Evaluation
zur Lehrveranstaltung
Forschungspraktikum II: Angewandte Familienpsychologie
WS 2003/2004
Ass.-Prof. Mag. Dr. Harald Werneck

(Ergebnisse aus dem seit 1994 routinemäßig in allen meinen Lehrveranstaltungen vorgegebenen Evaluationsfragebogen)
 

Auswertungen betreffend die Angaben über die Lehrveranstaltung (LV), den LV-Leiter und die Gesamteinschätzung
(Stichprobengröße N = 23):
 

(Bitte ankreuzen: 0 = "trifft nicht zu" bis 6 = "trifft völlig zu")
 

In dieser Lehrveranstaltung ("LV") habe ich sehr viel gelernt.  -  Mittelwert M = 4,1 (Standardabweichung SD = 1,3)

Die LV hat mich zu weiterer Beschäftigung mit dem Fach angeregt.  -  M = 3,9 (SD = 1,1)

Das hier Gelernte kann ich später sicher irgendwie anwenden.  -  M = 4,8 (SD = 1,0)

Auf diese Lehrveranstaltung hätte ich verzichten können.  -  M = 1,3 (SD = 1,4)

Bei einer Wiederholung dieser LV bräuchte nichts verändert werden.  -  M = 3,7 (SD = 1,7)

Die Student/inn/en werden zur aktiven Mitarbeit aufgefordert.  -  M = 5,0 (SD = 1,1)

Die Teilnehmer/innen waren in dieser LV sehr aktiv.  -  M = 4,4 (SD = 1,5)

Der Lehrveranstaltungsleiter regt zu fachlichen Diskussionen an.  -  M = 4,0 (SD = 1,1)

Der Lehrveranstaltungsleiter versteht sein Fach.  -  M5,4 (SD = 0,8)

Der Lehrveranstaltungsleiter kann sein Wissen wirksam vermitteln.  -  M = 4,8 (SD = 1,2)

Der Lehrveranstaltungsleiter hat sich gut auf die LV vorbereitet.  -  M = 5,0 (SD = 1,1)
 

Welche Gesamtnote würden Sie dem Proseminar abschließend geben?:

F M = 1,80 (SD = 0,62)

Image253 

Die Originalfragebögen stehen prinzipiell zur Einsicht zur Verfügung.


zurück zur Homepage von Harald Werneck