Aufsätze

Aufsätze erschienen in diversen Sammelbänden und unter anderem in folgenden Zeitschriften:

  • Die Bundespolizei. Das Sicherheitsmagazin Österreichs
  • Initiativgruppe Königstein. Okkasioneller Rundbrief
  • Medien und Recht. Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht
  • Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit. Bulletin
  • Mitteilungen der Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare
  • Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung
  • Mitteilungen des steiermärkischen Landesarchivs
  • Österreichische Juristenzeitung
  • Parliaments, Estates & Representation / Parlements, Ètats & Representation
  • Pro Civitate Austriae. Informationen zur Stadtgeschichtsforschung in Österreich
  • Recht, Bibliothek, Dokumentation. Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft für juristisches Bibliotheks- und Dokumentationswesen (AjBD)
  • Der Schlern. Monatszeitschrift für Südtiroler Landeskunde
  • Scrinium. Zeitschrift des Verbandes Österreichischer Archivarinnen und Archivare (VÖA)
  • Wiener Geschichtsblätter
  • Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte

Die folgende Tabelle listet die Aufsätze chronologisch nach dem Datum ihres Erscheinens auf:

Nr.Aufsatz
1.Leseverein und Hilfsverein bei Josef Bermann. Zur Verifizierung zweier Vereine in Josef Bermanns Tagebüchern (1835–1878),
in: Wiener Geschichtsblätter 46 (1991), S. 62–70.
2.Rechtsprobleme der Vorzugstimme,
in: Österreichische Juristenzeitung 46 (1991), S. 554–559.
3.»Der erbeinigung nit ungemeß.« Ein unbekannter Brief Zürichs an Ferdinand I. über Michael Gaismair,
in: Der Schlern 69 (1995), S. 750––755.
4.»Welch ein Frevel! Jetzt erscheinen die kaiserlichen Edikte gar noch als Spielkarten.« Thomas Murners juristisches Lehrkartenspiel über die Institutionen Justinians,
in: Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 18 (1996), S. 196–225.
5.»Ain guets exempl furzutragen.« Die steirisch-krainische Bruderschaft vom goldenen Kreuz (1558) im Kampf gegen das teüffelhaftig lasster des Saufens und Fressens,
in: Mitteilungen des steiermärkischen Landesarchivs 46 (1996), S. 59––100.
Download pdf [3,4 MB]
6.Gravamina und Policey. Zum Einfluß ständischer Beschwerden auf die landesfürstliche Gesetzgebungspraxis in den niederösterreichischen Ländern vornehmlich unter Ferdinand I. (1521–1564),
in: Parliaments, Estates & Representation 17 (1997), S. 13–38.
Download pdf [2713 KB]
7.Sektion als Strafe?,
in: Norbert Stefenelli (Hrsg.), Körper ohne Leben. Begegnung und Umgang mit Toten, Wien – Köln – Weimar 1998, S. 527–535.
8.»leichtfertige spill sein gar abgestelt.« Norm und Praxis der Bekämpfung eines Lasters in der landesfürstlichen Stadt Krems im 15. und 16. Jahrhundert,
in: Pro Civitate Austriae. Informationen zur Stadtgeschichtsforschung in Österreich NF 4 (1999), S. 19––40.
9.»Verspilen / ist kein Spil / noch Schertz.« Geldspiel und Policey in den österreichischen Ländern der frühen Neuzeit,
in: Karl Härter (Hrsg.), Policey und frühneuzeitliche Gesellschaft (= Ius Commune. Sonderhefte 129), Frankfurt am Main 2000, S. 179–233.
Download pdf [3,8 MB]
10.Dr. Jakob Mennel (1460–1526). Jurist, Hofhistoriograph und Schachpublizist,
in: Egbert Meissenburg (Hrsg.), Schach im abendländischen Mittelalter und in der Frühen Neuzeit. 5. Symposium der Initiativgruppe Königstein Hamburg November 1999, II. Teil, Seevetal 2000, S. 32–33.
11.Opfer – Blut – Täter. Von der Bahrprobe zur DNA-Untersuchung,
in: Die Bundespolizei. Das Sicherheitsmagazin Österreichs 1/2002, S. 11–13.
12.Das Online-Angebot des Arbeitskreises »Policey/Polizei im vormodernen Europa« (gem. mit A. Holenstein, Frank Konersmann, Gerd Sälter),
in: Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit. Bulletin 5 (2001), S. 138–140.
13.»sein ir Majestät jetzo im werkh die polliceyordnung widerumb zu verneuern.« Kaiser Maximilian II. (1564–1576) und die Landstände von Österreich unter der Enns im Ringen um die »gute policey«,
in: Willibald Rosner (Hrsg.), Recht und Gericht in Niederösterreich (= Studien und Forschungen aus dem NÖ Institut für Landeskunde 29), St. Pölten 2002, S. 17–66.
14.Quellen und Materialien zur Gesetzgebungsgeschichte der Policeyordnungsreform Maximilians II. (1564–1576),
in: Willibald Rosner (Hrsg.), Recht und Gericht in Niederösterreich (= Studien und Forschungen aus dem NÖ Institut für Landeskunde 29), St. Pölten 2002, S. 67–122.
15.Zur Edition frühneuzeitlicher Normtexte. Das Beispiel der österreichischen Policeyordnungen des 16. Jahrhunderts,
in: Grete Walter-Klingenstein – Fritz Fellner – Hans Peter Hye (Hrsg.), Umgang mir Quellen heute. Zur Problematik neuzeitlicher Quelleneditionen vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart (= Fontes Rerum Austiacarum II/92), Wien 2003, S. 45–55.
16.gem. mit A. Holenstein, Frank Konersmann, Gerd Sälter, Der Arm des Gesetzes. Ordnungskräfte und gesellschaftliche Ordnung in der Vormoderne als Forschungsfeld (Einleitung),
in: André Holenstein – Frank Konersmann – Josef Pauser – Gerd Sälter (Hrsg.), Policey in lokalen Räumen. Ordnungskräfte und Sicherheitspersonal in Gemeinden und Territorien vom Spätmittelalter bis zum frühen 19. Jahrhundert (= Studien zu Policey- und Policeywissenschaft), Frankfurt am Main 2002, S. 1–54.
17.»waß der Scherg da zu schaffen thuen hab.« Amtspraxis und soziale Stellung subalternen Exekutiv- und Justizpersonals am Beispiel der Gerichtsdiener der niederösterreichischen Stadt Zwettl (1550–1750),
in: André Holenstein – Frank Konersmann – Josef Pauser – Gerd Sälter (Hrsg.), Policey in lokalen Räumen. Ordnungskräfte und Sicherheitspersonal in Gemeinden und Territorien vom Spätmittelalter bis zum frühen 19. Jahrhundert (= Studien zu Policey- und Policeywissenschaft), Frankfurt am Main 2002, S. 199–221.
18.»Daß das Weib geschaffen ist zur Haushaltung, der Mann aber zur Policey?« Die Normierung der Rechtsstellung der Frau in den österreichischen Policeyordnungen des 16. Jahrhunderts,
in: Klaus Hödl – Fritz Mayerhofer – Ferdinand Opll (Hrsg.), Frauen in der Stadt (= Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas XVIII / Schriftenreihe der Akademie Friesach 7), Linz 2003, S. 83–113.
19.Glückshäfen und Gute Policey. Zur Rechtsgeschichte der Warenausspielungen in Niederösterreich gegen Ende des 16. Jahrhunderts,
in: Gerhard Strejcek (Hrsg.), Lotto und andere Glücksspiele. Rechtlich, ökonomisch, historisch und im Spiegel der Weltliteratur betrachtet, Wien 2003, S. 99–125.
Aufsatz mit Issuu ansehen.
Download pdf [0,2 MB]
20.Bemerkungen zu Dr. Jakob Mennels juristischer Disputation zur Erlaubtheit des Schachspiels von 1498,
in: Initiativgruppe Königstein. Okkasioneller Rundbrief 22 (Jänner 2003), S. 179–186.
wiederabgedruckt in: Rochade Europa (2003) Heft 4, S. 60–62.
21.Streitfall Archiv? Ein juristischer Überblick über die österreichische Archivgesetzgebung,
in: Scrinium. Zeitschrift des Verbandes Österreichischer Archivarinnen und Archivare (VÖA) 57 (2003), S. 101–112.
22.Verfassung und Verwaltung der Stadt,
in: Peter Csendes – Ferdinand Opll (Hrsg.), Wien. Geschichte einer Stadt II: Von 1529 bis zum Tod Kaiser Josephs II. 1790, Wien 2003, S. 47–90.
23.Landesfürstliche Gesetzgebung (Policey-, Malefiz und Landesordnungen),
in: Josef Pauser – Martin Scheutz – Thomas Winkelbauer (Hrsg.), Quellenkunde der Habsburgermonarchie (16.–18. Jahrhundert). Ein exemplarisches Handbuch (= Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung. Ergänzungsband 44), Wien – München 2004, S. 216–256.
Download pdf [403 KB]
Aufsatz mit Issuu ansehen.
24.»... das Lust mensch spill dapffer umbs geltt.« Das Spiel vor dem Rat der landesfürstlichen Stadt Zwettl im 16. und 17. Jahrhundert,
in: Willibald Rosner (Hrsg.), Die Städte und Märkte Niederösterreichs im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit. Die Vorträge des 20. Symposions des Niederösterreichischen Instituts für Landeskunde, Zwettl, 5. Juli 2000, und der 1. Kurztagung des Niederösterreichischen Instituts für Landeskunde und der Niederösterreichischen Landesbibliothek, St. Pölten 23. Mai 2000 (= Studien und Forschungen aus dem NÖ Institut für Landeskunde 36), St. Pölten 2005, S. 79–101.
Download pdf [1.475 KB]
Aufsatz mit Issuu ansehen.
25.Bibliotheksrecht 2004/2005 (gem. mit Christian Recht),
in: Mitteilungen der Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 58 (2005) Heft 3, S. 49–82.
Download pdf [402 KB]
26.Reuiger Sünder oder die wunderbare Geschichte einer 44-jährigen Ausleihfrist ...,
in: Mitteilungen der Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 58 (2005) Heft 4, S. 64–65.
Download pdf [395 KB]
Aufsatz mit Issuu ansehen.
27.[Kommentartext zu:] Wiener Stadtordnung, 1526 – Der Stat wienn ordnu[n]g vnd Freyhaiten. Mit F.D. gnad vnd Priuilegien. Zw Wien[n] gedruckt. [Wien: Johann Singriener d.Ä. 1526] (gem. mit Julia Danielczyk),
in: [Peter Csendes - Günter Düriegl (Hrsg.)], Wien-Edition (Losebl.-Ausg.), Wien 1993ff. [Lieferung Juli 2006]  
28.[Kommentartext zu:] Die Wiener Müller- und Bäckerordnung von 1534 – Müllner vnd PeckhenOrdnung [Wien: Johann Singriener d. Ä. 1534] (gem. mit Julia Danielczyk),
in: [Peter Csendes – Günter Düriegl (Hrsg.)], Wien-Edition (Losebl.-Ausg.), Wien 1993ff. [Lieferung Jänner 2007]  
29.ALEX – Historische Rechts- und Gesetzestexte Online,
in: Erich Schweighofer – Anton Geist – Gisela Heindl (Hrsg.), 10 Jahre IRIS: Bilanz und Ausblick. Tagungsband des 10. Internationales Rechtsinformatik Symposions, Stuttgart u.a. 2007, S. 222–230. 
Download pdf [121 KB]
Aufsatz mit Issuu ansehen.
30. [Kommentartext zu:] Die Wiener Feuerordnung von 1534 [Wien: Johann Singriener d. Ä. 1534] (gem. mit Julia Danielczyk),
in: [Peter Csendes – Günter Düriegl (Hrsg.)], Wien-Edition (Losebl.-Ausg.), Wien 1993ff. [Lieferung Oktober 2007]
31.Neuere Studien zur deutschen Urheberrechtsgeschichte,
in: Medien und Recht 24 (2007), S. 315–321.  
32.»in sterbenden leuffen, der wir dann teglich nach dem willen des allmechtigen gewartten muessen.« Das Seuchentestament in der Wiener Stadtordnung von 1526,
in: Gerald Kohl – Christian Neschwara – Thomas Simon (Hrsg.) Festschrift Wilhelm Brauneder, Wien 2008, S. 477–499.
Download pdf [236 KB]
Aufsatz mit Issuu ansehen.
33.ALEX – Das Online-Portal der Österreichischen Nationalbibliothek für Historische Rechts- und Gesetzestexte,
in: 50 Jahre ABPP. Gemeinsame Tagung der Arbeitsgemeinschaft der juristischen Bibliotheken AjBD und der APBB. 2 Behördenbibliothekartag vom 31. Mai – 01. Juni 2007 in Karlsruhe (= Arbeitsgemeinschaft der Parlaments- und Behördenbibliotheken/Arbeitshefte 58), 2008, S. 44–57. 
Download pdf [1.004 KB]
Aufsatz mit Issuu ansehen.
34.Friedrich Lehne (1913–2006),
in: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 116 (2008), S. 229–232.
35.[Kommentartext zu:] Die Wiener Weingartenordnung von 1534 [Wien: Johann Singriener d. Ä. 1534](gem. mit Julia Danielczyk),
in: [Peter Csendes – Günter Düriegl (Hrsg.)], Wien-Edition (Losebl.-Ausg.), Wien 1993ff. [Lieferung Mai 2008].   
36.»Weil nun der Reichthum so Zuckersüß ...«. Glückshäfen in der frühneuzeitlichen Jahrmarkts- und Festkultur Österreichs,
in: Martin Scheutz – Vlasta Vales (Hrsg.), Wien und seine WienerInnen. Ein historischer Streifzug durch Wien über die Jahrhunderte. Festschrift für Karl Vocelka zum 60. Geburtstag, Wien-Köln-Weimar 2008, S. 65–98.  
Aufsatz mit Issuu ansehen.
Download pdf [0,7 MB]
37.»für etwas guets neus.« Die Policeyordnungen der niederösterreichischen Ländergruppe von 1542 und 1552 und die Rechtsvereinheitlichungsversuche Ferdinands I.,
in: Hans-Joachim Hecker – Hans Schlosser – Reinhard Heydenreuter (Hrsg.), Landesordnungen und Gute Policey in Bayern und Österreich (= Studien zu Policey und Policeywissenschaft), Frankfiurt am Main 2008, S. 131–168.
Aufsatz mit Issuu ansehen.
38.Frühneuzeitliche Stadt- und Marktschreiber in Österreich – ein Aufriss (gem. mit Martin Scheutz),
in: Andrea Griesebener – Herwig Weigl – Martin Scheutz (Hrsg.), Stadt – Macht – Rat 1607. Die Ratsprotokolle von Perchtoldsdorf, Retz, Waidhofen/Ybbs, Zwettl im Kontext (Forschungen zur Landeskunde von Niederösterreich 33), St. Pölten 2008, S. 515–563.
Download pdf [1.448 KB]
Aufsatz mit Issuu ansehen.
39.Privilegienkonfirmation in der Zeit Ferdinands I. Die Bestätigung der Privilegien der Städte Krems und Stein und das Privilegienverzeichnis von 1528,
in: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 117 (2009), S. 284–311.
40.Bibliothekare betrügen ...? Bibliothekarische Missstände des 18. Jahrhunderts in Hönns Betrugslexikon,
in: Mitteilungen der Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 62 (2009) Heft 2, S. 37–39.
Download pdf [2.130]
41.Der Büchernarr und Hundert ausbündigen Narren. Zur Darstellung der Bibliomanie in der Satire des 18. Jahrhunderts,
in: Mitteilungen der Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 62 (2009) Heft 3, S. 57–63.
Download pdf [6.121 KB]
Aufsatz mit Issuu ansehen.
42.Zentrale Datenbank für wissenschaftliche Arbeiten im novellierten neuen Universitätsgesetz,
in: Mitteilungen der Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 62 (2009) Heft 3, S. 81–83.
Download pdf [44 KB]
43.Das VÖBBLOG. Eine Ein-Jahres-Bilanz,
in: Mitteilungen der Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 62 (2009) Heft 4, S. 35–39.
Download pdf [193 KB]
44.Streiflichter aus der Geschichte der Bibliothek des österreichischen Verfassungsgerichtshofes,
in: Detlev Fischer, Marcus Obert (Hrsg.), Festschrift für Dietrich Pannier, Köln 2010, S. 335–347
Download pdf [1,4 MB]
45.Error! – »Zentrale Datenbank für wissenschaftliche und künstlerische Arbeiten« wurde Ende 2010 wieder beerdigt,
in: Mitteilungen der Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 64 (2011) Heft 1, S. 120–124.
Download pdf [245 KB]
46.Wie findet man Materialien der österreichischen Bundesgesetzgebung?,
in: jusIT – Zeitschrift für IT-Recht, Rechtsinformation, Datenschutz 2011, S. 186-195.
Zum Volltext in LexisNexisOnline (Zugang passwortgeschützt).
47.Friedrich Lehne (1913–2006). Katholik, Rechtshistoriker, Vizepräsident des Verwaltungsgerichtshofes, Ersatzmitglied des Verfassungsgerichtshofes,
in: Gerhard Strejcek (Hrsg.), Gelebtes Recht. 29 Juristenporträts, Wien 2012, S. 253-262.
48.»Katalog und Editionen«. Tagung des Südtiroler Projekts "Erschließung Historischer Bibliotheken" (EHB) (Kloster Marienberg, 14.9.2012),
in: Mitteilungen der Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 66 (2013) Heft 2, S. 319–323.
Download pdf [527 KB]
49.Robert Bartsch und die Erforschung der Geschichte des »Räuberhauptmanns Grasel«,
in: Das Waldviertel. Zeitschrift für Heimat- und Regionalkunde des Waldviertels und der Wachau 64 (2015) 361–379.
Aufsatz mit Issuu ansehen.
50.The invention of educational card games in the Renaissance, or: How to learn roman law and logic with playing cards by Thomas Murner,
in: Ludica. Annali di storia e civiltà del gioco 19–20, 2013–2014 (2015) 117-131.
51.Zwischen Aufbegehren und Anpassung. Von der Ständeopposition zur Wiener Stadtordnung von 1526,
in: Rudolf Leeb – Walter Öhlinger – Karl Vocelka (Hrsg.), Brennen für den Glauben. Wien nach Luther, Wien 2017, S. 64–71.
52.Die Kremser Schützengesellschaft als privilegierter Spielunternehmer in der Frühen Neuzeit,
in: Das Waldviertel. Zeitschrift für Heimat- und Regionalkunde des Waldviertels und der Wachau 66 (2017) 81–97.
Download pdf [510 KB]
53.Zwischen Arcanum Imperii und Transparenz. Archivrechtliche Rahmenbedingungen der zeithistorischen Forschung,
in: Iris Eisenberger – Daniel Ennöckel – Ilse Reiter-Zatloukal (Hrsg.), Zeitgeschichtsforschung im Spannungsfeld von Datenschutz- und Archivrecht, Wien 2018, S. 33-65.
54.Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors unter besonderer Berücksichtigung der Situation von Archiven und Bibliotheken nach der PSI-Richtlinie von 2013
in: Scrinium. Zeitschrift des Verbandes Österreichischer Archivarinnen und Archivare 72 (2018), S. 42-59.
55.Judikatur des Verfassungsgerichtshofes (VfGH) im österreichischen Rechtsinformationssystem (RIS) für die Zeit 1919 bis 1979 ergänzt
in: Recht, Bibliothek, Dokumentation. Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft für juristisches Bibliotheks- und Dokumentationswesen (AjBD) 48 (2018), S. 63–72.
Download pdf [2,1 MB]
56.Conference on the Challenges Facing Modern Law Libraries, Luxemburg, 4.10.2018 (Bericht)
in: Recht Bibliothek Dokumentation. Mitteilungen der für juristisches Bibliotheks- und Dokumentationswesen 48 (2018), S. 114–117
57.Hans Kelsen (Hg.), Die Verfassungsgesetze der Republik Deutschösterreich, 1919–1922. Hans Kelsen als Verfassungskommentator der jungen Republik
in: Parlamentsdirektion (Hrsg.), Zu Wort gemeldet ist ... Das Buch. 150 Jahre Parlamentsbibliothek, Wien 2019, S. 151–162.
58.Verfassungsgerichtshof redivivus. Die Wiedererrichtung des österreichischen Verfassungsgerichtshofes 1945/46
in: Jahrbuch des Vereins für Landeskunde NF 85 (2019) = Hollabrunn – Weinviertel – Niederösterreich. Festschrift für Ernst Bezemek, S. 597–628.
59.„… zu abstellung der laster und leichtferttigkhait“. Eine Bozner Policeyordnung von 1523(gem. mit Martin P. Schennach),
in: ## (Hrsg.), ##, ## 2020, S. ##.
60.„Von der Schlechtigkeit unserer Strafrechtspflege ...“. Das Strafrecht in den Tagebüchern von Joseph von Würth (1817–1855)
in: Martin P. Schennach (Hrsg.), Strafrechtsgeschichte im „langen“ 19. Jahrhundert. Forschungen und Perspektiven, [Tagungsband iE]