Bildung, Politik, Öffentlichkeit - Perspektiven und Konstellationen
 

LV Nr:  6162
Dozenten: 
Prof. Dr. Schluß
Termine:  
12.08.2013 bis 16.08.2013

Ort: Uni-Potsdam (Komplex III, Bezirk 1 in Griebnitzsee) Raum 3.06 S 28
Intervall: Blockseminar

Art der LV: 
Fachgebiet: Potitikdidaktik / Allgemeine Erziehungswissenschaft
Geeignet für: ()

Kommentar:

Das Seminar diskutiert das Verhältnis von Bildung Politik und Öffentlichkeit. Dabei werden sowohl historische als auch zeitgenössische einschlägige Texte zum Thema gemeinsam erarbeitet, um markante Positionen verstehen zu können. Im Rahmen des Blockseminars wird mindestens einE AkteurIn in diesem Gebiet zu ihrem Verständnis des Verhältnisses von Politik Bildung und Öffentlichkeit Auskunft geben. Der konkrete Seminarablauf und alle Texte und Aufgabenstellungen sind über die Homepage www.henning-schluss.de zu erschließen.

Die Texte und Aufgaben finden Sie auf dieser Seite.

Datum

Thema

Texte und Aufgaben

12.08.2013

09.30-15:00 Uhr

Antike Konzepte des Verhältnisses von Politik, Bildung und Öffentlichkeit.

Antike Positionen zur Pädagogik: 

- Erarbeiten Sie sich die Position von Platon anhand der texterschließenden Fragen.

- Erarbeiten Sie sich die Position von Aristoteles anhand der texterschließenden Fragen. 

Ausführlichere Texte von Platon (Höhlengleichnis) und Aristoteles zur Hintergrundlektüre

13.08.2013

09:30 – 15:30

Die Entdeckung der Öffentlichkeit in der Aufklärung

Bitte erarbeiten Sie sich die Texte von Mendelssohn und Kant. Was ist das historisch neue an ihnen? Was haben sie gemeinsam, wo unterscheiden sie sich? Wie sagen sie zum Verhältnis von Bildung. Politik und Öffentlichkeit.

Moses Mendelssohn: über die Frage: was heißt aufklären?

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung

14.08.

09:30 – 15:30

Die Folgen der Entdeckung der Öffentlichkeit für ausgewählte pädagogische Konzeptionen

Bitte erarbeiten Sie sich die beiden untenstehenden Texte, arbeiten Sie Gemeinsamkeiten und Unterschiede heraus. Entdecken Sie Gemeinsamkeiten und Unterschiede mit den bei Kant und Mendelssohn gefundenem? Versuchen Sie die zu erklären.

W.v.Humboldt: Ideen zu einem Versuch, die Grenzen der Wirksamkeit des Staats zu bestimmen

(1792) – gekürzte Fassung. Langfassung unten.

FDE_ Schleiermacher: Über den Beruf des Staates zur Erziehung (1814) 

15.08.

09:30 – 15:30

Das Verhältnis von Öffentlichkeit, Bildung und Politik in den Zeiten der Teilung Deutschlands

Bitte erarbeiten Sie sich die Texte von Klaus Höpcke und Franz Fühmann. Recherchieren Sie zur Person beider Autoren. Kennen Sie ev. das ein oder andere Buch von Fühmann? (Texte folgen)

Bitte erarbeiten Sie sich den Text: Walter Feinberg Die öffentliche Verantwortung der öffentlichen Bildung. In: Jürgen Oelkers (Hrsg.): Aufklärung , Bildung und Öffentlichkeit – pädagogische Beiträge zur Moderne. Weinheim, 1993, S. 45-57.

 

16.08.

09:30 – 15:30

Die Thematisierung von Öffentlichkeit in Unterrichtsbeispielen der politischen Bildung/Erziehung aus der DDR und der Bundesrepublik.



Zeitgenössische Konzepte des Verhältnisses von Politik und Bildung

Analyse von Videounterrichtsaufzeichnungen aus dem Kontext des Forschungsprojektes: www.schulunterricht-ddr.de/ und der geplanten Erweiterung zu bundesdeutschen Aufzeichnungen.

Abschlussdiskussion mit GAST Henry Lohmar (MAZ, angefragt)

 

Eingangsarbeit:

Umfang: ca. 1-2 A4 Seiten

Bitte geben Sie die Antworten der texterschließenden Fragen des ersten Seminartermins zum 09.08.2013 per email ab.

Abgabe  per email an schluss@uni-potsdam.de 

 

 

 

Weitere Texte für die Lektüre:

 

- E. L. Böckenförde: "Die Entstehung des Staates als Vorgang der Säkularisation" anhand der texterschließenden Fragen,

- (Detlef Österreich: Politische Bildung von 14.Jährigen in Deutschland – Studien aus dem Projekt Civic Education. Opladen 2002, 185-226.

- W.v.Humboldt: Ideen zu einem Versuch, die Grenzen der Wirksamkeit des Staats zu bestimmen

(1792) (langfassung)

- Rousseau: Emile oder über die Erziehung. Schöningh1995, S. 9-16. Texterschließende Fragen.

- Schleiermacher  Theorie der Erziehung Vorlesung aus dem Jahre 1826. In: Ders: Ausgewählte pädagogische Schriften. Paderborn 31983, S. 36-61. texterschließenden Fragen

- John Dewey: Demokratie und Erziehung (1915) 7. Kapitel: „Der demokratische Gedanke in der Erziehung“

 - Heinz-Joachim Heydorn, Ungleichheit für alle. Zur Neufassung des Bildungsbegriffs. Bildungstheoretische Schriften Band 3, das Kapitel: Zum Verhältnis von Bildung und Politik. Texterschließende Fragenbis zum Anfang des Humboldt-Abschnitts. Texterschließende Fragen zum Humboldt Abschnitt.Texterschließenden Fragen zum Fichte-Abschnitt.Texterschließende Fragen zum Marx

-Abschnitt.

- Klaus Mollenhauer: Umriss einer Politischen Bildung als politische Aufklärung. In: (Ders.):  Erziehung und Emanzipation -Polemische Skizzen. ]uventa Verlag München, 6. Auflage 1973, S. 151-168.

-Hannah Arendt: Zwischen Vergangenheit und Zukunft III. (9): Die Krise der Erziehung. München 1994, S. 255-276.

- Herbert Schneider: Der Beutelsbacher Konsens. In: Wolfgang W. Mickel (Hrsg.) Handbuch zur politischen Bildung. S. 171-178.
- Roland Reichenbach: Die Ironie der politischen Bildung – Ironie als Ziel politischer Bildung anhand der texterschließenden Fragen

- Carsten Bünger: Von erschöpften Künstlern und prekären Dilettanten - Gegenwärtige Subjektivität und  kritisch-politische Bildung.

Ablauf des Seminars

In der Regel gibt es im Seminar keine Referate, sondern es werden alle Texte von allen vorbereitet und dann im Seminar mit unterschiedlichen Methoden vertiefend bearbeitet.

zurück zur Homepage