Online IPW Lecture: Radical Care. am 2.12. um 18:30

Online IPW Lecture: Mike Laufenberg – Radical Care. Für einen paradoxen Begriff von Sorgebürger*innenschaft
Mittwoch, 2. Dezember 2020, 18:30 | online
Vortragender: Mike Laufenberg (FSU, Jena)
Moderation: Verena Kettner (IPW | Universität Wien)

Abstract: Angesichts einer globalen Krise der sozialen Reproduktion versagen Staaten und Märkte allerorts, soziale Sicherheit für die Mehrheit der Weltbevölkerung zu schaffen. Kollektive Praktiken des radikalen Sorgens – kurz: radical care – haben vor diesem Hintergrund an vielen Orten und für viele Menschen an Bedeutung gewonnen, um das Leben und Überleben in einer ungleichen und unsicheren Welt zu gewährleisten. Im Vortrag werden die emanzipatorischen Potenziale, aber auch die strukturellen Grenzen und negativen Kehrseiten von radical care intersektional aus wohlfahrtsstaatstheoretischer Perspektive sowie aus der Perspektive feministischer Theorien der sozialen Reproduktion diskutiert. Der Fokus liegt hierbei auf gegenwärtigen Artikulationen von Sorgebürger*innenschaft (care-citizenship) im globalen Norden und ihren widersprüchlichen Beziehungen zum Sozialstaat. Theoretisch-konzeptionell zielt der Vortrag auf die Überwindung der reduktionistischen Opposition von Sorgegemeinschaften vs. Sozialstaat, die sowohl Protagonist*innen wie Kritiker*innen von gemeinschaftsbasierten Strategien des Sorgens oft vollziehen. Stattdessen wird ein Konzept der paradoxen Politik der Sorgebürger*innenschaft entwickelt, die sich in ein strategisches Spannungsverhältnis zu sozialstaatlichen Institutionen begibt, um zu einer radikaldemokratischen und solidarischen Erneuerung des Wohlfahrtsstaats von unten beizutragen.

Weitere Informationen unter https://politikwissenschaft.univie.ac.at/details/news/online-ipw-lecture-mike-laufenberg-radical-care-fuer-einen-paradoxen-begriff-von-sorgebuergerinne/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=ad051cad387aba084383b7280ddb3dac

Sprechstunde wird auf online umgestellt!

Liebe Studierende,

die Sprechstunde bleibt während des Lock-Downs bei dem wöchentlichen Termin am Mittwoch 12-13 Uhr, wird jedoch auf Anfrage online stattfinden.

3. Prüfungsantritte für die Vorlesungen M1a und BAK 14 aus dem Wintersemester 2019/20

Die 3. Prüfungsantritte der Vorlesungen M1a und BAK 14 aus dem Wintersemester 2019/20 werden an folgenden Terminen stattfinden:

3. Termin M1a: 11. Mai, 15 Uhr

3. Termin BAK 14: 14. Mai, 13 Uhr

Die Prüfung wird online abgehalten als „Digitale schriftliche Prüfung mit einem Prüfungsbogen zum Download“.
Nähere Informationen finden Sie in folgendem Dokument:

200414_Digitale_schriftliche_Pruefungen_CTL

Entfall der Sprechstunden von März – September 2020 aufgrund von Forschungsfreisemester

Im Sommersemester (März-September 2020) befindet sich Fr. Prof. Dr. Birgit Sauer im Forschungsfreisemester.
Daher werden in diesem Zeitraum keine Sprechstunden stattfinden.

Buchpräsentation „Governing Affects“ am 12. März von 18:30-21:00 Uhr


Dr. Otto Penz und Univ.-Prof. Dr. Birgit Sauer stellen am 12. März ihre neueste Publikation vor. Die Monographie „Governing Affects“ befasst sich mit den Veränderungen von Staatlichkeit in den letzten Jahrzehnten am Beispiel öffentlicher Dienstleistungen.

Die Buchpräsentation wird verschiedene Facetten des grundlegenden staatlichen und politischen Transformationsprozesses, wie etwa die geschlechtlichen Konnotationen neobürokratischer Arbeit, darstellen. Daran anschließend werden in zwei Vorträgen von prominenten Vertreter*innen einer emotionstheoretischen Soziologie weitere wichtige politische Problemstellungen der jüngsten Vergangenheit thematisiert. Während im Referat von Emma Dowling die geschlechtsspezifischen emotionalen Aspekte der Haus- und Sorgearbeit präsentiert werden, fokussiert der Vortrag von Sighard Neckel auf Fragen der Demokratie und postdemokratische Herausforderungen durch einen affektgeladenen Rechtspopulismus und -extremismus.

Sauer_Penz_Plakat A2_03_2020

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie unter:

Sauer_Penz_Einladung_Sujet Erlesenes Erforschen_03_2020

Verschiebung der Sprechstunde vom 29.1. auf den 30.1. um 15-16 Uhr

Aufgrund eines Trauerfalls muss die Sprechstunde am Mittwoch, 29.01. auf Donnerstag, 30.01. 15-16 Uhr verschoben werden.

Buchtipp des Monats: „Unaccompanied Children in European Migration and Asylum Practices“

Die politische, rechtliche und soziale Situation von unbegleiteten geflüchteten Minderjährigen in Europa steht im Mittelpunkt meiner gemeinsam Publikation mit Mateja Sedmak und Barbara Gornik. Über die Hintergründe spreche ich in einem Interview mit der Redaktion uni:view.

https://medienportal.univie.ac.at/uniview/wissenschaft-gesellschaft/detailansicht/artikel/buchtipp-des-monats-von-birgit-sauer/

Entfall der Sprechstunde am 22.1.2019

Aufgrund dringlicher Termine entfällt die Sprechstunde am Mittwoch, 22.01.2019.

Neueste Publikation: Capitalism in Transformation – Movements and Countermovements in the 21st Century