Juridicum, Schottenbastei 10-16, Stiege 2, Stock 3, A-1010 Wien
+ 43 1 4277 - 34578
christian.neschwara@univie.ac.at

Forschungsprojekte

 

wissenschaftliche Kooperationen Veröffentlichugnen

FORSCHUNGSPROJEKTE
ABGB, Anwälte, Eherecht, Juristische Berufe, Justizrecht, Rechtsunterricht, Stadtbücher,
Verfassungsgeschichte, Verfassungsgerichtsbarkeit, Wissenschaftsgeschichte

ABGB,
– Gesetzgebungs- und Wirkungsgeschichte
– Vorläufer
: Codex Theresianus, Galizisches Bürgerliches Gesetzbuch
– Geltung und Fortleben in Ungarn sowie in den Nachfolgestaaten der Österr. Monarchie nach 1918,
– Rechtsüberleitung im Burgenland

Eherecht,
– ö
sterreichisches
(Schwerpunkt ABGB (Wirkung im Rechtsleben, Umgehung des Scheidungsverbots durch Katholiken)

Juristische Berufe
– Berufsordnungen der
Anwälte: Schwerpunkt Frühneuzeit
(Advokatenordnung 1648, Advokatenbuch Universität Wien 1618ff)
– Notariatsgeschichte:
in Österreich (bis 1918; Einflüsse des französischen Loi Ventôse in Österreich),
Ausstrahlung des österreichischen Notariats im östlichen Europa

Justizrecht,
– niederösterreichisches
:
Frühneuzeitliche Gesetzgebungsprojekte
(Schwerpunkt: Landesordnungsprojekt 1650; Freiwillige Gerichtsbarkeit: Verlassenschaftsverfahren
österreichisches: Gesetzgebungs- und Wirkungsgeschichte
  ABGB (Quellen, Entstehung und Ausstrahlung);
Strafgesetz 1803 (insbesondere Allgemeiner Teil)

Rechtsunterricht: Alternativen zum akademischen Studium
Schwerpunkt Landschaftsschulen, insbesondere nö. Ständeakademie in Wien um 1800

Stadtbücher (Mittelalter), insbesondere (gemeinsam mit Gerhard Jaritz [CEU Budapest])
– Edition der Wiener Stadtbücher (1395-1430)

Verfassungsgerichtsbarkeit in Österreich
Reichsgericht (1869-1918),
Verfassungsgerichtshof 1918-1934,
– Hans Kelsen als Verfassungsrichter

Verfassungsgeschichte,
– Österreichische Monarchie ab 1867,
– Deutschösterreich 1918/20, Republik Österreich 1920 bis 1938

Wissenschaftsgeschichte am Beispiel von
– Johann Baptist Suttinger (1608-1662),
– Josef Ferdinand Holger (1706-1783),
– Karl Anton Martini (1726-1800),
– Franz Zeiller (1751-1828),
– Karl Josef Pratobevera (1769-1853)