Allgemeines zum Lehrangebot

Angeboten wird in der Regel ein "Paket" bestehend aus einer Vorlesung (2-stündig), einer Tropenexkursion (in die Paläotropen), und einem Einführenden Seminar zur Exkursion (1-stündig). Die Vorlesung konzentriert sich auf den Kontinent, der im Rahmen der Exkursion besucht wird.
Exkursionsziel ist entweder Afrika oder Asien (wobei Studentenwünsche berücksichtigt werden können).
Entsprechend wird entweder eine
VO "Flora und Vegetation der Paläotropen: Schwerpunkt Afrika"
oder eine
VO "Flora und Vegetation der Paläotropen: Schwerpunkt Südostasien" ageboten.
Die Vorlesung findet in der Regel im Wintersemester statt, die dazugehörigen Exkursion zumeist im darauffolgendenFebruar (Semesterferien), gelegentlich auch über die Osterferien statt.

Gelegentlich (und nach "Bedarf" ) wird eine Spezialvorlesung (2-stündig) über Rubiaceae (Kafeegewächse) abgehalten.

Allgemeine Details über die Lehrinhalte der genannten Veranstaltungen finden sich unten (Änderungen und Anpassungen sind, abhängig vom Exkursionsziel, möglich!).

Lehrveranstaltungen - Details

Flora und Vegetation der Paläotropen: Schwerpunkt Afrika und Madagaskar

DETAILS für das WS 2013/14 (Vorbesprech., Beginnzeit, etc.]

Themenübersicht (nicht in chronologischer Reihenfolge!):

bullet

Allgemeiner Überblick über Geographie, Geologie, Klima und Vegetationszonen

bullet

Tieflandsregenwaldgebiete Afrikas (Guineo-Congolian Region)

bullet

Bergregenwälder und Hochgebirgsvegetation Afrikas (Afromontane- and alpine Region (siehe auch Semien Mountains National Park, Äthiopien)

bullet

Wald- und Graslandgebiete ("Savannen") Afrikas (Sudano-Zambezian Region)

bullet

Trockengebiete (Trockenbusch, Halbwüsten und Wüsten) des nordöstlichen Afrika (Somalia-Masai Region) und

bullet

im Südwesten Afrikas (Karoo-Namib Region)

bullet

Flora und Vegetation des südwestlichen Kaplandes (Cape Region; früher - und teils auch noch heute - als eigenes Florenreich, Capensis, angesehen)

bullet

Flora und Vegetation Madagaskars (East Malagasy sowie West Malagasy Region)

Spezialkapitel
(sofern zeitmäßig machbar):

bullet

Ausbreitungseinheiten (Diasporen) paläotropischer Sippen

bullet

Häufige und interessante Nutz- und Zierpflanzen der Tropen

Weiters ist zumindest einGewächshäuserbesuch geplant (Botanischer Garten und/oder Tropenhaus Schönbrunn)

Flora und Vegetation der Paläotropen:
Schwerpunkt Südostasien

DETAILS für das WS 2011/12 (Vorbesprech., Beginnzeit, etc.)

Themenübersicht (nicht in chronologischer Reihenfolge!):

bullet

Allgemeiner Überblick über Geographie, Geologie, Klima und Vegetationszonen

bullet

Tieflandsregenwaldgebiete und Bergregenwälder Südostasiens

bullet

Hochgebirgsvegetation Südostasiens (Mt. Kinabalu)

bullet

Kerangas - tropische Heidewälder

bullet

Peat swamp forests (Torfmoorwälder) und Süßwassersumpfwälder

bullet

Küstenvegetation und Mangroven Südostasiens und Afrikas

bullet

Regengrüne Waldländer Südostasiens (z.B. Dipterocarpaceen-Waldland)

bullet

Sonderstandorte: Vegetation von Kalk-, Granit- und Sandsteinhügeln

bullet

Flora and Vegetation Thailands, Indochinas (insb. Vietnam) und SW China

Spezialkapitel
(sofern zeitmäßig machbar):

bullet

Kannen- und Ameisenpflanzen Südostasiens

bullet

Ausbreitungseinheiten (Diasporen) paläotropischer Sippen

bullet

Häufige und interessante Nutz- und Zierpflanzen der Tropen

Weiters ist zumindest einGewächshäuserbesuch geplant (Botanischer Garten und/oder Tropenhaus Schönbrunn)


Mt. Kinabalu, Borneo, Sabah

Schwerpunkt Südostasien: Botanische Exkursion nach xxxx

DETAILS zur Thailand Exkursion im Feb. 2012 [Vorbesprech., Exkursionsziele, KOSTEN (Update 9.9.2011!), etc.]

INFORMATIONEN zum Einführenden Seminar

In der Vergangenheit waren Brunei, Malaysia (Malaiische Halbinsel), Thailand und Vietnam die Zielländer für Exkursionen nach Südostasien.
Für zukünftige Asien-Exkursionen hat Thailand erste Priorität (aufgrund jahrzehntelanger Forschungstätigkeit im Land und entsprechend guter Kontakte).
Auf Wunsch können jedoch auch Exkursionen innerhalb Malaysias (einschl. Borneo - Sabah) stattfinden.

Ankündigung Thailand Exkursion 2009:


In Originalgröße als .PDF speichern

Bilder von früheren Asien Exkursionen:

Vietnam [von unpubl. Report]
Brunei
Thailand


Vietnam Exkursion 2005 - TeilnehmerInnen

Schwerpunkt Afrika und Madagaskar: Botanische Exkursion nach xxxx

DETAILS zur Äthiopien Exkursion im Feb. 2014 (Vorbesprech., Exkursionsziele, etc.]

INFORMATIONEN zum Einführenden Seminar

Aufgrund jahrzehntelanger Forschungstätigkeit im Land (und entsprechend guter Kontakte) war in der Vergangenheit stets Äthiopien das Zielland für Afrika-Exkursionen.
Exkursionen fanden in verschiedenen Landesteilen statt (Schwerpunkt Nordäthiopien; Schwerpunkt Südäthiopien; Schwerpunkt West- und Südwestäthiopien).
Auch für zukünftige Afrika-Exkursionen hat Äthiopien erste Priorität. Auf Wunsch können jedoch auch Exkursionen innerhalb Ostafrikas (Kenia), Südafrikas oder Südwestafrikas (Namibia) stattfinden.

Bilder von früheren Äthiopien Studentenexkursionen:

Feb. 2001, Feb. 2003, Feb. 2011 und der letzten [Feb. 2013 (MS SKYDRIVE)]

Die tropischen Kaffeegewächse (Rubiaceae)

Vorlesungen - Themenübersicht:

bullet

Allgemeiner Überblick über die große, über 11.000 Arten umfassende, vornehmlich tropische Familie und ihre Merkmalsvielfalt.

bullet

Beschreibung und Diskussion ausgewählter Merkmalsbereiche (vegetativer Bereich: Wuchs- und Lebensformen, Metamorphosen, Ameisenpflanzen; Blüten und Blüten­stände; Früchte, Samen und Verbreitungseinheiten; Pollen; etc.).

bullet

Übersicht über bestäubungsbiologische Aspekte und verbreitungsbiologische Verhältnisse innerhalb der Familie (Heterostylie; sekundäre Pollenpräsentation; Schau­kelche und -brakteen; Pseudanthienbildung; Blumenstile. Anemo-, Zoo-, und Hydrochorie, etc.).

bullet

Nutz- und Zierpflanzen, einschließlich einer detaillierten Behandlung der Gattung Coffea (Kaffee) .

bullet

Besuch einer Kaffeerösterei.

bullet

Einführung in die Systematik der Rubiaceae anhand ausgewählter Verwandtschaftsgruppen.

Zusätzlich: Übungsblock

bullet

Als Ergänzung und Erweiterung zu den in den Vorlesungen behandelten Themen wird konserviertes bzw. Lebendmaterial zur Untersuchung zur Verfügung stehen. Arbeits­methoden werden besprochen und demonstriert.

Weiters ist zumindest einGewächshäuserbesuch geplant (Botanischer Garten und/oder Tropenhaus Schönbrunn).