Neues Projekt zu EU Außengrenzschutz und Gender

Wir freuen uns über die Bewilligung unseres Forschungsprojektes „Riskante Grenzen. Geschlecht und Race in der Grenzsicherheit“ durch den Österreichischen Fonds zur Förderung wissenschaftlicher Forschung (FWF)! Saskia Stachowitsch, Julia Sachseder und ihr Team werden dieses Projekt in den nächsten vier Jahren am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien und dem Österreichischen Institut für Internationale Politik (oiip) durchführen.

chainlink-690503_1920

Wir untersuchen die Rolle der European Border and Coast Guard Agency (Frontex) bei der Reproduktion und Transformation von geschlechtsspezifischen und rassifizierten Ungleichheiten und Unsicherheiten. Am Beispiel von Grenzschutzoperationen im Mittelmeer wird insbesondere die Bedeutung von Risikoanalysen in diesem Prozess analysiert.

Projektbeginn: voraussichtlich Herbst 2020, Gesamtfördersumme: ca. 490.000€.
Näheres zum Projekt