Buchpräsentation aka-Arbeitskreis Kulturanalyse: DIE MUTZENBACHER Lektüren und Kontexte eines Skandalromans Hg.Clemens Ruthner/Matthias Schmidt. Wien: Sonderzahl 2020

Spread the love

Der Band, präsentiert im Lokal Jenseits am 9.1.2020, ist aus einem Symposium zu einem sexualhistorischen Schlüsseltext der österreichischen Literatur, zu Josefine Mutzenbacher. Die Geschichte einer Wienerischen Dirne. Von ihr selbst erzählt, im Rahmen einer Ausstellung im Wien Museum hervorgegangen.

Diskutiert haben Susanne Hochreiter und Clemens Ruthner, moderiert hat Anna Babka.

Zum Inhalt des Bands:

In seinem Vorwort zum Band schreibt Matti Bunzl, Direktor des Wien-Museums, sinngemäß, dass es bei der Ausstellung Sex in Wien: Lust. Kontrolle. Ungehorsam darum ging, Situationen, Orte und Objekte der hiesigen Sexualitat zu zeigen, gleich durch mehrere Jahrhunderte hindurch.

Es war zudem ein erstmaliger Versuch, die Sexualgeschichte der Stadt nicht heteronormativ abzubilden, sondern Sexualitaten und damit auch die wissenschaftliche Arbeit in neuen Feldern wie Lesbian/Gay History und Queer Theory einem breiten Publikum zu vermitteln.

Susanne Hochreiter, Anna Babka & Clemens Ruthner, Foto by Alexandra Assinger

Fotocredit: Alexandra Assinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.