Teilnahmevoraussetzungen

Interessierte Kindergärten müssen in Wien liegen und einen eigenen Raum für die Testungen der Kinder zur Verfügung stellen können. Darüber hinaus gibt es für teilnehmende Kindergärten keine generellen Voraussetzungen. Wichtig ist, dass die Leitung mit der Teilnahme an der Studie einverstanden ist und mindestens eine KindergartenpädagogIn an der Interventions- oder Kontrollgruppe teilnehmen möchte.

In den für die Teilnahme in Frage kommenden Kindergartengruppen sollten sich mindestens 3 Kinder im Alter von 5 Jahren befinden. Die Art der Gruppe, Altersmischung, Gruppenstruktur usw. ist nicht relevant. Ebenso können Montessori-und Waldorfkindergärten bzw. -gruppen teilnehmen. Auch andere pädagogischen Schwerpunkte und Angebote, wie bilinguale Bildungsarbeit oder Waldkindergarten, stellen kein Ausschlusskriterium dar.

Die teilnehmenden KindergartenpädagogInnen müssen keine speziellen Vor¬kenntnisse aufweisen. Sie müssen die Sprache Deutsch ausreichend beherrschen, um an den Trainings und Erhebungen (Fragebogen, Gruppeninterviews) teilnehmen zu können und mit den Kindern Lerndialoge führen zu können.

Teilnehmende Kinder dürfen zum Stichtag 30.04.2016 nicht älter als 5 Jahre und 11 Monate alt sein. D.h. Kinder der Stichprobe dürfen nicht vor dem 01.05.2010 geboren sein und nicht nach dem 01.11.2010 (in Ausnahmefällen – z.B. wenn nicht mindestens 3 Kinder zwischen dem 01.05. und dem 01.11.2010 geboren wurden – kann dieser Zeitraum auf 01.05.-31.12.2010 verlängert werden). Das Einverständnis der Erziehungsberechtigten zur Teilnahme an der Studie muss vorliegen. Ebenso müssen die Kinder über ausreichende Sprachkenntnisse in Deutsch verfügen, um an den Lerndialogen teilnehmen zu können und über ihr Lernen sprechen zu können. Das Begabungs-, Entwicklungs- oder Intelligenzniveau der Kinder ist nicht relevant.