Herausgeberschaften

Die folgende Tabelle listet die herausgegebenen Werke auf:

Nr.Sammelband
01.Policey in lokalen Räumen. Ordnungskräfte und Sicherheitspersonal in Gemeinden und Territorien vom Spätmittelalter bis zum frühen 19. Jahrhundert (= Studien zu Policey und Policeywissenschaft), herausgeben von ANDRÉ HOLENSTEIN, FRANK KONERSMANN, JOSEF PAUSER und GERHARD SÄLTER, Verlag Klostermann, Frankfurt am Main 2002. 439 Seiten.
02.Ad Fontes. Europäisches Forum junger Rechtshistorikerinnen und Rechtshistoriker Wien 2001, herausgegeben von BIRGIT FELDNER, VERENA HALBWACHS, THOMAS OLECHOWSKI, JOSEF PAUSER, ANDREAS SEREINIG und STEFAN SCHIMA, Frankfurt am Main 2002. 411 Seiten.
03.Quellenkunde der Habsburgermonarchie (16.-18. Jahrhundert). Ein exemplarisches Handbuch (= Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung. Ergänzungsband 44), herausgegeben von JOSEF PAUSER, MARTIN SCHEUTZ und THOMAS WINKELBAUER, Wien – München 2004. 1134 Seiten.
04.Advokatenordnung 1648. Ein Beitrag zur Geschichte der österreichischen Rechtsanwaltschaft , herausgegeben von CHRISTIAN NESCHWARA und JOSEF PAUSER, Wien 2013. 134 Seiten.
05.Offen(siv)e Bibliotheken. Neue Zugänge, neue Strukturen, neue Chancen. 32. Österreichischer Bibliothekartag, Wien, 15.–18. September 2015 [= Schriften der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VÖB), Band 14], herausgegeben von BRUNO BAUER, ANDREAS FERUS und JOSEF PAUSER, Graz – Feldkirch 2016, 340 Seiten.
06.Die Tiroler Landesordnungen von 1526, 1532 und 1573. Historische Einführung und Edition [= Fontes Rerum Austriacarum. Österreichische Geschichtsquellen. 3. Abteilung: Fontes Iuris], herausgegeben von JOSEF PAUSER und MARTIN P. SCHENNACH unter Mitarbeit von VERENA SCHUMACHER, Wien – Köln – Weimar 2018, 796 Seiten.