MMag. Dr. Andrea BRAIT
           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Publikationen

Monografien

Das Bundeskanzleramt in Wien. Ein österreichischer Gedächtnisort, Hamburg 2010

Sammelbände und Editionen

Politique de la mémoire. Ethnografische und historische Museen als Orte geschichtspolitischer Verhandlungen vom 19. bis zum 21. Jahrhundert (Itinera. Beiheft zur Schweizerischen Zeitschrift für Geschichte) (erscheint 2016)
(herausgegeben gemeinsam mit Anja Früh)

Am Ort des Geschehens in Zeiten des Umbruchs. Lebensgeschichtliche Erinnerungen politischer Akteure und Diplomaten des Ballhausplatzes vor und nach 1989 (erscheint 2016)
(herausgegeben gemeinsam mit Michael Gehler)

Von den Umbrüchen in Mittel- und Osteuropa bis zum Zerfall der Sowjetunion. Eine Dokumentation aus der Perspektive der Ballhausplatzdiplomatie, 2 Bde.
(herausgegeben gemeinsam mit Michael Gehler)

Österreich und die Ostöffnung 1989, historisch-politische Bildung, 8. Themendossiers zur Didaktik von Geschichte, Sozialkunde und Politischer Bildung
(herausgegeben in Kooperation mit dem Schwerpunkt: Fachdidaktik Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung der Universität Wien)

Grenzöffnung 1989: Innen- und Außenperspektiven und die Folgen für Österreich, Wien/Köln/Weimar 2014
(herausgegeben gemeinsam mit Michael Gehler)

CD-Beilage zu Grenzöffnung 1989: Innen- und Außenperspektiven und die Folgen für Österreich, Wien/Köln/Weimar 2014

Artikel in Zeitschriften und Sammelbänden

The nation as a victim – perspectives in Hungarian museums, in: History of Communism in Europe 2015 (erscheint 2016).

Der Erste Weltkrieg in der Vitrine. Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr in Dresden und das Musée de la Grande Guerre du Pays de Meaux – Ansätze einer transnationalen Kriegsdarstellung?, in: Tagungsband „Gedenken und (k)ein Ende“ (erscheint 2016).

„den Ungarn braucht man nicht erklären, was österreichische Kultur ist“. Zu den Traditionen österreichischer Kulturaußenpolitik in Ungarn und den Entwicklungen seit 1989, in: Jahrbuch des Mitteleuropazentrums an der Andrássy Universität (Themenschwerpunkt Gedenkjahr 2014) (erscheint 2016).

1989 – ein Zäsurjahr auch für Österreich? Einschätzungen österreichischer Politiker und Diplomaten, in: Schriftenreihe „Austriaca“ (erscheint 2016).

Musealisierung von Krieg an der ehemaligen Italienfront. Österreichische, italienische und slowenische Sichtweisen rund 100 Jahre nach dem Ende der Kämpfe, in: Jahrbuch des Mitteleuropazentrums an der Andrássy Universität (Themenschwerpunkt Gedenkjahr 2014) (erscheint 2016).

War museums at the former front line between Austria-Hungary and Italy in World War I, in: Tagungsband „Konferencja Wielka Wojna” (erscheint 2016).

Vermittlung der Europäischen/EU-Integration in den Oberstufen der AHS sowie den BHS in Österreich. Vorgaben der Lehrpläne und Unterstützungen durch Schulbücher, in: Europäische Geschichte in Schulbuch und Curriculum. Perspektiven, Forschungsansätze und Chancen (erscheint 2016).

„die große Trennungslinie, die an unserer Haustür vorbeiführt, überbauen“ – Zur Vermittlerfunktion der österreichischen Kulturaußenpolitik zwischen Ost und West, in: Graf, Maximilian et al (Hrsg.): Österreich ein Akteur im Kalten Krieg? Analysen und Perzeptionen im internationalen Kontext 1955 bis 1991, Tagungsband (erscheint 2016).

Tagungsbericht: Braucht Österreich ein neues historisches Museum ("Haus der Geschichte") und wenn ja, was für eines? Eine Enquête, http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6237.

Nationale Geschichtsmuseen im Wandel, in: neues museum 3/2015, S. 66–71.

Österreich hat weder gegen die deutsche Wiedervereinigung agitiert, noch haben wir sie besonders begrüßt“. Österreichische Reaktionen auf die Bemühungen um die deutsche Einheit, in: http://www.bpb.de/geschichte/zeitgeschichte/deutschlandarchiv/191601/oesterreich-hat-weder-gegen-die-deutsche-wiedervereinigung-agitiert-noch-haben-wir-sie-besonders-begruesst; ebenso in: Deutschland Archiv 2014, Bonn 2015, S. 82–102.

Cultures de la mémoire de la Premiere Guerre mondiale en Autriche. Le «Jubile» 1914/2014, in: Matériaux pour l'histoire de notre temps 113 (2014), S. 6–14.

Zur Konstruktion eines europäischen Gedächtnisortes. Blicke auf 1989 in den Jahren 1999 und 2009, in: Brait, Andrea/Gehler, Michael (Hrsg.): Grenzöffnung 1989: Innen- und Außenperspektiven und die Folgen für Österreich, Wien/Köln/Weimar 2014, Seite 483-507 .

Grenzöffnung 1989 – Offene Grenzen? Zum Buch und Auswertung einer Umfrage, in: Brait, Andrea/Gehler, Michael (Hrsg.): Grenzöffnung 1989: Innen- und Außenperspektiven und die Folgen für Österreich, Wien/Köln/Weimar 2014, Seite 9-44.
(gemeinsam mit Michael Gehler)

Offene Grenzen, neue Barrieren und gewandelte Identitäten. Meinungsumfrage 2011, CD-Beilage zu Brait, Andrea/Gehler, Michael (Hrsg.): Grenzöffnung 1989: Innen- und Außenperspektiven und die Folgen für Österreich, Wien/Köln/Weimar 2014.

1989: Ein Epochenjahr auch für Österreich, in: SWS-Rundschau 3/54 (2014), Seite 305–330.

Kultur als Grenzöffner? Motive und Schwerpunkte der österreichischen Kulturaußenpolitik im Verhältnis zu seinen östlichen Nachbarstaaten in den Jahren 1989–1991, in: Zeitgeschichte 3/41 (2014), Seite 166-183.

Wege zu vielschichtigen Gedächtnisorten auf lokaler, regionaler, nationaler und transnationaler Ebene. Eine Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Neugestaltung der Gedenkstätte Ahlem, in: Fuge, Janina/Hering, Rainer/Schmid, Harald (Hrsg.): Gedächtnisräume. Geschichtsbilder und Erinnerungskulturen in Norddeutschland (Formen der Erinnerung 56), Göttingen 2014, Seite 367-383.

Symbiose von Architektur und Ausstellungsinhalten: Das Jüdische Museum Berlin, in: David. Jüdische Kulturzeitschrift 100 (2014), Seite 74-77.

Der Museumsboom als Ausdruck der Visualisierung von Geschichte – Herausforderungen und Chancen für die Geschichtsdidaktik, in: Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 12 (2013), Seite 95-111.

Im Kampf um die Konstruktion des „deutschen“ Geschichtsbildes. Zur Entwicklung von Historischen Nationalmuseen in Ost- und Westdeutschland, in: Brunner, Detlev/Grashoff, Udo/Kötzing, Andreas (Hrsg.): Asymmetrisch verflochten? Neue Forschungen zur gesamtdeutschen Nachkriegsgeschichte, Berlin 2013, Seite 21-36.

Transnationale Perspektiven für Österreich und seine Nachbarstaaten im Gefolge von 1989, in: Olschowsky, Burkhard (Hrsg.): Geteilte Regionen – geteilte Geschichtskulturen? Muster der Identitätsbildung im europäischen Vergleich (Schriften des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa 47, Schriften des Europäischen Netzwerks Erinnerung und Solidarität 6), München 2013, Seite 185-202.

Museale Präsentationen im Umgang mit dem Holocaust. Österreich und Deutschland im Vergleich, in: Keitz, Ursula von / Weber, Thomas (Hrsg.): Mediale Transformationen des Holocaust, Berlin 2013, 415-449.

Mentale Barrieren. Österreich, die EU und der Osten, in: INDES. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft 4/2012, Seite 38-45.
(gemeinsam mit Andreas Pudlat)

Die Darstellung des deutsch-politischen Verhältnisses vom 17. bis zum 20. Jahrhundert in der Dauerausstellung des Deutschen Historischen Museums, Jahrbuch zur deutsch-polnischen Beziehungsgeschichte 10 (2012), Seite 25-36.

Zur Entwicklung einer neuen Dauerausstellung im Palais Eskeles, Jüdisches Museum Wien, in: David. Jüdische Kulturzeitschrift 94 (2012), Seite 74-76.

Portfolioarbeit für Lehramtsstudierende der Geschichte, Sozialkunde und Politischen Bildung. Handreichung für Studierende, in: Dmytrasz, Barbara/Ecker, Alois/Ecker, Irene/Öhl, Friedrich (Hrsg.): Fachdidaktik Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung. Modelle, Texte, Beispiele, 2. Auflage, Wien 2012, Seite 66-74.
(gemeinsam mit Klaus Edel und Hanna-Maria Suschnig)

Der kulturpolitische Umbruch in den 1980er und 1990er Jahren und die Debatten um Museen zur nationalen Geschichte – Österreich und Deutschland im Vergleich, in: Erker, Linda/Salzmann, Alexander/Dreidemy, Lucile/Sabo, Klaudija (Hrsg.): Update! Perspektiven der Zeitgeschichte. Zeitgeschichtetage 2010, Innsbruck/Wien/Bozen 2012, Seite 692-701.

Museale Einrichtungen als Wirtschaftsfaktor. Eine Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsgesellschaft, in: Kühberger, Christoph/Pudlat, Andreas (Hrsg.): Vergangenheitsbewirtschaftung. Public History zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, Innsbruck/Wien/Bozen 2012, Seite 139-158.

Vorwort, in: Daim, Wilfried: Als Christ im mörderischen Krieg 1939-1945, Perchtoldsdorf 2011, Seite 7 f.

Nationale Geschichtspolitik. Impulsgeber und Herausforderung für Stadtentwicklungspläne: Eine Analyse aufgrund der Debatten um österreichische und deutsche Museumsprojekte, in: Frey, Oliver/Koch, Florian (Hrsg.): Positionen zur Urbanistik I. Stadtkultur und neue Methoden der Stadtforschung (Stadt- und Raumplanung 7), Wien/Münster 2011, Seite 125-146.

Offene Grenzen, neue Barrieren und gewandelte Identitäten. Österreich, seine Nachbarn und die Transformationsprozesse in Politik, Wirtschaft und Kultur seit 1989, in: Dr.-Wilfried-Haslauer-Bibliothek. Forschungsinstitut für politisch-historische Studien (Hrsg.): Jahresbericht 2010, Salzburg 2011, Seite 82-123.
gemeinsam mit Michael Gehler, Oliver Kühschelm, Andreas Pudlat, Andreas Schimmelpfennig

Gedächtnisort und Gedächtnisraum: Der Ballhausplatz. Zur Bau- und Bedeutungsgeschichte des heutigen Bundeskanzleramtes und seiner Umgebung, in: Wiener Geschichtsblätter 66 (2011), Nr. 1, Seite 25-62.

Museologische Darstellung von Zeitgeschichte: Deutschland ein Vorbild für Österreich?, in: Böhler, Ingrid/Pfanzelter, Eva/Spielbüchler, Thomas/Steiniger, Rolf (Hrsg.): 7. Österreichischer Zeitgeschichtetag 2008. 1986 – Vorgeschichten – Folgen. Bestandsaufnahme der österreichischen Zeitgeschichte, Innsbruck 2010, Seite 405-415.

Der Erste Weltkrieg in österreichischen und deutschen Historischen Museen, in: Motz-Linhart, Reinelde (Red.): Tagungsbericht des 25. Österreichischen Historikertag, St. Pölten, 16. bis 19. September 2008 (Veröffentlichungen des Verbandes Österreichischer Historiker und Geschichtsvereine 34 zugleich Studien und Forschungen aus dem Niederösterreichischen Institut für Landeskunde Sonderband 2010), St. Pölten 2010, Seite 421-428.

Museen als Bestandteil von Stadtentwicklungsplänen – Österreich und Deutschland im Vergleich, in: Die Zukunft der europäischen Stadt. Stadtgesellschaft – Stadtplanung – Stadtpolitik. Tagung an der TU-Wien am 18. und 19. September 2009, Abstractband, Wien 2009, Seite 65.

Die Darstellung des jüdischen Lebens in der deutschen Geschichte im Deutschen Historischen Museum, in: David. Jüdische Kulturzeitschrift 21 (2009), Nr. 81, Seite 42 f.

Ein neues historisches Museum für Österreich – Bisherige Debatten und aktuelle Positionen der österreichischen Bevölkerung, in: Wiener Geschichtsblätter 64 (2009), Nr. 1, Seite 24-37.

(K)Eine regierungsamtliche Geschichtsdarstellung? – Zu den Debatten um das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, in: Gedenkdienst 2/2007.

Beiträge in Ausstellungskatalogen

Folgende Beiträge in: Anderlik, Heidemarie/Kaiser, Katja (Hrsg.): Die Sprache Deutsch. Eine Ausstellung des Deutschen Historischen Museums Berlin, Berlin 2009:
Objektbeschreibung zu Sprachenvielfalt der Welt, Seite 22f.
Text zur Medienstation ‚Schrift', Seite 225

Der Isonzoraum. Ein transnationaler Gedächtnisort für Österreicher, Italiener und Slowenen, in: Waffentreue. Die 12. Isonzoschlacht 1917 (Katalog zur Sonderausstellung des Österreichischen Staatsarchivs), Wien 2007

Folgende Beiträge in: Düriegl, Günte r/ F rodl, Gerbert: Das neue Österreich. Die Ausstellung zum Staatsvertragsjubiläum 1955/2005. Oberes Belvedere, 16. Mai bis 1. November, Wien 2005:
Exponatliste zum Ausstellungsbereich 'Zerfall und Neuorientierung', Seite 43-46
(gemeinsam mit Manfried Rauchensteiner)
Exponatliste zum Ausstellungsbereich 'Besatzungszeit', Seite 119-132
(gemeinsam mit Manfried Rauchensteiner und Gregory Weeks)
Exponatliste zum Ausstellungsbereich 'Staatsvertrag', Seite 188-190
(gemeinsam mit Günter Düriegl, Manfried Rauchensteiner und Verena Treager)
Objektbeschreibung zu Kaiser Karl I. an seinen Schwager Sixtus von Bourbon-Parma, 9. Mai 1917, Seite 44
Objektbeschreibung zu Relieffragment vom spätgotischen Chorgestühl des Wiener Stephansdoms, Seite 122 f.
Objektbeschreibung zu "Bundesverfassungsgesetz über die Behandlung der Nationalsozialisten", Seite 123 f.
Objektbeschreibung zu ERP-Tafel aus dem Kraftwerk Kaprun, Seite 124 f.
Interaktives Lexikon zur Besatzungszeit, Seite 126-130
(gemeinsam mit Manfried Rauchensteiner)

Wissenschaftliche Abschlussarbeiten

Gedächtnisort Historisches Nationalmuseum. Eine Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Debatten um Museumsneugründungen in Deutschland und Österreich, Wien 2011 (ungedruckte Dissertation der Universität Wien).

Das Bundeskanzleramt. Ein Ort der Geschichte der Politik und des Gedächtnisses, Wien 2006 (unveröffentlichte Diplomarbeit der Universität Wien).

Rezensionen

Rezension zu Jochen Staadt (Hrsg.): Schwierige Dreierbeziehung. Österreich und die beiden deutschen Staaten (Studien des Forschungsverbundes SED-Staat an der Freien Universität Berlin 18), Bern/Frankfurt a. M. [u. a.] 2013, http://www.sehepunkte.de/2014/10/23704.html

           
letzte Aktualisierung: 22.11.2015