Publikationen

Aktuell

2018 (in Kürze erscheinend): Beyond ‘Market’ and ‘State Feminism’: Gender Knowledge at the Intersections of Marketization and Securitization, in: Politics & Gender.

2018, mit Amanda Chisholm: Everyday Matters in Global Private Security Supply Chains: A Feminist Global Political Economy Perspective on Gurkhas in Private Security (Nachdruck von Stachowitsch/Chisholm 2016), in: Elias, Juanita/Roberts, Adrienne (Hg.): Feminist Global Political Economies of the Everyday, Routledge.

2017, mit Amanda Chisholm: Military Markets, Masculinities, and the Global Political Economy of the Everyday: Understanding Military Outsourcing as Gendered and Racialised, in: Palgrave Handbook on Gender and the Military, eds. Claire Duncanson and Rachel Woodward, Palgrave MacMillan.

2017, mit Amanda Chisholm: (Re)integrating Feminist Security Studies and Feminist Global Political Economy: Continuing the Conversation, in: Politics & Gender 13(4): 710-715 (Einleitung zu einer “Critical Perspectives Section”).

2017, Blogpost: „Feminist Global ‘Secureconomy’. Linking Global Political Economy and Global Security”, Progress in Political Economy (PPE), ppesydney.net, 01.September.

2017, mit Eva Kreisky: Jüdische Identitäten und antisemitische Politiken im österreichischen Parlament 1861 bis 1933, Wien: Böhlau.


 

Wissenschaftliche Publikationen

Monographien

2012, Gender Ideologies and Military Labor Markets in the US, London-New York: Routledge.

2006, mit Vedran Džihić, Silvia Nadjivan und Hrvoje Paić: Europa – verflucht begehrt. Europavorstellungen in Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien, Wien: Braumüller.

Begutachtete Artikel

2018 (in Kürze erscheinend): Beyond ‘Market’ and ‘State Feminism’: Gender Knowledge at the Intersections of Marketization and Securitization, in: Politics & Gender.

2017, mit Amanda Chisholm: (Re)integrating Feminist Security Studies and Feminist Global Political Economy: Continuing the Conversation, in: Politics & Gender 13(4): 710-715 (Einleitung zu einer “Critical Perspectives Section”).

2016, mit Amanda Chisholm: Everyday Matters in Global Private Security Supply Chains: A Feminist Global Political Economy Perspective on Gurkhas in Private Security, in: Globalizations, Online First, 16. März.

2015, Military Privatization as a Gendered Process: A Case for Integrating Feminist International Relations and Feminist State Theories, in: Eichler, Maya (Hg.): Gender and Private Security in Global Politics, Oxford University Press, 19-36.

2014, The Reconstruction of Masculinities in Global Politics: Gendering Strategies in the Field of Private Security, in: Men and Masculinities, Online First, 6. Oktober.

2013, Military Privatization and the Remasculinization of the State: Making the Link Between the Outsourcing of Military Security and Gendered State Transformations, in: International Relations 27(1), 74-94.

2013, Professional Soldier, Weak Victim, Patriotic Heroine. Gender Ideologies in Debates on Women’s Military Integration in the US, in: International Feminist Journal of Politics 15(2), 157-176.

2012, Military Gender Integration and Foreign Policy in the United States. A Feminist International Relations Perspective, in: Security Dialogue 43(4), 305-21.

2010, mit Eva Kreisky: Jüdische Staatsperspektiven: Kosmopolitismus, Assimilationismus und Zionismus in: ÖZP. Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, Nr. 4, 435-49.

2008, Fighting Women. Der Einfluss von Entwicklungen am militärischen Arbeitsmarkt auf Geschlechterideologien am Beispiel USA, in: ÖZP. Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, Nr. 2, 165-80.

Herausgeberschaften

2017, mit Eva Kreisky: Jüdische Identitäten und antisemitische Politiken im österreichischen Parlament 1861 bis 1933, Wien: Böhlau.

2017, mit Amanda Chisholm: (Re)integrating Feminist Security Studies and Feminist Global Political Economy: Continuing the Conversation, in: Politics & Gender 13(4) (“Critical Perspectives Section” mit Beiträgen von Carol Cohn, Claire Duncanson, Juanita Elias, Maria Stern, u.a.).

2009, mit Matthias Falter, Marion Löffler, Thomas Schmidinger, Veronika Schwediauer (Hg.): Politik begreifen. 89 Begriffe um Eva Kreiskys Leben und Forschen, Wien: Braumüller.

Buchbeiträge

2018, mit Amanda Chisholm: Everyday Matters in Global Private Security Supply Chains: A Feminist Global Political Economy Perspective on Gurkhas in Private Security (Nachdruck von Stachowitsch/Chisholm 2016), in: Elias, Juanita/Roberts, Adrienne (Hg.): Feminist Global Political Economies of the Everyday, Routledge.

2017, mit Amanda Chisholm: Military Markets, Masculinities, and the Global Political Economy of the Everyday: Understanding Military Outsourcing as Gendered and Racialised, in:  Duncanson, Claire/Woodward, Rachel (Hg.): Palgrave Handbook on Gender and the Military, Palgrave MacMillan.

2017, mit Matthias Falter: Political Jewish Studies. Politikwissenschaftliche Analyse jüdischer politischer Repräsentation und Partizipation, in: Kreisky, Eva/Stachowitsch, Saskia (Hg.): Jüdische Identitäten und antisemitische Politik im österreichischen Parlament 1861 bis 1933, Wien: Böhlau.

2017, mit Eva Kreisky: Jüdische Staatsperspektiven: Kosmopolitismus, Assimilationismus und Zionismus, in: Kreisky, Eva/Stachowitsch, Saskia (Hg.): Jüdische Identitäten und antisemitische Politik im österreichischen Parlament 1861 bis 1933, Wien: Böhlau.

2017, mit Matthias Falter: Parlamentarismusentwicklung und politische Integration von Juden und Jüdinnen in Österreich, in: Kreisky, Eva/Stachowitsch, Saskia (Hg.): Jüdische Identitäten und antisemitische Politik im österreichischen Parlament 1861 bis 1933, Wien: Böhlau.

2017, mit Matthias Falter: Antisemitismus und jüdische Politik im Parlament, in: Kreisky, Eva/Stachowitsch, Saskia (Hg.): Jüdische Identitäten und antisemitische Politik im österreichischen Parlament 1861 bis 1933, Wien: Böhlau.

2017, mit Matthias Falter: Jüdische Repräsentation und Antisemitismus im Herrenhaus des Reichrats 1861-1918, in: Kreisky, Eva/Stachowitsch, Saskia (Hg.): Jüdische Identitäten und antisemitische Politik im österreichischen Parlament 1861 bis 1933, Wien: Böhlau.

2013, mit Matthias Falter: Antisemitismus im Abgeordnetenhaus der Habsburgermonarchie, in: Parlamentsdirektion (Hg.): Mark Twain. Reportage aus dem Parlament 1898/1899, Wien: ueberreuter, 111-115.

2012, mit Matthias Falter: Anti-Semitism as a Political Strategy in Parliamentary
Discourse: Debates on Voting Rights in Austria from 1861 to 1918, in: Ruxandoiu, Liliana (Hg.):  Parliamentary Discourse Across Cultures: Interdisciplinary Approaches, Cambridge: Cambridge Scholars Publishing, 49-60.

2012, mit Matthias Falter: Political Jewish Studies. Theoretisierung jüdischer politischer Partizipation und Repräsentation,  in: Kreisky, Eva/Löffler, Marion/Spitaler, Georg (Hg.): Theoriearbeit in der Politikwissenschaft. Einführung in den Umgang mit politischer Theorie, Wien: Facultas, 269-282.

2010, Soldatinnen, Opfer, Heldinnen und Monster. Eine kulturmaterialistische Perspektive auf mediale Geschlechterideologien am Beispiel von Debatten um Frauenintegration ins US-Militär, in: Thiele, Martina/Thomas, Tanja/Virchow, Fabian (Hg.): Medien – Krieg – Geschlecht. Affirmationen und Irritationen sozialer Ordnungen, Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, 217-33.

2009, Neue Kriege, in: Falter, Matthias/Löffler, Marion/Schmidinger, Thomas/Schwediauer, Veronika/Stachowitsch, Saskia (Hg.): Politik begreifen. 89 Begriffe zu Eva Kreiskys Leben und Forschen, Wien: Braumüller, 141-3.

2008, Von Heldinnen und Monstern. Personalisierung und Vergeschlechtlichung von Kriegsnarrativen an den Beispielen Jessica Lynch und Lynndie England, in: Sützl, Wolfgang/Wallnöfer, Doris (Hg.): Gewalt und Präzision. Krieg und Politik nach Ground Zero, Wien: Turia&Kant, 165-86.

Weitere Artikel

2017, mit Clemens Binder: Kritische Sicherheitsforschung. Ein Überblick, in: oiip Arbeitspapier 96, Österreichisches Institut für Internationale Politik.

2016, mit Gina Waibel: Gender und die Privatisierung von Sicherheit. Eine Einführung, in: SIAK Journal. Zeitschrift für Polizeiwissenschaft und polizeiliche Praxis, Sicherheitsakademie des Bundesministerium für Inneres.

2013, Media Portrayals of Military Women Reflect Recruitment Conditions, But Political Power Relations and Foreign Policy Contexts Matter As Well, in: USApp. Blog on American Politics and Policy of the London School of Economics and Political Science, Nov 12.

2013, Feminism and the Current Debates on Women in Combat, in: e-International Relations, Feb 19.

2013, Das Heer als gesellschaftspolitisches Labor, in: info. Das Magazin des Wissenschaftsfonds 02/13, 36-40.

2012, mit Matthias Falter: Das jüdische Wien im Parlament. Jüdische Identitätspolitik, regionale Interessenspolitik und antisemitische Widerstände von 1861 bis 1933, in: transversal. Zeitschrift für Jüdische Studien 13(1), 71-92.

2011, mit Matthias Falter: Parlamentarismus, Demokratie und Antisemitismus: Neue Perspektiven zwischen Politikwissenschaft und Jewish Studies, in: DISS-Journal. Zeitung des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung 21, 31-2.

2009, mit Matthias Falter: “Denn für uns Juden erhebt sich keine Stimme!” Parlamentarische Praxis des Jüdischen Klubs im Abgeordnetenhaus 1907 bis 1911, in: Hecht, Dieter/Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte der Universität Salzburg (Hg.): Die Jüdischnationale Partei in Österreich 1906 bis 1938, Chilufim. Zeitschrift für jüdische Kulturgeschichte, Jg. 7, 43-66.

2007, Gendering of War, in: Historische Sozialkunde, Jg. 37, Nr. 3.


 

Konferenzbeiträge & Workshops

Konferenzbeiträge und Vorträge

2018, mit Amanda Chisholm: Decolonising Transnational Security Knowledges. The Case of EU Border Security, Frontex, and Private Military and Security Companies, International Studies Association (ISA) 59th Annual Convention, San Francisco, 05.April.

2018, The Rise of Neo-Authoritarian Governmentality, Panel in Kooperation mit dem Österreichischen Institut für Internationale Politik (OIIP), International Studies Association (ISA) 59th Annual Convention, San Francisco, 08.April.

2017, mit Amanda Chisholm (Newcastle University) und Sara Meger (University of Melbourne), Workshop: Feminist Global “Secureconomy”. Making the Link between Global Political Economy and Global Security, British International Studies Association (BISA) Annual Conference, Brighton, 13. Juni.

2017, Roundtable: The Imperial Legacy and Contemporary Europe, Konferenz: Empire, Socialism & Jews V: The Postwar Years, Duke, VGA, LBIGG, IFK & Wien Museum, 24 Mai.

2017, Vortrag: Military Outsourcing. A feminist/postcolonial perspective on the changing relation between gender, war, and the state, Interdisziplinärer Workshop: “New Wars” and the Human Condition, 10 Mai.

2016, mit Aaron Belkin (San Francisco State University), Annick Wibben (University of San Francisco), und Sam Cook (UC Santa Cruz): Roundtable: What’s at Stake in the Conversation on Feminism and Militarism? University of San Francisco, 18. November (invited talk).

2016, Securitizing Gender. Feminism between Militarization and Neoliberalization, Workshop ‘Feminism and Militarism. Reflections on a Complicated Relationship’, University of San Francisco, 18 November.

2016, mit Amanda Chisholm, Workshop: The Gendered Political Economy of Security Commodification, Lecture series in the Area of Gender, Policy, and Global Inequalities, CEU, Budapest, 5. Mai (invited talk).

2015, mit Amanda Chisholm: Markets, Men, and Mercenaries. Private Security through the Lens of Gender, Race, and Global Political Economy, IPW Lecture, Institut für Politikwissenschaft Universität Wien, 29. Oktober.

2015, mit Annick Wibben (University of San Francisco), Simone Wisotzki (Hessische Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung): Roundtable – Geschlechter- und Sicherheitsstudien heute, Vorsicht Sicherheit! Legitimationsprobleme der Ordnung von Freiheit, 26. wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft, Duisburg, 21.-25. September.

2014, mit Amanda Chisholm: Globalising Security Labour Markets- Gendered and Racialized Patterns of Global Security Migration, Annual Convention of the International Studies Association (ISA), Toronto, 26.-29. März.

2013, Neoliberal Security Regimes and the Reconstruction of International Politics as a Masculine Space, KonferenzPolitical Masculinities: Structures, Discourses and Spaces in Historical Perspective’, Universität Wien, 15.-17. November.

2013, mit Amanda Chisholm: Gendered and Racialized Patterns of Global Security Migration, Workshop ‘Gendered Insecurities. Identity, Sexuality and Global Responses to Conflict’, University of Bristol, 3.-4. Oktober.

2013, mit Amanda Chisholm: Globalising Security Labour Markets: Revealing Gendered and Racialized Patterns in Global Security Migration and the Migrant Security Labourer, International Studies Association/Peace Science Society Joint International Conference, Budapest, 26.-29. Juni.

2013, mit Paul Higate: The Problems of PMSCs or PMSCs as a Problem? Reflections on Gender Scholarship and the Legitimization of Violence in Private Security, Annual Convention of the International Studies Association (ISA), San Francisco, 3.-6. April.

2013, Gender Mainstreaming in Private Security. A New Site of Interaction between Gender Expertise, Global (In)security and Corporate Interests, 3. Europäische Konferenz zu Politics und Gender (ECPG), Barcelona, 21.-23. März.

2012, (De)Constructing the ‘Hypermasculine’ Private Military Contractor – Critiques of Masculinity and the Legitimization of the Private Security Industry, Konferenz zu ‘Political Masculinities in Literature and Culture: from Early Modernism to Today’, Universität Koblenz-Landau, 30. November bis 2. Dezember.

2012, Keeping Gender a ‘Dangerous’ Concept. Revisiting the Theory-Practice Relationship in the Context of Private Security, 2nd Private Military and Security Conference, London, 28.-29. September.

2012, Military Privatization as a Gendered Process: Possible Contributions of Feminist IR and Feminist State Theory, Annual Convention of the International Studies Association (ISA), San Diego, 1.-4. April.

2011, Military Gender Policies and the Gendering of War: What Can Be Expected from the Obama Administration?, 6th General Conference of the European Consortium for Political Research (ECPR), Reykjavik, 24-27. August.

2011, Anti-Semitism as a Political Strategy in Parliamentary Discourse: The Case of the Austrian Parliament 1861 to 1933, Konferenz  ‘Parliamentary Discourse across Cultures: Interdisciplinary Approaches’, Bukarest, 23.-24. September.

2010, Gender Ideologies in the Debates on Military Women in the US: The Role of Interest Groups Inside and Outside the Military, Annual Convention of the International Studies Association (ISA), New Orleans, 17.-20. Februar.

2010, mit Matthias Falter: Political Jewish Studies, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Politische Theorien und Theorienforschung“ am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien, 16. Dezember.

2009, Women at War. US Military Policies and Gender Ideologies from the Persian Gulf War to the ‘War on Terror’, 5th Conference of the European Consortium for Political Research (ECPR), Potsdam, 10.-12. September.

2009, Changing Gender Ideologies Regarding War and the Military in the US, Annual Convention of the International Studies Association (ISA), New York, 15.-18. Februar.

2008, Fighting Women – Mediale Geschlechterideologien als Folge ziviler und militärischer Arbeitsmarktentwicklung in den USA, Tagung “’Das erste Opfer des Krieges ist die … Emanzipation.’ Der Zusammenhang von Medien, Krieg, Geschlecht”, Universität Salzburg, 2.-3. Oktober.

2008, Materialistische Geschlechtertheorie am Beispiel Krieg und Militär, Workshop „Alive and Well? Moderner Materialismus in der Anthropologie“, 4. Tage der Kultur- und Sozialanthropologie, Universität Wien, 10.-11. April.

2007, From Liberalism to Modern Mass Politics. Parliamentary Anti-Semitism in the Habsburg Monarchy and the 1st Republic of Austria, 31st Annual Conference of the German Studies Association (GSA), San Diego, 4.-7. Oktober.

2007, Military Gender Constructions in the Era of “New Wars”, Transnationaler und Internationaler Workshop zu “Gender at the Border II”, Purbach am Neusiedler See, 3.-6. Mai.

2007, Das österreichische Parlament als Ort politischer Subjektwerdung, Conference “Jewish Spaces – Die Kategorie Raum im Kontext kultureller Identitäten”, Karl-Franzens-Universität Graz, 22.-24. April.

Konferenzorganisation

2017, mit Amanda Chisholm und Sara Meger, BISA Workshop: Feminist Global “Secureconomy”. Making the Link between Global Political Economy and Global Security, British International Studies Association Annual Conference, Brighton, 13. Juni.

2016, mit Annick Wibben, Workshop ‘Feminism and Militarism. Reflections on a Complicated Relationship’, University of San Francisco, 18. November.

2016, mit Amanda Chisholm und Anna M. Agathangelou, Workshop: Feminist Global Imaginations: Building Bridges and Challenging Foreclosures, Newcastle University, 23.-24. Juni.

2013, mit Rahel Kunz, Audrey Reeves, Henri Myrttinen und Paul Higate: Workshop ‘Gendered Insecurities. Identity, Sexuality, and Global Responses to Violence and Conflict’, University of Bristol, 3.-4. Oktober.


 

Öffentliche Veranstaltungen & Präsentationen

2018,  Organisation und Moderation der IPW-Lecture “Militarism. US and European Perspectives in the Age of (Neo)Authoritarianism” mit Aaron Belkin, Gunhild Hoogensen Gjorv, Annick Wibben, 29. Juni.

2018,  Organisation und Moderation der IPW-Lecture “Humanitarian Borderwork” mit Polly Pallister-Wilkins (University of Amsterdam), 13. Juni.

2018, Organisation und Moderation des Talks „Can Women Stop War?“ mit Swanee Hunt, Österreichisches Institut für Internationale Politik (oiip), 19. April.

2018, Keynote: „Future Strategists Hub“, Netzwerk Shabka, 7. März.

2017, Organisation und Moderation der IPW-Lecture “Reproducing Security Markets. The Household in the Global Recruitment of Security Workforces” mit Amanda Chisholm (Newcastle University), 6. Dezember.

2017, Teilnahme an Podiumsdiskussion: “Erleben wir eine autoritäre Wende? Trends und Folgen für die internationale Politik“, Österreichisches Institut für Internationale Politik (oiip), 21. November.

2017, Teilnahme an Podiumsdiskussion: “Politik mit der Mauer – Donald Trump und Perspektiven für Lateinamerika und Europa“, Diplomatische Akademie Wien, 19. Juni.

2017, Organisation und Moderation der IPW-Lecture “Gender Stereotyping in the Military” mit Cornelia Weiss (US Airforce), 11. Mai.

2017, Organisation und Moderation der IPW-Lecture “Rape Loot Pillage. The Political Economy of Sexual Violence in Armed Conflict” mit Sara Meger (CEU), 23. März.

2016, Vortrag „Männlichkeiten und die Privatisierung von Gewalt“, Gender Talk des Vereins White Ribbon (Männer gegen Männergewalt) Österreich, 12. April.

2016, Teilnahme an Podiumsdiskussion: „Sicherheitsfragen“, Volkstheater/Rote Bar, 6. März.

2012, Teilnahme an Diskussionsveranstaltung: Das Profiheer als Zukunftsperspektive für unser Bundesheer, Renner Institut, 28. November.

Online-Präsentation von Projektergebnissen: „Jüdische Abgeordnete im österreichischen Parlament 1861 bis 1938

2009, Projektpräsentation: „Parlamentarismus, Judentum, Antisemitismus: Jüdische Abgeordnete im österreichischen Parlament 1861-1938“, Epstein Vorlesung des Österreichischen Parlaments, 10. November.


 

TV-, Online- und Printmedien

2018

Podcast: „Pod schütze Österreich – Reden zur Lage der Nation(en)“, Episode 6 Terror und Fall des Territoriums, festwochen.at und Radio Orange 94.0, 19.Mai 2018.

2017

Interview: “Wenn Frauen zu den Waffen greifen“, science.orf.at, 15.12.2017.

Radiobeitrag: “Kepler-90, Amazonen“, Wissen aktuell Ö1, 15.12.2017.

Interview: „Demokratie als Rechtfertigung für undemokratisches Handeln?“, uni:view Magazin, 22.11.2017.

Blogpost: „Feminist Global ‘Secureconomy’. Linking Global Political Economy and Global Security”, Progress in Political Economy (PPE), ppesydney.net, 01.09.2017.

Radiobeitrag: „Wenn (rhetorisch) die Säbel rasseln“, Punkt eins Ö1, 11.08.2017.

Radiobeitrag: “Die Mauer im Kopf – Mexiko in Zeiten von Donald Trump“, Journal Panorama Ö1, 04.07.2017.

2016

Artikel: “Das Leben ist einfach nicht risikolos”, Angela Heide, 6.04.2016.

Video & Artikel: Rollenbilder und Privatisierung im Militär, FWF, 03.05.2016.

Artikel: Private Securitys: Angstmache oder notwendig?, Wien Orf.at, 20.03.2016.

2015

Interview im Beitrag “Mehr privat, weniger Staat”, ZIB Magazin, 18.8.2015. (Bis 25.8.2015 online in der ORF TVthek)

Artikel: Neue Refugien für Security-Cowboys im Anzug, diestandard.at, 23.04.2015.

2014

Artikel: Militär, Sicherheitsfirmen und Geschlechterverhältnisse, uni:view Magazin, 09.04.2014.

Interview: Staat? Markt? Sicher! Privatisierte Sicherheit mit G4S, Malmoe 65/2014, S. 18-19.

2013

TV-Bericht: „Käufliche Sicherheit“, ORF Sendung „Report“, 12.11.2013.

Artikel: Das Heer als gesellschaftspolitisches Labor, Beitrag über meine Forschungsarbeit, Info – das Magazin des Wissenschaftsfonds, Nr. 2/13, S. 36-40.

Interview in: Michael Schmölzer: Häuserkampf – auch für Frauen. Das US Militär öffnet Kampftruppen für Soldatinnen, Wiener Zeitung, 24.1.2013.

2012

Zitiert in: Augusta Dachs: Die Waffen nieder! Oder doch: Habt Acht?, diestandard.at: 24.10.2012.

2011

Forschungsfeature: Karin Krichmayr (2011): Schlachtfeld der Geschlechter, Rubrik ‚Geistesblitz‘, Der Standard, 30.11.2011.

Artikel: Bald mehr Frauen beim Bundesheer?, orf.science.at: 4.11.2011.

2009

TV-Bericht: „Jüdische Abgeordnete“, ORF Sendung „Hohes Haus“, 15.11.2009.

Artikel: „Angefeindet im Parlament. PolitikwissenschaftlerInnen der Universität Wien beschäftigten sich in einem Projekt mit der Geschichte jüdischer Abgeordneter im österreichischen Parlament von 1861 bis 1938“, in: Progress. Magazin der Österreichischen Hochschülerschaft 02/2009, S. 16.