Projekt: “Das Jüdische Wien im Parlament. Jüdische VertreterInnen Wiener Wahlkreise von 1861 bis 1933”

Okt. 2011 bis März 2012: Projektleitung (IPW)
(Fördergeber: Hochschuljubiläumsstiftung der Stadt Wien)

Das Projekt widmete sich den jüdischen VertreterInnen Wiener Wahlkreise im Abgeordnetenhaus des Reichsrats und im Nationalrat der 1. Republik. Ihre Biographien sowie ihre Tätigkeit im Parlament wurden aufgearbeitet, mit besonderem Augenmerk auf ihre Konfrontationen mit und Reaktionen auf Antisemitismus im Parlament. Die spezifischen politischen und sozialen Konflikte, die die Stadt Wien und die Wiener jüdische Gemeinde im Untersuchungszeitraum prägten, haben auch die Auseinandersetzung dieser Abgeordneten mit Fragen jüdischer Identität und ihrer Bedeutung für ihre politischen Tätigkeit entscheidend beeinflusst. Die Doppelrolle Wiens als Zentrum jüdischen (politischen) Lebens sowie als Betätigungsfeld und Angriffsfläche antisemitischer Akteure wurde im Kontext politischer Modernisierung und Demokratisierung beleuchtet und das Wirken jüdischer WienerInnen in der österreichischen Parlamentarismusentwicklung sichtbar gemacht.