Projekte

Wissenschaftsorganisation

  1. (zus. mit Kurt Hahn) Organisation der Sektion „Französische (Anti-)Utopien und ihre Stadtentwürfe seit Louis-Sébastien Mercier“ auf dem 7. Kongreß des Franko­romanistenverbandes (Essen, 29.09.-02.10.2010).
  2. (zus. mit Kurt Hahn und Christian Wehr) Organisation der Tagung „ErzählMacht: Narrative Politiken des Imaginären“ (Schloß Hirschberg, 14. und 15.1.2011).
  3. (zus. mit Marita Liebermann) Organisation der Sektion „Der Text als Bühne: Die Gattung des Dialogs von der Renaissance bis zur Aufklärung“ auf dem XXXII. Romanistentag 2011 (Berlin, 25.-28.09.2011).
  4. (zus. mit Jörg Türschmann) Organisation der Tagung „Das kritische Groteske in spanischsprachiger Literatur des (Neo-)Barock“ (Wien, 06. und 07.12.2012).
  5. (zus. mit Jörg Türschmann) Mitorganisation einer Wissenschaftlich-Technischen Zusammenarbeit mit der Universidad de Buenos Aires samt der Etablierung einer Forschergruppe zum Thema „Koproduktionen im transantlantischen Kontext: Identitäten und Prozesse der kulturellen Grenzüberschreitung am Beispiel des argentinischen Kinos im 21. Jahrhundert“ (Laufzeit: 2013-15).
  6. (zus. mit Jörg Türschmann) Organisation der Tagung „La literatura argentina y el cine – El cine argentino y la literatura“ (Wien, 05.-07.12.2013).
  7. (zus. mit Jörg Türschmann) Organisation der Jornada Perspectivas de cooperaciones internacionales – España y la Argentina: transnacionalidad mediática y representación de la historia“ (Wien, 23.06.2014).
  8. (in Zusammenarbeit mit der kolumbianischen Botschaft in Wien) Organisation der Veranstaltung „Recordando a Gabo“ zum Gedenken an Gabriel García Márquez (Wien, 23.10.2014) [vgl. auch die Pressenotiz der kolumbianischen Botschaft: http://austria.embajada.gov.co/newsroom/news/2014-10-23/4625].
  9. (zus. mit der Grupo Art-Kiné der Universidad de Buenos Aires) Organisation des „Primer Congreso Internacional de Estética del Cine: Estéticas transnacionales en el cine contemporáneo“ (Buenos Aires, 04.-.06.11.2014).
  10. (zus. mit Jörg Türschmann) Organisation einer Wissenschaftlich-Technischen Zusammenarbeit mit der Universidad de Buenos Aires samt der Etablierung einer Forschergruppe zum Thema „Adaptionen im transnationalen Kontext: Die argentinische Literatur und der Film – Der argentinischen Film und die Literatur“ (Laufzeit: 2015-17) [Fortführung und Erweiterung der WTZ von 5].
  11. (zus. mit der Grupo Art-Kiné der Universidad de Buenos Aires) Organisation des „Segundo Congreso Internacional Art-Kiné: Cines y literaturas – Literaturas y cines: La transdisciplina en los discursos audiovisuales contemporáneos“ (Buenos Aires, 08.-10.11.2016).
  12. (zus. mit Júlia González de Canales und Jörg Türschmann) Organisation der Tagung „Estéticas hispánicas globales. Literatura, cine y televisión“ (Wien, 08.-10.06.2017).
  13. (zus. mit Kurt Hahn) Organisation der Sektion „Unheimliche Codes, Kanäle und Apparaturen: Medienreflexion und Mediengewalt in französischsprachigen Literaturen“ auf dem 12. Franko­romanistentag (Wien, 23.09.-26.09.2020).

Kulturarbeit

  1. Mitorganisation der Ausstellung „François Morellet. Raison et déri­sion“ im Musée Würth France Erstein (03.10.2008 – 01.02.2009) und im Kunstforum Würth Turnhout (14.02. – 14.06.2009)
  2. (zus. mit  Frank Zirkl und Studierenden der KU Eichstätt-Ingolstadt in der Gruppe PelícuLA) Ausrichtung der 1. und 2. Lateinamerikanischen Filmtage in Eichstätt (18.-31.01.2010 bzw. 24.01.-02.02.2011)                                                                                         [s. dazu unter anderem die folgenden Zeitungsberichte: Süddeutsche Zeitung 18.1.2010 (S. 46) und Donaukurier 13.1., 14.1., 30.6.2010 sowie 20.1. und 21.1.2011]

Lehrtätigkeit an ausländischen Universitäten

  1. 29.03.-02.04.2010: Lehre an der Université Jean Monnet in Saint Etienne.
  2. 11.03.-15.03.2013: Lehre an der Universidad Carlos Tercero in Getafe (Madrid).

Kommentare sind geschlossen.