Voriger Eintrag Jahresübersicht | IndexseiteNächster Eintrag

 

[An Ottla Kafka: Ansichtspostkarte: Østersøbad Marielyst]

[Stempel: Vaggerloese - 21. 7. 14]
 

Liebe Ottla herzlichste Grüße. Es geht mir verhältnismäßig gut. Jeden Tag das gleiche schöne Wetter und das gleiche Bad am gleichen schönen Strand. Allerdings fast nur Fleischessen das ist abscheulich. Alles andere erzähle ich Dir Montag, Sonntag komme ich. Den Eltern schreibe ich heute. Der Briefträger wartet. Adieu.

F.




Am 13. Juli fuhr Kafka von Berlin nach Travemünde, weil er in Gleschendorf (Pönitzer See) Urlaub machen wollte. Als er tags darauf aber in Lübeck den in Berlin lebenden Schriftsteller Ernst Weiß traf, mit dem er befreundet war (vgl. T 348) und der ihm entschieden von einer Ehe mit Felice Bauer abgeraten hatte ( vgl. F 476), fuhr er noch am 14. Juli mit Weiß und dessen Freundin Rahel Sansara in das dänische Ostseebad Marielyst, wo er bis zum 26. des Monats blieb. Seinen Freunden Max Brod und Felix Weltsch schrieb er von dort über seine Lage: ... im übrigen weiß ich genau, dass es so am besten ist und bin also dieser Sache gegenüber, da es eine so klare Notwendigkeit ist, nicht so unruhig wie man glauben könnte ... Ich habe den scheinbaren Eigensinn, der mich die Verlobung gekostet hat, aufgegeben, esse fast nur Fleisch, dass mir übel wird und ich früh nach schlechten Nächten mit offenem Mund den mißbrauchten und gestraften Körper wie eine fremde Schweinerei in meinem Bette fühle. Erholen werde ich mich hier gar nicht, zerstreuen immerhin. (Br 131, vgl. T 411, Nr. 53 und die Anmerkungen zu Nr. 9).


Vaggerloese: Vaggerloese ist eine Bahnstation bei Gedser.


Letzte Änderung: 17.4.2009werner.haas@univie.ac.at