Publikationen und Vorträge

Vorträge

  • (2018c): „L’ús idiolectal de la duplicació dels clítics en el català menorquí –reptes metòdics i empírics“, 26. Katalanistentag (19.-22.09.2018, Mainz)
  • (2018b): „Dues llengües, dues pronunciacions? Un projecte de corpus per a la fonologia bilingüe del castellà i Català“, De llibres i roses/ Of Books and Roses: Second California Symposium on Catalan Studies (23.-24.04.2018, Los Angeles, UCLA).
  • (2018a): „Alles nur Fake? Eine korpusbasierte Studie zum leísmo im katalanischen Spanisch“, Forum junge Romanistik (26.-28.03.2018, Mannheim)
  • (2017f): „Klitikverdoppelung im Katalanischen und Spanischen. Interne Faktoren der Variation“, Linguistisches Kolloquium Universität Hamburg (05.12.2017)
  • (2017e): „Klitikverdoppelung im ‚katalanischen‘ Spanisch. Bilingualismus und Variation“, Diskussionsforum Linguistik in Bayern (17.-18.11.2017, München)
  • (2017d): „Optionale Klitikverdopplung im katalanischen Spanisch. Sprachkontakt oder interner Wandel?“, XXXV Romanistentag (08.-12.10.2017, Zürich)
  • (2017c): „Final /d/ in the Varieties of Madrid, Barcelona and Seville: Regional and Stylistic Variation“ (mit Kristina Dziallas), Phonetik und Phonologie im deutschsprachigen Raum 13 (28.-29.09.2017, Berlin)
  • (2017b): “Elaboración de un protocolo de investigación para la fonología de bilingües en Barcelona y Menorca” (mit Maria-Rosa Lloret und Clàudia Pons Moll), XXI Deutscher Hispanistentag (29.03.-02.04.2017, München)
  • (2017a): “Die Klitika im Spanischen und Katalanischen. Variation und Wandel”, LIMES XIII (24.-25.02.2017, Wien)
  • (2016): “(Inter-)Fonología del Español Contemporáneo : premières enquêtes, premiers résultats” (mit Elissa Pustka, Trudel Meisenburg, Christoph Gabriel  und Kristina Dziallas), Journées FLORaL-PFC 2016 : schwa, phonologie de corpus  (17.-19.11.2016, Paris)

Posterpräsentationen

  • (2018): „Leísmo or Fake-Leísmo? New insights into Catalan Spanish from the FEC Corpus“, Posterpräsentation,  VARIATIONslinguistik trifft KONTAKTlinguistik, (20.-23.05.2018 Ascona, Schweiz)
  • (2016b): “Statistische Herausforderungen bei der Messung des Grammatikalisierungsgrades der spanischen und katalanischen Klitika”, Posterpräsentation, Statistik in der linguistischen Forschung / Statistics in linguistic Research  (10.-12.11.2016, Wien)
  •  (2016a): “Spanisch und Katalanisch auf Menorca: Planung eines FEC-Parallelprotokolls für das Katalanische (FCC)”, Posterpräsentation,  Workshop zur spanischen und portugiesischen Phonologie (17.06.2016, Wien)

Publikationen

Burkard, Monja (2014): Zur Frage des arabischen Einflusses auf das Spanische. Eine Untersuchung am Beispiel der Klitikverdoppelung (unveröffentlichte Zulassungsarbeit Universität Konstanz).

Burkard, Monja/Dziallas, Kristina (2018): “Final /d/ in the Varieties of Madrid, Barcelona and Seville: Regional and Stylistic Variation”, in: Belz, Malte/Mooshammer, Christine/Fuchs, Susanne/Jannedy, Stefanie/Rasskazova, Oksana/Żygis, Marzena (Hrsg.): Proceedings of the Conference on Phonetics & Phonology in German-speaking countries (P&P 13)

Pustka, Elissa/Gabriel, Christoph/Meisenburg, Trudel/Burkard, Monja/Dziallas, Kristina (2018): “(Inter-)Fonología del Español Contemporáneo/(I)FEC: metodología de un programa de investigación para la fonología de corpus”, in: Loquens 5.1 (DOI: 10.3989/loquens.2018.046. Published online: 12.06.2018).