Vorträge & Diskussionen
Erstellt von Günther

Die Politisierung der Kultur: Austromarxismus und Cultural Studies

Vortrag am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK), Wien. 15. Jänner 2001.

Erstellt von Günther

Counter-Culture and Hegemonic-Struggle: Towards Cultural Studies in Austria

Vortrag bei der Konferenz "Crossroads in Cultural Studies", Birmingham/UK. 24. Juni 2000.

Erstellt von Günther

Ende der 2. Republik - Ende der Sozialpartnerschaft?

Podiumsdiskussion, Salzburg. 25. März 2000.

Erstellt von Günther

Soll Wissenschaft populär sein? Perspektiven der Universität in der Gesellschaft

Podiumsdiskussion mit Adolf Haslinger, Helga Embacher, Franz Mayrhofer, Heinz Slupetzky, Peter Braun und Hans Kutil (Moderation). ORF - Landesstudio Salzburg. 22. März 2000.

Erstellt von Günther

Kultur als Gegennatur - Natur als Gegenkultur: Zum Naturbegriff in der austromarxistischen Kulturtheorie

Vortrag beim Wiener Kolloquium Kulturwissenschaften/Volkshochschule Ottakring/Wien. Diskussion mit Rolf Lindner. Moderation: Christina Lutter. 12. November 1999.

Erstellt von Günther

Zur Dialektik der Moderne: Naturdiskurse der sozialdemokratischen Kulturbewegung

Vortrag bei der 1. Erlanger Graduiertenkonferenz (Postmoderne zwischen Sprache und Macht), Erlangen, Deutschland. 21. November 1998.

Erstellt von Günther

Fälschung - Polarisierung – Aufklärung

Moderation einer Podiumsdiskussion (mit Walter Manoschek, Ernst Hanisch und Clemens M. Hutter) zur Ausstellung Vernichtungskrieg - Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis 1944 an der Universität Salzburg. 9. März 1998.

Erstellt von Günther

Der Naturbegriff in der politischen und wissenschaftlichen Kontroverse

Koorganisator und Workshopleiter bei der Konferenz am Institut für Höhere Studien (IHS)/Wien. 14.-16. November 1997.

Erstellt von Günther

Europäische Kulturpolitik. Zwischen Integration und Ausgrenzung

 Vortrag an der Höheren Bundes Lehranstalt-Ried/Oberösterreich. 18. März 1997.

Erstellt von Günther

Austromarxismus als Wiege der Cultural Studies

Artikel von Elke Ziegler, in: Der Standard, 12. März 2003.