Über mich

Persönliche Daten

  • geboren in 1982 in Vittorio Veneto (TV), Italien
  • 2005: Bachelor in Lettere classiche (klassische Philologie), summa cum laude, an der Ca‘ Foscari Universität Venedig, Italien
  • 2005 (WS) – 2006 (SS): Studium der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie am Institut für Orientalistik der Universität Wien (Erasmus Programm)
  • 2007: Magister in Alte Geschichte, summa cum laude, an der Ca‘ Foscari Universität Venedig, Italien (Betreuer: Lucio Milano)
  • 04.2009 -02.2012: Assistentin in Ausbildung (Säule 1) am Institut für Orientalistik der Universität Wien, Österreich
  • 2007-2010: Doktoratstudium in Alte Geschichte und Archäologie (Scuola di dottorato in Scienze umanistiche, sezione di Storia antica e Archeologia, XXIII ciclo) an der Ca‘ Foscari Universität Venedig, Italien (Betreuer: Lucio Milano)
  • 29.04.2011: Promotion in Alte Geschichte und Archäologie an der Ca‘ Foscari Universität, Venedig, Italien
  • 09.2012-12.2013, 02.2015-06.2015: Gerda Henkel Stipendiatin/Marie Curie Fellowship (Programm M4HUMAN, MC COFUND) am Institut für Assyriologie und Hethitologie der Ludwig-Maximilians-Universität, München; Projekt: „Mesopotamian lung omens: the chapter Shumma hashu of the extispicy series barutu“.
  • seit 01.2014: Assistentin (post-doc) am Institut für Orientalistik der Universität Wien, Österreich.

Preise und Stipendien

  • 2005-2006: Erasmusstipendium, Ca‘ Foscari Universität Venedig – Institut für Orientalistik der Universität Wien.
  • 2007-2010: PhD Stipendium für die Doktoratschule „Scienze umanistiche, sezione di Storia antica e Archeologia“ (XXIII), Ca‘ Foscari Universität Venedig.
  • 2012-2014: Marie Curie Fellowship, Programm M4HUMAN “Mobility for experienced researcher in historical humanities including Islamic studies”, MC COFUND, Gerda Henkel Stiftung und European Commission (Ludwig-Maximilians-Universität München).
  • Forschungspreis der Universität Ca’ Foscari, Venedig 2011-2012.
  • 21.09-2.10.2015: Erasmus+ Stipendium, Erasmus Teaching Mobility. Lehraufenthalt an der Universität Ca’ Foscari, Venedig.

Vorträge

  • 16.04.2009: “Dugul ibrī mātu kī ibašši. La geografia della terra e del cielo secondo il mito di Etana”, Universität Ca’ Foscari, Venedig, Italien.
  • 18.05.2012: “Teoria e pratica della divinazione nell’antica Mesopotamia”, Universität Ca’ Foscari, Venedig, Italien.
  • 19.05.2012: “Riflessioni comparative su procedure deduttive nel Mediterraneo antico”, Universität Ca’ Foscari, Venedig, Italien.
  • 02.07.2013: “Šumma izbu: Textrekonstruktion, Struktur und Hermeneutik”, Institut für Assyriologie und Hethitologie der Ludwig-Maximilians-Universität München.
  • 23.07.2014: “Recent Research on Mesopotamian Divination”, 60th Rencontre Assyriologique Internationale, Warsaw (poster session).
  • 07.06.2016: “Of raving dogs, promiscuous pigs and feisty foxes: observations on Mesopotamian animal omens”, Magikon Zōon, Animal et magie / the Animal in Magic, Labex Resmed, Paris-Sorbonne, 6-7.06.2016
  • 17.02.2017: “The Imagery of Animal Omens in the Terrestrial Omen Series Šumma alu“, Kongress: „Transmission et herméneutique du traité divinatoire  Šumma alu“, Universität Genf, 16-17.02.2017.
  • 24.03.2017: „Negative Value Judgments Relating to Sensory Perception in Akkadian Literature“, Kongress „Sounding Sensory Profiles in Antiquity“, Wien, 23-25.03.2017.
  • 20.04.2017: „If a dog slobbers drool in front of a man …“: reflections on canine imagery in divinatory texts from Ancient Mesopotamia“, Workshop „Tiere in kultureller Praxis und ästhetischer Kommunikation“, ARGE Kulturelle Dynamiken der ÖFG und Abteilung für Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Wien, Wien 20-21.04.2017.
  • 19.12.2017: „Repetition with Variation: an Inquiry into the Construction of Meaning in Ancient Mesopotamia,“ Kongress Scholarship as Literature: Internal Mechanisms of Text Generation and Rhetorics in Scholarly Texts and Series from Ancient Mesopotamia and Neighbouring Cultures, Institut für Orientalistik, Uni Wien, 18-19.12.2017.
  • „Symbolic construction of the feminine image in Ancient Mesopotamia: inclusion and exclusion,“ Kongress Foreign Women in the Bible and the Ancient Near East, Wien 28.02-01.03.2018.
  • 03.04.2018: „Costruire e interpretare il corpo: forme dell’alterità nell’antica Mesopotamia“, Kongress „Poikilia“, Universität Ca’ Foscari, Venedig, Italien.

Organisation von internationalen Kongressen

  • Kongress „Scholarship as Literature: Internal Mechanisms of Text Generation and Rhetorics in Scholarly Texts and Series from Ancient Mesopotamia and Neighbouring Cultures“, Institut für Orientalistik, Uni Wien, 18-19.12.2017.

Lehre

  • 2010 (SS): Sumerische literarische Texte: Streitgespräche  (zusammen mit G.J. Selz)
  • 2010 (SS): Daily Life in Mesopotamia (zusammen mit M. Jursa und G.J. Selz)
  • 2011 (SS): Akkadistisches Seminar: die Mesopotamische Divination im Kontext
  • 2011 (WS): Akkadisch III: Akkadische Lektüre I – Akkadische Briefe (altbabylonisch)
  • 2014 (SS): Akkadische Lektüre II – Akkadische Literarische Texte – Akkadische literarische Briefe
  • 2014/2015 (WS): Akkadisch III -Hammurapi Kodex: Prolog und Epilog; altbabylonische Briefe
  • 2014/2015 (WS): Einfuehrung in die Orientalistik (Ringvorlesung)
  • 2015/2016 (WS): Akkadische Lektüre I – Akkadische Literarische Texte: altbabylonische literarische Texte
  • 2016 (SS): Akkadische Lektüre II  – Lektüre ausgewählter Abschnitte des akkad. Mythos Adapa
  • 2016/2017 (WS): Akkadisch III: Akkadische Lektüre I – Akkadische Briefe (altbabylonisch)
  • 2016/2017 (WS): Sumerisch I: Sumerische Lektüre I – Weihinschriften
  • 2017 (SS): Mesopotamische Literatur: Akkadische literarische Texte – Lektüre ausgewählter Abschnitte des Erra-Epos
  • 2017 (SS): Mesopotamische Literatur: Sumerische literarische Texte – Sumerische Götterhymnen
  • 2017/2018 (WS): Akkadisch III: Akkadische Lektüre I – Akkadische Briefe (altbabylonisch)
  • 2017/2018 (WS):  Sumerisch I: Sumerische Lektüre I – Weihinschriften
  • 2018 (SS): Mesopotamische Literatur: Sumerische literarische Texte
  • 2018 (SS): Akkadistisches Seminar

Ausgrabungen

  • 2003: Teilnahme an der Ausgrabung der Universität Udine in Aquileia (Grandi Terme), Italien