Archiv SoSe 2002

Home

Familiendrama / Drama Familie

Informationen zum Seminar | Themenüberblick | Literatur | Online-Materialien | Referate | Hilfe

Basistexte | Weitere Literaturhinweise


Basistexte

Zu allen Basistexten ist ein Abstract (ca. 80 Wörter; max. 1 Seite) zu verfassen. Die Texte befinden sich als Kopiervorlage im Handapparat in der Bibliothek des Instituts für Theaterwissenschaft.

Bitte nicht mitnehmen bzw. gleich nach dem Kopieren zurückstellen!

Basistext 1:
Abstract bis 21.03.02
Pierre Bourdieu: Familiensinn. In : ders, Praktische Vernunft. Zur Theorie des Handelns. (Frankfurt / Main 1998), 126-135.
Basistext 2:
Abstract bis 18.04.02
Elisabeth Badinter: Die Mutterliebe. Geschichte eines Gefühls vom 17. Jahrhundert bis heute. (München, Zürich 1991/1999), 113-115; 143f.; 152-159; 177f.; 184-186; 189-191.
Basistext 3:
Abstract bis 25.04.02
Ulrike Horstenkamp-Strake: "Daß die Zärtlichkeit noch barbarischer zwingt, als Tyrannenwut!" Autorität und Familie im deutschen Drama. Frankfurt / Main (1995), 48-52.
Basistext 3a:
Abstract bis 25.04.02
Peter Szondi: Die Theorie des bürgerlichen Trauerspiels. Studienausgabe der Vorlesungen. Bd. 1. Frankfurt / Main (1979), 15-25.
Basistext 4:
Abstract bis 02.05.02
Andreas Dörner, Serien als alltagsnahe Medienrealtität. In: ders., Politainment - Politik in der medialen Erlebnisgesellschaft. (Frankfurt / Main, 2001), 155-188.

Weitere Literaturhinweise

Pierr Bourdieu, Die männliche Herrschaft. In: Irene Dölling, Beate Krais (hg.), Ein alltägliches Spiel. Geschlechterkonstruktionen in der sozialen Praxis. Frankfurt / Main, 1997, 153-217.

Christian Wolff, Vernünftige Gedanken von dem gesellschaftlichen Leben der Menschen und Inssonderheit dem gemeinen Wesen. [1721] - Auszüge aus Kapitel 3: Von den Einrichtungen des gemeinen Wesens.

Monika Bernold: "ein paar österreich" - Von den "Leitners" zu "Wünsch dir was". Mediale Bausteine der Zweiten Republik. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (ÖZG), 7 / 1996 / 4, 517-532.

Sieglinde Rosenberger, Daniela Schallert: Politik mit Familie - Familienpolitik. In: SWS Rundschau, Heft 3 / 2000, 249-261.

Arno Raffeiner: Das Provisorium. Wolfgang Hilbigs Roman als sozialwissenschaftliches Material. (Dipl.-Arbeit, Wien), 2002, 6-23.

Monika Bernold: Exurs 1: ‚Staats-TV' und ‚Familienserien'. In: dies: "Die österreichische Fernsehfamilie". Archäologien und Repräsentationen des frühen Fernsehens in Österreich. (Dissertation, 1997) Wien, 12-19.

Monika Bernold: Kapitel 4: Serie, Genre, Tradition. In: dies: "Die österreichische Fernsehfamilie". Archäologien und Repräsentationen des frühen Fernsehens in Österreich. (Dissertation, 1997) Wien, 188-202.

Claudia Gerhards / Renate Möhrmann (hg.): Daily Talkshows. Untersuchungen zu einem umstrittenen TV-Format. (Frankfurt / Main u.a., 2002)

Seitenanfang


Informationen zum Seminar | Themenüberblick | Literatur | Online-Materialien | Referate | Hilfe
 

© 2001 "PhD-Initiative"; Löffler/Weiss