gest: 21. August 1568 in Venedig
Einer der reichsten Praktiker seiner Zeit
1551 Professur der Medizin in Padua - legte seine Vorlesungen den griechischen Texten von Hippocrates zu Grunde
Y-TTSS-III-39



Franciscus Vallesius (Valles, Velleisius)
Geb: 1524 in Cobarrubias (Spanien)
Gest: 1592
Professor in Alcara de Henarez, Leibarzt Königs Phillipp II.
Verhalf der Hippokratischen Medizin wieder zu Annerkennung
Y-TTSS-III-40

Johannes Vassaeus (Jean Vasse)
Geb: 1486 in Meaux
Gest: November 1550 in Paris
1521 Dr. Regent, 1532- 34 Dekan der alten medizinischen Fakultät in Paris
Werke: u.a. zahlreiche Kommentae zu Schriften des Hippokrates und Galen
Y-TTSS-III-44
Y-TTSS-III-75

Georg Hieronymus Velsch (Welsch)
Geb: 28. Oktober 1624 in Augsburg
Gest: 11. November 1677
Stadtarzt in Augsburg
Zahlreiche medizinische Schriften publiziert ( z.B. Exercitatio de vena Medinensi, 1675)
Y-TTSS-III-64

Portrait Vidus Vidius (Guido Guidi)
Geb: 10. Februar 1509 in Florenz
Gest: 26. Mai 1569 in Pisa
1548 Professor für Philosophie und Medizin in Pisa und Leibarzt von Cosimo I. de' Medici
Er schrieb das für die Anatomie wichtige Werk Anatomia
Y-TTSS-III-94
Y-TTSS-III-95


Johann Jakob Waldtschmidt
Geb: 13. Jänner 1644 in Rudinghain in der Wetterau
Gest: 12. August 1689 in Marburg
1674 Professor der Medizin und Lehrstuhl der Physik in Marburg
Anhänger der chemiatrischen Theorien des Sylvius und der philosophischen Lehren von Descartes
Y-TTSS-III-42

Portrait Thomas Willis
geb: 27. Jänner 1621 Great Bedwyn, Wiltshire
gest: 11. Jänner 1675 London
1646 ärztliche Praxis in Oxford, ab 1660 Professor für Naturphilosphie in Oxford, 1667 Praxis in London
Schriften zur Neuro- und Psychopathologie
Y-TTSS-III-43