Lehre

Universität & Wissenschaft
Aktivitäten Biographisches

Curriculum komplett

2021

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2021/22:
Literaturwissenschaftliches Seminar (BA/MA) - Italienisch: "Quistioni di metodo" (gem. m. Johanna Borek)
STEOP-Einführungsvorlesung in die italienische Literaturwissenschaft
Vorlesung "Kulturwissenschaftliches Denken: eine kritische Einführung" (gem. m. Clemens Ruthner)

Oktober: Vortrag über die Präsenz Gramscis und seiner Kategorien heute in Deutschland und Österreich im Rahmen der internationalen Konferenz "Gramsci nel mondo di oggi" in Cagliari, eingeladen vom Centro interuniversitario di ricerca per gli studi gramsciani und der International Gramsci Society.

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021:
Literaturwissenschaftliches Seminar (BA/MA) - Italienisch: "Kultur als Politik. Der Verlag Einaudi und seine Mitstreiter*innen" (gem. m. Johanna Borek)
Seminar Themenfelder der Kulturwissenschaften/Cultural Studies: "Passagen"
STEOP-Einführungsvorlesung in die italienische Literaturwissenschaft

2020

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020/21:
Literaturwissenschaftliches Seminar (BA/MA) - Italienisch: "L'uomo completo: dall'Orlando agli Antenati"
STEOP-Einführungsvorlesung in die italienische Literaturwissenschaft
Vorlesung "Kulturwissenschaftliches Denken: eine kritische Einführung" (gem. m. Clemens Ruthner)

Im März erscheint die deutsche Übersetzung von Stuart Halls Autobiographie Vertrauter Fremder. Ein Leben zwischen zwei Inseln. Sie wurde begleitet, redigiert und redaktionell betreut von einem Editorial Board, dem neben Ingo Pohn-Lauggas Victor Rego Diaz, Natascha Khakpour, Jan Niggemann und Nora Räthzel angehörten.

März: Podiumsgesprächspartner von Jens Kastner anlässlich der Präsentation seines Buches Die Linke und die Kunst - Ein Überblick im depot in Wien

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020:
Seminar Themenfelder der Kulturwissenschaften/Cultural Studies: "Von den Cultural zu den Subaltern Studies"
STEOP-Einführungsvorlesung in die italienische Literaturwissenschaft

2019

November: Podiumsgesprächspartner von Eva Schörkhuber anlässlich der Präsentation ihres Buches Akte(n) der Verwahrung. Zugänge zu einem Archiv der Literatur entlang exemplarischer Lektüren von Maja Haderlap, Bogdan Bogdanović und Elfriede Jelinek in der Fachbibliothek Germanistik an der Universität Wien

Oktober: Einführende Worte zur Katalogpräsentation und Ausstellung "Harmony of  Colours" von Jette Christiansen in der Galerie Freiraum, Bozen/Bolzano (I).

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2019/20:
STEOP-Einführungsvorlesung in die italienische Literaturwissenschaft
Vorlesung "Kulturwissenschaftliches Denken: eine kritische Einführung" (gem. m. Clemens Ruthner)

Mai: Vortrag "Die eigene Weltauffassung kritisch ausarbeiten: Hegemonie als pädagogisches Verhältnis" im Rahmen der Tagung „Making Democracy. Wie Freiheit, Gleichheit und Solidarität im Alltag verhandelt werden“ am Volkskundemuseum Wien

Mai: Konzeption und Organiation der internationalen Tagung Passagen - Walter Benjamin und Antonio Gramsci (gem. mit Birgit Wagner und Wolfgang Müller-Funk). Im Rahmen dieser Tagung selbst vertreten mit dem Vortrag "Primat der Politik über die Geschichte: Vergangenheit und Gegenwart bei Benjamin und Gramsci"

Mai: Vortrag bei der Società Dante Alighieri in Eisenstadt zum Thema "Alessandro Manzoni - ein demokratischer Autor?"

Mai: Teinahme an der XXIII. Internationalen InkriT-Tagung in Berlin: "Krise der Weltpolitik".

April: GESTALTEN GESTALTEN - Einführende Worte in die gleichnamige Kunstausstellung von Gabriela Pohn-Weidinger in der Gesellschaft für Musiktheater in Wien

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2019:
Seminar Themenfelder der Kulturwissenschaften/Cultural Studies: "Kulturwissenschaft avant la lettre? Gramsci und Benjamin"
Landeswissenschaftliches Seminar (BA/MA)- Italienisch: "L'Italia che pensa: filosofia, politica, società"

2018

November: Diskussionsveranstaltung "Aldo Moro. Vierzig Jahre danach" am Italienischen Kulturinstitut in Wien - Organisation und Impulsvortrag

Oktober: Referent bei der Tagung “Egemonia dopo Gramsci: una riconsiderazione (4)” an der Universität Urbino mit dem Vortrag: “Dalla questione meridionale ai Subaltern Studies”

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2018/19:
STEOP-Einführungsvorlesung in die italienische Literaturwissenschaft
Vorlesung "Kulturwissenschaftliches Denken: eine kritische Einführung" (gem. m. Wolfgang Müller-Funk)

Mai: Teinahme an der XXII. Internationalen InkriT-Tagung in Berlin: "Marx mit der Gegenwart, die Gegenwart mit Marx lesen".

9. Mai: Organisation und Moderation der Diskussionsveranstaltung zu "Alltagsverstand und politische Buildung" mit Uwe Hirschfeld im Depot.

9. März: Vortrag an der Fakultät für Politikwissenschaft, Philosophie und Kommunikationswissenschaften der Universität des Westens in Timișoara zum Thema "The Political Philosophy of Antonio Gramsci: Past and Present"

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2018:
Seminar: SE Ausgewählte Themenfelder der Kulturwissenschaften/Cultural Studies: "Von den Cultural zu den Subaltern Studies"
Landeswissenschaftliches SE Italienisch: "La questione meridionale"
STEOP-Einführungsvorlesung in die italienische Literaturwissenschaft
Literaturwissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft für das Lehramt (gem. m. Jutta Fortin)

2017

24.-25. November: Konzeption und Organisation der Tagung  Bildung und Populismus - Erwachsenenbildung und die Tradition der Cultural Studies - gem. m. Stefan Vater vom Verband der Österreichischen Volkshochschulen. Beteiligung als Moderator, Workshopleiter und Hg. einer Buchpräsentation Über Raymond Williams sowie als Vortragender zum Thema "Die Wirklichkeit gesellschaftlicher Erfahrung: Bildung und die Aufhebung des Alltagsverstands".

November: Die von mir mit-betreute MA-Arbeit "Motive der Neuübersetzung von A. Gramscis Gefängnisheften" wird von Anna Chiara Mezzasalma am Intitut für Translationswissenschaften der Universität Wien erfolgreich verteidigt.

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/18:
STEOP-Einführungsvorlesung in die italienische Literaturwissenschaft
Landeswissenschaftliches Proseminar: "Il fascismo: aspetti storici, politici e culturali"
Vorlesung "Forschungsfelder der Kulturwissenschaften/Cultural Studies" (gem. m. Wolfgang Müller-Funk)
Literaturwissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft für das Lehramt (gem. m. Jutta Fortin)

Am 22. Juni wurde im Angewandte Innovation Laboratory das von mir gemeinsam mit Roman Horak und Monika Seidl herausgegebene Buch Über Raymond Williams im Rahmen eines "AIL-Talks" mit Oliver Marchart präsentiert.

Juni: Teilnahme an der XXI. Internationalen InkriT-Tagung in Berlin: "Philosophie der Praxis angesichts der Krisen der gesellschaftlichen Naturverhältnisse und des Politischen"

18.-20. Mai: Teilnahme an der internationalen Konferenz  "Egemonia e modernità. Il pensiero di Gramsci in Italia e nella cultura internazionale" am Istituto della Enciclopedia Italiana in Rom.

11. Mai: Referent bei der Tagung Life Writing in der Romania mit diesem Vortrag: "Autobiographischer, theoretischer und literarischer Text zugleich: Antonio Gramscis Lettere dal carcere"

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2017:
Seminar: SE Ausgewählte Themenfelder der Kulturwissenschaften/Cultural Studies
Literaturwissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft für das Lehramt

13. Jänner: Konzeption, Organisation der Tagung Objekte der erzählten Welt (gem. m. Mario Rossi) mit interdisziplinärem Workshop und kulturkritischem Buffet. Mein eigener Vortragstitel lautete "Speak back: Den Objekten erlauben zu antworten - Zu Mieke Bals Kulturanalyse".

2016

26. November: Impulsvortrag zum Begriff des Popularen ("Popular? Populär?") im  Rahmen der Tagung "FUSIONEN. Zwischen Elitenkulturen und Kulturen des Popularen in Wien und Neapel" am Institut für Romanistik der Universität Wien

Moderator  bei der internationalen Konferenz "Der Spanische Bürgerkrieg als Antihumanistisches Laboratorium. Engagierte Intellektuelle im Spannungsfeld von Avantgarden und Faschismen in Österreich, Italien und Spanien" (Universität Wien, 13.-15. Oktober)

Diskutant und Moderator der aka-Diskussionsveranstaltung über "Das Unbehagen an der Kultur" mit den Herausgebern des gleichnamigen Buches (depot, 7. Oktober).

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2016/17:
STEOP-Einführungsvorlesung in die italienische Literaturwissenschaft
Landeswissenschaftliches Seminar: "Dalla Resistenza al miracolo. Aspetti politici, sociali e culturali della Prima Repubblica"
Vorlesung "Forschungsfelder der Kulturwissenschaften/Cultural Studies" (gem. m. Wolfgang Müller-Funk)

13.-15. September: Teilnahme an der Konferenz  "Egemonia dopo Gramsci: una riconsiderazione" an der Universität Pavia (I) 

25. Juli: Organisation und Moderation des aka-Vortrags "Benjamin, Neapel und der städtische Raum" von Mauro Pala (Universität Cagliari)

19.-22. Mai: Teilnahme an der XX. Internationalen InkriT-Tagung in Berlin: "Widersprüche des Nationalen"

11.-13. Mai: Veranstalter und Organisator der internationalen Tagung À suivre... Serielles Erzählen in der Moderne an der Universität Wien (gem. m. Martina Stemberger und Daniel Winkler) zu Ehren von Prof. Birgit Wagner

Aufnahme in die Redaktion der Zeitschrift für Kulturwissenschaften

März: Vortragender in der kulturwissenschaftlichen Sektion am Italianistentag in Halle zum Rahmenthema "Serialität – Reihen, Fortsetzungen, Folgen". Vortragsthema: "Serialität und popularer Geschmack - Die romanzi d’appendice und die Massenkultur der Gegenwart"

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2016:
SE Ausgewählte Themenfelder der Kulturwissenschaften / Cultural Studies
Literaturwissenschaftliche Übung - Italienisch

28. Januar: Vortrag zum Thema "Bildung und die Politik des Kulturellen. Was hat der Kulturbegriff bei Gramsci und Williams mit Bildung zu tun?" im Rahmen des 'Jour fixe Bildungstheorie | Bildungspraxis' am Institut für Wissenschaft und Kunst (Wien)

19. Januar: Vortrag  zum Thema "Senso comune, strutture del sentire, egemonia: Gramsci, Williams e gli studi culturali" im Rahmen des "Laboratorio di Studi Culturali: Cultural Politics | Mediatic Turn" bei den Studi cultrali europei/Europäische Kulturstudien an der Universität Palermo.

2015

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2015/16:
STEOP-Einführungsvorlesung in die italienische Literaturwissenschaft
Vorlesung "Forschungsfelder der Kulturwissenschaften/Cultural Studies" (gem. m. Wolfgang Müller-Funk)

6.-8. Oktober: Referent bei der  Konferenz  "Egemonia dopo Gramsci: una riconsiderazione" an der Universität Urbino (I)  mit dem Vortrag "L’egemonia negli studi culturali: Hall e Williams"

18./19. Juni: Vortragender bei der internationalen Konferenz Philosophy, Politics, and History in the Thought of Gramsci am King's College in London zum Thema "Past and Present: Popular Literature"

30.4.-3.5.: Teilnahme an der XIX. Internationalen InkriT-Tagung in Berlin/Wannsee.

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2015:
Ausgewählte Themenfelder der Kulturwissenschaften / Cultural Studies: Ideologie - Diskurs - Subjekt (gem. m. Daniela Finzi)
Literatur und Verbrechen: Mafia-Texte (Literaturwissenschaftiches PS)
Literaturwissenschaftliche Übung - Italienisch

2014

12. Dezember: Organisation und inhaltliche Vorbereitung des aka -Thementages "Ideologie" gemeinsam mit Daniela Finzi

20. November: Moderation der Podiumsdiskussion KUNST, KONSUM & DER KOLONIALISMUS IN UNS im Rahmenprgramm der Ausstellung PCFS - Post Colonial Flagshipstore im quartier21 (Museumsquartier Wien) als Vertreter des Arbeitskreises Kulturanalyse (aka)

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2014/15:
Impegno e politica: intellettuali del novecento (Landeswissenschaftliches PS)
Literaturwissenschaftliche Übung - Italienisch
VO Kulturwissenschaften / Cultural Studies: Diskursgeschichte(n)
(gemeinsam mit Wolfgang Müller-Funk)

September: Teilnahme an der Ghilarza Summer School der International Gramsci Society in Ghilarza (Oristano, Sardinien) mit dem Dachthema "Hegemonic/Subaltern"

19.-22. Juni: Teilnahme an der XVIII. Internationalen InkriT-Tagung in Berlin/Wannsee.

11. April: Hegemonie, Kunst und Literatur - Vortrag im Rahmen der „Arbeitsgespräche Kulturwissenschaften“ am Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien

März: Buchpräsentation im 'Philosophischen Forum' der Dokumentationsstelle für ost- und mitteleuropäische Literatur.

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2014:
SE Ausgewählte Themenfelder der Kulturwissenschaften/Cultural Studies: Hegemonie - ein wanderndes Konzept
UE Literaturwissenschaftliche Übung – Italienisch

Januar: Die mit V. Rego-Diaz und J. Koivisto herausgegebenen Ausgewählten Schriften 5 von Stuart Hall erscheinen im Argument-Verlag Hamburg.

2013

3. Dezember: alles kulturanalyse! - Präsentation von aka - Arbeitskreis Kulturanalyse in der FB Germanistik, aufgezeichnet von Radio Orange.

27. November: Präsentation und Diskussion meines Buches Hegemonie, Kunst und Literatur an der Abteilung Kulturwissenschaft der Kunstuniversität Linz

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2013/14:
Geschichte Macht Literatur (Literaturwissenschaftliches PS)
Literaturwissenschaftliche Übung - Italienisch
VO Kulturwissenschaften / Cultural Studies: Diskursgeschichte(n)
(gemeinsam mit Wolfgang Müller-Funk)

September: Teilnahme am XXXIII. Romanistentag in Würzburg mit dem Vortrag "Ästhetische Autonomie und politisches Engagement – ein Widerspruch?" in der Sektion "Literatur als Herausforderung. Zwischen ästhetischem Autonomiestreben, kontextueller Fremdbestimmung und dem Gestaltungsanspruch gesellschaftlicher Zukunft"

31. August: "Kämpferische Kritik: Kultur und Politik bei Antonio Gramsci" - Buchpräsentation und Dialog mit Walter Baier am Volksstimmefest (Wien).

28. Juni: Vortrag "Kunst oder doch Kultur? Pirandello und das Popular-Nationale" im Rahmen des Workshops Italianistik im kulturwissenschaftlichen Kontext am Institut für Romanistik in Innsbruck.

Juni: Mit-Gründung des Wiener Arbeitskreises für Kulturanalyse (aka)

28. Mai: Präsentation des Buches Hegemonie, Kunst und Literatur - Ästhetik und Politik bei Gramsci und Williams mit Christina Lutter und Roman Horak im Depot.

Mai: Die Monographie Hegemonie, Kunst und Literatur - Ästhetik und Politik bei Gramsci und Williams erscheint bei Löcker in Wien.

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2013:
Ausgewählte Themenfelder der Kulturwissenschaften / Cultural Studies: Kultur - Ideologie - Subjekt (gem. m. Daniela Finzi)
Sizilien erzählt: Brancati, Vittorini, Sciascia (Literaturwissenschaftliches PS)
Literaturwissenschaftliche Übung - Italienisch

Podcast-Interview für SDK - Stimmen der Kulturwissenschaften über die Möglichkeiten, Kulturwissenschaften/Cultural Studies an der Uni Wien zu studieren und über Antonio Gramsci. Zum Podcast

2012

7.-8. Dezember: Refertent bei der 2. Internationalen Gramsci-Konferenz an der Mimar Sinan Universität in Istanbul mit dem Vortrag "From Necessity to Freedom: Catharsis and Literature".

29. Oktober: Präsentation des Buches Antonio Gramsci: Literatur und Kultur am Institut für Romanistik, gemeinsam mit Birgit Wagner, Sonja Puntscher-Riekmann und Johanna Borek.

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2012/13:
Divertente roba storica - Historische Stoffe im Werk von Leonardo Sciascia (Literaturwissenschaftliches PS)
Literaturwissenschaftliche Übung - Italienisch
VO Kulturwissenschaften / Cultural Studies: Diskursgeschichte(n)
(gemeinsam mit Wolfgang Müller-Funk)

Herausgabe von Gramscis Schriften zur Literatur und Kultur in der Reihe 'Gramsci Reader' bei Argument.

Juni: XVI. Internationale InkriT-Tagung in Esslingen: Aktualisierung Gramscis. Teilnahme u.a. mit einem Vortrag zu "Gramscis literatur und kulturtheoretischen Überlegungen - heute".

Promotion (mit Auszeichnung) am Institut für Romanistik mit einer Dissertation zum Thema "Hegemonie, Kunst und Literatur. Ästhetik als kulturelles Politikum bei Antonio Gramsci und Raymond Williams"

SS 2012: Lehrveranstaltungen:
SE Ausgewählte Themenfelder der Kulturwissenschaften / Cultural Studies (gemeinsam mit Daniela Finzi)
Landeswissenschaftliches Proseminar: Il Novecento italiano e gli intellettuali
Literaturwissenschaftliche Übung - Italienisch

2011

Dezember: Veröffentlichung des Bandes 'Kulturanalyse im zentraleuropäischen Kontext' (Hg. mit Daniela Finzi, Wolfgang Müller-Funk et al.)

WS 2011/12: Lehrveranstaltungen:
VO Einführung in die Kulturwissenschaften / Cultural Studies: Diskursgeschichte(n). (gemeinsam mit Wolfgang Müller-Funk)
Literaturwissenschaftliche Übung - Italienisch (Institut für Romanistik)

Aufnahme in die Ständige Redaktion von Das Argument - Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften.

14. Mai: Präsentation des gemeinsam mit Elisabeth Mixa und Friedhelm Kröll bei Turia + Kant herausgegebenen Buches "Einmischungen. Die Studierendenbewegung mit Antonio Gramsci lesen".

SS 2011: Lehrveranstaltung: PS Der Brief als Form. Die Frage, wer wem erzählt, bei Foscolo, Verga - und Gramsci

2010

30. November: Vortrag über Antonio Gramsci im Rahmen des 'Philosophischen Nachmittags' im Nachbarschaftszentrum 12 Am Schöpfwerk.

WS 2010/11: Lehrveranstaltung: VO Einführung in die Kulturwissenschaften / Cultural Studies: Diskursgeschichte(n). (gemeinsam mit Wolfgang Müller-Funk)

Juni: Gastvortrag zum Thema 'Gramscis Kulturtheorie und die Bildungsbewegung' im Rahmen des Seminars 'Bildung zwischen Ökonomisierung und Emanzipation - Der Beitrag Antonio Gramscis zu einer Analyse der Bildungsbewegung' (Elisabeth Mixa/Friedhelm Kröll) am Insitut für Soziologie der Universität Wien.

Juni: XIV. Internationale InkriT-Tagung in Esslingen: Demokratische Planung und solidarische Ökonomie. Präsentation des HKWM-Lemmas "Lorianismus".

Ab April: Vertragsbediensteter Mitarbeiter der Studienprogrammleitung Romanistik als Koordinator für Studienrecht und -organisation.

SS 2010: Lehrveranstaltung: PS Sizilianische Geschichte(n): Verga, Sciascia, Tomasi di Lampedusa (Institut für Romanistik).

2009

WS 2009/10: Lehrveranstaltung: VO Einführung in die Kulturwissenschaften / Cultural Studies: Diskursgeschichte(n). (gemeinsam mit Wolfgang Müller-Funk)

September: Organisatorische Abwicklung und Respondenz (bei) der Internationalen Graduiertenkonferenz Kulturanalyse im zentraleuropäischen Kontext in Wien.
Konferenzbericht auf KULT_online

Juli: Organisatorische Abwicklung, Moderation und Respondenz (bei) der Internationalen Graduiertenkonferenz Das Mögliche regieren in Wien.

18. Juni: Respondenz auf den Vortrag "Bildung, Kunst, Politik: Im Hinblick auf eine Veränderung der Gesellschaft" von Nora Sternfeld im Rahmen des Jour fixe Bildungstheorie zu "Bildung und Kunst Die Versprechen des Ästhetischen und das Lebenslange Lernen" im Depot (Wien).

1. bis 3. Mai: Teilnahme an der XIII. Internationalen InkriT-Tagung zum Thema Metamorphosen und Perspektiven der kritischen Intellektuellen im Zeichen der Krise des Weltkapitalismus in Berlin-Wannsee.

2008

16. Juni: Vortrag zum Thema "Neoliberale Hegemonie? Zur Aktualität von Gramscis 'alternativem Marxismus'" im Rahmen der Ringvorlesung "Kritische Ansätze zu Politik und Ökonomie im globalisierten Kapitalismus" am Institut für Politikwissenschaft in Wien.

14.-17. Mai: Teilnahme am 24. Forum Junge Romanistik (Rahmenthema Zeichen setzen – Konvention, Kreativität, Interpretation) in Tübingen mit diesem Vortrag: "Kulturelle Verhältnisse. Hierophanie und Faschismuskritik im Spiegel von Pasolinis Filmsemiologie"

3.-5. April: Respondent bei der Konferenz Dritte Räume. Homi K. Bhabhas Kulturtheorie. Anwendung. Kritik. Reflexion an der Universität Wien.

2007

14.-15. Dezember: Gramsci-Symposion Vom Alltagsverstand zum Widerstand in Wien. Präsentation als Mitautor des Buches Mit Gramsci arbeiten, gemeinsam mit den Herausgebern Andreas Merkens und Victor Rego-Diaz.

28. November: Vortrag vor der Pädagogischen Konferenz des Rainergymnasiums in Wien: "Zu Fragen des Kulturbegriffs".

23.-27. September: Teilnahme am xxx. Romanistentag in Wien mit einem Vortrag in der Sektion 10 zum Thema: Dio, perché ci hai abbandonati? Die Rückkehr des Glaubens in der vor-sprachlichen Filmsprache Pasolinis

September: Forschungsaufenthalt am Istituto Gramsci in Rom.
> Fotobeweise ;-)

Sommer: Wissenschaftliches Lektorat der Neuauflage von Die Kultur und ihre Narrative von Wolfgang Müller-Funk.

Ende Mai: Teilnahme am Forum Junge Romanistik zum Thema "Selbstreflexivität" in Göttingen.

2006

Ende Oktober: Studien- und Recherchefahrt nach Israel im Rahmen des Projektes Dokumentation der Lebensgeschichte des Journalisten Karl Pfeifer

Oktober: Mit-Gründung der GESELLSCHAFT FÜR KRITISCHE ANTISEMITISMUSFORSCHUNG

September: Teilnahme am 2. Forum Europäische Studienarchitektur, einer Tagung des Bologna Büros an der Universität Wien.

8. Juni: Referent am XXII. Forum Junge Romanistik (Motto "Handeln und Verhandeln") vom 7. bis 10. Juni in Regensburg.
Thema des Vortrags: Literatur und politisches Handeln: Antonio Gramscis "Ästhetik" zwischen Croce und Revolution.

April: Anstellung an der Universität Wien als Koordinator der Projektgruppe Kulturwissenschaften / Cultural Studies und des inter- und transdisziplinären Studienschwerpunkts CS KUWI Universität Wien, sowie als Supporter der Studienprogrammleitung Romanistik.

24. März: Vortrag über Luchino Viscontis Verfilmung von Giuseppe Tomasi di Lampedusas Roman "Il Gattopardo" im Rahmen einer Neorealismus-Filmreihe im LOLLIGO.
Abstract des Referates


2005

Teilnahme an einem wissenschaftlichen Essay-Wettbewerb der italienischen Sektion der International Gramsci Society (IGS).

Referent zum Thema "Hegemonie und Politik des Kulturellen: Potenziale einer kritischen Re-Lektüre der Gramsci-Rezeption bei Stuart Hall" bei der Alpen-Adria Cultural Studies Konferenz "The Landscape of Cultural Studies" vom 13. bis 15. Oktober in Klagenfurt.
Abstract lesen

Zuerkennung einer einmaligen Förderung aus den Mitteln der "Emanuel und Sofie Fohn Stiftung".

Im Sommersemester Beginn der Arbeit am kulturwissenschaftlichen Dissertationsprojekt .

Jänner: Studienabschluss mit Auszeichnung.


2003-2004

Arbeit an der literaturwissenschaftlichen Diplomarbeit , betreut von Dr. Johanna Borek.


2000

Beginn des Studiums der Romanistik (Italianistik) an der Universität Wien mit einer literatur- und kulturwissenschaftlichen Schwerpunktbildung.


1994

Beginn des Studiums der Politikwissenschaften an der Universität Wien.



Aktivitäten
Universität Biographisches

2010

27.-30. April:
Vortragsabend: Erinnerung und Widerstand. Karl Pfeifer und Ingo Lauggas im Gespräch mit Hannes Obermair. Stadtarchiv Bozen / Bolzano.
Widerstand, Disidentifikation und politische Konfliktkultur. Karl Pfeifer und Ingo Lauggas im Gespräch mit Hans Heiss. Bildungsausschuss Brixen / Bressanone.
Zivilcourage und Solidarität. Podiumsdiskussion auf Einladung der Michael-Gaismair-Gesellschaft mit Franco Clemens, Jochen Innerhofer, Leopold Steurer und Ingo Lauggas. Kunsthaus Meran / Merano.

2008

14. September: Premiere von "Zwischen allen Stühlen. Lebenswege des Journalisten Karl Pfeifer" im Wiener Metro-Kino - ein Film, der gemeinsam mit Daniel Binder, Mary Kreutzer, Maria Pohn-Weidinger und Thomas Schmidinger realisiert wurde.

2007

10. Mai: Fernsehinterview zu seiner These von der Planetarisierung als entpolitisierter Kern der Globalisierung mit Václav Belohradský für den offenen Kanal Okto TV.

2005

Im Dezember Einstieg in das Team des selbstverwalteten Kindercafés LOLLIGO.

3. August: Konzert als Sänger von Nick Cave Songs. Begleitet und gecoacht von Robert Hager v. Strobele.

Mitarbeit an der Adaptierung für Italien eines geschlechtssensitiven Computerspiels zur Berufsorientierung für Jugendliche, das für das Arbeitsmarktservice (AMS) entwickelt wurde.

Konzeption, Design und Erstellung des Webauftrittes der Malerin Jette Christiansen.

2004

Im Dezember Betreuung und Übersetzung des Parteivorsitzenden von Rifondazione Comunista, Fausto Bertinotti im Rahmen der Veranstaltung "Der Kommunismus des 21. Jahrhunderts und die Linke" in Wien.

Moderation der Präsentationsveranstaltung der migrantischen Literaturzeitschrift EL GHIBLI auf Einladung der Dokumentationsstelle für ost- und mitteleuropäische Literatur und der Österreichischen Gesellschaft für Literatur (Palais Wilczek, 24. November).

2002

Aufnahme der Tätigkeit als Übersetzer und Privatlehrer für Italienisch und Spanisch.

Beginn der Tätigkeit als Redakteur der monatlich erscheinenden Zeitung für Politik und (Pop)Kultur MALMOE.

2001

Im November Teilnahme an der internationalen Konferenz „Linke Kommunalpolitik gegen rechten Zeitgeist“ in Graz, veranstaltet vom Verein für soziale Stadtentwicklung und der KPÖ.

1999

Im September Teilnahme an der Internationalen Konferenz für Überlebende und Nachkommen von Opfern und Tätern des Nationalsozialismus "The Presence of the Absence - Die Lebendigkeit der Geschichte" mit Katherine Klinger in Wien.

Im Mai Teilnahme an der Konferenz "Die Goldhagen-Debatte: Bilanz und Perspektiven" mit Daniel J. Goldhagen und A. Markovits, organisiert von der Heinrich Böll Stiftung in Potsdam.

1998-1999

Organisation und inhaltliche Konzeption (gemeinsam mit Simone Dinah Hartmann, Heribert Schiedel und Michaela Sivich) der Veranstaltungsreihe Der ganz NORMale Extremismus - Gesellschaft zwischen Konservativismus und Faschismus mit Vorträgen und Workshops zu den Themen Antisemitismus, Rechtsextremismus und Biologismus (u.a. mit L. Trallori, B. Bailer-Galanda, U. Becker, M. Küntzel, A. Kurth). Begleitend erschien eine Broschüre mit weiterführenden Texten.

1997

Im Sommer Teilnahme als Vertreter der ÖH am "2. Encuentro Intercontinental contra el neoliberalismo" der zapatistischen Solidaritätsbewegung in Madrid und Andalusien.

1996

Aktive Teilnahme an den studentischen Protesten gegen das "Sparpaket", koordinierender Redakteur der Streiktageszeitung "Lehrlauf".

1995-2000

Diverse Aktivitäten im Rahmen der Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH), u.a. als Mandatar am Hauptausschuss, Redakteur verschiedener Printmedien, sowie als Ökologie- und Alternativreferent der ÖH Uni Wien (jetzt "Universitätsvertretung").

1990-1994

Redakteur und Moderator bei dem freien Radiosender RADIO TANDEM.



Biographisches
Aktivitäten Universität

2014
Hochzeit mit Maria Pohn-Lauggas (geb. Pohn-Weidinger).
Namensänderung in Ingo Pohn-Lauggas.

2011
Geburt meiner Tochter Lotta Hannah.

2004-2005
Karenz zur Kindesbetreuung.

2003
Geburt meiner Tochter Franca Penélope.

1994
Umzug nach Wien, seither hier wohnhaft.

1993-1994
Ableistung des Zivildienstes beim Landesverband der Zivilinvaliden.

1993
Maturaabschluss ebenda, am altsprachlich orientierten humanistischen Gymnasium "G. Carducci".

1972
Geboren in Bozen/Bolzano (I) und dort aufgewachsen.



Nach oben