Intro
Buch
Projekt "Wieviele Sterne sehen wir noch?"
Presseberichte
Infomaterial
Vorträge
Links
Hauptseite
Thomas Posch
Webmaster:
Walter Nowotny

Quelle:

"Kurier" vom 3. März 2009, S. 1

ZITAT ANFANG


Schwarze Luft

[von Guido Tartarotti]


Das ist neu: Man löscht sein Licht, stellt es aber keineswegs unter den Scheffel. Die neuseeländische Ortschaft Tekapo wirbt mit der Tatsache um Touristen, dass dort in der Nacht tatsächlich die schwarze Luft kommt. Tekapo verzichtet, wenn's finster wird, weitgehend auf künstliche Beleuchtung. Daher kann man dort sehen, was man eben nur sehen kann, wenn man nichts sehen kann: den Sternenhimmel.

Tekapo strebt nun eine Aufnahme ins UNESCO-Weltkulturerbe an - als Sternenlicht-Reservat. Leider kommen in den UNESCO-Regeln Dinge wie "Sternenlicht" gar nicht vor. Dabei wäre es an der Zeit, auch Immaterielles als schutzwürdig anzuerkennen. [...]


ZITAT ENDE