Publikationen
O. Univ.-Prof. Dr. Gerhard Botz

Monographien:

2016

Gerhard Botz, Zeitgeschichte zwischen Politik, Biografie und Methodik: Gewalt und Nationalsozialismus in Österreich im 20. Jahrhundert. Historical Social Research Supplement 28, Köln 2016, 446 S.

2008

Gerhard Botz, Nationalsozialismus in Wien. Machtübernahme, Herrschaftssicherung, Radikalisierung 1938/39, Wien, überarbeitete und erweiterte Neuauflage 2008, 734 S.

 

Gerhard Botz, Hubert Christian Ehalt , Eric J. Hobsbawm, Jürgen Kocka und Ernst Wangermann, Geschichte: Möglichkeit für Erkenntnis und Gestaltung der Welt, Wien 2008, 79 S.

1988

Gerhard Botz, Die Eingliederung Österreichs in das Deutsche Reich. Planung und Verwirklichung des politisch-administrativen Anschlusses (1938-1940), ergänzte Neuauflage, Wien: Europaverlag (Schriftenreihe des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung, 1) 1988, 194 S. 

 

Gerhard Botz, Nationalsozialismus in Wien. Machtübernahme und Herrschaftssicherung 1938/39 (Neuauflage), Buchloe: Druck und Verlag Obermayer 1988, 592 S. 

1987

Gerhard Botz, Krisenzonen einer Demokratie. Gewalt, Streik und Konfliktunterdrückung in Österreich seit 1918, Frankfurt am Main-New York: Campus (Studien zur Historischen Sozialwissenschaft, 9) 1987, 392 S. 

1983

Gerhard Botz, Gewalt in der Politik: Attentate, Zusammenstöße, Putschversuche, Unruhen in Österreich 1918-1938 (erweiterte Neuauflage), München: Wilhelm Fink Verlag 1983, 460 S.

1980

Gerhard Botz, Nationalsozialismus in Wien. Machtübernahme und Herrschaftssicherung 1938/39 (Ergänzte Neuauflage von 'Wien vom "Anschluß" zum Krieg. Nationalsozialistische Machtübernahme und politisch-soziale Umgestaltung am Beispiel der Stadt Wien 1938/39'), Buchloe: Druck und Verlag Obermayer 1980, 592 S. 

1978

Gerhard Botz, Der 13. März 38 und die Anschlußbewegung. Selbstaufgabe, Okkupation und Selbstfindung Österreichs 1918-1945, Wien: Dr.-Karl-Renner-Institut (Zeitdokumente, 14) 1978, 39 S., 2. Auflage 1981, 39 S. 

 

Gerhard Botz, Wien vom "Anschluß" zum Krieg. Nationalsozialistische Machtübernahme und politisch-soziale Umgestaltung am Beispiel der Stadt Wien 1938/39. Mit einem einleitenden Beitrag von Karl R. Stadler, Wien-München: Verlag für Jugend und Volk 1978, 646 S. 

1976

Gerhard Botz, Die Eingliederung Österreichs in das Deutsche Reich. Planung und Verwirklichung des politisch-administrativen Anschlusses (1938-1940), ergänzte Neuauflage, Wien: Europaverlag (Schriftenreihe des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung, 1) 1976, 196 S. 

 

Gerhard Botz, Gewalt in der Politik. Attentate, Zusammenstöße, Putschversuche, Unruhen in Österreich 1918 bis 1934, München: Wilhelm Fink Verlag 1976, 358 S.

1975

Gerhard Botz, Wohnungspolitik und Judendeportation in Wien 1938 bis 1945. Zur Funktion des Antisemitismus als Ersatz nationalsozialistischer Sozialpolitik, Wien-Salzburg: Geyer-Edition (Veröffentlichungen des Historischen Institutes der Universität Salzburg, 13) 1975, 200 S. 

1972

Gerhard Botz, Die Eingliederung Österreichs in das Deutsche Reich. Planung und Verwirklichung des politisch-administrativen Anschlusses (1938-1940), Wien: Europaverlag (Schriftenreihe des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung, 1) 1972, 192 S.

 

Editionen:
 

2016

Gerhard Botz, Eva Brücker, Stefan Karner, Helmut Konrad und Siegfried Mattl (Hg.), Räume extremer Gewalt in Europa im 20. Jahrhundert. Veröffentlichungen des Cluster Geschichte der Ludwig Boltzmann Gesellschaft, Bd. 3, Wien – Köln – Weimar: Böhlau 2016 (in Druckvorbereitung), ca. 460 S.

2012

Helmut Konrad, Gerhard Botz, Stefan Karner, Siegfried Mattl (Hg.), Terror und Geschichte (=Veröffentlichungen des Clusters Geschichte der Ludwig Boltzmann Gesellschaft, Bd. 2), Wien – Köln – Weimar 2012, 265 S.

2009

Siegfried Mattl, Gerhard Botz, Stefan Karner, Helmut Konrad (Hg.), Krieg. Erinnerung. Geschichtswissenschaft (=Veröffentlichung des Clusters Geschichte der Ludwig Boltzmann Gesellschaft, Bd. 1, Wien – Köln – Weimar 2009, 378 S.

2008

Gerhard Botz und Gerald Sprengnagel (Hg.), Kontroversen um Österreichs Zeitgeschichte. Verdrängte Vergangenheit, Österreich-Identität, Waldheim und die Historiker, Frankfurt am Main-New York: Campus, 1994 (Studien zur historischen Sozialwissenschaft, 13), 586 S.

 

Gerhard Botz (Hg.), Alfred Bader. Chemie, Glaube und Kunst. Übersetzt von Verena Tomasik (= Beiträge zur Wissenschaftsgeschichte und Wissenschaftsforschung, Bd. 8), Wien 2008, 199S.

2007

Gerhard Botz (Hg.), Schweigen und Reden einer Generation. Erinnerungsgespräche mit Opfern, Tätern und Mitläufern des Nationalsozialismus, Wien: Mandelbaum, 2. erweiterte Auflage 2007, 166 S.

2005

Gerhard Botz (Hg.), Schweigen und Reden einer Generation. Erinnerungsgespräche mit Opfern, Tätern und Mitläufern des Nationalsozialismus, Wien: Mandelbaum 2005, 162 S.

2003

Hans Mühlbacher, Zwischen Technik und Musik. Ohne "Ariernachweis" in der Raketenforschung des Dritten Reiches, hg. von Gerhard Botz und Doris Sottopietra,  Wien: Edition Atelier 2003, 189 S.

2003

Heinrich Berger, Gerhard Botz und Edith Saurer (Hg.), Otto Leichter, Briefe ohne Antwort – Aufzeichnungen aus dem Pariser Exil für Käthe Leichter 1938 – 1939, mit einem Nachwort von Henry O. Leichter, Wien: Böhlau 2003, 348 S.

2002

Gerhard Botz, Ivar Oxaal, Michael Pollak und Nina Scholz, Hg., Eine zerstörte Kultur. Jüdisches Leben und Antisemitismus in Wien im 19. und 20. Jahrhundert, Wien, 447 S.

1996

Gerhard Botz[als "assistant editor" gemeinsam mit ], Stein U. Larsen, Bernt Hagtvet und Jan Petter Myklebust (Hg.), I fascisti. Le radici e le cause di un fenomeno europeo. Edizione italiana a cura di Marco Tarchi (Italienische Ausgabe von ' Who Were the Fascists? Social Roots of European Fascism'), Firenze: Ponte alle Grazie, S, 914 S.

1994

Gerhard Botz und Gerald Sprengnagel, (Hg.), Kontroversen um Österreichs Zeitgeschichte. Verdrängte Vergangenheit, Österreich-Identität, Waldheim und die Historiker, Frankfurt am Main-New York: Campus, 1994 (Studien zur historischen Sozialwissenschaft, 13), 586 S. 

1990

Margareta Glas-Larsson, I want to speak. The Tragedy and Banality of Survival in Terezin and Auschwitz. Editated and annotated by Gerhard Botz. Assisted by Anton Pleimer and Harald Wildfellner (Erweiterte amerikanische Ausgabe von 'Margareta Glas-Larsson, Ich will reden. Tragik und Banalität des Überlebens in Theresienstadt und Auschwitz'). Foreword by former Federal Chancellor Bruno Kreisky. Translated from the German by Lowell A. Bangerter, Riverside (CA): Ariadne Press (Studies in Austrian Literature, Culture, and Thought, Translation Series), 268 S.

1989

Gerhard Botz, Ivar Oxaal und Michael Pollak, Eine zerstörte Kultur. Jüdisches Leben und Antisemitismus in Wien seit dem 19. Jahrhundert (Erweiterte deutsche Ausgabe von 'Jews, Antisemitism and Culture in Vienna'), Buchloe: Druck und Verlag Obermayer, 427 S.

1988

Gerhard Botz, Christian Fleck, Albert Müller und Manfred Thaller: "Qualität und Quantität." Zur Praxis der Methoden der historischen Sozialwissenschaft, Frankfurt am Main-New York: Campus, 1988 (Studien zur historischen Sozialwissenschaft, 10), 366 S. 

1987

Gerhard Botz, Ivar Oxaal und Michael Pollak, Jews, Antisemitism and Culture in Vienna, London: Routledge u. Kegan Paul, 1987, 300 S. 

1984

Gerhard Botz, Karl R. Stadler und Josef Weidenholzer, Perspektiven und Tendenzen in der Sozialpolitik. Oswald Martinek zum 60. Geburtstag, Wien-München-Salzburg: Europaverlag, 1984 (Veröffentlichung des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung), 278 S. 

1984

Gerhard Botz und Josef Weidenholzer [unter Mitarbeit von Ferdinand Karlhofer], Mündliche Geschichte und Arbeiterbewegung. Eine Einführung in Arbeitsweisen und Themenbereiche der Geschichte "geschichtsloser" Sozialgruppen, Wien-Köln: Böhlau, 1984 (Materialien zur Historischen Sozialwissenschaft, 2), XII und 438 S. 

1981

Margareta Glas-Larsson, Ich will reden. Tragik und Banalität des Überlebens in Theresienstadt und Auschwitz, hg. und kommentiert von Gerhard Botz unter Mitarbeit von Anton Pleimer und Harald Wildfellner, Vorwort von Bundeskanzler Dr. Bruno Kreisky, Wien-München-Zürich-New York: Verlag Fritz Molden, 1981, 272 S. 

1980

Gerhard Botz [als "assistant editor" gemeinsam mit], Stein U. Larsen, Bernt Hagtvet und Jan Petter Myklebust (Hg.), Who Were the Fascists? Social Roots of European Fascism, Bergen-Oslo-Troms›: Universitetsforlaget, 1980, 816 S.

1978

Gerhard Botz und Hans Schafranek [als Bearbeiter], Internationale Tagung der Historiker der Arbeiterbewegung ("XIV. Linzer Konferenz"). Linz, 12. bis 16. September 1978. Die Frau in der Arbeiterbewegung 1900-1939, Wien: Europaverlag, 1980 (Geschichte der Arbeiterbewegung. ITH-Tagungsberichte, 13, Teil 1 und 2), XIV, 843 S. 

1978

Gerhard Botz, Hans Hautmann, Helmut Konrad und Josef Weidenholzer, Bewegung und Klasse. Studien zur österreichischen Arbeitergeschichte. 10 Jahre Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte der Arbeiterbewegung. Mit einem Vorwort von Hertha Firnberg. Eingeleitet von Karl R. Stadler, Wien-München-Zürich: Europaverlag, 1978 (Veröffentlichung des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung), 841 S. 

1977

Gerhard Botz, Gerfried Brandstetter und Michael Pollak, Im Schatten der Arbeiterbewegung. Zur Geschichte des Anarchismus in Österreich und Deutschland. Mit einem Vorwort von Karl R. Stadler, Wien: Europaverlag (Schriftenreihe des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung, 6), XVI und 190 S.  

1974

Gerhard Botz[als Bearbeiter], Internationale Tagung der Historiker der Arbeiterbewegung ("X. Linzer Konferenz"). Linz, 10. bis 14. September 1974. Arbeiterbewegung und Faschismus. Der 12. Februar 1934 in Österreich, Wien: Europaverlag, 1976 (Geschichte der Arbeiterbewegung. ITH-Tagungsberichte, 8), 466 S. 

1974

Gerhard Botz, Hans Hautmann und Helmut Konrad, Geschichte und Gesellschaft. Festschrift für Karl R. Stadler zum 60. Geburtstag. Mit einem Vorwort von Christian Broda, Wien: Europaverlag, 1974, 582 S. 

 

Artikel:

2017

Gerhard Botz, 1945: Viele Brüche und Kontinuitäten - ein "Epochenbruch"?, in: Stefan Karner, Gerhard Botz und Helmut Konrad (Hg.), Epochenbrüche im 20. Jahrhundert (Veröffentlichungen des Clusters Geschichte der Ludwig-Boltzmann-Gesellschaft 4), Wien - Köln - Weimar 2017, 89-93.

 

Gerhard Botz, 'Corporatist state' and enhances authoritarian dictatorship: the Austria of Dollfuss and Schuschnigg (1933-1938), in: Antonio Costa Pinto (Hg.), Corporatism and Fascism. The Corporatist Wave in Europe, Abingdon-New York 2017, 144-173.

2016

Gerhard Botz, Tote und Tode in der Erinnerung. Aus dem "Mauthausen Survivors Documentation Project", in: Verein für Geschichtsforschung und Gedenken in österreichischen KZ-Gedenkstätten; Kranebitter, Andreas (Hg.), Gedenkbuch für die Toten des KZ Mauthausen und seiner Außenlager. Bd. 1: Kommentare und Biografien, Wien: New Academic Press 2016 (in Druck), S. 95-101.

 

Gerhard Botz, Todesarten und Tode in den Mauthausen-Erinnerungen, in: Jahrbuch Mauthausen. KZ-Gedenkstätte Mauthausen | Mauthausen Memorial 2015, 2016 (in Druck), S. 103-134.

 

Gerhard Botz, "Estado corporativo" e ditadura autoritária: a Áustria de Dollfuss e Schuschnigg (1933-1938), in: António Costa Pinto, Francisco Palomanes Martinho (Hg.), A Vaga corporativa: Corporativismo na Europa e na América Latina, Lisboa: Imprensa de Lisboa de Ciência Sociais 2016, S. 61-100.

 

Gerhard Botz, "Estado corporativo" e ditadura autoritária: a Áustria de Dollfuss e Schuschnigg (1933-1938), in: António Costa Pinto, Francisco Palomanes Martinho (Hg.), A Onda Corporativa. Corporativismo e ditadura na Europa e na America Latina (Brasilianische Übersetzung), Rio de Janeiro: Editora da Fundação Getúlio Vargas 2016, S 61-99.

 

Gerhard Botz, A "War Child" as Historian of Austria' Nazi Past, in: Children and War. Past and Present Volume II (Hg.), Grazia Prontera u.a., Helion, Solihull England 2016, S. 248-268.

 

Gerhard Botz, Die österreichische NSDAP als asymmetrische Volkspartei: Soziale Dynamiken oder bürokratische Selbstkonstruktion?, in: Jürgen W. Falter (Hg.), Junge Kämpfer, alte Opportunisten. Die Mitglieder der NSDAP 1919-1945, Frankfurt-New York: Campus 2016, S. 417-497.

 

Gerhard Botz, Zeitmaschine Geschichtsmuseum: Zwischen Identitätspolitiken, Geschichtswissenschaft und der Macht der Bilder, in: Thomas Winkelbauer (Hg.), Haus? Geschichte? Österreich? Ergebnisse einer Enquete über das neue historische Museum in Wien, Wien: nap new academic press, 2016, S. 117-132.

2015

Gerhard Botz, Dollfuß' Trabrennplatzrede, »harmonische Bauernfamilie« und die Fiktion des »Ständestaats«, in: Hansjörg Seckauer, Christine Stelzer-Orthofer, Brigitte Kepplinger (Hg.), Das Vorgefundene und das Mögliche. Beiträge zur Gesellschafts- und Sozialpolitik zwischen Ökonomie und Moral. Festschrift für Josef Weidenholzer, Wien 2015, 52-76.

 

Gerhard Botz, Der "Christliche Ständestaat": Weder System noch Faschismus, sondern berufsständisch verbrämte "halbfaschistisch"-autoritäre Diktatur im Wandel, in: Lucile Dreidemy, Richard Hufschmied, Agnes Meisinger, Elisabeth Röhrlich, Florian Wenninger (Hg.), Bananen, Cola, Zeitgeschichte: Oliver Rathkolb und das 20. Jahrhundert, Wien – Köln – Weimar 2015, 202-217.

 

Gerhard Botz, Kurt Bauer: Hitlers zweiter Putsch. Dollfuß, die Nazis und der 25.Juli 1934, in: Österreich, Geschichte, Literatur, Geographie 2/2015, 214-215.

 

Gerhard Botz, Für ein vielschichtiges Haus der Geschichte, in: Der Standard, Kommentar der Anderen, 19. Oktober 2015, 19.

 

Keine Zukunft ohne Vergangenheit, Interview von Mathias Ziegler mit Joachim Hainzl und Gerhard Botz, in: Wiener Zeitung, 25. Sept. 2015, 4-9.

 

Gerhard Botz, Griechenland: In der Mangel der Inquisition, in: Der Standard, Kommentar der Anderen, 15. Juli 2015, 27.

 

Gerhard Botz, Ochi – Nein! "It's the history, stupid!", in: Der Standard, Kommentar der Anderen, 4. Juli 2015, 39.

 

Gerhard Botz, Niessls Nest aus Nesseln, in: Der Standard, Kommentar der Anderen, 15. Juni 2015, 19.

 

Kein Neubeginn. Interview von Brigitte Pechar mit Gerhard Botz, in: Wiener Zeitung, 14. April 2015, 11.

 

Gerhard Botz, Der "Anschluss" Österreichs an das deutsche Reich, in: Stefan Karner, Alexander Tschubarjan. Unter Mitarb. von Dieter Bacher und Peter Ruggenthaler (Hg.), Die Moskauer Deklaration 1943. Österreich wieder herstellen, Wien - Köln - Weimar 2015, 121-133.

 

Gerhard Botz, Dollfuß: Mythos unter der Lupe, in: Der Standard, Album, 21. Feb. 2015, I-II.

 

Selbstmord aus Angst vor dem Tod, Interview von Thomas Köhler und Christian Mertens mit Gerhard Botz, in: Die Furche, 12. Feb. 2015, 21.

2014

Gerhard Botz, The Coming of the Dolfuss-Schuschnigg Regime and the Stages of its Development, in: António Costa Pinto and Aristotle Kallis, Hg., Rethinking Fascism and Dictatorship in Europe, Houndsmill - Basingstock - New York 2014, 121-153.

 

Gerhard Botz, Die 'Österreichische Revolution' 1918/19. Zu Kontexten und Problematik einer alten Meistererzählung der Zeitgeschichte in Österreich, in: Zeitgeschichte, 41. Jg., Heft 6, 2014, 359-370.

 

Gerhard Botz, Die Präsidentin als Geschichtspolitikerin, in: Vielklang. Barbara Prammer 60. Die Festschrift zum 60. Geburtstag der Nationalratspräsidentin, Wien – Ohlsdorf 2014, 34-35.

 

Gerhard Botz, Vom Reich über Europa zu Österreich. Wandlungen in Heers historisch-politischem Denken, in: Clemens K. Stepina, Hg., Friedrich Heer. Zwischen Literatur und Wissenschaft, St. Wolfgang 2014, 168-216.

 

Gerhard Botz, Prólogo, in: Mercedes Vilanova, Hg., Mauthausen, después. Voces de españoles deportados, Madrid 2014, 11-23.

2013

„Im Ausland ist man sich der eigenen Identität bewusst." Interview von Jirí Pešek und Nina Lohmann mit Gerhard Botz am 20. Juni 2013 in Wien (ergänzt am 28. August 2013), in: Jirí Pešek, Oliver Rathkolb et al., Hg., Zeitgeschichte in Bewegung. Die österreichische Erforschung des 20. Jahrhunderts, Prag 2013, 73-91.

 

Gerhard Botz, 99,7 Prozent, in: Die Presse - Spectrum, 6. April 2013, S. IV; korrigiert: [http://diepresse.com/home/spectrum/zeichenderzeit/1385271/print.do (10.4.2013)]

 

Gerhard Botz, Volksbefragung: Die Gewaltfrage wird nicht gestellt. - Leser-Kommentar [http://derstandard.at/1358303974735/Volksbefragung-Die-Gewaltfrage-wird-nicht-gestellt (18.1.2013)]

 

Gerhard Botz, Rezension von Barbara Stelzl-Marx: Stalins Soldaten in Österreich. Die Innensicht der sowjetischen Besatzung in Österreich 1945-1955. Wien - München 2012, Oldenburg-Böhlau Verlag, 867, in: Österreich in Geschichte und Literatur (mit Geographie), 57. Jg., Heft 2, 2013, 217-219. 

2012

Gerhard Botz, Rückkehr von Krieg und physischer Gewalt in die Geschichte? Anmerkungen zu Räumen extremer Gewalt in Europa im 20. Jahrhundert, in: Barbara Stelzl-Marx und Gerald Schöpfer (Hg.), Wirtschaft. Macht. Geschichte. Brüche und Kontinuitäten im 20. Jahrhundert. Festschrift Stefan Karner, Graz 2012, 321-332.

 

Gerhard Botz: 2059 Namen, in: Die Presse - Spectrum, 15.12.2012, S. IV; Langfassung: Griechischer Spätherbst 2012 - Menetekel für Europa? [http://diepresse.com/home/spectrum/zeichenderzeit/1324248/Griechischer-Spaetherbst-2012-Menetekel-fuer-Europa?from=suche.intern.portal (14.12.2012)].

 

Gerhard Botz, Meistererzähler der modernen Geschichtswissenschaft. Der Historiker Eric Hobsbawm (1917-2012), in: Die Presse, 4. Okt. 2012 (http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1297190/Meistererzaehler-der-modernen-Geschichtswissenschaft?from=simarchiv (3.10.12)).

 

Gerhard Botz, Resuming Life after the Nazi Tsunami of 1942, in: Renate S. Meissner (on behalf of the National Fund), Hg., Lives Remembered. Life Stories of Victims of National Socialism , Wien 2012, 13-25.

 

Gerhard Botz, Weiterleben nach dem nationalsozialistischen Tsunami von 1942, in: Renate S. Meissner (im Auftrag des Nationalfonds), Hg., Erinnerungen. Lebensgeschichten von Opfern des Nationalsozialismus, Wien 2012, 13-25.

 

Gerhard Botz, Das Regime wächst, in: Zeitungszeugen. Geschichte erlesen. Sammeledition: Die Tageszeitung in der Zeit des Nationalsozialismus. Nr. 30 (2012), 2-3

 

Gerhard Botz, Friedrich Heers Österreich- und Europa-Identitäten. Zur Ideengeschichte der langen Dreißigerjahre Österreichs (1933-1983), in: Francesco Saverio Festa, Erich Fröschl, Tommaso La Rocca, Luigi Parente, Giusi Zanas, Hg., Das Österreich der dreißiger Jahre und seine Stellung in Europa. Materialien der internationalen Tagung in Neapel, Salerno und Taurasi (5. - 8. Juni 2007), Frankfurt, M., Wien [u.a.]: Lang 2012, 27-62.

 

Gerhard Botz, Simon Wiesenthals Beitrag zur Aufarbeitung der Geschichte des österreichischen Nationalsozialismus. Sein (fast) vergessenes „Memorandum“ zur „Beteiligung von Österreichern an Nazi-Verbrechen“ und die „österreichische Täter-These“, in: Forschungen zum Nationalsozialismus. Festschrift für Brigitte Bailer-Galanda, hg. vom DÖW, Wien 2012, 169-199.

 

Gerhard Botz, Stages in the Development of the Dollfuss Regime in Austria, in: Aristotle Kallis, António Costa Pinto (Hg.), Fascism, 'fascist regime', and 'para-fascism', London 2012, [im Druck] 32 S.

 

Gerhard Botz, Das Gesetz der Macht, in: Zeitungszeugen. Geschichte erlesen. Sammeledition: Die Presse in der Zeit des Nationalsozialismus. Nr. 3 (2012), 2-3.

2011

Gerhard Botz, Expansion und Entwicklungskrisen der NSDAP-Mitgliedschaft. Von der sozialen Dynamik zur bürokratischen Selbststeuerung? (1933-1945), in: Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs. Beruf(ung): Archivar. Festschrift für Lorenz Mikoletzky, Teil II, Bd. 55 (2011), 1161-1186.

 

Gerhard Botz, Ehrenbürger, Ehrentote und Symbolverweigerer, in: Der Standard. Kommentar der Anderen, 28./29.5.2011, S. 35. (http://derstandard.at/1304553104498/Adolf-Hitler-als-Ehrenbuerger-Ehrenbuerger-Ehrentote-und-Symbolverweigerer)

 

Gerhard Botz, Hasspredigten gegen den Islam und ihre Folgen für den Westen. Gastkommentar. In den krausen Horrorvisionen des Anders Behring Breivik meldet sich ein neuer christlich-konservativer Euroradikalismus zu Wort, in: Die Presse, 30.7.2011 (http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/682117/Hasspredigten-gegen-den-Islam-und-ihre-Folgen-fuer-den-Westen)

2010

Gerhard Botz, „Rechts stehen und links denken“? Zur nonkonformistischen Geschichtsauffassung Friedrich Heers, in: Reinhard Kannonier, Christoph Kühberger, Franz Schausberger (Hg.), Der forschende Blick. Beiträge zur Geschichte Österreichs im 20. Jahrhundert. Festschrift für Ernst Hanisch zum 70. Geburtstag, Wien 2010, 277-296.

 

Gerhard Botz, Vorwort: Eine Migrationsgeschichte der Vertreibung von jüdischen Frauen aus NS-Deutschland und -Österreich, in: Traude Bollauf, Dienstmädchen-Emigration. Die Flucht jüdischer Frauen aus Österreich und Deutschland nach England 1938/39, Wien 2010 (und 2. Aufl. 2011) (= Wiener Studien zur Zeitgeschichte, Bd. 3), 11-14.

 

Gerhard Botz, Beschweigen und Erinnern des Nationalsozialismus am Beispiel der Verfolgung ungarischer Juden und Jüdinnen in Österreich 1944/45, in: István Majoror, Zoltàn Maruzsa und Oliver Rathkolb (Red.), Österreich und Ungarn im Kalten Krieg, Wien – Budapest 2010, 11-42.

 

Gerhard Botz, Der Anschluss Österreichs, in: Zeitungszeugen. Sammeledition: Die Presse in der Zeit des Nationalsozialismus, Nr. 36, Hamburg 2010, [S. 2].

 

Gerhard Botz, Regina Fritz, Alexander Prenninger, Mauthausen überleben und erinnern. Vergleichende Analyse von lebensgeschichtlichen Interviews mit Überlebenden des KZ Mauthausen. Ein Bericht aus dem "Mauthausen Survivors Research Project" (MSRP), in: Jahresbericht 2009 der Gedenkstätte Mauthausen, Wien 2010, 39-48.

 

Gerhard Botz, Das Skandalon von Heers Geschichtsauffassung: „Cum ira et studio“, in: Spurenbuche NF 19.1-4 (2010) Themenheft: ’Schreiber bin ich Worte-Macher…’ Die vielen Gesichter des Friedrich Heer, 1916-1983, 52-56.

 

Gerhard Botz, Das Dollfuß-Regime verstehen! Von der "holzschnittartigen" Zurichtung historischer Realität durch "politische Dichtung": Eine Replik auf Robert Menasses Gedenkschrift, (elektronischer Reprint 2009 aus Der Standard 18.2.2004) und: "Drei kleine Antworten" an Robert Menasse (Der Standard, 20.2.2004), in: http://derstandard.at/r1246543999319/Nachlese-Kontroverse-Botz - Menasse (23.4.2010).

 

Gerhard Botz, Einsteins Gesetz von der Wirkung des Blödsinns, in: Der Standard, 7.10.2009 (http://derstandard.at/1254310832248/Kommentar-der-Anderen-Einsteins-Gesetz-von-der-Wirkung-des-Bloedsinns (23.4.2010).

 

Gerhard Botz, Regina Fritz, Trianon-Debatte nicht den Rechten überlassen. Die Geschichte eines Friedensvertrages und seine Relevanz für die „ungarische Seele“, in: Der Standard, 3.6.2010 [http://derstandard.at/1271378119693/Kommentar-der-anderen-Trianon-Debatte-nicht-den-Rechten-ueberlassen (4.6.2010)].

2009

Gerhard Botz, Nazi, oportunista, «cazapartisanos», víctima de guerra. Retazos de memoria y pruebas documentales de mi padre: reflexiones autobiográficas, in: Historia, Antropología y Fuentes Orales, no. 42.1, 2009, 5-32.

 

Gerhard Botz, Von Notwendigkeit und Gefahren der Utopien, in: Hubert Chr. Ehalt, Wilhelm Hopf, Konrad P. Liessmann (Hg.), Kritik und Utopie. Positionen & Perspektiven, Wien-Münster 2009, 36-42.

 

Gerhard Botz, Einleitung: Gesellschaftliche Anerkennung als "Wiedergutmachung" nach Genozid und extremer Gewalt, in: Siegfried Mattl, Gerhard Botz, Stefan Karner, Helmut Konrad (Hg.), Krieg. Erinnerung. Geschichtswissenschaft (Veröffentlichungen des Clusters Geschichte der Ludwig-Boltzmann-Gesellschaft 1), Wien - Köln - Weimar 2009, 269-273.

 

Gerhard Botz, Das Ermächtigungsgesetz, in: Zeitungszeugen. Sammeledition: Die Presse in der Zeit des Nationalsozialismus. Nr. 3 (28. Jänner 2009), 2.

 

Gerhard Botz, Die scheinbare eiserne Logik der Krise, in: Der Standard, 10.3.2009, 39.

2008

Gerhard Botz, "Anschluss", Machtübernahme und "Volksabstimmung" 1938, in: Miloslavic Hrojve, (Hg.), Die Ostmark-Wochenschau. Ein Propagandamedium des Nationalsozialismus, Wien 2008, 13-45.
  Gerhard Botz, Autobiografische Erfahrung und Geschichtswissenschaft Eric Hobsbawms, in: Gerhard Botz, Ehalt Hubert Christian, Hobsbawm Eric J., Kocka Jürgen, Wangermann Ernst, Geschichte: Möglichkeit für Erkenntnis und Gestaltung der Welt, Wien 2008, 53-67.

 

Gerhard Botz, Die Fälle Grass und Waldheim. Autobiographische Transformation in Kontexten des „Nicht-Sagbaren“, in: Institut für Europäische Ethnologie der Universität Wien (Hg.), Festschrift für Konrad Köstlin zur Emeritierung am 30. September 2008, Wien 2008, 50-77.

 

Gerhard Botz, „Die geplante territoriale „Endlösung“ der Wiener „Tschechenfrage“ in: NachRichten. Österreich in der Presse: Sammeledition vom Anschluss zur Befreiung 1938-45, Nr. 30, 20. 8. 2008, 3.

 

Gerhard Botz, Der Wandel im Selbstverständnis, in: Der Standard, 18./19. Oktober 2008, 17.

  Gerhard Botz, Die geplante territoriale „Endlösung“ der Wiener „Tschechenfrage“, in: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hg.), Jahrbuch 2008. Schwerpunkt Antisemitismus, Münster 2008, 221-231.
  Botz Gerhard: „Deutsche Auferstehung“, in: NachRichten. Österreich in der Presse: Sammeledition vom Anschluss zur Befreiung 1938-45, 14. Teil., 2008, S. 2.
  Gerhard Botz, Nachhall und Modifikationen (1994 – 2007). Rückblick auf die Waldheim-Kontroversen und deren Folgen, in: Gerhard Botz, Sprengnagel Gerald, Hg., Kontroversen um Österreichs Zeitgeschichte (= Studien zur Historischen Sozialwissenschaft, Bd. 13), Frankfurt a. M. – New York, 2. erweiterte Auflage 2008, 547-635.
  Gerhard Botz, Les survivans des camps nazis et le maintien de l’identité sociale, in: Liora Israël et Danièle Voldman, Hg. : Michael Pollak. De l’identité blessée à une sociologie des possibles, Paris 2008, 145-154.
  Gerhard Botz, Ungerechtigkeit, die Demonstranten, Zufall und die Polizei: der 15. Juli 1927. Bildanalysen zu einem Wendepunkt in der Geschichte Österreichs, in: Bundesministerium für Justiz, Ludwig Boltzmann-Institut für Geschichte und Gesellschaft, Cluster Geschichte (Hg.), 80 Jahre Justizpalastbrand. Recht und gesellschaftliche Konflikte, Wien - Innsbruck: Studienverlag 2008, 21-57.
  Gerhard Botz, Von der „Volksgemeinsshaft“ zur „Verfolgungsgemeinschaft“, in: Die Presse 6.3.2008.
  Gerhard Botz, Vollzug statt Drohung“, in: NachRichten. Österreich in der Presse: Sammeledition vom Anschluss zur Befreiung 1938-45, 1. Teil, Feb. 2008, S. 3.
  Gerhard Botz, Vorwort: Baders ABC, in: Alfred Bader, Chemie, Glaube und Kunst. Fundamente meines Lebens, Hg. von Gerhard Botz, Wien: Böhlau 2008, 8-11.
  Gerhard Botz, Der Weg zu 99,6 Prozent, in: NachRichten. Österreich in der Presse: Sammeledition vom Anschluss zur Befreiung 1938-45, 3. Teil. März 2008, S. 2.
  Gerhard Botz, Ungerechtigkeit, die Demonstranten, Zufall und die Polizei: der 15. Juli 1927. Bildanalysen zu einem Wendepunkt in der Geschichte Österreichs, in: Bundesministerium für Justiz, Siegfried Mattl, Hg., 80 Jahre Justizpalastbrand. Recht und gesellschaftliche Konflikte, Wien - Innsbruck: Studienverlag 2008, 21-57.
  Gerhard Botz, Salzmann Alexander, Erklärungen zu Österreichs NS-Vergangenheit (1988 – 2007), in: Gerhard Botz, Sprengnagel Gerald (Hg.) Kontroversen um Österreichs Zeitgeschichte, 2. erw. Aufl., Frankfurt/Main: Campus 2008, 639-676.

2007

Gerhard Botz, Beschweigen, Ausblenden und Externalisieren: Der „Fall Grass“ und der „Fall Waldheim“, in: Bios – Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History, Sonderheft 2007, 20. Jg., 2007, 213-222.

 

Gerhard Botz, „Geschichte wurde Legende, Legende wurde Mythos …“ Philosophia Magistra Historiae? Rezension zu: Rudolf Burger, Kleine Geschichte der Vergangenheit. Eine pyrrhonische Skizze der historischen Vernunft, Graz 2004, in: Zeitgeschichte 6, 33. Jg. 2006 [2007], S. 345 – 352.

 

Gerhard Botz, Lo "indecible": los casos Grass y Waldheim, in: Historia Antropología y Fuentes Orales 38, 3. Jg., Barcelona 2007, S. 129 – 144.

 

Gerhard Botz, Amnestie und Amnesie, in: Die Presse. Spectrum. 30.6.2007, S. III.

 

Gerhard Botz, Arbeiter und andere “Lohnabhängige” im österreichischen Nationalsozialismus, in: Jürgen Hofmann – Michael Schneider (Hg.), ITH-Tagungsberichte 41 “ArbeiterInnenbewegung und Rechtsextremismus”. Wien 2007, S. 35 – 61.

 

Gerhard Botz, Beschweigen, Ausblenden und Externalisieren: Der „Fall Grass“ und der „Fall Waldheim“, in: BIOS – Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History, Sonderheft 2007, 20. Jg. 2007, S. 213 – 222.

 

Gerhard Botz, Dilemmata. Nachwort zur Praxis des Schreibens über „Täter“ in der Oral History, in: ders., Schweigen und Reden einer Generation. Erinnerungsgespräche mit Opfern, Tätern und Mitläufern des Nationalsozialismus. Wien 2007, S. 160 – 164.

 

Gerhard Botz, „Nicht allzu auffällig“. Rezension zu: Saul Friedländer, Jahre der Vernichtung. Das Dritte Reich und die Juden. München 2007, in: Die Presse. Spectrum, 31. März 2007, S. VIII

2006

Gerhard Botz, Helga Amesberger, Brigitte Halbmayr, Le Camp de Concentration de Mauthausen dans le souvenir de 800 survivant(e)s, in: Centre d’Etudes et de Documentation – Fondation Auschwitz, Bruxelles: Cahier international sur le témoignage audiovisuel, No 91, avril-juin 2006, 57-74.

 

Gerhard Botz, Der Historiker als „Staatsfeind“: Zeitgeschichte in Österreich. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft; 54. Jg. Heft 12; 1068-1081.

 

Gerhard Botz, Arbeitsgemeinschaft Quantifizierung und Computeranwendung in der Geschichtswissenschaft, Einleitung und Zusammenfassung, in: Christoph Haidacher / Richard Schober (Hg.), Tagungsbericht des 24. Österreichischen Historikertages. Innsbruck, 20.-23. September 2005, Innsbruck 2006, 593, 621-624.

 

Gerhard Botz, „Deutsche Auferstehung“. Die Verführung des greisen Tonsetzers Franz Schmidt, in: Carmen Ottner, C. (Hg.), Musik in Wien 1938 – 1945. Symposion 2004 –- Studien zu Franz Schmidt XV (Eine Veröffentlichung der Franz Schmidt-Gesellschaft. Studien zu Franz Schmidt XV), Wien: Doblinger 2006, 35-65.

 

Gerhard Botz, Dialogversuch. Eine briefliche Kontroverse mit Felix Kreissler über Österreich-Identität, in: H. Kramer, K. Liebhard, F. Stadler, (Hg.) Österreichische Nation - Kultur - Exil und Widerstand. Im memoriam Felix Kreissler, Wien: Lit . Münster - Hamburg 2006, 103-112.

 

Gerhard Botz, Regionale Gesellschaft und lange Traditionen und Strukturen des Widerstandes im Salzkammergut, in : Topf, Ch., Auf den Spuren der Partisanen. Zeitgeschichtliche Wanderungen im Salzkammergut, Grünbach: Steinmaßl 2006, 11-34.

 

Gerhard Botz, The Short- and Long-term Effects of the Authoritarian Regime and of Nazism in Austria: the Burden of a ‚Second Dictatorship’, in: Borejsza, J. W., Ziemer, K. (Hg.), Totalitarian and Authoritarian Regimes in Europe. Legacies and Lessons from the Twentieth Century, New York - Oxford: Berghahn Books, 2006, 188-208.

 

Gerhard Botz, Die „Waldheim-Affäre” als Widerstreit kollektiver Erinnerungen. Zur Gegenwärtigkeit und Transformation von Vergangenem, in: Barbara Tóth B.H., Hubertus Czernin (Hg.), 1986. Das Jahr, das Österreich veränderte, Wien: Czernin Verlag, 2006, 74-95.

2005

Gerhard Botz, Einleitung - Jenseits der Täter-Opfer-Dichotomie lebensgeschichtlich erforschen und essayistisch beschreiben, in: Gerhard Botz (Hg.), Schweigen und Reden einer Generation. Erinnerungsgespräche mit Opfern, Tätern und Mitläufern des Nationalsozialismus, Mandelbaum, Wien 2005, 9-20.

 

Gerhard Botz, Herr Professor schlägt tote Hunde tot. Anstoß erregen wollend: Rudolf Burgers „Kleine Geschichte der Vergangenheit“, in: Die Presse – Spectrum, 19. März 2005, 9-10.

 

Gerhard Botz, Jenseits der Täter-Opfer-Dichotomie. Zum Buch "Schweigen und Reden einer Generation" in: Das Jüdische Echo, Vol 54, 2005, 144-147.

 

Gerhard Botz, Späte Recherche: Bericht über meinen Vater, in: Helene Maimann (Hg.), Was bleibt – Schreiben im Gedankenjahr, Czernin-Verlag, Wien 2005, 232-248

 

Gerhard Botz, Nazi, Opportunist, "Bandenbekämpfer", Kriegsopfer. Dokumentarische Evidenz und Erinnerungssplitter zu meinem Vater, in: Gerhard Botz (Hg.), Schweigen und Reden einer Generation. Erinnerungsgespräche mit Opfern, Tätern und Mitläufern des Nationalsozialismus, Mandelbaum, Wien 2005, 135-159.

 

Gerhard Botz, Nazi, Opportunist, "Bandenbekämpfer", Kriegsopfer. Dokumentarische Evidenz und Erinnerungssplitter zu meinem Vater, in: Bios - Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen, Vol 18/1, Verlag Barbara Budrich, Opladen, 2005, 28-47.

 

Gerhard Botz [und Michael Pammer], Gerhard Botz über die Österreichische Historikerkommission. [Interview, geführt von Michael Pammer.], in: Historicum. Zeitschrift für Geschichte, Linz, 2005, 28-32.

 

Gerhard Botz, Das Schlüsseljahr 1938, in: Deutschland – Österreich. Verfreundete Nachbarn. Begleitbuch zur Ausstellung im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn, hg. v. Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Kerber-Verlag, Bielefeld 2005, 62-75 .

 

Gerhard Botz, "Volkszorn" und "Reichskristallnacht" im nationalsozialistischen Österreich, in: Gerald Netzl (Hg.), Der 9. November 1938 in Liesing, Bezirksvorstehung Liesing, Wien 2005, 5-8.

 

Gerhard Botz, Dilemmata, in: Jürgen John, Dirk van Laak, Joachim von Puttkamer (Hg.), Zeit-Geschichten. Miniaturen in Lutz Niethammers Manier, Klartext-Verlag, Essen 2005, 34-37.

 

Gerhard Botz, Resistenz als Widerstand gegen Diktatur, in: „Der Ruf des Gewissens. Widerstand gegen Nationalsozialismus zwischen ‚Walküre’ und ‚Radetzky’, hg. von der Landesverteidigungsakademie, Hofrat Dr. Rudolf Hecht, Wien 2005 (Schriftenreihe der Landesverteidigungsakademie 5/2005), 33-43.

2004

Gerhard Botz, Helga Amesberger, Bernadette Dewald, Brigitte Halbmayr, Alexander Prenninger, Das „Mauthausen Survivors Documentation Projekt“ und die Video-Ausstellung „Mauthausen erzählen“. Zu Machtverhältnissen und Kommunikation in der Oral History, in: Ingrid Bauer, Helga Embacher, Ernst Hanisch, Albert Lichtblau, Gerald Sprengnagel (Hg.), >kunst >kommunikation >macht, Sechster Österreichischer Zeitgeschichtetag 2003, Studien-Verlag, Innsbruck 2004, 493-498.

 

Gerhard Botz, Künstlerische Widerständigkeit. „Resistenz“, partielle Kollaboration und organisierter Widerstand im Nationalsozialismus, in: Brigitte Bailer-Galanda, Christa Meehany, Christine Schindler (Red.), Themen der Zeitgeschichte und Gegenwart, Arbeiterbewegung – NS-Herrschaft – Rechtsextremismus. Ein Resümee aus Anlass des 60. Geburtstages von Wolfgang Neugebauer, hg. vom Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes, Lit Verlag, Wien 2004 (Schriftenreihe des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes zur Widerstand, NS-Verfolgung und Nachkriegsaspekten, Bd. 4), 98-119.

 

Gerhard Botz, Ab der „Stunde Null“. Das Jahr 1945 in Österreich – Neubeginn oder Fortsetzung?, in: Das jüdische Echo, Vol. 53, 2004, 33-39.

 

Gerhard Botz, Bernadette Dewald, Alexander Prenninger, Mauthausen Erzählen – Narrating Mauthausen, in: Bertrand Perz, Christine Schindler, Christian Sturminger, Mario Wimmer (Red.), Das Gedächtnis von Mauthausen, hg. v. Bundesministerium für Inneres, Bundesministerium für Inneres, Referat IV/7/a, Archiv der KZ-Gedenkstätte Mauthausen, Wien 2004, 76-103.

 

Helga Amesberger, Gerhard Botz, Brigitte Halbmayr, „Mauthausen“ im Gedächtnis der Überlebenden. Das "Mauthausen Survivors Documentation Project", in: Bertrand Perz, Christine Schindler, Christian Sturminger, Mario Wimmer (Red.), Das Gedächtnis von Mauthausen, hg. v. Bundesministerium für Inneres, Bundesministerium für Inneres, Referat IV/7/a, Archiv der KZ-Gedenkstätte Mauthausen, Wien 2004, 104-123.

 

Gerhard Botz, Brigitte Halbmayr, Helga Amesberger, „Zeitzeugen und Zeitzeuginnenprojekt Mauthausen“ (Mauthausen Survivors Documentation Project – MSDP). Genese, Projektstruktur und erste Ergebnisse, in: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hg.), Jahrbuch 2004. Schwerpunkt Mauthausen, Lit Verlag, Münster 2004, 30-67.

 

Gerhard Botz, Brigitte Halbmayr, Helga Amesberger, Das „Mauthausen Survivors Documentation Project“. 860 lebensgeschichtliche Interviews mit Mauthausen-Überlebenden, in: Bios – Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History, Vol. 16/2, Verlag Barbara Budrich, Opladen 2003 [erschienen 2004], 297-306.

 

Gerhard Botz [und Michael Pammer],Über Ergebnisse der Historikerkommission [Interview, geführt von Michael Pammer.], in: Historicum. Zeitschrift für Geschichte [Linz], Herbst 2004, 28-32.

2003

Bellendes Crescendo. Die politisch-symbolischen Achsen des Heldenplatzes, in: Das jüdische Echo, Vol. 52, 2003, 197-201.

 

National Socialism. In: Willian Outhwaite, Hg.: The Blackwell Dictionary of Modern Social Thought. (2. erweiterte Auflage) Oxford-London: Blackwell, 2003, 420-422. 

 

Die zwei „Ich“ des Hans Mühlbacher. Vorwort der Herausgeber, in: Hans Mühlbacher, Zwischen Technik und Musik. Ohne "Ariernachweis" in der Raketenforschung des Dritten Reiches, hg. von Gerhard Botz, Doris Sottopietra, Wien: Edition Atelier 2003, 7-10.

2002

Probleme, Perspektiven, Ergebnisse. Einleitung der Herausgeber, in: Botz G., Oxaal I., Pollak M., Scholz N. (Hrsg.), Eine Zerstörte Kultur – Jüdisches Leben und Antisemitismus in Wien seit dem 19. Jahrhundert, Wien Cernin Verlag, 13-33, 393-395.

 

Ausgrenzung, Beraubung und Vernichtung. Das Ende des Wiener Judentums unter der nationalsozialistischen Herrschaft (1938-1945), in: Botz G., Oxaal I., Pollak M., Scholz N. (Hrsg.), Eine Zerstörte Kultur – Jüdisches Leben und Antisemitismus in Wien seit dem 19. Jahrhundert, Wien Cernin Verlag, 315-339, 426-431.

 

"Volkszorn" und "Reichskristallnacht" im nationalsozialistischen Österreich, in: Die Gemeinde Nr. 544 November 2002, 5-8.

 

„In der Ringstraße hat sich eine neue Gesellschaft in voraus Quartier bestellt ...“ Repräsentation von Beharrung, Aufstieg und Massenpolitik an der Wiener Ringstraße, in: Das jüdische Echo, Vol. 51, 2002, 25-32

 

"Einen Protest möchte man hören“, in: Die Presse - Spectrum, 13. Juli 2002, 1-2.

 

Der "Schattendorfer Zusammenstoß" Territorialkämpfe, Politik und Totschlag im Dorf, in: Norbert Leser und Paul Sailer-Wlasits (Hrsg.), 1927 als die Republik brannte. Von Schattendorf bis Wien, Wien 2002, 11-31.

 

Der "15. Juli 1927": Ablauf, Ursachen und Folgen, in: Norbert Leser und Paul Sailer-Wlasits (Hrsg.), 1927 als die Republik brannte. Von Schattendorf bis Wien, Wien 2002, 33-52.

 

Arisierungen in Österreich (1938 - 1940), in: Dieter Stiefel (Hrsg.), Die politische Ökonomie des Holocaust. Zur wirtschaftlichen Logik von Verfolgung und "Wiedergutmachung", Wien - München 2001.

2001

Terror, Tod und Arbeit im Konzentrationslager Mauthausen, in: Oberösterreichische Gedenkstätten für KZ-Opfer. Redigiert von Siegfried Haider und Gerhart Marckhgott, Linz, 15 - 29.

 

Politischer Widerstand, 'Resistenz' und kulturelle Widerständigkeit unter dem Nationalsozialismus, in: Günter Eisenhut und Peter Weibel (Hrsg.), Moderne in dunkler Zeit. Widerstand, Verfolgung und Exil steirischer Künstlerinnen und Künstler 1933 - 1948, Graz, 14 - 21.

 

Arisierungen in Österreich (1938 - 1940), in: Dieter Stiefel (Hrsg.), Die politische Ökonomie des Holocaust. Zur wirtschaftlichen Logik von Verfolgung und 'Wiedergutmachung', Wien - München 2001, 29 - 56.

2000

Heinrich Berger und Gerhard Botz, Die ‚zweite Gesellschaft' der Büsten. Eine historisch-quantitative Studie, in: Pinter K. (Hrsg.): Wiener Mischung, Wien, 50-57.

 

Nazistische Judenverfolgung und Vernichtung. Historische Einleitung, in: Marin B.: Antisemitismus ohne Antisemiten. Autoritäre Vorurteile und Feindbilder ,  2. verbesserte Auflage, Frankfurt / New York, 31-104.

 

Non-Jews and Jews in Austria before, during and after the Holocaust, in: Signer M. (Hrsg.): Humanity at the Limit: The Impact of the Holocaust on Christians and Jews, Bloomington, Ind., 264-279.

 

NS-Trauma, 'Opfer'-Metaphorik und ‚Lebenslüge': Österreich, die Zweite Republik, in: Kaltenbeck, F., Weibel, P. (Hg.),  Trauma und Erinnerung, (Perspektiven einer Wissenschaftskultur in Österreich, Bd. 2.), Wien, 197-223.

Trauma of National Socialism, ‚Victim' Imagery and ‚Lie of Living': Austria, the Second Republic, in: w.o., 265-282.

 

Gerhard Botz, Albert Lichtblau, Albert Müller und Gerald Sprengnagel, [11 Karten zur österreichischen Zeitgeschichte], in: Putzger, F. W., Bruckmüller, E. (Hrsg.), Historischer Weltatlas zur allgemeinen und österreichischen Geschichte,  2. verbesserte Auflage, Wien 2000, 84-88, 113.

1999

Neubacher, Hermann Josef, Wirtschaftsexperte, Politiker, Diplomat, * 24. 6. 1893 Wels (Oberösterreich), † 1. 7. 1960 (Wien). (kath.). In: Neue Deutsche Biographie, hg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 19: Nauwach – Pagel, Berlin: Duncker & Humbolt, S. 92-93. 

 

Widerstand, Überleben und Identität. Zeithistorische und biographiegeschichtliche Überlegungen. In: Alexander Friedmann, Elvira Glück und David Vyssoki (Hg.), Überleben der Shoah – und danach. Spätfolgen der Verfolgung aus wissenschaftlicher Sicht. Wien: Picus, S. 42-57. 

 

Die bleibenden Zivilsationsschäden des Kosovokrieges. The Lasting Damage of the Kosovo War on Civilisation. In: Peter Noever und Carl Pruscha (Hg.), Stop the Violence!!! Stop nasilju!!! Ndal dhunes!!! Posters of Artists. Ausstellung 30. 6. – 29. 8. 1999, Akademie der Bildenden Künste, Wien, Wien: Österreichisches Museum für Angewandte Kunst, S. 16-19. 

 

Nichts als populistisches Kalkül? Gastkommentar in den Salzburger Nachrichten vom 23. Dezember 1996. In: Helga Embacher, Albert Lichtblau und Günther Sandner (Hg.), Umkämpfte Erinnerung. Die Wehrmachtsausstellung in Salzburg, Salzburg–Wien: Residenz, S. 233-237. 

auch in: Salzburger Nachrichten, 23. Dezember 1996, S. 3. {= Nr. V/28}.

 

Gerhard Botz [und Michael Pammer] Gerhard Botz über Ständestaat und Faschismus. [Interview, geführt von Michael Pammer.]. In: Historicum. Zeitschrift für Geschichte [Linz], Nr. 60, S. 21-25. 

1998

Einleitung. [Arbeitsgemeinschaft Quantifizierung und Computeranwendung in der Geschichtswissenschaft. Thema: Zeitung als Sonde und Konstrukteur historischer Wirklichkeiten. Systematische Auswertungsverfahren von Zeitungen.] In: Bericht über den einundzwanzigsten österreichischen Historikertag in Wien, veranstaltet vom Verband Österreichischer Historiker und Geschichtsvereine in der Zeit vom 6. bis 10. Mai 1996, hg. vom Verband Österreichischer Historiker und Ge-schichtsvereine in Zusammenarbeit mit dem Wiener Stadt- und Landesarchiv, Wien: o.V., S. 232-233. 

 

Gerhard Botz und Alexander Prenninger, Traditionsbildungen um die Befreiung des Konzentrationslager Mauthausen. In: Gertraud Diendorfer, Gerhard Jagschitz und Oliver Rathkolb (Hg.), Zeitgeschichte im Wandel. 3. Österreichische Zeitgeschichtetage 1997, Innsbruck–Wien: Studienverlag, S. 290-298. 

 

Opfer/Täter-Diskurse. Zur Problematik des „Opfer“-Begriffs. In: Gertraud Diendorfer, Gerhard Jagschitz und Oliver Rathkolb (Hg.), Zeitgeschichte im Wandel. 3. Österreichische Zeitgeschichtetage 1997, Innsbruck–Wien: Studienverlag, S. 223-236. 

 

Janus-Headed Austria. Transition from Nazism as Restoration, Continuity and Learning Process. In: Stein Ugelvik Larsen (with assistance of Bernt Hagtvet) (Hg.), Modern Europe After fascism 1943 - 1980s, Bd. 1, Boulder, Col.: Social Science Monographs, S. 339-377. 

 

Der Anschluß. Zwischen Akzeptanz und Distanz. In: Wendepunkte und Kontinuitäten. Zäsuren der demokratischen Entwicklung in der österreichischen Geschichte, Innsbruck-Wien: Studienverlag(Informationen zur Politischen Bildung, Sonderband), S. 83-94. 

 

Gerhard Botz, Daniela Ellmauer und Alexander Prenninger: Der "Anschluß" - Inszenierung und Faszination. In: 1938. NS-Herrschaft in Österreich. Texte und Bilder aus der gleichnamigen Ausstellung, hg. vom Bundesministerium für Inneres und dem Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes, Wien: o.V., S. 9-10. 

 

Gerhard Botz, Daniela Ellmauer und Alexander Prenninger: Mauthausen als "Erinnerungsort". Probleme der "Authentizität" und des österreichischen "kollektiven Gedächtnisses". In: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes. Jahrbuch 1998, Wien: o.V., S. 15-29. 

 

Gerhard Botz, Albert Lichtblau, Albert Müller und Gerald Sprengnagel: [11 Karten zur österreichischen Zeitgeschichte] In: Friedrich Wilhelm Putzger und Ernst Bruckmüller (Hg.), Historischer Weltatlas zur allgemeinen und österreichischen Geschichte. Neubearbeitung 1998, Wien: Verlag Hölder-Pichler-Tempsky, Österreichischer Bundesverlag u. Pädagogischer Verlag, S. 84-88. 

1997

Vorwort. Das Räderwerk des stalinistischen Terrors. In: Kurt Seipel, Meine Jugend blieb im Eis Sibiriens. Mit 19 in den GULAG verschleppt, Krems: Österreichisches Literaturforum, S. 11-22. 

 

Die Mahnung. Aufgaben eines Denkmals für die ermordeten österreichischen Juden: Versäumte Gelegenheiten - gefundene Chancen? In: Wiener Journal [Wien], Heft 205, S. 13-15. 

 

Post-1918 Austria: Long-Lasting Centre / Periphery Effects on a Political System. In: Lene B›gh S›rensen und Leslie C. Eliason (Hg.), Forward to the Past? Continuity and Change in Political Development in Hungary, Austria, and the Czech and Slovak Republics, Aarhus-Oxford-Oakville (Conn.): Aarhus University Press, S. 118-136. 

 

Friedrich Heer aus zeitgeschichtlicher Sicht. In: Gerhard Botz, Johanna Heer, Frederic Morton und Gertrude Schneider, Zur Aktualität des Denkers Friedrich Heer. Mit einer Einleitung von Erika Weinzierl, Wien: Picus(Wiener Vorlesungen im Rathaus, 60), S. 29-47. 

 

Die Bedeutung des 8. Mai 1945 für die Entwicklung Österreichs. In: Fritz Petrick (Hg.), Kapitulation und Befreiung. Das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa, Münster: Verlag Westfälisches Dampfboot, 199-219. 

 

Herrrschaftstopographie Wiens. Historische Dimensionen und politisch-symbolische Bedeutung des österreichischen Regierungszentrums. In: Helmut Engel und Wolfgang Ribbe (Hg.), Geschichtsmeile Wilhelmstraße, Berlin: Akademie Verlag (Publikationen der Historischen Kommission zu Berlin), S. 153-187. 

 

Was könnte "Angewandte Geschichte" sein? In: Rudolf G. Ardelt und Christian Gerbel (Hg.), Österreichischer Zeitgeschichtetag 1995. Österreich - 50 Jahre Zweite Republik. 22.-25. Mai 1995 in Linz, Innsbruck-Wien: Studien-Verlag, S. 538-544. 

 

Geschichte als Beruf. ZeitgeschichtlerInnen und neue Berufsfelder. [Einleitung.] In: Rudolf G. Ardelt und Christian Gerbel (Hg.), Österreichischer Zeitgeschichtetag 1995. Österreich - 50 Jahre Zweite Republik. 22.-25. Mai 1995 in Linz, Innsbruck-Wien: Studien-Verlag, S. 521-522. 

1996

[Diskussionsbeitrag] In: XI International AHC conference. Moscow, August 1996. Moskau: o.V. (Informacionnyj Bjulleten' Associacii "Istorija i Komp'juter", 19), S. 39-42. 

 

I diversi modelli di consonso sociale del nazionalsocialismo austriaco (1918-1945). In: Stein U. Larsen, Bernt Hagtvet und Jan Petter Myklebust (Hg.), I fascisti. Le radici e le cause di un fenomeno europeo. Edizione italiana a cura di Marco Tarchi, Firenze: Ponte alle Grazie, S. 225-250. 

 

Introduzione. In: Stein U. Larsen, Bernt Hagtvet und Jan Petter Myklebust (Hg.), I fascisti. Le radici e le cause di un fenomeno europeo. Edizione italiana a cura di Marco Tarchi, Firenze: Ponte alle Grazie, S. 215-224. 

 

Gerhard Botz und Gerald Sprengnagel: Zeitgeschichte als Multimedia-Geschichte und Hi-Tech-History. Allgemeine Überlegungen zur Implementierung an österreichischen Universitäten. In: Richard März und Jörg-Ingolf Stein (Hg.), Qualität der Hochschullehre. Proceedings des Workshops an der Medizinischen Fakultät Graz und weiterführende Beiträge, Innsbruck-Wien: Studien-Verlag, (Zeitschrift für Hochschuldidaktik. Beiträge zu Studium, Wissenschaft und Beruf, 20.1-2 (1996)), S. 254-263. 

 

Binnenstruktur, Alltagsverhalten und Überlebenschancen in Nazi-Konzentrationslagern. In: Robert Streibel und Hans Schafranek (Hg.), Strategie des Überlebens. Häftlingsgesellschaften in KZ und GULAG, Wien: Picus, S. 45-71. 

 

Regionale Gesellschaft und lange Traditionen des Widerstandes im Salzkammergut. In: Christian Topf, Auf den Spuren der Partisanen. Zeitgeschichtliche Wanderungen im Salzkammergut, Grünbach: Edition Geschichte der Heimat, S. 12-39. 

 

Lebensläufe und Resistenzmechanismen in und nach extremen Verfolgungssituationen im ‚Dritten Reich', in: Hohmann J. S. (Hrsg.), Handbuch zur Tsiganologie, Frankfurt / Wien, 291-297.

 

Lebenslüge - das stimulierende Prinzip... Eine Auseinandersetzung mit neuen Verfechtern der österreichischen "Opferthese". In: Europäische Rundschau. Vierteljahreszeitschrift für Politik, Wirtschaft und Zeitgeschichte [Wien], 24.1 (1996), S. 29-45. 

 

Geschichte und kollektives Gedächtnis in der Zweiten Republik. "Opferthese", "Lebenslüge" und "Geschichtstabu" in der Zeitgeschichtsschreibung. In: Wolfgang Kos und Georg Rigele (Hg.), Inventur 45/55. Österreich im ersten Jahrzehnt der Zweiten Republik, Wien: Sonderzahl, S. 51-85. 

1995

Zum Verhältnis von Politik und Rechtswesen in der Ersten Republik. In: Erika Weinzierl, Oliver Rathkolb, Rudolf G. Ardelt u. Siegfried Mattl (Hg.), Justiz und Zeitgeschichte. Symposionsbeiträge 1976-1993, Bd. 1, Wien: Jugend und Volk, S. 99-112. 

 

Variationen deutscher Hegemonie? Die deutsche Geschichtswissenschaft und die österreichische Zeitgeschichtsforschung zum Nationalsozialismus. In: Christian Jansen, Lutz Niethammer und Bernd Weisbrod (Hg.), Von der Aufgabe der Freiheit. Politische Verantwortung und bürgerliche Gesellschaft im 19. und 20. Jahrhundert. Festschrift für Hans Mommsen zum 5. November 1995, Berlin: Akademie Verlag, S. 357-370. 

 

Gerhard Botz und Albert Müller: Differenz / Identität in Österreich. Zur Gesellschafts-, Politik- und Kulturgeschichte vor und nach 1945. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften [Wien], 6.1, S. 7-40. Online: https://www.univie.ac.at/oezg/ozg-1-95_aufsatz1.pdf

 

Gerhard Botz und Albert Müller: Differenz und Identität. Zur Konstruktion der Zweiten Republik. In: Johann Burger und Elisabeth Morawek (Hg.), 1945-1955. Entwicklungslinien der Zweiten Republik, Wien (Informationen zur Politischen Bildung, Sonderband), S. 7-20.

 

Wie 1995 den 50. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus begehen? Überlegungen zu Gedenkveranstaltungen im ehemaligen KZ Mauthausen und zum Hitler-Geburtshaus. In: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes. Jahrbuch 1995. Wien: o.V., S. 76-88. 

 

Gerhard Botz und Albert Müller: "1945." "Stunde Null", Historischer Bruch oder Kontinuität mit der NS-Zeit und der Ersten Republik? In: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands. Jahrbuch 1995, Wien: o.V., S. 6-27. 

 

Zwölf Thesen zur Zeitgeschichte in Österreich. In: Ingrid Böhler und Rolf Steininger (Hg.), Österreichischer Zeitgeschichtetag 1993. 24. bis 27. Mai 1993 in Innsbruck, Innsbruck-Wien: Österreichischer Studienverlag, S. 19-33. 

1994

Die Aufrechterhaltung einer sozialen Identität. Michael Pollak (1948-1992) und sein Beitrag zur Erforschung des Überlebens in Nazi-Konzentrationslagern. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften [Wien], 5.4, S. 569-576. 

 

Erstarrter "Antifaschismus" und "paranazistisches" Substrat. Zwei Seiten einer Medaille. In: Gerhard Botz und Gerald Sprengnagel (Hg.), Kontroversen um Österreichs Zeitgeschichte. Verdrängte Vergangenheit, Österreich-Identität, Waldheim und die Historiker, Frankfurt am Main-New York: Campus (Studien zur historischen Sozialwissenschaft, 13), S. 452-464. 

 

Verdrängung, Pflichterfüllung, Geschichtsklitterung. Probleme des "typischen Österreichers" mit der NS-Vergangenheit. In: Gerhard Botz und Gerald Sprengnagel (Hg.), Kontroversen um Österreichs Zeitgeschichte. Verdrängte Vergangenheit, Österreich-Identität, Waldheim und die Historiker, Frankfurt am Main-New York: Campus (Studien zur historischen Sozialwissenschaft, 13), S. 89-104. 

 

Krisen der österreichischen Zeitgeschichte. In: Gerhard Botz und Gerald Sprengnagel (Hg.), Kontroversen um Österreichs Zeitgeschichte. Verdrängte Vergangenheit, Österreich-Identität, Waldheim und die Historiker, Frankfurt am Main-New York: Campus (Studien zur historischen Sozialwissenschaft, 13), S. 16-76. 

 

Gerhard Botz und Gerald Sprengnagel: Vorwort. In: Gerhard Botz und Gerald Sprengnagel (Hg.), Kontroversen um Österreichs Zeitgeschichte. Verdrängte Vergangenheit, Österreich-Identität, Waldheim und die Historiker, Frankfurt am Main-New York: Campus (Studien zur historischen Sozialwissenschaft, 13), S. 9-13. 

 

"Österreich und die deutsche Einigung." Zwischen Affinität und Distanz. In: Rainer Fremdling, Hans Lodder, Robert Wagenaar und Friso Wielenga (Hg.), Die überwundene Angst? Die neuen Nachbarländer und die Deutsche Einheit, Groningen: Forsten, S. 73-100. 

 

"Neonazismus ohne Neonazis?" Inszenierte NS-Apologetik in der "Neuen Kronen Zeitung". In: Handbuch des österreichischen Rechtsextremismus, hg. vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes, aktualisierte und erweiterte Neuausgabe, Wien: Deuticke, S. 595-617. 

1993

Gerhard Botz und Albert Müller: "Zentren und Peripherien" im Lichte von Wahlergebnissen der Ersten Republik. In: Bericht über den neunzehnten österreichischen Historikertag in Graz, veranstaltet vom Verband Österreichischer Geschichtsvereine in der Zeit vom 18. bis 23. Mai 1992, Wien: Verband Österreichischer Geschichtsvereine, 1993 (Veröffentlichungen des Verbandes Österreichischer Historiker und Geschichtsvereine, 28), S. 545-559. 

 

Zentrum / Peripherie in der Politik der Ersten Republik. Drei Makro-Modelle Stein Rokkans. In: Bericht über den neunzehnten österreichischen Historikertag in Graz, veranstaltet vom Verband Österreichischer Geschichtsvereine in der Zeit vom 18. bis 23. Mai 1992, Wien: Verband Österreichischer Geschichtsvereine, 1993 (Veröffentlichungen des Verbandes Österreichischer Historiker und Geschichtsvereine, 28), S.150-161. 

 

Fernsehen in der Zeitgeschichte. "Zeitgeschichte im Fernsehen" - "Video History" in der Zeitgeschichte. Drei Perspektiven. In: Medien und Zeit. Forum für historische Kommunikationsforschung [Wien], 8.4 (1993), S. 2-5. 

 

National Socialism. In: Willian Outhwaite und Tom Bottomore (Hg.): The Blackwell Dictionary of Twentieth-Century Social Thought. Oxford-London: Blackwell, 1993. S. 407-409. 

 

The Jews of Vienna from the "Anschluß" to the Holocaust. In: Herbert A. Strauss (Hg.), Hostages of Modernization. Studies on Modern Antisemitism 1870-1933/39. Austria - Hungary - Poland - Russia, Berlin-New York: de Gruyter, 1993 (Current Research on Antisemitism, 3.2), S. 836-854. 

 

Historische Brüche und Kontinuitäten als Herausforderung. Ingeborg Bachmann und post-katastrophische Geschichtsmentalitäten in Österreich. In: Dirk Göttsche und Werner Ohl (Hg.), Ingeborg Bachmann. Neue Beiträge zu ihrem Werk, Würzburg: Königshausen & Neumann, 1993, S. 199-214. 

 

Oral History and Computing. In: Virginia Davis, Peter Denley, Donald Spaeth und Richard Trainor (Hg.), The Teaching of Historical Computing. An International Framework. A Workshop of the International Association for History and Computing, University of London, 26-28 February 1993, St. Katharinen: Scripta Mercaturae Verlag, 1993 (Halbgraue Reihe zur Historischen Fachinformatik, Serie A: Historische Quellenkunden, 17), S. 63-68. 

 

Gerhard Botz, Peter Kammerstätter, Günter Marchner, Franziska Schneeberger und Heinrich Marchetti: Der Widerstand gegen den Nationalsozialismus im oberen Salzkammergut. Struktur und gesellschaftsgeschichtliche Voraussetzungen einer regionalen österreichischen Widerstandsbewegung 1943-1945, mit einem Anhang über den weiteren Widerstand im heutigen Bezirk Gmunden. In: Der Bezirk Gmunden und seine Gemeinden. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. Eine Darstellung des Naturraumes, der Geschichte, Wirtschaftund Kultur in Beiträgen und Abbildungen, verfaßt von einer Mitarbeitergemeinschaft, hg. v. Verein zur Herausgabe eines Bezirksbuches Gmunden, Gmunden: o.V., 1993, S. 281-291. 

 

"Neonazismus ohne Neonazi?" Eine Fallstudie über NS-Apologetik in der "Neuen Kronen Zeitung". In: Handbuch des österreichischen Rechtsextremismus, hg. vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes, Wien: Deuticke, 1993 [ý1993], S. 506-526. 

 

"Der Volkstreue." Politische Ausrichtung und Wirkungsabsicht eines rechtsradikalen Druckwerks (1982-1992). In: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes. Jahrbuch 1993, Wien: o.V., 1993, S. 121-181. 

 

"Staberl"-Gutachten. Die "Auschwitz-Lüge" in der Neuen Kronen Zeitung. In: Forum. Internationale Zeitschrift für kulturelle Freiheit, politische Gleichheit und solidarische Arbeit [Wien], 40.473-477 (1993), S. 48-52. 

1992

Gerhard Botz [und Thomas Neuhold]: Geschichte als politische Aufklärung. [Interview, geführt von Thomas Neuhold.] In: Salto [Wien], 2.15 (1992), S. 15-16. 

 

Vorwort. In: Benedikt Friedman, Ich träumte von Brot und Büchern. Zornige Erinnerungen eines jüdischen Österreichers, Wien: Promedia, 1992 (Edition Spuren), S. 5-8. 

 

The Dynamics of Persecution in Austria, 1938-45. In: Robert S. Wistrich (Hg.), Austrians and Jews in the Twentieth Century. From Franz Joseph to Waldheim, London-New York: Macmillan u. St. Martin's Press, 1992, S. 199-219. 

 

"Lebenslüge" und nationale Identität im heutigen Österreich. Nationsbildung auf Kosten einer vertieften Aufarbeitung der NS-Vergangenheit. In: History of European Ideas [Oxford-Frankfurt am Main], 15.1-3 (1992), S. 85-91. 

 

Kommunikationsgeschichte. Aus zeitgeschichtlicher Sicht. Zwischen disziplinärer Vergangenheitsrekonstruktion und allgemeiner Aspektgeschichte? Ein Beitrag zur Rundfrage "Neue Positionen zur Kommunikationsgeschichte". In: Medien und Zeit. Forum für historische Kommunikationsforschung [Wien], 7.2 (1992), S. 5-7. 

 

Gerhard Botz und Albert Müller: Über Differenz / Identität in der österreichischen Gesellschafts- und Politikgeschichte seit 1945. In: Peter Weibel und Christa Steinle (Hg.), Identität - Differenz. Tribüne Trigon 1940-1990. Eine Topografie der Moderne, Wien-Köln-Weimar: Böhlau, 1992, S. 525-550. 

 

Gerhard Botz und Albert Müller: "1945." Historischer Bruch, Kontinuität oder Sowohl-als-Auch in der "Stunde Null"? In: Peter Weibel und Christa Steinle (Hg.), Identität - Differenz. Tribüne Trigon 1940-1990. Eine Topografie der Moderne, Wien-Köln-Weimar: Böhlau, 1992, S. 179-192. 

1991

Zeitgeschichte in einer politisierten Geschichtskultur. Historiographie zum 20. Jahrhundert in Österreich. In: Konrad H. Jarausch, Jörn Rüsen und Hans Schleier (Hg.), Geschichtswissenschaft vor 2000. Perspektiven der Historiographiegeschichte, Geschichtstheorie, Sozial- und Kulturgeschichte. Festschrift für Georg G. Iggers zum 65. Geburtstag, Hagen: Rottmann Medienverlag, 1991 (Beiträge zur Geschichtskultur, 5), S. 299-328. 

 

L'unification mettra-t-elle un terme … la "question allemande"? Le cas de l'Autriche. In: Austriaca. Cahiers Universitaires d'Information sur l'Autriche [Rouen], 16.32 (1991), S. 91-106. 

1990

"Infelix Austria." Lebenslüge und nationale Identität in Österreich heute. In: Das Jüdische Echo. Zeitschrift für Kultur und Politik [Wien], 29.1 (1990), S. 116-120. 

 

Afterword About the Genesis of the Narrated Life Story of Margareta Glas-Larsson. In: Margareta Glas-Larsson, I Want to Seak. The Tragedy and Banality of Survival in Terezin and Auschwitz. Editated and annotated by Gerhard Botz. Assisted by Anton Pleimer and Harald Wildfellner. Translated from the German by Lowell A. Bangerter, Riverside (Ca.): Ariadne Press, 1990 (Studies in Austrian Literature, Culture, and Thought, Translation Series), S. 265-268. 

 

Survival in the Holocaust. In: Margareta Glas-Larsson, I Want to Speak. The Tragedy and Banality of Survival in Terezin and Auschwitz. Editated and annotated by Gerhard Botz. Assisted by Anton Pleimer and Harald Wildfellner. Translated from the German by Lowell A. Bangerter, Riverside (Ca.): Ariadne Press, 1990 (Studies in Austrian Literature, Culture, and Thought, Translation Series), S. 187-254. 

 

Gerhard Botz und Gerald Sprengnagel: Vom "Quantkurs" zum "Hochschullehrgang". Zur Institutionalisierung postgraduater und ergänzender Methodenausbildung in der Geschichtswissenschaft in Österreich. In: Historical Social Research. Historische Sozialforschung. Quantum Information [Köln], Heft 54 (1990), S. 138-147. 

 

Gerhard Botz, Klaus Amann, Wolfgang Dressler, Gero Fischer, Kurt Fischer, Herta Nagl, Anton Pelinka, Karl Stuhlpfarrer und Ruth Wodak: Struktur, Sprache und Ideologie im "Kärntner Grenzland-Jahrbuch 1989". In: Gero Fischer und Peter Gstettner (Hg.), "Am Kärntner Wesen könnte diese Republik genesen." Am rechten Rand Europas. Jörg Haiders "Erneuerungspolitik", Klagenfurt: Drava, 1990, S. 108-127. 

 

"Eine neue Welt, warum nicht eine neue Geschichte?" Teil I: Österreichische Zeitgeschichte am Ende ihres Jahrhunderts, Teil II: Die "Goldenen Jahre der Zeitgeschichte" und ihre Schattenseiten, in: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften [Wien], 1.1 (1990), S. 49-76 und 1.3 (1990), S. 67-86. Online: http://www.studienverlag.at/data.cfm?vpath=openaccess/oezg-11990-botz und http://www.studienverlag.at/data.cfm?vpath=openaccess/oezg-31990-botz.

 

Le "pogrom" de mars et la "nuit de cristal". Debut de la "solution finale" nationale-socialiste ou bien fin de l'antijuda‹sme traditionnel? Comparaison historique entre les "pogroms" qui se d‚roulŠrent en Autriche en mars et novembre 1938. In: Austriaca. Cahiers Universitaires d'Information sur l'Autriche [Rouen], 15.31 (1990), S. 105-125. 

 

Zwischen Akzeptanz und Distanz. Die österreichische Bevölkerung und das NS-Regime nach dem "Anschluß". In: Gerald Stourzh und Brigitte Zaar (Hg.), Österreich, Deutschland und die Mächte. Internationale und österreichische Aspekte des "Anschlusses" vom März 1938, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 1990 (Veröffentlichungen der Kommission für die Geschichte Österreichs, 16), S. 429-455. 

 

Will Unification Bring "the German Question" to an End? The Case of Austria. In: German Politics and Society [Cambridge, Mass.], Heft 21 (1990), S. 1-18. 

 

Arbeiterschaft und österreichische NSDAP-Mitglieder (1926-1945). In: Rudolf G. Ardelt und Hans Hautmann (Hg.), Arbeiterschaft und Nationalsozialismus in Österreich. In memoriam Karl R. Stadler, Wien-Zürich: Europaverlag, 1990 (Veröffentlichung des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung), S. 29-48. 

 

The Breathtaking Union. After the "German Question" - the "Austrian Question"? In: Austria Today. Austria's International Magazine [Wien], Heft 2 (1990), S. 7-11. 

 

Die atemberaubende Vereinigung. Nach der "deutschen" die "österreichische" Frage? In: Austria Today. Österreichs Internationales Magazin [Wien], Heft 2 (1990), S. 6-9 und 54. 

 

Oral History in Austria. In: Bios. Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History [Leverkusen], Sonderheft (1990), S. 97-106. 

 

"Judenhatz" und "Reichskristallnacht" im historischen Kontext. Pogrome in Österreich 1938 und in Osteuropa um 1900. In: Kurt Schmid und Robert Streibel (Hg.), Der Pogrom 1938. Judenverfolgung in Österreich und Deutschland. Dokumentation eines Symposiums der Volkshochschule Brigittenau, Wien: Picus, 1990, S. 9-24. 

1989

National Socialist Vienna. Antisemitism as a housing policy. In: Michael R. Marrus (Hg.), The Nazi Holocaust. Historical Articles on the Destruction of European Jews. Bd. 2: The Origins of the Holocaust, Westport-London: Meckler, 1989, S. 640-657. 

 

Klaus Amann, Gerhard Botz, Wolfgang Dressler, Gero Fischer, Kurt Fischer, Herta Nagl, Anton Pelinka, Karl Stuhlpfarrer und Ruth Wodak: Struktur, Sprache und Ideologie im "Kärntner Grenzland-Jahrbuch 1989" herausgegeben von der FPÖ, Landesgruppe Kärnten. Wissenschaftliches Gutachten. In: Forum. Internationale Zeitschrift für kulturelle Freiheit, politische Gleichheit und solidarische Arbeit [Wien], 36.428-429 (1989), S. 30-39. 

 

Faschismus und Autoritarismus in Österreich. Heimwehr, Nationalsozialismus und "Austrofaschismus". In: Das jüdische Echo. Zeitschrift für Kultur und Politik [Wien], 38.1 (1989), S. 65-74. 

 

Die Ausgliederung der Juden aus der Gesellschaft. Das Ende des Wiener Judentums unter der NS-Herrschaft (1938-1943). In: Gerhard Botz, Ivar Oxaal und Michael Pollak (Hg.), Eine zerstörte Kultur. Jüdisches Leben und Antisemitismus in Wien seit dem 19. Jahrhundert, Buchloe: Druck und Verlag Obermayer, 1989, S. 285-311 und 398-402. 

 

Gerhard Botz, Ivaar Oxaal und Michael Pollak: Probleme und Perspektiven. Einleitung der Herausgeber. In: Gerhard Botz, Ivar Oxaal und Michael Pollak (Hg.), Eine zerstörte Kultur. Jüdisches Leben und Antisemitismus in Wien seit dem 19. Jahrhundert, Buchloe: Druck und Verlag Obermayer, 1989, S. 9-28. 

 

La pers‚cution des Juifs en Autriche. De l'exclusion … l'extermination. In: Francois B‚darida (Hg.), La politique nazie d'extermination, Paris: Albin Michel, 1989, S. 209-227. 

 

Quantitative Analyse der Sozial- und Altersstruktur der österreichischen NSDAP-Mitglieder (1926-1945). In: Bericht über den siebzehnten österreichischen Historikertag in Eisenstadt, veranstaltet vom Verband Österreichischer Geschichtsvereine in der Zeit vom 31. August bis 5. September 1987, Wien: Verband Österreichischer Geschichtsvereine, 1989 (Veröffentlichungen des Verbandes Österreichischer Geschichtsvereine, 26), S. 317-325. 

 

Der Mythos vom "Februaraufstand" und von Richard Bernaschek. In: Internationale Tagung der Historiker der Arbeiterbewegung. 20. Linzer Konferenz. Linz, 11. bis 15. September 1984. Koloniale Frage und Arbeiterbewegung 1917-1939. Österreich und Frankreich im Februar 1934 und die internationale Arbeiterbewegung (Stand und Probleme der Forschung), Wien-Zürich: Europaverlag, 1989 (Geschichte der Arbeiterbewegung. ITH-Tagungsberichte, 21), S. 493-503. 

 

Österreichs verborgene Nazi-Vergangenheit und der Fall Waldheim. In: Forum. Internationale Zeitschrift für kulturelle Freiheit, politische Gleichheit und solidarische Arbeit [Wien], 36.430-431 (1989), S. 47-55. 

 

War der "Anschluß" erzwungen?. In: Felix Kreissler (Hg.), Fünfzig Jahre danach, der "Anschluß" von innen und außen gesehen. Beiträge zum Internationalen Symposion von Rouen, 29. Februar bis 4. März 1988, veranstaltet vom Centre d'Etudes et de Recherches Autrichiennes (CERA) der Universität Rouen in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturinstitut Paris, Wien-Zürich: Europaverlag, 1989 (Veröffentlichung des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung, Linz-Graz, und des Centre d'Etudes et de Recherches Autrichiennes, Rouen), S. 97-119. 

1988

Dimensiones de la anexi¢n. In: El Pa‹s [Madrid], 14. März 1988, S. 6. 

 

Stufen der Ausgliederung der Juden aus der Gesellschaft. Die österreichischen Juden vom "Anschluß" zum "Holocaust". In: Medienverbundprogramm Frieden, Bd. 3: An den Rand gedrängt? Minderheiten in Österreich, Wien 1988, S. 341-351. 

 

From the First to the Second Republic: Continuity and Discontinuity. In: Jim Sweeney und Josef Weidenholzer (Hg.), Austria. A Study in Modern Achievement. Translations by John Manton und Susanne Sweeney-Novak, Aldershot-Brookfield (Vt.)-Hong Kong-Singapore-Sydney: Avebury, 1988, S. 13-26. 

 

Warum 99,7 % "Ja"-Stimmen? Die Organisationskraft der "Illegalen", Einschüchterung, Propaganda und Anbiederung an Arbeiterschaft erzeugten Anschlußfreudigkeit. In: Wiener Zeitung [Wien], 18. März 1988, Extra, S. 1-3. 

 

Wie es zum "Anschluß" kam. Ein strukturgeschichtlicher Ursachenkatalog für das Jahr 1938. In: Die Zukunft. Sozialistische Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur [Wien], Jg. 1988, Heft 3 (1988), S. 8-12. 

 

Widersetzlichkeit, Strategie oder Vertröstung. Sozialdemokratie und Gewalt in der Zwischenkriegszeit. In: Helene Maimann (Hg.), Die ersten hundert Jahre. Österreichische Sozialdemokratie 1888-1988. Eine Ausstellung der Österreichischen Gesellschaft für Kulturpolitik in Zusammenarbeit mit dem Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte der Arbeiterbewegung im Auftrag der SPÖ im Gasbehälter II Wien-Simmering, Wien-München: Verlag Christian Brandstätter, 1988, S. 204-209. 

 

Ponton Österreich. Das österreichische EG- und Osteuropa-Verhältnis als doppelte Neutralität. In: Die Zukunft. Sozialistische Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur [Wien], Jg. 1988, Heft 11 (1988), S. 53-55. 

 

Neueste Geschichte zwischen Quantifizierung und "Mündlicher Geschichte". In: Gerhard Botz, Christian Fleck, Albert Müller und Manfred Thaller (Hg.), "Qualität und Quantität." Zur Praxis der Methoden der historischen Sozialwissenschaft, Frankfurt am Main-New York: Campus, 1988 (Studien zur historischen Sozialwissenschaft, 10), S. 13-41. 

 

Gerhard Botz, Christian Fleck, Albert Müller und Manfred Thaller: Vorwort. "Wider den Guru." In: Gerhard Botz, Christian Fleck, Albert Müller und Manfred Thaller (Hg.), "Qualität und Quantität." Zur Praxis der Methoden der historischen Sozialwissenschaft, Frankfurt am Main-New York: Campus, 1988 (Studien zur historischen Sozialwissenschaft, 10), S. 7-11. 

 

Die Rolle der Wehrmacht im "Dritten Reich" und im Zweiten Weltkrieg. In: Aurelius Freytag, Boris Marte und Thomas Stern (Hg.), Geschichte und Verantwortung. Wien: Wiener Universitätsverlag, 1988, S. 231-258. 

 

Heimat Österreich? Verdrängte Geschichte - lebendige Vergangenheit. In: Solidarisch leben. Zeitschrift für Theologie, Politik, Psychologie, Kultur sowie bunten und grauen Alltag [Salzburg], 4.11 (1988), S. 11-16. 

 

Verdrängte Geschichte - Lebendige Vergangenheit. In: Rüdiger Liedtke (Hg.), Österreich. Menschen, Landschaften, Berlin: Elefanten-Press, 1988, S. 36-42. 

 

Quantitative Analyse der Sozial- und Altersstruktur der österreichischen NSDAP-Mitglieder (1926-1945). In: Austriaca. Cahiers Universitaires d'Information sur l'Autriche [Rouen], 13.26 (1988), S. 63-72. 

 

Fascismo e autoritarismo in Austria. Heimwehr, nazionalsocialismo e "austrofascismo". [Übersetzt von Lorenzo Riberi.] In: Roberto Cazzola und Gian Enrico Rusconi (Hg.), Il "caso Austria". Dall'"Anschluss" all' Šra Waldheim, Torino: Einaudi, 1988, S. 24-50. 

 

Ideale e tentativi di Anschluß prima del 1938. [Übersetzt von Antonio Missiroli.] In: Roberto Cazzola und Gian Enrico Rusconi (Hg.), Il "caso Austria". Dall'"Anschluss" all'Šra Waldheim, Torino: Einaudi, 1988, S. 3-23. 

 

"Ausmerzung." Von der Ächtung zur Vernichtung. Steigerungsstufen der Judenverfolgung in Österreich nach dem "Anschluß" (1938-1942). In: Journal für Sozialforschung [Wien], 28.1 (1988), S. 5-51. 

 

Der "Anschluß" von 1938 als innerösterreichisches Problem. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament [Bonn], Heft 9 (1988), S. 3-19. 

 

Fernsehen ist Macht - macht das Fernsehen die Geschichte? Kontroverse Anmerkungen zu den historischen Fernseh-Dokumentationen Hugo Portischs "Österreich I" und "Österreich II". In: Walter Blumberger und Josef Weidenholzer (Hg.), Ist Wissen Macht? Macht Bildung frei? Max Lotteraner zum 60. Geburtstag, Linz : o.V.,1988 (Gesellschafts- und sozialpolitische Texte, 7), S. 66-74. 

1987

Gerhard Botz [und Ulrich Brunner]: Österreich, Waldheim und die NS-Vergangenheit. [Interview in der Hörfunkreihe "Im Journal zu Gast" am 9. Mai 1987, geführt von Ulrich Brunner.] In: Das Jüdische Echo. Zeitschrift für Kultur und Politik [Wien], 36.1 (1987), S. 188-189. 

 

Stufen der Ausgliederung der Juden aus der Gesellschaft. Die österreichischen Juden vom "Anschluß" zum "Holocaust". In: Zeitgeschichte [Wien], 14.9-10 (1987), S. 359-378. 

 

...tief in den Vernichtungsprozeß verstrickt. Die Wehrmacht auf dem Balkan und die "Endlösung". In: Falter. Wochenzeitschrift für Kultur und Poltik [Wien], Heft 21 (1987), S. 1, 3 und 5. 

 

"Shoah." Das Undarstellbare und Darstellbare in Claude Lanzmanns Film über den Holocaust. In: Zeitgeschichte [Wien], 14.6 (1987), S. 259-265. 

 

Die versäumte "Trauerarbeit". Kurt Waldheim und die verdrängte Nazi-Vergangenheit der Östereicher. In: Tribüne. Zeitschrift zum Verständnis des Judentums [Frankfurt am Main], 26.102 (1987), S. 140-145. 

 

Österreich und die NS-Vergangenheit. In: Die Gemeinde. Offizielles Organ der Isreaelitischen Kultusgemeinde Wien [Wien], 11. 12. 1987, S. 10-13. 

 

Verdrängung, Pflichterfüllung, Geschichtsklitterung. Probleme des "typischen Österreichers" mit seiner NS-Vergangenheit. In: Sterz. Unabhängige Zeitschrift für Literatur, Kultur und Kunstpolitik [Eibiswald], 40 (1987), S. 8-11. 

 

Österreich und die NS-Vergangenheit. Verdrängung, Pflichterfüllung, Geschichtsklitterung. In: Dan Diner (Hg.), Ist der Nationalsozialismus Geschichte? Zu Historisierung und Historikerstreit, Frankfurt am Main: Fischer, 1987 [ý1993], S. 141-152 und 276-279. 

 

Nationalsozialistische Vergangenheit und Strukturen der Zweiten Republik. In: Stefan Karner und Rudolf Kropf, Reflexionen zu 1945. Symposion im Rahmen der "Schlaininger Gespräche" vom 18. bis 22. September 1985 auf Burg Schlaining aus Anlaß der Burgenländischen Sonder-Ausstellung "Burgenland 1945", hg. vom Burgenländischen Landesmuseum Eisenstadt, Eisenstadt: o.V., 1987 (Wissenschaftliche Arbeiten aus dem Burgenland, 74), S. 49-73. 

 

Morgen wird's besser. In: Die Zukunft. Sozialistische Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur [Wien], Jg. 1987, Heft 3 (1987), S. 15-17. 

 

Ende des politischen Traumwandelns? Zukunftsperspektiven der österreichischen Sozialdemokratie für die neunziger Jahre. In: Josef Weidenholzer (Hg.), Rekonstruktion der Sozialdemokratie, Linz: o.V., 1987 (Gesellschafts- und sozialpolitische Texte, 6), S. 51-58. 

 

Austria. In: Detlef Mühlberger (Hg.), The Social Bases of European Fascist Movements, London-New York-Sydney: Croom Helm, 1987, S. 242-280. 

 

Anschluß an die Vergangenheit! Überlegungen zum Zusammenhang von Verdrängung der NS-Vergangenheit und aktueller Krise von Zeitgeschichte, Antifaschismus und Demokratiebewußtsein in Österreich. In: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes. Jahrbuch 1987, Wien: Österreichischer Bundesverlag, 1987, S. 23-41. 

 

The Jews of Vienna from the "Anschluß" to the Holocaust. In: Gerhard Botz, Ivar Oxaal und Michael Pollak (Hg.), Jews, Antisemitism and Culture in Vienna, London-New York: Routledge u. Kegan Paul, 1987, S. 185-204 und 276-282. 

 

Gerhard Botz, Ivar Oxaal und Michael Pollak: Editors' Introduction. Perspectives and Problems. In: Gerhard Botz, Ivar Oxaal und Michael Pollak (Hg.), Jews, Antisemitism and Culture in Vienna, London-New York: Routledge u. Kegan Paul, 1987, S. 1-10. 

1986

Eine deutsche Geschichte 1938 bis 1945? Österreichische Geschichte zwischen Exil, Widerstand und Verstrickung. In: Bernd Hey und Peter Steinbach (Hg.), Zeitgeschichte und Politisches Bewußtsein. Internationale Tagung der Landeszentrale für Politische Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld, Köln: Verlag Wissenschaft und Politik, 1986, S. 160-185. 

 

Eine deutsche Geschichte 1938 bis 1945? Österreichische Geschichte zwischen Exil, Widerstand und Verstrickung. In: Zeitgeschichte [Wien], 14.1 (1986), S. 19-38. 

 

Oral History - Wert, Probleme, Möglichkeiten der Mündlichen Geschichte. In: Internationale Tagung der Historiker der Arbeiterbewegung. 21. Linzer Konferenz. Linz, 10. bis 14. September 1985. Politische und soziale Probleme der Arbeiterklasse am Ende des Zweiten Weltkrieges und in der unmittelbaren Nachkriegszeit. Methodologische Probleme der Erforschung von Arbeiterbewußtsein und Klassenbewußtsein unter Berücksichtigung von Oral History, Memoiren, Tagebüchern u. ä., Wien: Europaverlag, 1986 (Geschichte der Arbeiterbewegung. ITH-Tagungsberichte, 22), S. 450-466. 

 

Gerhard Botz, Peter Kammerstätter, Günther Marchner und Franziska Schneeberger: Resistencia en Salzkammergut. Grupos y organizaciones. In: Mercedes Vilanova (Hg.), El Poder en la Sociedad. Historia y fuente oral. Traducci¢n de Paloma Villegas, Barcelona: Antoni Bosch, 1986, S. 81-94. 

1985

Quantifizierende Geschichte als Gegenstand (inter-)universitärer Weiterbildung. In: Bericht über den 16. österreichischen Historikertag in Krems a. d. Donau, veranstaltet vom Verband Österreichischer Geschichtsvereine in der Zeit vom 3. bis 7. September 1984, Wien: Verband Österreichischer Geschichtsvereine, 1985 (Veröffentlichungen des Verbandes Österreichischer Geschichtsvereine, 25), S. 667-675. 

 

Geleitwort. In: Norbert Leser, Zwischen Reformismus und Bolschewismus. Der Austromarxismus als Theorie und Praxis, Wien-Köln-Graz: Böhlau, ý1985 (Schriftenreihe des Ludwig Boltzmann Instituts für neuere österreichische Geistesgeschichte, 1), S. 11-14. 

 

Strategies of Political Violence. Chance Events and Structural Effects as Causal Factors in the February Rising of the Austrian Social Democrats. In: Anson Rabinbach (Hg.), The Austrian Socialist Experiment. Social Democracy and Austromarxism, 1918-1934, Boulder (Col.)-London: Westview Press, 1985, S. 99-118. 

 

Das Organisationsverhalten der österreichischen Angestellten (und Beamten) von 1880 bis 1938. In: Internationale Tagung der Historiker der Arbeiterbewegung. 18. Linzer Konferenz. Linz, 15. bis 17. September 1982. Konfessionelle, liberale und unternehmensabhängige Arbeiterbewegung bis zu Zweiten Weltkrieg unter besonderer Berücksichtigung der Gewerkschaften. Lexikale Hilfsmittel zur Geschichte der Arbeiterbewegung, Wien: Europaverlag, 1985 (Geschichte der Arbeiterbewegung. ITH-Tagungsberichte, 18), S. 255-284. 

 

Handlungsspielräume der Sozialdemokratie während der "Österreichischen Revolution". In: Rudolf Altmüller, Helmut Konrad, Anton Pelinka, Gilbert Ravy und Gerald Stieg (Hg.), Festschrift M‚langes Felix Kreissler, Wien- München-Zürich: Europaverlag, 1985 (Veröffentlichung des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung), S. 7-20. 

 

Faschismustheorien Otto Bauers. In: Erich Fröschl und Helge Zoitl (Hg.), Otto Bauer (1881-1938). Theorie und Praxis. Beiträge zum wissenschaftlichen Symposion des Dr.-Karl-Renner-Instituts, abgehalten vom 20. bis 22. Oktober 1981 in Wien, Wien: Europaverlag, 1985 (Thema Zeitgeschichte, 3), S. 161-192. 

 

Die Regierungszeit Seipels aus sozialdemokratischer Sicht. In: Christliche Demokratie [Wien], 3.3 (1985), S. 241-249. 

 

Gewalt und Bürgerkrieg im Österreich der Zwischenkriegszeit. In: Norbert Leser (Hg.), Macht und Gewalt in der Politik und Literatur des 20. Jahrhunderts, Wien-Köln-Graz: Böhlau, 1985, S. 86-106. 

1984

Der österreichische Nationalsozialismus. In: Joseph F. Desput (Hg.), Österreich 1934-1984. Erfahrungen, Erkenntnisse, Besinnung, Graz-Wien-Köln: Styria, 1984, S. 199-218. 

 

Was gewinnt die Geschichtsforschung durch die Quantifizierung? Versuch einer Bestandsaufnahme und Bewertung internationaler Strömungen der quantifizierenden Geschichte. In: Herta Nagl-Docekal und Franz M. Wimmer (Hg.), Neue Ansätze in der Geschichtswissenschaft. Philosophisch-historische Arbeitstagung im Europahaus Wien vom 30. September bis 2. Oktober 1983, Wien: Verband der Wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs, 1984 (Conceptus Studien, 1), S. 48-70. 

 

Von der Ersten zur Zweiten Republik: Kontinuität und Diskontinuität. Überlegungen zu den gesellschaftlichen Grundlagen der österreichischen Sozialpolitik. In: Gerhard Botz, Karl R. Stadler und Josef Weidenholzer (Hg.), Perspektiven und Tendenzen in der Sozialpolitik. Oswald Martinek zum 60. Geburtstag, Wien-München-Salzburg: Europaverlag, 1984 (Veröffentlichung des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung), S. 33-58. 

 

Der Übergang der Mittelstände vom katholischen ins nationalsozialistische Lager. In: Christliche Demokratie [Wien], 2.4 (1984), S. 371-384. 

 

Quantifizierende und computerunterstützte Geschichtsforschung. In: Bericht über den 15. österreichischen Historikertag in Salzburg, veranstaltet vom Verband Österreichischer Geschichtsvereine vom 15. bis 18. September 1981, Wien: Verband Österreichischer Geschichtsvereine, 1984 (Veröffentlichungen des Verbandes Österreichischer Geschichtsvereine, 23), S. 363-372. 

 

Faschismus und faschismusartige Phänomene vor und nach dem "12. Februar 1934". In: Gerhard Botz, Ernst Glaser und Helmut Retzl, Februar 1934. Unterrichtsmaterialien Geschichte, Deutsch, Politische Bildung, Linz: o.V., 1984 (WISO-Unterrichtsmaterialien,1), S. 17-33. 

 

Faschismus und "Ständestaat" vor und nach dem "12. Februar 1934". In: Erich Fröschl und Helge Zoitl (Hg.), Februar 1934. Ursachen, Fakten, Folgen. Beiträge zum wissenschaftlichen Symposium des Dr.-Karl-Renner-Instituts, abgehalten vom 13. bis 15. Februar 1984 in Wien, Wien: Verlag der Wiener Volksbuchhandlungen, 1984 (Thema Zeitgeschichte, 2), S. 311-332. 

 

Der "4. März 1933" als Konsequenz ständischer Strukturen, ökonomischer Krisen und autoritärer Tendenzen. In: Erich Fröschl und Helge Zoitl (Hg.), Der 4. März 1933. Vom Verfassungsbruch zur Diktatur. Beiträge zum wissenschaftlichen Symposion des Dr- Karl-Renner-Instituts, abgehalten am 28. Februar und 1. März 1983 in Wien, Wien: Verlag der Wiener Volksbuchhandlungen, 1984 (Thema Zeitgeschichte, 1), S. 13-35. 

 

[Gerhard Botz und] Peter Kammerstätter: Aus der Praxis der Mündlichen Geschichte. [Interview mit Peter Kammerstätter, geführt von Gerhard Botz.] In: Gerhard Botz und Josef Weidenholzer (Hg.), Mündliche Geschichte und Arbeiterbewegung. Einführung in Arbeitsweisen und Themenbereiche der Geschichte "geschichtsloser" Sozialgruppen, Wien-Köln: Böhlau, 1984 (Materialien zur Historischen Sozialwissenschaft, 2), S. 187-202. 

 

Oral History - Wert, Probleme, Möglichkeiten der Mündlichen Geschichte. In: Gerhard Botz und Josef Weidenholzer (Hg.), Mündliche Geschichte und Arbeiterbewegung. Einführung in Arbeitsweisen und Themenbereiche der Geschichte "geschichtsloser" Sozialgruppen, Wien-Köln: Böhlau, 1984 (Materialien zur Historischen Sozialwissenschaft, 2), S. 23-37. 

 

"Quantkurs" am Scheideweg. Ein Bericht über die VI. Arbeitstagung "Quantifizierung in der Geschichtswissenschaft" (Salzburg, September 1983). In: Historical Social Research. Historische Sozialforschung. Quantum Information [Köln], Heft 29 (1984), S. 86-94. 

1983

Neueste Geschichte zwischen Quantifizierung und "Mündlicher Geschichte". Überlegungen zur Konstitutierung einer sozialwissenschaftlichen Zeitgeschichte von neuen Quellen und Methoden her. In: Helmut Konrad (Red.), Geschichte als demokratischer Auftrag. Karl R. Stadler zum 70. Geburtstag, Wien-München-Zürich: Europaverlag, 1983 (Veröffentlichung des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung), S. 13-36. 

 

Methoden- und Theorieprobleme der historischen Widerstandsforschung. In: Helmut Konrad und Wolfgang Neugebauer (Hg.), Arbeiterbewegung - Faschismus - Nationalbewußtsein. Festschrift zum 20jährigen Bestand des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes und zum 60. Geburtstag von Herbert Steiner, Wien-München-Zürich: Europaverlag, 1983 (Veröffentlichung des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung), S. 137-151 und 449-453. 

1982

Soziale "Basis" und Typologie der österreichischen Faschismen im innerösterreichischen und europäischen Vergleich. In: Bertrand Perz, Hans Safrian und Karl Stuhlpfarrer (Red.), Faschismus in Österreich und international, hg. von der Österreichischen Gesellschaft für Zeitgeschichte, Wien: Löcker Verlag, 1982 (Jahrbuch für Zeitgeschichte 1980/81), S. 15-56. 

 

Politisch-soziale Konflikte in der Ersten und Zweiten Republik im Vergleich. In: Leopold Rettinger, Kurt Scholz und Ernst Popp (Hg.), Zeitgeschichte. Bericht über die gesamtösterreichischen Seminare Zeitgeschichte 1 (1938-1955) im Sommer 1978 in Mattersburg, Zeitgeschichte 2 (1938-1955) im Sommer 1979 in Klagenfurt, Zeitgeschichte 3 (1955-1980) im Sommer 1980 in Innsbruck, Wien: Österreichischer Bundesverlag, 1982 (Beiträge zur Lehrerfortbildung, 22), S. 96-115. 

 

Widerstand von Einzelnen. Einleitung. In: Widerstand und Verfolgung in Oberösterreich 1934-1945. Eine Dokumentation, hg. v. Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes, Bd. 1, Wien-München-Linz: Österreichischer Bundesverlag, Verlag Jugend & Volk u. Oberösterreichischer Landesverlag, 1982, S. 351-363 und 552-556. 

 

Theodor Körner. 1873 bis 1957. In: Friedrich Weissensteiner (Hg.), Die österreichischen Bundespräsidenten. Leben und Werk, Wien: Österreichischer Bundesverlag, 1982, S. 162-206. 

 

Political Violence, its Forms and Strategies in the First Austrian Republic. In: Wolfgang J. Mommsen und Gerhard Hirschfeld (Hg.), Social Protest, Violence and Terror in Nineteenth and Twentieth-Century Europe, London: Macmillan, 1982 (Publications of the German Historical Institute London, 10), S. 300-329. 

 

Formen politischer Gewaltanwendung und Gewaltstrategien in der österreichischen Ersten Republik. In: Wolfgang J. Mommsen und Gerhard Hirschfeld (Hg.), Sozialprotest, Gewalt, Terror. Gewaltanwendung durch politische und gesellschaftliche Randgruppen im 19. und 20. Jahrhundert, Stuttgart: Klett-Cotta, 1982 (Veröffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts London, 10), S. 349-380. 

 

Quantification in Austrian History During the Past Three Years. In: Historical Social Research. Historische Sozialforschung. Quantum Information [Köln], Heft 21 (1982), S. 91-94. 

 

Geschichtswissenschaft und Datenschutz in Österreich. In: Historical Social Research. Historische Sozialforschung. Quantum Information [Köln], Heft 21 (1982), S. 83-90. 

 

Gerhard Botz und Michael Pollak: Le r“le d'un r‚cit biographique dans le travail d'historien. In: IVe Colloque International d'Histoire Orale. Aix-en-Provence, 24-26 Septembre 1982. Communications Present‚es, Aix-en-Provence-Paris: o.V., 1982, S. 312-327. 

 

Gerhard Botz und Michael Pollak: Survivre dans un camp de concentration. Entretien avec Margareta Glas-Larsson. In: Actes de la recherche en sciences sociales [Paris], Heft 41 (1982), S. 3-28. Online: http://www.persee.fr/doc/arss_0335-5322_1982_num_41_1_2140

1981

Geschichtswissenschaft und Datenschutz. In: Symposium Wissenschaft und Datenschutz. Johannes Kepler Universität, Linz, 4. März 1981, hg. v. Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung und der Österreichischen Gesellschaft für Informatik, Linz: o.V., 1981, S. 76-87. 

 

Gerhard Botz und Jan Petter Myklebust: Comparative Historical Social Research on European Fascist Movements. Who Were the Fascists? In: Historical Social Research. Historische Sozialforschung. Quantum Information [Köln], Heft 18 (1981), S. 27-32. 

 

Angestellte zwischen Ständegesellschaft, Revolution und Faschismus. Zur Entwicklung des Begriffs und des Organisationsverhaltens von angestellten Mittelschichten in Österreich (1890 bis 1933). In: Jürgen Kocka (Hg.), Angestellte im europäischen Vergleich. Die Herausbildung angestellter Mittelschichten seit dem späten 19. Jahrhundert, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1981 (Geschichte und Gesellschaft, Sonderheft 7), S. 196-239. 

 

Schuschniggs geplante "Volksbefragung" und Hitlers "Volksabstimmung" in Österreich. Ein Vergleich. In: Anschluß 1938. Protokoll des Symposiums in Wien am 14. und 15. März 1978, Wien: Verlag für Geschichte und Politik, 1981 (Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Kommission des Theodor-Körner-Stiftungsfonds und des Leopold-Kunschak-Preises zur Erforschung der österreichischen Geschichte der Jahre 1918 bis 1938, 7), S. 220-243. 

 

Nachwort zur Entstehung der erzählten Lebensgeschichte von Margareta Glas-Larsson. In: Margareta Glas-Larsson, Ich will reden. Tragik und Banalität des Überlebens in Theresienstadt und Auschwitz, hg. und kommentiert von Gerhard Botz unter Mitarbeit von Anton Pleimer und Harald Wildfellner, Wien-München-Zürich-New York: Verlag Fritz Molden, 1981, S. 270-272. 

 

Überleben im Holocaust. In: Margareta Glas-Larsson, Ich will reden. Tragik und Banalität des Überlebens in Theresienstadt und Auschwitz, hg. und kommentiert von Gerhard Botz unter Mitarbeit von Anton Pleimer und Harald Wildfellner, Wien-München-Zürich-New York: Verlag Fritz Molden, 1981, S. 9-74. 

 

Strukturwandlungen des österreichischen Nationalsozialismus (1904-1945). In: Isabella Ackerl, Walter Hummelberger und Hans Mommsen (Hg.), Politik und Gesellschaft im alten und neuen Österreich. Festschrift für Rudolf Neck zum 60. Geburtstag, Bd. 2, Wien: Verlag für Geschichte und Politik, 1981, S. 163-193. 

 

Der Revolutionsbegriff in der Geschichte. In: Erich Zöllner (Hg.), Revolutionäre Bewegungen in Österreich, Wien: Österreichischer Bundesverlag, 1981 (Schriften des Instituts für Österreichkunde, 38), S. 5-27. 

1980

Der österreichische Nationalsozialismus. In: Politicum. Josef-Krainer-Haus-Schriften [Graz], Heft 5 (1980), S. 30-35. 

 

Angestellte zwischen Sozialdemokratie und Nationalsozialismus. Zum gewerkschaftlichen und politischen Organisationsverhalten der Angestellten in Österreich 1900 bis 1933. In: Josef Cerny, Oswald Martinek und Josef Weidenholzer (Hg.), Arbeitswelt und Sozialstaat. Festschrift für Gerhard Weißenberg, Wien: Europaverlag, 1980, S. 45-71. 

 

Das Anschlußproblem (1918-1945) - aus österreichischer Sicht. In: Robert A. Kann und Friedrich E. Prinz (Hg.), Deutschland und Österreich. Ein bilaterales Geschichtsbuch, Wien-München: Verlag für Jugend und Volk, 1980, S. 179-198 und 532-536. 

 

Ansätze zu sozialwissenschaftlichen Revolutionstheorien. In: Helmut Reinalter (Hg.), Revolution und Gesellschaft. Zur Entwicklung des neuzeitlichen Revolutionsbegriffs, Innsbruck: Inn-Verlag, 1980 (Vergleichende Gesellschaftsgeschichte und politische Ideengeschichte der Neuzeit, 1), S. 175-189. 

 

The Changing Patterns of Social Support for Austrian National Socialism (1918-1945). In: Stein U. Larsen, Bernt Hagtvet und Jan Petter Myklebust (Hg.), Who Were the Fascists? Social Roots of European Fascism, Bergen-Oslo-Troms›: Universitetsforlaget, 1980, S. 202-224. 

 

Introduction. [Varieties of Fascism in Austria.] In: Stein U. Larsen, Bernt Hagtvet und Jan Petter Myklebust (Hg.), Who Were the Fascists? Social Roots of European Fascism, Bergen-Oslo-Troms›: Universitetsforlaget, 1980, S. 192-201. 

 

Stufen der politisch-administrativen Gleichschaltung Österreichs 1938 bis 1940. In: Die Verwaltung. Zeitschrift für Verwaltungswissenschaft [Berlin], 13.2 (1980), S. 173-212. 

 

Austromarxistische Theorien über den Faschismus als Massenbewegung und als Herrschaftssystem. In: Kazimierz Dzialocha, Karol Jonca, Franciszek Ryszka und Wojciech Wrzesinski (Hg.), Studia nad Faszyzmem i Zbrodniami Hitlerowskimi, Bd. 6, Wroclaw: Wydawnictwa Universytetu Wroclawskiego, 1980 (Acta Universitatis Wratislaviensis, 484), S. 169-197. 

 

Die österreichischen NSDAP-Mitglieder. Probleme einer quantitativen Analyse aufgrund der NSDAP-Zentralkartei im Berlin Document Center. In: Reinhard Mann (Hg.), Die Nationalsozialisten. Analysen faschistischer Bewegungen, Stuttgart: Klett-Cotta, 1980 (Historisch-Sozialwissenschaftliche Forschungen. Quantitative sozialwissenschaftliche Analysen von historischen und prozeß-produzierten Daten, 9), S. 98-136. 

1979

Der ambivalente "Anschluß" 1938/39. Von der Begeisterung zur Ernüchterung. In: Bericht über den 14. österreichischen Historikertag in Wien, veranstaltet vom Verband Österreichischer Geschichtsvereine in der Zeit vom 3. bis 7. April 1978, Wien: Verband Österreichischer Geschichtsvereine, 1979 (Veröffentlichungen des Verbandes Österreichischer Geschichtsvereine, 22), S. 22-34. 

 

Arbeitstagung "Quantifizierung in der Neueren und Neuesten Geschichte" in Linz (28. September bis 1. Oktober 1978). In: Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung [Wien-Köln-Graz], 87.I/2 (1979), S. 298-300. 

 

Der März 1938 als Wendepunkt in der Nationswerdung Österreichs. Ursachen und Folgen des "Anschlusses". In: Peter Schneck und Karl Sretenovic (Hg.), Zeitgeschichte als Auftrag politischer Bildung. Lehren aus der Vergangenheit, Wien: Verlag Jugend und Volk, 1979 (Pädagogik der Gegenwart, 408), S. 45-64. 

 

Politische Gewalt und industrielle Arbeitskämpfe in Wirtschaftskrisen. Versuch einer Extrapolation aus der Geschichte der Ersten und Zweiten Republik. In: Bernd T. Marin und Michael Wagner (Hg.), Wachstumskrisen in Österreich? Bd. 2: Szenarios, Wien: Braumüller, 1979 (Studienreihe Konfliktforschung, 2), S. 260-306. 

 

Formen und Intensität politisch-sozialer Konflikte in der Ersten und Zweiten Republik. Ein komparativer Versuch zu Streik und politischer Gewalt in Österreich 1919 bis 1975. In: Austriaca. Cahiers Universitaires d'Information sur l'Autriche [Rouen], Sonderheft 3, 5 (1979), S. 427-468. 

 

Die "Juli-Demonstranten", ihre Motive und die quantifizierbaren Ursachen des "15. Juli 1927". In: Rudolf Neck und Adam Wandruszka (Hg.), Die Ereignisse des 15. Juli 1927. Protokoll des Symposiums in Wien am 15. Juni 1977, Wien: Verlag für Geschichte und Politik, 1979 (Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Kommission des Theodor-Körner-Stiftungsfonds und des Leopold-Kunschak-Preises zur Erforschung der österreichischen Geschichte der Jahre 1918 bis 1938, 5), S. 17-59. 

1978

Comments [zu Maurice William "The Aftermath of Anschluss. Disillusioned Germans or Budding Austrian Patriots?" und John A. Bernbaum "The New Elite. Nazi Leadership in Austria, 1938-45."]. In: Austrian History Yearbook [Minneapolis], 14 (1978), S. 167-182. 

 

Der ambivalente "Anschluß" 1938/39. Von der Begeisterung zur Ernüchterung. In: Zeitgeschichte [Wien], 6.3 (1978), S. 91-109. 

 

Streik in Österreich 1918 bis 1975. Probleme und Ergebnisse einer quantitativen Analyse. In: Gerhard Botz, Hans Hautmann, Helmut Konrad und Josef Weidenholzer (Hg.), Bewegung und Klasse. Studien zur österreichischen Arbeitergeschichte. 10 Jahre Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte der Arbeiterbewegung, Wien-München-Zürich: Europaverlag, 1978 (Veröffentlichung des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung), S. 807-831. 

 

Einleitung. In: Gerhard Botz, Hans Hautmann, Helmut Konrad und Josef Weidenholzer (Hg.), Bewegung und Klasse. Studien zur österreichischen Arbeitergeschichte. 10 Jahre Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte der Arbeiterbewegung, Wien-München-Zürich: Europaverlag, 1978 (Veröffentlichung des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung), S. 595-597. 

 

Zeitgeschichte zwischen Quantifizierung und "Oral History". In: Karl R. Stadler, Rückblick und Ausschau. Mit Beiträgen von Gerhard Botz, Hans Hautmann, Helmut Konrad u.a., Wien: Europaverlag, 1978 (Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte der Arbeiterbewegung. Materialen zur Arbeiterbewegung, 12), S. 29-48. 

 

Recent Developments in Quantitative History in Austria. In: Historical Social Research. Historische Sozialforschung. Quantum Information [Köln], Heft 8 (1978), S. 2-7. 

 

Wie es zum "Anschluß" kam. Ein strukturgeschichtlicher Ursachenkatalog für das Jahr 1938. In: Die Jugend. Beiträge zur außerschulischen Jugendarbeit in Österreich [Wien], 20.11 (1978), S. 2-10. 

 

Otto Bauers letzte Faschismustheorie aus dem Jahre 1938. In: Archiv. Mitteilungsblatt des Vereins für Geschichte der Arbeiterbewegung [Wien], 18.3 (1978), S. 54-62. 

 

Otto Bauer im Ersten Weltkrieg. Anmerkungen zum Brief Otto Bauers an Helene Bauer vom 6. Dezember 1914. In: Die Zukunft. Sozialistische Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur[Wien], Jg. 1978, Heft 7 (1978), S. 32-35. 

 

Wien und die nationalsozialistische "Ostmark"-Politik. In: Die alte Stadt. Zeitschrift für Stadtgeschichte, Stadtsoziologie und Denkmalpflege [Stuttgart-Berlin-Köln-Mainz], 5.1 (1978), S. 39-53. 

 

Anatomie einer Okkupation. Der Anschluß in Wien. Mechanismen der nationalsozialistischen Machtübernahme. In: Wien aktuell [Wien], 83.3 (1978), S. IX-XII. 

 

Beseitigung der Arbeitslosigkeit in Wien 1938/39. In: Wien 1938, hg. v. Verein für Geschichte der Stadt Wien, Wien: Verein für Geschichte der Stadt Wien, 1978 (Forschungen und Beiträge zur Wiener Stadtgeschichte, Sonderreihe der Wiener Geschichtsblätter, 2), S. 190-196. 

 

Das Ergebnis der "Volksabstimmung" vom 10. April 1938. In: Wien 1938, hg. v. Verein für Geschichte der Stadt Wien, Wien: Verein für Geschichte der Stadt Wien, 1978 (Forschungen und Beiträge zur Wiener Stadtgeschichte. Sonderreihe der Wiener Geschichtsblätter, 2), S. 95-104. 

1977

Comments [on Alfred D. Low "On the Eve of the February 1934 Uprising of the Austrian Socialist Workers"]. In: Austrian History Yearbook [Minneapolis],12-13.2 (1976-77) S. 285-287. 

 

Comments [on Bruce F. Pauley "A Case Study in Fascism. The Styrian Heimatschutz and Austrian Nationalist Socialism"]. In: Austrian History Yearbook [Minneapolis], 12-13.2 (1976-77), S. 274-279. 

 

Der Arbeiter-Schriftsteller Carl Dopf (1883-1968) und die anarchistische Subkultur. In: Gerhard Botz, Gerfried Brandstetter und Michael Pollak, Im Schatten der Arbeiterbewegung. Zur Geschichte des Anarchismus in Österreich und Deutschland, Wien: Europaverlag, 1977 (Schriftenreihe des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung, 6), S. 99-118. 

 

Quantifizierende Methoden in der Politik- und Sozialgeschichte. In: Zeitgeschichte [Wien], Teil 1, 5.2 (1977) S. 72-83 und Teil 2, 5.3 (1977), S. 114-122. 

 

Zum Verhältnis von Politik und Rechtswesen in der Ersten Republik. In: Erika Weinzierl und Wolfgang Huber (Hg.), Justiz und Zeitgeschichte, Wien: o.V., 1977 (Veröffentlichungen des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Geschichte der Gesellschaftswissenschaften, 1), S. 144-168. 

 

Faschismus und Lohnabhängige in der Ersten Republik. Zur "sozialen Basis" und propagandistischen Orientierung von Heimwehr und Nationalsozialismus. In: Österreich in Geschichte und Literatur [Wien], 21.2 (1977), S. 102-128. 

1976

Faschistische Bewegungen und Lohnabhängige in Österreich. In: Internationale Tagung der Historiker der Arbeiterbewegung ("X. Linzer Konferenz"). Linz, 10. bis 14. September 1974. Arbeiterbewegung und Faschismus. Der Februar 1934 in Österreich, Wien: Europaverlag, 1976 (Geschichte der Arbeiterbewegung. ITH-Tagungsberichte, 9), S. 329-345. 

 

Austro-Marxist Interpretation of Fascism. In: Journal of Contemporary History [London], 11.4 (1976),S. 129-156. 

 

Der 21. Oktober 1916. Das Attentat Friedrich Adlers. Bewußte und unbewußte Beweggründe. In: Die Zukunft. Sozialistische Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur [Wien], Jg. 1976, Heft 20 (1976), S. 14-20. 

 

National Socialist Vienna. Antisemitism as a Housing Policy. In: The Wiener Library Bulletin [London], 29.39-40 (1976), S. 47-55. 

1975

Der Herbstangriff des Faschismus in Wien. Der Simmeringer Zusammenstoß und die innenpolitische Krise im Herbst 1932. In: Die Zukunft. Sozialistische Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur [Wien], Jg. 1975, Heft 17 (1975), S. 23-28. 

 

Von der Bundeshauptstadt zum Reichsgau. Die nationalsozialistische "Ostmark"-Politik und die Wiener Stadtverfassung und -verwaltung in den Jahren 1938 bis 1940. In: Wien 1945. Beiträge zur Geschichte Wiens 1938-1955, hg. vom Verein für Geschichte der Stadt Wien, Wien: Verein für Geschichte der Stadt Wien, 1975 (Sonderausgabe der Wiener Geschichtsblätter), S. 2-21. 

 

Von der Bundeshauptstadt zum Reichsgau. Die nationalsozialistische "Ostmark"-Politik und die Wiener Stadtverfassung und -verwaltung in den Jahren 1938 bis 1940. In: Wiener Geschichtsblätter, Sonderheft 2, 30 (1975), S. 166-185. 

 

Ideologie und soziale Wirklichkeit des "nationalen Sozialismus" in der "Ostmark". [Einleitung.] In: Robert Schwarz, "Sozialismus" der Propaganda. Das Werben des "Völkischen Beobachters" um die österreichische Arbeiterschaft 1938/39, Wien: Europaverlag, 1975 (Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte der Arbeiterbewegung. Materialien zur Arbeiterbewegung, 2), S. 5-46. 

 

Gewalt und politisch-gesellschaftlicher Konflikt in der Ersten Republik (1918 bis 1933). In: Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft [Wien], 4.4 (1975), S. 511-534. 

 

Zur Sozialgeschichte der Zweiten Republik (1945 bis 1975). In: Die Republik. Beiträge zur österreichischen Politik [Wien], 11.1 (1975), S. 48-57. 

1974

Die historische Erscheinungsform des Faschismus. In: Beiträge zur historischen Sozialkunde [Wien], 4.3 (1974), S. 56-62. 

 

Wien und Osteuropa nach dem Anschluß. Die Rolle des Wiener Bürgermeisters in der nationalsozialistischen Außenpolitik des Jahres 1938. In: Österreichische Osthefte. Zeitschrift des Österreichischen Ost- und Südosteuropa-Instituts [Wien], 16.2 (1974), S. 113-122. 

 

Gerhard Botz und Helmut Konrad: Die Stellungnahmen Otto Bauers und anderer österreichischer Sozialdemokraten zum Imperialismus vor dem Ersten Weltkrieg. In: Internationale Tagung der Historiker der Arbeiterbewegung ("VIII. Linzer Konferenz"). Linz, 12. bis 16. September 1972, Wien: Europaverlag, 1974 (Geschichte der Arbeiterbewegung. ITH-Tagungsberichte, 6), S. 46-56. 

 

Gerhard Botz und Helmut Konrad: Austromarxismus und Imperialismus. In: Die Zukunft. Sozialistische Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur [Wien], Jg. 1974, Heft 13-14 (1974), S. 15-19. 

 

"Arisierungen" und nationalsozialistische Mittelstandspolitik in Wien (1938 bis 1940). In: Wiener Geschichtsblätter [Wien], 29.1 (1974), S. 122-136. 

 

Genesis und Inhalt der Faschismustheorien Otto Bauers. In: International Review of Social History [Assen], 19.1 (1974), S. 28-53. 

1973

Bewaffnete Zusammenstöße und Strategie des frühfaschistischen Terrors in Österreich. An Beispielen aus dem Jahre 1923. In: Archiv. Mitteilungsblatt des Vereins für Geschichte der Arbeiterbewegung [Wien], Teil 1, 13.2 (1973), S. 41-50 und Teil 2, 13.3 (1973), S. 58-68. 

 

Groß-Wien. Die nationalsozialistische Stadterweiterung im Jahre 1938. In: Österreich in Geschichte und Literatur [Wien], 17.1 (1973), S. 3-14. 

 

Entstehung und Wesen der griechischen Diktatur. Neue Literatur über die hellenische Tragödie. In: Die Zukunft. Sozialistische Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur [Wien], Jg. 1973, Heft 13-14 (1973), S. 24-28. 

 

Das Attentat Paul Kunschaks auf Franz Schuhmeier vor 60 Jahren. In: Wiener Geschichtsblätter [Wien], 28.1 (1973), S. 1-9. 

 

Die Ausschaltung des Nationalrates und die Anfänge der Diktatur Dollfuß' im Urteil der Geschichtsschreibung von 1933 bis 1973. In: Anton Benya, Gerhard Botz, Ernst Koref, Bruno Kreisky und Otto Probst, Vierzig Jahre danach. Der 4. März 1933 im Urteil von Zeitgenossen und Historikern, Wien: o. V., 1973 (Veröffentlichung des Dr.-Karl-Renner-Instituts), S. 31-59. 

 

Ferdinand Hanusch. Jugend und literarisches Werk. In: Otto Staininger (Hg.), Ferdinand Hanusch (1866-1923). Ein Leben für den sozialen Aufstieg, Wien: Europaverlag, 1973 (Schriftenreihe des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung, 3), S. 15-41 und 105-107. 

 

Der "15. Juli 1927", seine Ursachen und Folgen. In: Ludwig Jedlicka und Rudolf Neck (Hg.), Österreich 1927 bis 1938. Protokoll des Symposiums in Wien, 23.bis 28. Oktober 1972, Wien: Verlag für Geschichte und Politik, 1973 (Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Kommission des Theodor-Körner-Stiftungsfonds und des Leopold-Kunschak-Preises zur Erforschung der österreichischen Geschichte der Jahre 1927 bis 1938, 1), S. 31-42. 

1971

Garant der demokratischen Grundsätze... Zur Funktion des Bundespräsidenten in der österreichischen Innenpolitik seit 1920. In: Der sozialistische Akademiker. Organ des Bundes sozialistischer Akademiker, Intellektueller und Künstler [Wien], 24.4 (1971), S. 3-7. 

 

Carl Dopf 1883-1968. Sozialdemokrat in Oberösterreich - Anarchist in Hamburg. In: Archiv. Mitteilungsblatt des Vereins für Geschichte der Arbeiterbewegung [Wien], Teil 1, 11.2 (1971), S. 26-32 und Teil 2, 11.3 (1971), S. 54-61 und 67. 

 

Der österreichische Schriftsteller Carl Dopf und der Hamburger Anarchismus nach der deutschen Revolution. In: Internationale Wissenschaftliche Korrespondenz zur Geschichte der Deutschen Arbeiterbewegung [Berlin], Jg. 1971, Heft 13 (1971), S. 45-53. 

 

Hitlers Aufenthalt in Linz im März 1938 und der "Anschluß". In: Historisches Jahrbuch der Stadt Linz 1970, hg. vom Archiv der Stadt Linz, Linz 1971, S. 185-217. 

1970

Das Geschäft mit dem Tod. Die Errichtung des Konzentrationslagers Mauthausen. In: Die Zukunft. Sozialistische Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur [Wien], Jg. 1970, Heft 9-10 (1970), S. 22-23. 

 

Die kommunistischen Putschversuche 1918/19 in Wien. In: Österreich in Geschichte und Literatur [Wien], 14.1 (1970), S. 13-23. 

1967

Die Sozialdemokratische Partei und die Ursachen des "15. Juli 1927". In: Aktion für Kultur und Politik. Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Kulturpolitik. Aktion für Republik und Demokratie [Wien], Jg. 1967, Heft 2 (1967), S. 4-6. 

 

Die "Hinrichtung" von Hugo Bettauer. Ein Beitrag zur Sozialpathologie der Zwanzigerjahre in Wien. In: Aktion für Kultur und Politik. Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Kulturpolitik. Aktion für Republik und Demokratie [Wien], Jg. 1967, Heft 1 (1967), S. 8-10. 

1963

Würm-Löß und fossile Frostspalten bei Suben. In: Bundesrealgymnasium Schärding. 9. Jahresbericht über die Schuljahre 1961/62 und 1962/63, Ried im Innkreis: Oberösterreichischer Landesverlag, 1963, S. 3-13. 

„Graue Publikationen“:

2014

Gerhard Botz, Einleitung: Eine neue Generation von familiengeschichtlichen Erkundungen zu Nationalsozialismus, Verfolgung, Krieg und Nachkrieg?, in: Gerhard Botz, Peter Dusek und Martina Lajczak, Hg., "Opfer"-/"Täter"-Familiengeschichten. Erkundungen zu Nationalsozialismus, Verfolgung, Krieg und Nachkrieg in Österreich und seinem europäischen Umfeld. LBIHS-Arbeitspapiere, Nr. 20, Wien 2014, 9-13.

2002

Gerhard Botz und Alexander Prenninger,Zur Geschichte der Befreiungsfeiern in der KZ Gedenkstätte Mauthausen, Fotodokumentation der Befreiungsfeier in der KZ Gedenkstätte Mauthausen am 4. Mai 1997 und Gespräche mit Hans Marsálek, Josef Klat, Walter Beck, Pierre Serge Choumoff und Paul Brusson unter Mitarbeit von Carl Heinz Meditz und Beate Erfurth (LBIHS Arbeitspapiere 19), Wien Salzburg 2002.

2000

Gerhard Botz, Daniella Ellmauer, Alexander Prenninger und Oliver  Wurzer, Gedenkstätten-Museum Mauthausen. Rahmenkonzept zur Neugestaltung der Gedenkstätte Konzentrationslager Mauthausen, LBIHS-Arbeitspapier 18, Wien 2000, 82 S.

1998

Gerhard Botz und Herbert Matis (Hg.), Zeitung als Sonde und Konstrukteur historischer Wirklichkeit. Systematische Auswertungsverfahren von Zeitungen. Kurzfassungen der Referate der Arbeitsgemeinschaft Quantifizierung und computeranwendung in der Geschichtswis-senschaft beim 21. Österreichischen Historikertag in Wien, 8. Mai 1996, Salzburg–Wien 1996 (Ludwig Boltzmann-Institut für Historische Sozialwissenschaft, LBIHS-Arbeitspapiere, 14), S. 1-2.