Helene Neuhaus – Die Verdammten dieser Erde

Helene Neuhaus (*1922) war noch keine 14 Jahre alt, als sie 1936 Mitglied des Kommunistischen Jugendverbandes (KJV) wurde. Ihre Tätigkeit im NS-Widerstand umfaßte die Mitarbeit bei der illegalen Zeitung "Die Wahrheit", das Verteilen von Flugblättern bis zur Sabotage in Betrieben. Mit viel Mut, Glück und Entschlossenheit meisterte sie die gefährlichen Situationen in der Zeit des Widerstands. Den Kampf gegen den Rechsradikalismus bezeichnet Helene Neuhaus, heute im Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstands tätig, als ihre Lebensaufgabe.
Der Film beweist, wie ungeheuer wichtig die Aktivitäten eines scheinbar "kleinen Rädchens" einer Gruppe sind.

Helene Neuhaus verstarb am 5. Juli 2015 in Wien.

Siehe auch: http://www.doew.at/neues/helene-neuhaus-1922-2016

Regie, Gestaltung: Martina Hertner, Elvira Mittheis
Kamera: Thomas Wildner
Schnitt: Elfi Oberhuber
S-VHS, 54 Min., Wien 1994, Videoarchiv No 269


Ein Videoprojekt im Rahmen der
Lehrveranstaltung "Kommunikationswissenschaftliche Methodenlehre (Oral History)"
Leitung: Univ.-Ass. Dr. Manfred Bobrowsky
Für den Inhalt verantwortlich: Martina Hertner