9783205206682

Gerade frisch erschienen:

Die Tiroler Landesordnungen von 1526, 1532 und 1573. Historische Einführung und Edition [= Fontes Rerum Austriacarum. Österreichische Geschichtsquellen. 3. Abteilung: Fontes Iuris], herausgegeben von JOSEF PAUSER und MARTIN P. SCHENNACH unter Mitarbeit von VERENA SCHUMACHER, Wien – Köln – Weimar 2018, 798 Seiten.

Erscheinungsdatum: 19.02.2018
ISBN 978-3-205-20668-2
Broschur 103,00 EUR [A]

Die Tiroler Landesordnungen von 1526, 1532 und 1573 sind die zentralen Rechtsquellen der gefürsteten Grafschaft Tirol in der Frühen Neuzeit. Ihre Edition ist ein lang ersehntes Desiderat nicht nur der Tiroler Geschichtsforschung, zumal Tirol das einzige der österreichischen Länder war, in dem eine derartige gesetzliche Fixierung erheblicher Teile der Rechtsordnung zustande kam. Der Zusammenhang der Landesordnung von 1526 mit dem Bauernkrieg von 1525 wurde etwa in der Literatur immer wieder durch deren mystifizierende Bezeichnung als „Bauernlandesordnung“ hervorgehoben. Neben den Landesordnungen werden auch noch die Tiroler Malefizordnung von 1499, die eine Vorstufe zu den Landesordnungen darstellt und vollständig in diesen aufgegangen ist, sowie die Tiroler Policeyordnung von 1573, die regelmäßig gemeinsam mit der Landesordnung von 1573 abgedruckt wurde, ediert.

http://www.boehlau-verlag.com/978-3-205-20668-2.html

https://www.buchhandel.de/buch/Die-Tiroler-Landesordnungen-von-1526-1532-und-1573-9783205206682