IMG_0194

3. Forschung

 

1. Forschungsschwerpunkte

-Theoretische Grundlagen der Soziolinguistik

-Sprachen und Sprachenpolitik im iberoromanischen Raum

-Minderheiten, ihre Sprachen und Kulturen im iberoromanischen Raum

-Sprachen der Roma auf der iberischen Halbinsel

-Spanisch in Afrika

-Spanische Literatur in Äquatorialguinea

 

2. Vorträge und Kongresse

Oktober 2017: Vortrag am Centro Cultural Español de MalaboLa literatura guineoecuatoriana. Perspectivas desde Viena (Einladung durch die AECID).

Oktober 2017: Vortrag am Centro Cultural Español de BataLengua e identidad en la literatura guineoecuatoriana (Einladung durch die AECID).

Oktober 2017: Vortrag am Centro Cultural Ecuatoguineano in Malabo: El papel de la literatura en la investigación lingüística (Einladung durch den CICTE).

Mai 2017: Organisation der 6a Semana de Literatura Guineoecuatoriana an der Universität Wien.

Oktober 2016: Organisation der 2as Jornadas de Hispanistas en Austria an der Universität Wien zu Thema “Metrópolis” in Kooperation mit dem Instituto Cervantes de Viena und der Embajada de España. Vortrag im Rahmen der Tagung: Lenguas e identidades en ciudades españolas africanas.

Oktober 2016: Moderation an der Internationalen Tagung La Guerra Civil española como laboratorio antihumanista an der Universität Wien.

Mai 2016: Organisation der 5a Semana de Literatura Guineoecuatoriana an der Universität Wien.

Juni 2015: Vortrag an der Universität Bayreuth (ALA 2015 ) im Panel Migratory Movements Towards the European Continent: Different Perspectives in New Spanish and Catalan African Literatures: Spanish Language and African Identity.

Mai 2015: Organisation  der 4a Semana de Literatura Guineoecuatoriana an der Universität Wien.

Dezember 2014: Gastvortrag an der Universität Leipzig (Einladung durch den Lehrstuhl für spanische, hispanoamerikanische, portugiesische und brasilianische Sprachwissenschaft): Sprachkontaktsituationen des Spanischen in Afrika.

Dezember 2014: Gastvortrag an der Universität Leipzig (Einladung durch den Lehrstuhl für spanische, hispanoamerikanische, portugiesische und brasilianische Sprachwissenschaft): Phonetische und morphologische Variationen des Portugiesischen: die Sprache der Ciganos.

Dezember 2014: Moderation am transdisziplinären Symposion La Margarita vestida y la Margarita desnuda – Leben und Rollen der Margarita María de Austria. Eine Annäherung an Velázquez’ „lieblichstes Modell”, einer Veranstaltung des Inst. f. Kunstgeschichte, des Inst. f. Romanistik und des Kunsthistorischen Museums Wien.

November 2014: Teilnahme am Linguistischen Kolloquium Payerbach mit dem Vortrag: Notwendige Korrekturen in der Romaistik (sic!).

Mai 2014: Organisation und Vortrag im Rahmen der 3a Semana de Literatura Guineoecuatoriana an der Universität Wien (gemeinsam mit Andrea Ramos, Centro Cultural Español de Bata): Historia y actualidad de Guinea Ecuatorial.

Mai 2013: Organisation und Vortrag im Rahmen der 2a Semana de Literatura Guineoecuatoriana an der Universität Wien: Oscar Baumann (1864-1899) - ein Wiener in Äquatorialguinea.

Juni 2012: Teilnahme am Kolloquium anlässlich der Emeritierung von Georg Kremnitz in Payerbach mit dem Vortrag: Die Gitanos von Juli Vallmitjana und ihre Sprache.

Mai 2012: Organisation der Semana de Literatura Guineoecuatoriana an der Universität Wien.

Mai 2012: Key-note-speaker am I Encuentro ProfELE Viena 2012 mit dem Vortrag: La comunidad gitana en España y su posible aplicación didáctica en la clase ELE.

Mai 2012: Organisation des Symposions Primer encuentro sinto-gitano en la Universidad de Viena am Institut für Romanistik/Universität Wien.

September 2011: Teilnahme am 9. Deutschen Lusitanistentag. Vortrag in der Sektion 9: „Das Portugiesische als Diasystem innerhalb und außerhalb des lusofonen Raums“: Die Sprachen der Ciganos / Xitanos / Gitanos in Portugal und Galicien.

Mai 2011: Teilnahme am Internationalen Nachwuchskolloquium in Payerbach; Vortrag: Erromintxela – Sprache oder Mythos?

März 2011: Organisation und Leitung der Sektion 8 “Hispanismo africano” am 18. Deutschen Hispanistentag in Passau.

September 2010: Planung und Mitglied des Organisationskomittees des 22. Katalanistentages vom 23. – 26. September 2010 an der Universität Wien.

Dezember 2009: Teilnahme an der 37. Österreichischen Linguistiktagung (ÖLT) in Salzburg. Vortrag in der Sektion “Language contact and multilingualism as a challenge for sociolinguistics and theoretical linguistics”: Die Sprachen der Gitanos in Spanien.

September 2009: Organisation und Leitung der Sektion VI.4 “Die Sprachen der Roma in der Romania” (gemeinsam mit o.- Univ. Prof. Georg Kremnitz und Univ. Prof. Heinrich Stiehler) am XXXI. Dt. Romanistentag in Bonn. Vortrag: Las lenguas de los gitanos/ciganos/xitanos en la Península Ibérica.

Mai 2009: Teilnahme am Internationalen Nachwuchskolloquium in Payerbach; Vortrag: Soziale Exklusion und Sprache. Das Beispiel der Gitanos /Ciganos auf der Iberischen Halbinsel.

März 2009: Organisation und Leitung der Sektion 6 “La voz marginal” (gemeinsam mit Univ. Prof. Dr. Kathrin Sartingen) am 17. Deutschen Hispanistentag in Tübingen, Vortrag : (Ausencia de) lo gitano en “La verbena de la Paloma” de Tomás Bretón.

Jänner 2009: Teilnahme am I. Colóquio Lusófono an der Universität Wien; Vortrag: Os Ciganos: rastos dum povo desconhecido. As línguas da étnia cigana em Portugal.

Juni 2008: Teilnahme am Internationalen Nachwuchskolloquium in Payerbach; Vortrag: Die „Zigeuner(in)“ im spanischen Musiktheater oder das verstimmte Klavier.

November 2007: Einladung zum Primer Seminario sobre la recuperación de la memoria histórica del pueblo gitano in Granada.

September 2007: Teilnahme am XXX. Deutschen Romanistentag in Wien in der Sektion 12. Mittelmeerdiskurse in Literatur und Film; Vortrag: Der Blick auf Gesellschaft und Identität im Roman “Melilla, la codiciada” von Juan Berenguer und im Film „Melillenses“ von Moisés Salama.

Juni 2007: Teilnahme am Wiener Kolloquium zur individuellen und sozialen Mehrsprachigkeit, Vortrag: Mehrsprachigkeitsdidaktik in Spanien. 2 Modelle im Vergleich: Baskenland und Ceuta

Mai 2007: Teilnahme am Internationalen Nachwuchskolloquium in Payerbach; Vortrag: Die Operette, der Stierkampf und das 19. Jahrhundert.

März 2007: Organisation und Leitung der Sektion ¿Nuevos conceptos de política lingüística y análisis sociolingüístico en España? (gemeinsam mit Ao. Univ.Prof. Dr. Peter Cichon) am 16. Deutschen Hispanistentag 2007 in Dresden, Vortrag im Rahmen der Sektion: La situación lingüística actual en las Ciudades Autónomas de Ceuta y Melilla.

November 2006: Teilnahme am Internationalen Nachwuchskolloquium in Payerbach; Vortrag: Die aktuelle sprachliche und sprachenpolitische Situation in Ceuta und Melilla.

Mai 2006: Teilnahme am Wochenendseminar der AG Romanistische Sprachwissenschaft von o. Univ. Prof. Georg Kremnitz; Vortrag: Stierkampf und Musiktheater.

Februar 2006: Teilnahme am Deutschen Katalanistentag an der Universität Tübingen; Vortrag: Dictamen und die Reform des Autonomiestatuts in der Comunitat Valenciana.

November 2005: Gastvortrag an der Humboldt-Universität in Berlin auf Einladung von o. Univ. Prof. Dieter Kattenbusch; Titel des Vortrags: Sprachkontakt in Spanien: Überblick und Diskussion der sprachlichen Situation in der Comunitat Valenciana.

November 2005: Teilnahme am Wiener Kolloquium zur individuellen und sozialen Mehrsprachigkeit an der Universität Wien; Vortrag: Psychologische Modelle in der Soziolinguistik.

Juni 2005: Teilnahme am Kongress Anàlisi del discurs sociolingüístic català i occità an der Universität Wien; Vortrag: Conflicte lingüístic valencià. Nous enfocaments d ́un vell problema.

Dezember 2003: Teilnahme an der 31. Österreichischen Linguistiktagung 2003 an der Universität Wien; Vortrag: Selbsthass – Zur (Vor-)Geschichte eines Begriffs in der Soziolinguistik.

Oktober 2002: Einladung zum Kongress und offizieller Diskutant bei der Podiumsdiskussion Modalités d ́écriture et rapport au territoire linguistique dans les littératures actuelles en asturien et en occitan in Bordeaux am Maison des Sciences de l ́Homme d ́Aquitaine.

November 2001: Einladung zum Internationalen Kongress Lingüística 2001 am Instituto de Literatura y Lingüística José Antonio Portuondo Valdor in Havanna, Kuba; Vortrag: El conflicto lingüístico en la Comunidad Valenciana, España.

Oktober 2001: Teilnahme an der 29. Österreichischen Linguistiktagung 2001 an der Universität Klagenfurt; Vortrag: Bemerkungen zur aktuellen Sprachensituation in València.

 

3. Wissenschaftliche Exkursionen:

18. Februar – 4. März 2017: Leitung einer wissenschaftlichen Exkursion nach Ceuta und Tetuán, gemeinsam mit Ao. Univ. Prof. Dr. Peter Cichon und Ioana Nechiti, mit dem Thema “Multikulturalität und Mehrsprachigkeit in Ceuta und Tetuán“.

23. Februar – 9. März 2013: Leitung einer wissenschaftlichen Exkursion nach Melilla /Spanien /Nordafrika, gemeinsam mit Ao. Univ. Prof. Dr. Peter Cichon, mit dem Thema „Multikulturalität und Mehrsprachigkeit in Melilla“.

April/Mai 2002: Teilnahme an der wissenschaftlichen Exkursion in den Senegal unter dem Titel « La Sociolinguistique Sénégalaise » unter der Leitung von Ao. Univ. Prof. Dr. Peter Cichon und Gastprof. Dr. Zorah Bouchentouf-Siag.

September/Oktober 2000: Teilnahme an der wissenschaftlichen Exkursion nach Rumänien unter dem Titel “Multikulturalität und Frankophonie in Rumänien” unter der Leitung von Univ. Prof. Dr. Heinrich Stiehler und o. Univ. Prof. Dr. Fritz Peter Kirsch, beide Universität Wien, und o. Univ. Prof. Dr. Horst Klein, Universität Frankfurt a. M. Vortrag im Rahmen der Exkursion: Über die Geschichte und die aktuelle Situation der ungarischen Minderheit in Rumänien.