Klassiker der tschechischen Literatur – neu gelesen (KO, WS 1999/2000)

Diese Lehrveranstaltung war als Erweiterung und Ergänzung der Vorlesung Tschechische Literatur I gedacht. Hier werden als Pflichtlektüre Werke verlangt, die man oft nur mit Widerwillen zur Hand nimmt – sei es, weil auf ihnen der „Staub der Jahre" lastet, weil der literarische und historisch-gesellschaftliche Hintergrund zu wenig bekannt ist, weil sie sprachlich schwer zu verstehen oder weil sie in den Bibliotheken schwierig aufzutreiben sind. Diese Barrieren können überwunden werden: Schlüsseltexte der tschechischen Literatur des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts wurden vorgestellt, analysiert, diskutiert und neu interpretiert. Ihr ursprünglicher Kontext und ihre zeitgenössische Bedeutung waren ebenso von Interesse wie die Frage, welch unterschiedliche Wertschätzung ihnen zu verschiedenen Zeiten beigemessen wurde. Vor allem aber wurde überprüft, welche Aussagekraft diese Texte heute besitzen und ob sie ihre Aktualität behalten beziehungsweise wiedergewinnen konnten.