Univ. Prof. Dr. MMag. Hans-Jürgen Krumm
DiplomandInnen, DissertantInnen und Masterstudierende (Module 8 und 9)


DIPLOMSTUDIEN
Mit Februar 2013 laufen die Diplomstudien aus, es wird also nach dem 28.02.2013 keine Möglichkeit mehr geben, eine Diplomprüfung abzulegen.
Das wird dazu führen, dass sich im Jänner und Februar die Prüfungen häufen werden.
Soweit Sie beabsichtigen, Ihr Studium noch abzuschließen, bitte ich Sie um baldige Nachricht, damit wir das zeitlich planen können.
Insbesondere die Lektüre der Rohfassungen Ihrer Arbeiten, die ja Zeit in Anspruchg nimmt,  muss ich einigermaßen planen können.
Kleiner Tipp: Falls Sie es aus irgendeinem Grund nicht mehr schaffen, Ihr Diplomstudium abzuschließen, sollten Sie Ihre Lehrveranstaltungen auf ein Bachelor-Studium anrechnen lassen, um auf diese Weise zumindest einen Studienabschluss zu erreichen.


Wenn ich Ihre Diplomarbeit / Masterarbeit oder Dissertation betreuen soll und hierzu mit Ihnen noch keine Absprache getroffen habe, ist eine vorherige Besprechung in meiner Sprechstunde unabdingbar.


Wichtiger Hinweis für Masterstudierende:
Ab dem Sommersemester 2012 hat die Studienprogrammleitung eine eigene, verpflichtende Lehrveranstaltung zu Modul 9 (Masterstudium MAP 9.1) eingeführt. Derzeit können Sie sich für diese Veranstaltung noch für das laufende Sommersemester anmelden (bei Frau Dr. Faistauer bzw. Frau Dr. Eder).

Soweit Sie Ihr Studium bereits abgeshclossen haben und nur noch die mündliche Prüfung aussteht, klären Sie die 'Verrechnung' dieser Lehrveranstaltung (z.B. Absolvieren meines Forschungskolloquiums zum zweiten Mal) bitte mit Frau Dr. Faistauer.



Das Forschungskolloquium wird im Sommer 2012 letztmalig durchgeführt, und zwar im wesentlichen in Form von Kleingruppen und Einzelgesprächen.

Termine für Einzelbesprechungen und Sprechstunden:
Termine können per Mail vereinbart werden.

Ich darf daran erinnern, dass diejenigen, die ein Zeugnis brauchen, als ‚Leistungsgrundlage’
a) ein Exposé Ihrer Abschlussarbeit und
b) ein ausgearbeitetes „Forschungsinstrument“ (Fragebögen, Beobachtungsschemata, Interviewleitfaden) erarbeiten  vorlegen müssen.
Für diejenigen, die noch kein Forschungskolloquium absolviert haben, finden sich im Kopierordner bei der Bibliotheksaufsicht weitere Unterlagen von Texten zu Einzelfragen des wissenschaftlichen Arbeitens, die in der 1. Sitzung vorgestellt werden.
Bitte schauen Sie gelegentlich auf diese Homepage, wo Sie weitere Unterlagen finden, auch das Merkblatt für die Gestaltung von Exposés (s.u.).


Allgemeine Hinweise:


Hier finden Sie das Merkblatt für die Ausarbeitung eines Exposés.

Soweit ich zu Ihren Diplomarbeiten/Masterarbeiten/Dissertationen Gutachten schreibe, können Sie sich immer von Frau Sykora eine Kopie ausdrucken oder zumailen lassen.


Checklisten aus dem Buch von Grit Mehlhorn (2005):
1. Checkliste: Beteiligung an der Seminardiskussion
2. Checkliste: mündliche Referate
3. Checkliste: Hausarbeit
4. Literaturrecherchen
5. Mündliche Prüfung
Worauf ist bei der Gestaltung der Diplomarbeit zu achten: die beigefügten Aspekte liegen meiner Notengebung zu Grunde - Sie sollten die Rohfassung Ihrer Arbeit vor der Abgabe unter diesen Kriterien selbst kritisch überprüfen: Bewertungskriterien


Auf der Homepage der Studienprogrammleitung finden Sie unter der Überschrift "Rund ums Einreichen" wichtige Hinweise und Formblätter (einschl. Muster für die Gestaltung der Titelblätter). Bitte gründlich ansehen!




Zurück zum Anfang der Seite