Projektteam

Projektleitung

Birgit Hartel MMag. Birgit Hartel

Psychologin, Klinische und Gesundheitspsychologin, Pädagogin sowie Sonder- und Heilpädagogin

Birgit Hartel beschäftigt sich seit über zehn Jahren als Wissenschafterin, Vortragende, Autorin, Psychologin und ECHA-Pädagogin mit der Begabungs- und Begabtenförderung im Kindergarten.
Sie ist wissenschaftliche Leiterin des Charlotte Bühler Instituts; Universitätslektorin an den Universitäten Wien und Klagenfurt und leitet seit 2012 "Hartel-Elementar - Psychologische Praxis und Fachinstitut für Begabtenförderung" in Wien (www.hartel-elementar.at). Sie hat Lehrgänge zur diplomierten ECHA-Pädagogin (Expert in Educating the Gifted) und zur KES-R-Evaluatorin (Kindergarten-Skala) absolviert. Als Erwachsenenbildnerin im pädagogischen Bereich und als Autorin beschäftigt sie sich mit den Themen Begabungen entdecken und fördern, Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern, elementare Bildung und Präsentationstechniken.

2014 erhielt sie ein Talent Austria Dissertationsstipendium im Bereich allgemeiner Begabungs- und Exzellenzforschung zur Durchführung des Projekts "BeGIFT(ed)!".

Projektmitarbeit

Mitarbeiterinnen in der Auswertungsphase

Maria Bönigk (Juni-Sept. 2016)
Sophie Binder (Okt. 2016)
Mag. Barbara Natmessnig (seit Sept. 2016)


Ruth Gietl Ruth Gietl, BSc.

Psychologiestudentin an der Universität Wien

Ruth Gietl schrieb ihre Bachelorarbeit im Bereich der Bildungspsychologie und auch im kommenden Masterstudium wird sie sich auf "Arbeit, Bildung und Wirtschaft“ fokussieren. Sie nimmt nun am Projekt BeGIFT(ed)! teil, um ihr theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen und einen Beitrag zur Forschung im bildungspsychologischen Bereich zu leisten.

Im Rahmen des Forschungsprojektes liegt ihr Aufgabengebiet vor allem im Bereich der Diagnostik.

Projektmitarbeit Apr. bis Juni 2016


Ines Ganner Ines Ganner

Psychologiestudentin an der Universität Wien

Ines Ganner beschäftigte sich schon in ihrer Bachelorarbeit mit dem Thema Bildungspsychologie. Im Zuge des Studiums konnte sie bereits einen Schwerpunkt im Bereich der Kinder- und Jugendpsychologie setzen. Der Umgang mit Kindern bereitet ihr großes Vergnügen, deshalb hilft sie in ihrem Heimatort öfter bei Veranstaltungen des Kindergartens und der Volksschule mit. Ihre Kenntnisse in der psychologischen Diagnostik, welche ihr sehr am Herzen liegt, konnte sie bereits im Bachelorstudium ausbauen und auch im Masterstudium möchte sie diesen Schwerpunkt mit dem Kindes- und Jugendalter kombinieren.

Ihre Teilnahme am Projekt „BeGIFT(ed)!“ erfolgt im Rahmen eines Praktikums der Universität Wien, um Erfahrungen im Bereich der Diagnostik des Kindesalters zu erhalten.

Projektmitarbeit Apr. bis Juni 2016


Maria Holzmann Maria Holzmann, BSc.

Psychologiestudentin an der Universität Wien

Maria Holzmann beschäftigt sich aktuell für ihre Masterarbeit mit dem Begriff der Begabung bzw. Hochbegabung im Erwachsenenalter. Durch das Praktikum beim Projekt „BeGIFT(ed)“ wird die Auseinandersetzung mit dem Thema um so viele Facetten und neue Zugänge bereichert. Es spannt sich hier der Bogen zwischen Kindern und jungen Erwachsenen, die beide eine interessante Altersgruppe im Feld der Begabungsforschung darstellen. Bei dem Projekt „BeGIFT(ed)“ mitzuwirken, heißt für sie, Teil einer spannenden Studie sein zu können, aktiv im Feld zu forschen, und vor allem durch die Erfahrungen mit den Kindern von ihnen zu lernen.

Die Projektmitarbeit findet im Rahmen des Praktikums für das Masterstudium statt.

Projektmitarbeit Apr. bis Juli 2016


Nicole Zaviska Mag. Nicole Zaviska

Kleinkind- und Früherziehungspädagogin, Psychologin

Das Hauptaugenmerk von Nicole Zaviska liegt seit ihrem Abschluss einer Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik auf der Betreuung, Entwicklung und Förderung von Kindern. So hat sie sich im anschließenden Psychologiestudium ebenso auf die Entwicklungspsychologie sowie auf die angewandte Kinder- und Jugendpsychologie spezialisiert. Durch die bisherige Mitarbeit an universitären Forschungsprojekten und die Absolvierung diverser Praktika konnte sie zahlreiche Erfahrungen in entwicklungs- und leistungsdiagnostischen Aufgabenstellungen sammeln und darüber hinaus Einblicke in die individuelle Ausarbeitung und Umsetzung von förderorientierten Interventionsmaßnahmen erhalten.

Das Forschungsprojekt „BeGIFT(ed)!“ stellt für Nicole Zaviska eine weitere Herausforderung dar, in welcher sie bereits erworbenes Wissen in einem neuen Kontext einsetzen und ihre Fähigkeiten erweitern kann. Ihr Aufgabengebiet umfasst hierbei die Leistungsdiagnostik von Kindergartenkindern.

Projektmitarbeit Apr. bis Juni 2016


Tobias Grüner Tobias Grüner

Psychologiestudent an der Universität Wien

Tobias Grüner hat nicht nur einen Schwerpunkt seines bald abgeschlossenen Diplomstudiums der Psychologie auf die angewandte Kinder- und Jugendpsychologie gesetzt, sondern sein Studium darüber hinaus durch Veranstaltungen der Bildungswissenschaften ergänzt. Bildung mit all seinen Facetten und insbesondere die Erfahrungen in jungen Jahren, in denen schließlich das Fundament für das restliche Menschenleben gelegt wird, ist für ihn nicht nur eine Herzensangelegenheit; die Beschäftigung damit bereitet ihm auch große Freude.

Seine Teilnahme am Projekt "BeGIFT(ed)!" erfolgt im Rahmen eines universitären Praktikums und bietet ihm die wertvolle Chance, seine bisherigen Kenntnisse anzuwenden und vor allem neues Wissen und praktische Erfahrungen zu sammeln.

Projektmitarbeit von Feb. 2015 bis Mai 2016


Andrea Aigner Andrea Aigner, BA, BSc.

Bachelorstudium Bildungswissenschaft Uni Wien (2010-2014), Masterstudium Psychologie Uni Wien (aktuell)

Andrea Aigner hat sich in ihren Bachelorstudien Bildungswissenschaft & Psychologie mit den Themen Entwicklungspsychologie, Schulpädagogik, psychoanalytische Pädagogik, u.a. auseinandergesetzt. Des Weiteren konnte sie in der Arbeit mit Kindern mit Behinderung bei den Wiener Kinderfreunden ihr Wissen und ihre Erfahrung zum Themenbereich Heilpädagogik erweitern. Auch ihre Tätigkeit in Wiener Schulklassen mit diversen Theaterprojekten zum Thema Gewaltprävention bereitet ihr viel Freude.

Die Teilnahme am Forschungsprojekt „BeGIFT(ed)“ erfolgt im Rahmen eines Praktikums für das Masterstudium und ermöglicht die Anwendung des im Studium gelernten Wissens. Es bietet die Möglichkeit das erworbene Wissen, das sich hauptsächlich auf Erwachsene bezieht, auch auf den Bereich der Diagnostik von Klein- und Kindergartenkindern auszuweiten.

Projektmitarbeit von Okt. 2015 bis März 2016


Manuela Ottowitz Manuela Ottowitz, BSc.

Psychologiestudentin an der Universität Wien

Manuela Ottowitz beschäftigte sich bereits in ihrer Bachelorarbeit mit dem Thema Hochbegabung und auch ihr Schwerpunkt im Masterstudium liegt bei der Entwicklungspsychologie und Diagnostik. Momentan arbeitet sie im Rahmen eines Seminars an einem Forschungsprojekt der Universität Wien mit, in dem die Bindung und die Entwicklung zwischen Klein- und Kindergartenkinder und ihren jeweiligen Elternteilen die Hauptrolle spielen.

Die Teilnahme am Forschungsprojekt „BeGIFT(ed)“ erfolgt im Rahmen eines Praktikums für das Masterstudium und ermöglicht die Anwendung des im Studium gelernten Wissens.

Projektmitarbeit von Okt. 2015 bis März 2016


Klara Landrichinger Klara Landrichinger, BA

Kindergartenpädagogin und Früherzieherin, derzeit Masterstudentin der Sozialpädagogik mit der Schwerpunktsetzung Elementarpädagogik an der KFU Graz

Klara Landrichinger hat neben ihrer dreijährigen Praxiserfahrung als Kindergartenpädagogin auch durch ihr abgeschlossenes Bachelorstudium der Bildungswissenschaften an der Universität Wien ihr Interesse an frühkindlichen Entwicklungs- und Bildungsprozessen vertiefen können. Derzeit ermöglicht ihr die Teilnahme am Forschungsprojekt "BeGIFT(ed)", ihrer Begeisterung für aktuelle Entwicklungen und wissenschaftliche Forschungstätigkeiten in diesem Bereich nachzugehen und neue Zugänge und Einblicke in die Begabungs- und Begabtenförderung im Kindergarten zu erhalten.

Ihr Aufgabenbereich im Forschungsprojekt "BeGIFT(ed)" liegt primär in der praxisbezogenen Einschätzung mittels der KES-R. Die Projektmitarbeit erfolgt im Zuge eines freiwilligen Praktikums beim Charlotte-Bühler-Institut.

Projektmitarbeit von Okt. 2015 bis Jan. 2016


Vera Ballmüller Mag.a Vera Ballmüller, BA

Psychologin, Klinische und Gesundheitspsychologin (seit Jänner 2016), Pädagogin

Vera Ballmüller ist seit zwei Jahren als Gesundheitspsychologin in Ausbildung in unterschiedlichen Projekten zu den Themen Inklusion und Gesundheit im Kindergarten für das Charlotte Bühler Institut tätig. Während und nach ihrem Studium, mit Schwerpunkt Klinische- und Entwicklungspsychologie, sammelte sie praktische Erfahrung mit Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Altersstufen. Sie leitete unter anderem die Kindergarten- und Krippengruppe eines Privatkindergartens und arbeitet derzeit in der Nachmittagsbetreuung eines Wiener Gymnasiums.

Im Rahmen des Forschungsprojekts „BeGIFT(ed)!“ erstreckt sich ihr Aufgabenbereich von Beobachtungen bis Diagnostik. Im Hinblick auf den Abschluss ihrer Ausbildung, freut sie sich darauf neue Eindrücke sammeln zu dürfen und ihre bereits erworbenen Fähigkeiten erweitern zu können.

Projektmitarbeit von Okt. 2015 bis Jan. 2016


Daniela Schober Daniela Schober

Kindergartenpädagogin, Motopädagogin, Motogeragogin
Tiergestützte Therapie und Pädagogik mit Zusatzqualifikation für basale Stimulation

Daniela Schober ist seit 12 Jahren als Kindergartenpädagogin in Regel- und Integrationsgruppen tätig und arbeitet zudem in verschiedenen Eltern-Kind-Zentren im Rahmen der Entwicklungsförderung und - begleitung von Kindern im Alter von 1,5 bis 6 Jahren und deren Eltern; als Motopädagogin, sowie in der tiergestützten Therapie und Pädagogik. Sie absolviert derzeit die Ausbildung zur diplomierten ECHA-Pädagogin (Expert in Gifted Education), zur Beratungspädagogin für Begabungsförderung im Kindergarten und den Lehrgang "Frühe sprachliche Bildung".

Ihre Aufgaben im Projekt "BeGIFT(ed)!" erstrecken sich über praxisbezogene Einschätzungen und Feedback, Unterstützung bei der Erstellung von Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit - insbesondere für PädagogInnen - sowie Literaturrecherche...

Projektmitarbeit von Feb. 2015 bis Dez. 2015


Sandra Wimmer Sandra Wimmer, LL.M. (WU) BSc.

ausgebildete Wirtschaftsjuristin, derzeit Studentin der Psychologie an der Universität Wien

Sandra Wimmer beschäftigt sich bereits seit der Schulzeit mit dem Thema Bildung und Begabung, da ihre Klasse Teil eines Begabungsförderungsprojekts war. Im Sommer 2014 unterstützte sie das Begabungsförderungszentrum des Stadtschulrats Wien. Aktuell arbeitet sie als Praktikantin des Charlotte Bühler Instituts an einem Projekt zum Thema Individualisierung und Differenzierung in der Schule mit.

Projektmitarbeit von Feb. bis Juni 2015