Grundkurs Politische Theorie WiSe 2005/2006

Transformation von Staatsentwürfen

Mag. Marion Löffler

 

 

Beginn: 11. Oktober 2005

Letzte Aktualisierung: 17. Januar 2006

Ort: HS 7, Universität Hauptgebäude

Zeit: Dienstag, 18:00 - 20:00 Uhr

Elektronische Anmeldung erforderlich!


Ziele, Inhalte und Methoden der Lehrveranstaltung

Semesterplan

Leistungsnachweis

Übungen / Aufgaben

Reader / Referate

Erreichbarkeit

Link zur Einführungsvorlesung von Prof. Kreisky


 
 
 

Ziele, Inhalte und Methoden der Lehrveranstaltung

Im Zentrum dieses Grundkurses steht die Frage nach der Veränderung von Staatsentwürfen im Kontext gesellschaftlicher und politischer Transformationen. Es werden sowohl klassische Staatstheorien vorgestellt und diskutiert, als auch neuere Ansätze zur Konzeptionalisierung des Staates behandelt.
Gerade in Zeiten gesellschaftlichen Umbruchs verändern sich auch Vorstellungen darüber, was der Staat ist und welche Formen politischer Herrschaft angemessen sind. Anhand eines Streifzuges durch die politische Ideengeschichte, soll unser Verständnis für aktuelle Transformationswahrnehmungen geschärft werden. Zu guter letzt soll der Frage nachgegangen werden, ob der Staat heute noch ein geeignetes Herrschaftsmodell darstellt.

Der Grundkurs ist als Ergänzung und Vertiefung zur Vorlesung "Politischen Theorien" konzipiert und sollte entweder parallel mit dieser oder nach Absolvierung dieser Vorlesung besucht werden. Entsprechend werden auch grundlegende Fragen der Methodologie politischer Ideengeschichte und Theorie behandelt.

Seitenanfang


Semesterplan

Termin / Zeit Themen Übung / Aufgabe
11. Oktober 2005 Einführung  
18. Oktober 2005 Der Staat als Gegenstand Politischer Ideengeschichte und Politischer Theorie  
25. Oktober 2005 Methodologie der Politischen Ideengeschichte Aufgabenstellung Übung 1
08. November 2005 Der absolutistische Staat und die Begründung der Souveränität Abgabe Übung 1
15. November 2005 Der liberale Verfassungsstaat und das Problem der Freiheit des Individuums  
22. November 2005 Der demokratische Staat und das Problem der Gleichheit  
29. November 2005 Methodologie der Politischen Theorie Erläuterungen zu Übung 3
06. Dezember 2005 Der rationale Verwaltungsstaat und Bürokratie als Männerbund Aufgabenstellung Übung 2
13. Dezember 2005 Der kapitalistische Staat und die herrschenden Klassen  
10. Januar 2006 Der "entzauberte Staat" des politischen Systems Abgabe Übung 2
17. Januar 2006 Der kooperative Staat und das Ende der Demokratie? Abgabe Übung 3 für persönliches Feedback
24. Januar 2006 Globalisierung, EU-isierung und das Ende des Nationalstaats?  
31. Januar 2006 Termin entfällt

Abgabe Übung 3
(im Sekretariat am Institut)

Seitenanfang


Leistungsnachweis

  • regelmäßige Teilnahme und Mitarbeit (Anwesenheitspflicht: max. 2 Fehlstunden; Lektüre der Texte aus dem Reader; aktive Mitarbeit)
  • eigenständige Verfassung verschiedener schriftlicher Übungsarbeiten im Lauf des Semesters
  • Beteiligung an einem Referat (Gruppenreferate)

Vorgaben für Referate und Diskussionsbeiträge zum Download - Mitarbeit.doc (33kb)

Seitenanfang


Übungen / Aufgaben

Übung 1

Aufgabenstellung: 25. Oktober 2005
Abgabetermin: 08. November 2005

Illustrieren Sie den Text für die Übung 1 aus dem Reader:
Thiery, Peter 2003 (1994): Moderne politikwissenschaftliche Theorie, in: Manfred Mols / Hans-Joachim Lauth / Christian Wagner (hg.): Politikwissenschaft: Eine Einführung, Paderborn u.a. (Kapitel: Staat und 'alter Institutionalismus) 214-217.

Die Darstellung sollte vorwiegend bildlich sein (gezeichnet) - daher kann die Übung auch händisch verfasst werden. Es sollte erkennbar sein, dass Sie sich mit dem Text auseinandergesetzt haben, und illustrativ die zentralen Inhalte und die Argumentation "nachzeichnen".

Umfang: ca. 1 Seite

Seitenanfang

Übung 2

Aufgabenstellung: 06. Dezember 2005
Abgabetermin: 10. Januar 2006

Verfassen Sie eine Textanalyse von einem inhaltlichen Text aus dem Reader (d.h. nicht von einem der Methodentexte). Wählen Sie einen Text, den Sie (bzw. Ihre Gruppe) nicht referiert hat und auch nicht referieren wird.

Umfang: 2-3 Seiten

WICHTIG:

Sie können auch nur einen (klar definierten) Auszug eines Textes bearbeiten. Verfassen Sie die Analyse jedoch anhand einer Frage(stellung), die mit der gewählten Textpassage bzw. dem gewählten Text sinnvoll bearbeitbar ist.

Erforderliche Hintergrundrecherchen zu AutorIn und Zeit sind vorzunehmen. Bitte korrekt zitieren und belegen, selbst wenn sich die Angaben wiederholen sollten. Wiederholungen werden mit (ebd.) gekennzeichnet.

Geben Sie die vollständige Literaturliste der verwendeten Texte – inkl. Hintergrundrecherche – an.

Wenn möglich keine Internetseiten zitieren, deren AutorInnen Sie nicht ausfindig machen können !!! (Quellenkritik !!!) Für AutorInnen und Zeit ist es besser in Handbüchern, Lexika nachzuschlagen; nur notfalls „vertrauenswürdige“ Internetquellen verwenden.

Folie zur Textanalyse als Download

Seitenanfang

Übung 3

Aufgabenstellung: 29. November 2005
Abgabetermin: 31. Januar 2006
(Wer ein persönliches Feedback wünscht, muss spätestens am 17. Januar 2006 abgeben!)

Verfassen Sie selbstständig eine schriftliche Arbeit (Umfang ca. 5 Seiten) zum Themenbereich „Transformationen von Staatsentwürfen“.

  • Formulieren Sie eine sinnvolle Forschungsfrage.
  • Stellen Sie ihre Methode/Vorgehensweise vor und begründen Sie diese sowie die Auswahl ihrer Texte mithilfe (mind.) eines Methodentextes aus dem Reader.
  • Bearbeiten Sie mindestens zwei weitere Texte aus dem Reader, entsprechend Ihrer Fragestellung.

Formales:

  • Titelblatt mit Angaben zur Lehrveranstaltung und Ihrer Person (Matrikelnummer und Studienkennzahlen nicht vergessen!) sowie Titel Ihrer Arbeit.
  • Text ist 1½-zeilig in 12-Punkt-Schrift zu verfassen.
  • Sinnvolle Gliederung der Arbeit mit Zwischentiteln.
  • Literaturliste mit der gesamten verwendeten Literatur.
  • Korrekte Zitate und Belege im Text.
  • Der Arbeit ist eine unterzeichnete „Persönliche Erklärung“ beizulegen.

Persönliche Erklärung als Download

Als Methodentext ist ein Text aus dem Reader zu verwenden, der in einem Themenblock zu Methodologie der Ideengeschichte bzw. der Politischen Theorie behandelt wurde. Also:

Schmidt, Rainer 2003: Ideengeschichte, Diskursanalyse, >linguistic turn<. Konstruktivistische Grundlagen einer Analyse der politischen Sprache, in: Thorsten Bonacker / Andre Brodocz / Thomas Noetzel (hg.), Die Ironie der Politik. Über die Konstruktion politischer Wirklichkeiten. Frankfurt/New York, 178-192.

Koselleck, Reinhart 2000: Begriffsgeschichte und Sozialgeschichte, in: ders., Vergangene Zukunft, Frankfurt/Main, 107-129.

Demirovic, Alex 1995: Aspekte der theoretischen und politischen Praxis politischer Theorie, in: Helmut Kramer (hg.), Politische Theorie und Ideengeschichte im Gespräch, Wien, 204-211.

Kreisky, Eva 2004: Geschlecht als politische und politikwissenschaftliche Kategorie, in: Sieglinde K. Rosenberger/Birgit Sauer (hg.), Politikwissenschaft und Geschlecht: Konzepte - Verknüpfungen - Perspektiven, Wien, 23-43.

Eine Forschungsfrage ist dann sinnvoll, wenn sie mit dem zur Verfügung stehenden Material (Texte aus dem Reader) bearbeitbar/beantwortbar ist. Achten Sie bitte darauf, dass Sie im Bereich der Politischen Theorie und Ideengeschichte bleiben - immerhin absolvieren Sie gerade einen Grundkurs Politische Theorie! Zudem sollte das Thema im Rahmen der Thematik des Grundkurses "Transformationen von Staatsentwürfen" angesiedelt sein. Zusätzliche Literatur - z.B. zum historischen Hintergrund usw. können und sollen Sie selbstverständlich verwenden. (Unbedingt auch in die Literaturliste aufnehmen und auf keinen Fall irgendwelche Informationen einfach von Webseiten kopieren - bitte unbedingt quellenkritisch vorgehen und korrekt zitieren!)

Seitenanfang


Reader / Referate

Der Reader zum Grundkurs ist in der Buchhandlung Facultas, NIG Erdgeschoss, käuflich zu erwerben (€ 6,25).

Inhalt des Readers:


Der Staat als Gegenstand Politischer Ideengeschichte und Politischer Theorie (18. Oktober 2005)

Roth, Klaus 2003: Genealogie des Staates. Prämissen des neuzeitlichen Politikdenkens, Berlin, 9-17.


Methodologie der Politischen Ideengeschichte (25. Oktober 2005)

Schmidt, Rainer 2003: Ideengeschichte, Diskursanalyse, >linguistic turn<. Konstruktivistische Grundlagen einer Analyse der politischen Sprache, in: Thorsten Bonacker / Andre Brodocz / Thomas Noetzel (hg.), Die Ironie der Politik. Über die Konstruktion politischer Wirklichkeiten. Frankfurt/New York, 178-192.
Referat Gruppe 1

Koselleck, Reinhart 2000: Begriffsgeschichte und Sozialgeschichte, in: ders., Vergangene Zukunft, Frankfurt/Main, 107-129.
Referat Gruppe 2

Text für Übung 1:

Thiery, Peter 2003 (1994): Moderne politikwissenschaftliche Theorie, in: Manfred Mols / Hans-Joachim Lauth / Christian Wagner (hg.): Politikwissenschaft: Eine Einführung, Paderborn u.a. (Kapitel: Staat und 'alter Institutionalismus) 214-217.


Der absolutistische Staat und die Begründung der Souveränität (08. November 2005)

Machiavelli, Niccolo 1996 ( ): Der Fürst, in: Politische Schriften, Frankfurt / Main, (Kapitel XV-XVIII) 91-98.
Referat Gruppe 3

Hobbes, Thomas 1992 (1651): Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines kirchlichen und bürgerlichen Staates. Frankfurt / Main, (18. Kapitel: Von den Rechten der Souveräne durch Einsetzung) 136-144.
Referat Gruppe 4


Der liberale Verfassungsstaat und das Problem der Freiheit des Individuums (15. November 2005)

Locke, John 1996 (1689): Über die Regierung. Stuttgart, (The Second Treatise of Government, Kapitel XI: Das Ausmaß der gesetzgebenden Gewalt) 101-110.
Referat Gruppe 5

Montesquieu, Charles-Louid de Secondat 1994 (1748): Vom Geist der Gesetze. Stuttgart, Kapitel 15-18) 240-250.
Referat Gruppe 6


Der demokratische Staat und das Problem der Gleichheit (22. November 2005)

Rousseau, Jean-Jacques 2003 (1762): Gesellschaftsvertrag. Stuttgart, (2. Buch, Kapitel 1-4) 27-36.
Referat Gruppe 7

Tocqueville, Alexis de 1997 (1835): Über die Demokratie in Amerika. Stuttgart, (Kapitel 8: Die demokratische Regierung) 110-118.
Referat Gruppe 8


Methodologie der Politischen Theorie (29. November 2005)

Demirovic, Alex 1995: Aspekte der theoretischen und politischen Praxis politischer Theorie, in: Helmut Kramer (hg.), Politische Theorie und Ideengeschichte im Gespräch, Wien, 204-211.
Referat Gruppe 9

Kreisky, Eva 2004: Geschlecht als politische und politikwissenschaftliche Kategorie, in: Sieglinde K. Rosenberger/Birgit Sauer (hg.), Politikwissenschaft und Geschlecht: Konzepte - Verknüpfungen - Perspektiven, Wien, 23-43.
Referat Gruppe 10


Der rationale Verwaltungsstaat und Bürokratie als Männerbund (06. Dezember 2005)

Weber, Max 1980 (1921/1922): Wirtschaft und Gesellschaft. Tübingen, 122, 125-130.
Referat Gruppe 2

Kreisky, Eva 1995: Der Stoff, aus dem die Staaten sind. Zur männerbündischen Fundierung politischer Ordnung, in: Regina Becker-Schmidt / Gudrun-Axeli Knapp (hg.): Das Geschlechterverhältnis als Gegenstand der Sozialwissenschaften, Frankfurt /Main, New York, 85-124 (Auszüge).
Referat Gruppe 1


Der kapitalistische Staat und die herrschenden Klassen (13. Dezember 2005)

Poulantzas, Nicos 2002 (1978): Staatstheorie. Hamburg, 157-171.
Referat Gruppe 4

Jessop, Bob 1990: State Theory. Putting the Capitalist State in its Place. University Park, 260-271.
Referat Gruppe 3


Der "entzauberte Staat" des politischen Systems (10. Januar 2006)

Luhmann, Niklas 1984: Staat und Politik. Zur Semantik der Selbstbeschreibung politischer Systeme, in: Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft 15, 99-125 (Auszüge).
Referat Gruppe 6

Willke, Helmut 1996: Ironie des Staates. Grundlinien einer Staatstheorie polyzentrischer Gesellschaft. Frankfurt / Main (Kapitel 2 Formen des Staates) 85-92.
Referat Gruppe 5


Der kooperative Staat und das Ende der Demokratie? (17. Januar 2006)

Esser, Josef 1998: Konzeption und Kritik des kooperativen Staates, in: Görg, Christoph / Roth, Roland (hg.): Kein Staat zu machen. Zur Kritik der Sozialwissenschaften, Münster, 38-48.
Referat Gruppe 8

Benz, Arthur 2001: Postparlamentarische Demokratie und kooperativer Staat, in: Claus Leggewie/Richard Münch (hg.): Politik im 21. Jahrhundert. Frankfurt / Main, 263-280.
Referat Gruppe 7


Globalisierung, EU-isierung und das Ende des Nationalstaats? (24. Januar 2006)

Beck, Ulrich/Grande, Edgar 2004: Das kosmopolitische Europa. Frankfurt / Main, 81-94.
Referat Gruppe 10

Held, David 2002: Die Globalisierung regulieren? Die Neuerfindung von Politik, in: Matthias Lutz-Bachmann/James Bohman (hg.): Weltstaat oder Staatenwelt? Für und wider die Idee einer Weltrepublik, Frankfurt / Main, 104-124.
Referat Gruppe 9

Seitenanfang


Erreichbarkeit

Mag. Marion Löffler

E-Mail: marion.loeffler@univie.ac.at

Tel.: (01) 4277 / 47 729

Sprechstunde: jeweils vor der Lehrveranstaltung am Institut für Politikwissenschaft, NIG, 2. Stock, Raum D 213 - 16:45-17:45 Uhr.

Seitenanfang