Buchpräsentation: postcolonial-queer. Erkundungen in Theorie und Literatur

Spread the love

Proud to be part of it!

Mittwoch, 12. Juni 2019, 19.30 Uhr, FB Germanistik, Nederlandistik und Skandinavistik

Anna Babka präsentiert in einer Kooperation mit der Universitätsbibliothek, des Arbeitskreises Kulturanalyse und des Referats Genderforschung der Universität Wien ihr neues Buch postcolonial-queer. Erkundungen in Theorie und Literatur. Die Veranstaltung findet anlässlich der Europride 2019 statt.

Programm

Begrüßung

Maria Seissl
(Leiterin der DLE Bibliotheks- und Archivwesen, Universität Wien)
Katrin Lasthofer
(Referat Genderforschung der Universität Wien)
Marina Rauchenbacher
(aka / Arbeitskreis Kulturanalyse)

Gespräch

Clemens Ruthner
(Germanic Studies, Trinity College Dublin)
spricht mit der Autorin
Anna Babka
(Institut für Germanistik, Universität Wien)

Clemens Ruthner
(Germanic Studies, Trinity College Dublin)
spricht mit der Autorin
Anna Babka
(Institut für Germanistik, Universität Wien)

Siehe dazu die Ankündigung der Universitätsbibliothek/Universität Wien hier

Vor dem Event konnten Interessierte den Vortrag „Toward Transfeminist Theories of Embodiyment: (Re)writing the Lacanian Sinthôme“ von Chris Coffman, Fulbright Freud Visiting Lecturer of Psychoanalysis 2019″ hören, der in Kooperation zwischen aka/Freud Museum und Referat Gender Studies stattfand.

https://www.freud-museum.at/de/veranstaltung/toward-transfeminist-theories-of-embodiment-rewriting-the-lacanian-sinthome.html

Anna Babka und Clemens Ruthner im Gespräch über Postcolonial Queer
Die UB lädt ein zu einer Lesung und Diskussion mit Anna Babka im Rahmen der Europride
Anna Babka und Clemens Ruthner im Gespräch über Postcolonial Queer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.