NameKaroly Kokai
E-mailkaroly.kokai@univie.ac.at
 

Lebenslauf

1959Geboren in Budapest
1978Matura in Tatabanya
seit 1981Lebt in Österreich
1983-1988Studium der Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität Wien
1988-1991Doktoratstudium an der Universität Wien
1993-1997Galerie Knoll
seit 1993Kunstkritiker für österreichische und ungarische Magazine
seit 1995Lehraufträge an der Universität Wien
1997-1999Forschungsprojekt Georg Lukács und Wien
2002-2015Institut Wiener Kreis
seit 2004Gastprofessuren an den Universitäten Klausenburg, Tartu, Jyväskylä, Hamburg und Novi Sad.
2014Habilitation für das Fach Hungarologie an der Universität Wien
 

Vorträge

Über den Begriff der Humanität, IV. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, Graz 1996.
Eine Theorie der Gleichheit, V. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, Innsbruck 1998.
What is Freedom?, 20th World Congress of Philosophy, Boston 1998.
Austrian Philosophy and its Mediators, an der Arbeitstagung The Reception of Austrian Philosophy in Hungary around 1900, Budapest 1998.
Von der Menschenwürde, IX. Internationaler Kantkongress, Berlin 2000.
Autonomie zwischen Selbstgesetzgebung und Selbstbestimmung, VI. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, Linz 2000.
Das Problem der dialektischen Aufhebung von Gegensätzen und dessen Lösung in der Entwicklung des Begriffs, 23. Kongress der Internationalen Hegel Gesellschaft, Zagreb 2000.
Európa mint filozófiai fogalom, KongressEurópa mint politikai és morális kultúra, Kecskemét 2000.
Die Gegenwart von Glauben und Wissen, 24. Kongress der Internationalen Hegel Gesellschaft, Jena 2002.
Impulse der Wiener Schule im Werk von Frederick Antal, Symposium Wiener Schule und die Zukunft der Kunstgeschichte, Wien 2002.
Around Justice, 21. World Congress of Philosophy, Istanbul 2003.
Franz Wickhoff und der Geist des 19. Jahrhunderts, Wien 2003.
Die Konstruktion der Kultur des Visuellen, Konferenz Visual Culture, Budapest 2003.
Otto Neurath és Gerd Arntz képstatisztikája, Konferenz Vizuális Kultúra Budapest 2004.
Rechtsbegriffe als philosophische Begriffe, VII. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, Salzburg 2004.
Filozófia és esettanulmány, Konferenz Életelvek , értékek, gyakorlat, Kecskemét 2004.
Angolszasz iranyzatok a huszadik szazad utolso harnmadanak müveszettörteneteben, Konferenz Müveszetörtenet a müveszettörtenet utan Budapest 2004.
Wittgensteins Tractatus im Lichte der Linguistic und der Pictorial Turns, Kongress Zeit und Geschichte. 28. Internationales Wittgenstein Symposium Kirchberg 2005.
Tendenzen in den wissenschaftlichen Integrationsprozessen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts am Beispiel ungarischer Humanwissenschaftler in Wien, Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie, Wien 2005.
Wiener Avantgardefilm, Konferenz Stadt Film, Budapest 2005.
Bemerkungen zur Kulturgeschichte der Migration, Konferenz Habitus, Identität und die exilierten Dispositionen, Wien 2006.
A fiatal Lukács György és a zsidó identitás, Konferenz Történelem és Önazonosság Budapest 2007.
Der junge Georg Lukács und die jüdische Identität, Konferenz Wissen, Kreativität und Transformationen von Gesellschaften Wien 2007.
Anton Fischers Philosophische Grundlagen der wissenschaftlichen Erkenntnis, Konferenz Der Wiener Kreis und Ungarn, Wien 2008.
Ungarische 1956er-MigrantInnen und ihr Einfluss auf künstlerische und wissenschaftliche Entwicklungen in Österreich, Ringvorlesung Österreich und Ungarn im Kalten Krieg, Budapest 2008.
Német nyelvü szövegek a bécsi Má-ban, Kassak-Konferencia, Budapest 2009.
Kassák and Constructivism 1920-1922, Conference Image and Text, Budapest 2009.
Das Wiener Exil der ungarischen Avantgarde, Konferenz Paradigmenwechsel, Wien 2009.
Der Budapester Sonntagskreis und die Wiener Schule der Kunstgeschichte, Séminaire Histoire des sciences humaines en Europe centrale et orientale, Paris 2009.
Film und Filmprojekte in der Wiener Avantgarde-Zeitschirft Ma (1920-1925), High and Low. Second bi-annual conference of the European Network for Avant-Garde and Mondernism Studies, Poznan 2010.
The Hungarian Avant-Garde in Vienna 1920-1926 and Kosice Modernism, Konferenz Kosice Modernism, Kosice 2010.
Sebestyén György Pannoniája, Wien 2010.
Exilliteratur am Beispiel des ungarisch-österreichischen Schriftstellers György Sebestyén, Wien 2011.
Kultúra és politika. Az ausztriai magyar emigráció kulturális tevékenysége és a magyar Állambiztonsági Hatóságok 1950-1989, Wien 2011.
Kardinal Mindszenty und die Wiener Emigration, Gemeinsame Tagung des Instituts für Ungarische Geschichtsforschung in Wien, Balassi Institut, Collegium Hungaricum Wien mit dem Collegium Pazmaneum Zum Gedenken an die wiener Jahre von Josephus Kardinal Mindszenty (1971–1975), Wien 2011.
The Impact of Migration on the Hungarian Avant-Garde, International colloquium organised by Centre Interuniversitaire d’Études Hongroises et Finlandaises (CIEH&CIEFi – Paris 3) & l’Institut Finlandais de Paris Transfers, Appropirations and Functions of Avant-Garde in Central and Northern Europe, 1909-1989, Paris, 2011.
Die ungarische und die slowakische katholische Kirche und die Zusammenarbeit mit Österreich und mit dem Vatikan, Tagung Die ungarische und die slowakische katholische Kirche und die Zusammenarbeit mit Österreich und dem Vatikan, Wien 2012.
Comments on Lajos Kassák´s letters, conference Košice Modernism. Košice Art in the 1920s, Košice 2012.
The Aesthetics of the Periodical Magyar Műhely, Material Meanings. Third bi-annual conference of the European Network for Avant-Garde and Mondernism Studies, Canterbury 2012.
Migration und klassische Avantgarde, Ringvorlesung Die vier Phasen der europäischen Avantgarde, Wien 2012.
Geschichten der ungarischen Avantgarden in Österreich, Konferenz Broken Narratives, Wien 2013.
Kassák és a magyar avantgárd bécsi emigrációja, Bornemisza Társaság, Wien 2013.
Magyarország Középeurópában a 19. és 20. században, Tartu Ülikool, 2013.
Migration und Neoavantgarde, Ringvorlesung Die vier Phasen der europäischen Avantgarde, Wien 2013.
Ungarische Migrationswellen 1945-1963, Konferenz Österreich und Ungarn im 20. Jahrhundert, Wien 2013.
Kulturpolitik der Emigration nach 1956, Tagung 1956. Film, Medien, Literatur, Wien 2013.
The Utopian Blueprints of Hungarian Neo-Avant-Garde Literature, Fourth bi-annual conference of the European Network for Avant-Garde and Mondernism Studies, Helsinki 2014.
Die biographische Wende, Konferenz Die Verlockung des Kommunismus, Wien 2014.
Die Rückkehr aus dem Exil, Konferenz Die Wende von 1989 und ihre Spuren in den Literaturen Mitteleuropas, Poznan 2014.
Von der Moderne bis zur Avantgarde. Begriffsgeschichtliche Überlegungen zu zwei kulturgeschichtlichen Grundkonzepten, Workshop Modernismus und Avantgarde, Wien 2014.
Die Wege haben sich getrennt. Karl Mannheim, Georg Lukács und Béla Balázs in den 1920er Jahren, Tagung Nachlässe ungarischer Theoretiker des 20. Jahrhunderts und deren philologische Bearbeitung (Georg Lukács im Fokus der Forschung), Wien 2014.
A költészet napja, Wien 2015.
Hungarian Migrant Writers in the West since 1945, XII Congressus Internationalis Finno-Ugristarum, Symposium Multilingualism and multiculturalism in Finno-Ugric literatures, Oulu 2015.
Die Wiener Ringstraße in der kunsthistorischen Literatur, Konferenz Wien - Budapest- Szeged. Eine Ringstraßentagung, Szeged 2015.
Die Literatur der 1950er-1980er Jahre, Ringvorlesung Avantgarde. Ästhetik und Politik der Formen, Wien 2015.
A katolikus egyház és az antiszemitizmus a két háború közötti Ausztriában, Conference The Historical Churches and the Holocaust in Czechoslovakia, Hungary and Romania 1920-1945, Budapest 2016
Ungarischer Dada in Wien, Ringvorlesung Avantgarde. Ästhetik und Politik der Formen, Wien 2016.
Ästhetik und Logischer Empirismus, Workshop Das kulturelle Umfeld des Wiener Kreises, Wien 2016.
Hungarian Avant-Garde in the 20st Century, Universität Jyväskylä 2016.
Magyar írók Bécsben. Márai Sándor és Déry Tibor, Wien 2016
Text as Artwork and Text as Document, Fifth bi-annual conference of the European Network for Avant-Garde and Mondernism Studies, Rennes 2016.
Die Spuren der ungarischen Avantgarde in Wien, Tagung Das wiederholte Überschreiben der Vergangenheit am Beispiel des ungarischen Wien Wien 2016.
Führung Die Orte der ungarischen Avantgarde in Wien, Wien 2016.
Ästhetik und Logischer Empirismus, Konferenz Der Wiener Kreis – Aktualität in Wissenschaft und Kunst, ZKM Karlsruhe 2016.
Die Kommunistische Internationale und Lukács' Beitrag in den 1920er Jahren, 21. Weltkongress der International Comparative Literature Association, Wien 2016.
The Evidence of the Avant-Garde Film, VIII. Nemzetközi Hungarológiai Kongresszus, Pécs 2016.
Magyarok Ausztriában – Humántudományok a 20. század második felében, VIII. Nemzetközi Hungarológiai Kongresszus, Pécs 2016
Dada as an Avant-Garde Movement and as Invective, Konferenz Dada Techniques in East-Central Europe (1916–1930), Budapest 2016.
Ungarische Kulturgeschichte, Universität Hamburg 2016
1956 jelentősége, 1956-2016 Feierstunde, Wien 2016
Revolution und Avantgarde, Universität Wien 2016
Der soziale Wohnbau der Zwischenkriegszeit in Wien und in Budapest, Konferenz Stadträume des 20. Jahrhunderts in den Donaumetropolen Wien und Budapest, Wien 2016
Kissebbségi irodalom, Universität Novi Sad, 2017
Magyar avantgárd irodalom, Universität Novi Sad, 2017
Maria Theresia und die Reform, Workshop Maria Theresia. Königin von Ungarn, Wien 2017
 

Förderungen

Förderung durch die Kulturabteilung der Stadt Wien für das Projekt Strukturelle Veränderungen der ungarischen Immigration nach Wien seit 1945, 1993.
Mitarbeit am Forschungsprojekt Ungarn in Österreich und ihre Gemeinschaften: Ergebnisse einer Meinungsforschung, 1994.
Förderung durch den Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung für das Projekt Georg Lukács und Wien, 1997-1999.
Förderung durch die Österreichische Forschungsgemeinschaft für einen Lehraufenthalt an der Universität Klausenburg, 2004-2005.
Förderung durch die Stadt Wien für das Projekt Herkunft, Dispositionen und Stellungnahmen, 2005-2006.
Förderung durch die Stadt Wien für das Projekt Migrantenbiographien, 2006-2007.
Förderung durch die Stadt Wien für das Projekt Aktuelle Tendenzen in den wissenschaftlichen Integrationsprozessen mit Migrationshintergrund, 2008-2009.
Förderung durch die Aktion Österreich-Ungarn für das Projekt Beiträge zur ungarischen Migration in Österreich im 20. Jahrhundert, 2011 -2012.
Förderung durch die Erste Stiftung für das Projekt Neue Erkenntnisse aus ungarischen und slowakischen Geheimdienstarchiven, 2011.
 

Veranstaltungsorganisation

Organisatorische Mitarbeit bei den Ausstellungen: Arbeitszeit, Wien 1994; Übergänge-Prehodny, Bratislava 1994; Übergänge-Átmenetek, Budapest 1994; David Rabinowitch, Skulpturen, Wels, 1995; Werner Reiterer, Wien, 1995; Josef Bernhardt, János Sugár, Wiener Neustadt, 1995, Übergänge-Prehodi, Sofia, 1995, David Rabinowitch. Box through assemblages, Budapest 1996
Organisatorische Mitarbeit beim 21. Internationalen Wittgenstein Symposium, Kirchberg am Wechsel 1998 und beim 28. Internationalen Wittgenstein Symposium, Kirchberg am Wechsel 2005
Organisatorische Mitarbeit bei der Vienna International Summer University, Wien 2002-2014
Wissenschaftliche Organisation der Arbeitstagung The Reception of Austrian Philosophy in Hungary around 1900 Budapest 1998,
Wissenschaftliche Organisation des Konferenz Fragen der Moderne in Mitteleuropa. Der Fall Lukács, Budapest 1999,
Wissenschaftliche Organisation der Konferenz Visual Culture, Budapest 2003
Wissenschaftliche Organisation der Konferenz Stadt Film. Visuelle Kultur der Metropolen, Budapest 2005
Mitorganisation der Konferenz Habitus, Identität und die exilierten Dispositionen, Wien 2006.
Organisatorische Mitarbeit bei der Tagung Die ungarische und die slowakische katholische Kirche und die Zusammenarbeit mit Österreich und dem Vatikan, Wien 2012.
Mitorganisation des Workshops Modernismus und Avantgarde, Wien 2014.
Mitorganisation der Vortragsreihe Avantgarde und Moderne, Wien 2014-2015.
Organisatorische Mitarbeit bei der Univie Summer School - Scientific World Conceptions, Wien 2015
Mitorganisation der Tagung Migration oder Mobilität? Ungarn in Österreich: Die neuen Migranten, Wien 2015.
Wissenschaftliche Organisation des Workshops Das kulturelle Umfeld des Wiener Kreises, Wien 2016.
Organisatorische Mitarbeit der Tagung Das wiederholte Überschreiben der Vergangenheit am Beispiel des ungarischen Wien Wien 2016.
Organisatorische Mitarbeit der Tagung Maria Theresia. Königin von Ungarn Wien 2017.
 

Lehraufträge

Lehrbeauftragter am Institut für Philosophie der Universität Wien mit den Seminaren Georg Lukács als bürgerlicher Kulturkritiker zwischen 1904 und 1919 (Wintersemester 1995/96) und Lukács' Versuch über Dostojewski (Sommersemester 1996).
Lehrbeauftragter am Institut für Philosophie der Universität Wien mit den Seminaren Cultural Studies (Wintersemester 1997/98) und Wien um 1900 als Topos der Kulturgeschichte (Sommersemester 1998).
Lehrbeauftragter am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien mit dem Seminar Was ist ein Bild? (Wintersemester 2000/2001).
Lehrbeauftragter an der Universität Klausenburg, Studiengang Philosophie und Soziologie mit den Vorlesungen Österreichische Philosophie und Immanuel Kants Ethik und den Seminaren Ludwig Wittgenstein Logisch-Philosophische Abhandlung und Immanuel Kant Grundlegung zur Metaphysik der Sitten (Wintersemester 2004/2005).
Lehrbeauftragter an der Universität Klausenburg, Studiengang Philosophie und Soziologie mit den Vorlesungen Fragen der Philosophie im 20. Jahrhundert und Immanuel Kants Ethik und den Seminaren Ludwig Wittgenstein Logisch-Philosophische Abhandlung und Immanuel Kant Grundlegung zur Metaphysik der Sitten (Sommersemester 2005).
Lehrbeauftragter am Institut für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Wien mit der Vorlesung Ungarische Landes- und Kulturkunde (Studienjahren 2008/2009, 2010/2011, 2011/2012, 2012/2013, 2013/2014 und 2014/2015, 2015/2016, 2016/2017).
Lehrbeauftragter am Institut für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Wien mit der Vorlesung Die vier Phasen der europäischen Avantgarde (Studienjahr 2012/2013).
Lehrbeauftragter am Institut für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Wien mit der Vorlesung Ungarische Avantgardeliteratur (Wintersemester 2013/2014)
Lehrbeauftragter am Institut für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Wien mit dem Konversatorium Avantgarde der Gegenwart (Wintersemester 2014/2015)
Gastprofessor am Institut für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Wien mit den Veranstaltungen Kulturelle Tätigkeiten von ungarischen Migranten in Österreich im 20. Jahrhundert (SE), Ungarische Migrantenliteratur und Migrantenliteratur in Ungarn (VO), Literatur der Wende (SE) (Sommersemester 2015)
Lehrbeauftragter am Institut für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Wien mit der Vorlesung Ästhetik und Politik der Formen (Studienjahr 2015/2016)
Lehrbeauftragter am Institut für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Wien mit der Vorlesung Realismus in der Literatur des 20. Jahrunderts (Sommersemester 2016)
Lehrbeauftragter am Institut für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Wien mit dem Konversatorium Manifeste der Moderne (Sommersemester 2017).
 

Publikationen-Auswahl

Köpfe in Wien, in: Balkon, Budapest 1996, 10-11.
Über den Begriff der Humanität, in: Schramm A. Hrsg., Philosophie in Österreich 1996, Wien 1996.
Tibor Hajas, in: springer, Wien 1997, H.3.
Gergely Papp, in: springer, Wien 1997, H.4.
Attila Csörgö, in: springerin, Wien 1998, H.1.
Sándor Karikó (Hg.): Derrida Marx-szelleme, in: Philosophischer Literaturanzeiger, Frankfurt 1998, H.2.
Béla Bacsó (Hg.), Georg Lukács, Heidelberger Notizen (1910-1913). Eine Textauswahl, in: Philosophischer Literaturanzeiger, Frankfurt 1998, H.4.
Herausgeber mit Peter Kampits und Anja Weiberg, Angewandte Ethik. Beiträge des 21. Internationalen Wittgenstein Symposiums. 16.-22. August 1998. Kirchberg am Wechsel, Kirchberg am Wechsel 1998, 2 Bde.
Eine Theorie der Gleichheit, in: Löffler W. und Runggaldier E. Hrsg., Vielfalt und Konvergenz der Philosophie. Vorträge des 5. Kongresses der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie Teil 1, Wien 1999.
László Tengelyi: Der Zwitterbegriff Lebensgeschichte, in: Philosophischer Literaturanzeiger, Frankfurt 1999, H.4.
Endre Kiss: A negatív univerzalizmus filozófiája és irodalma, in: Philosophischer Literaturanzeiger, Frankfurt 2000, H.2.
Georg Lukács und die Moderne in Mitteleuropa, in: Benseler F. und Jung W. Hrsg. Lukács 2000. Jahrbuch der Internationalen Georg-Lukács-Gesellschaft, Bielefeld 2000.
Zu den Beiträgen des Kongresses Lukács György jelenidöben, in: Benseler F. und Jung W. Hrsg. Lukács 2001. Jahrbuch der Internationalen Georg-Lukács-Gesellschaft, Bielefeld 2001.
Autonomie zwischen Selbstgesetzgebung und Selbstbestimmung, in: Born R. und Neumaier O. (Hrsg.), Philosophie Wissenschaft-Wirtschaft. Akten des VI. Kongresses der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, Wien 2001.
Im Nebel. Der junge Georg Lukács und Wien, Wien 2002.
Das Problem der dialektischen Aufhebung von Gegensätzen und dessen Lösung in der Entwicklung des Begriffs, in: Arndt A., Bal K. und Ottmann H. (Hrsg.) Hegel Jahrbuch 2001 Phänomenologie des Geistes, Berlin 2002.
Die Gegenwart von Glauben und Wissen, in: Arndt A. et al. Hrsg. Galuben und Wissen. Hegel Jahrbuch 2005, Berlin 2005.
Herausgeber von Visual Culture, Budapest 2005.
Die Konstruktion der Kultur des Visuellen, in: Kokai K. Hrsg. Visual Culture, Budapest 2005.
Wittgensteins Tractatus im Lichte der Linguistic und der Pictorial Turns, in: Stadler F. und Stöltzner M. Hrsg. Zeit und Geschichte. Beiträge des 28. Internationalen Wittgenstein Symposiums, Kirchberg 2005
Rechtsbegriffe als philosophische Begriffe, in: Neumaier O. et al. Hrsg. Philosophische Perspektiven. Beiträge zum VII. Internationalen Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, Frankfurt 2005.
Impulse der Wiener Schule der Kunstgeschichte im Werk von Frederick Antal, in: Theisen M. Red. Wiener Schule. Erinnerungen und Perspektiven, Wien 2005.
Grünbergs Archiv, in: Benedikt M. et al. Hrsg. Verdrängter Humanismus - verzögerte Aufklärung. Band V. Im Schatten der Totalismen. Vom philosophischen Empirismus zur kritischen Anthropologie. Philosophie in Österreich 1920-1951, Wien 2005.
Pál Deréky, Zoltán Kékesi, Pál Kelemen (Hg.): Mitteleuropäische Avantgarden, in: Philosophischer Literaturanzeiger, Frankfurt 2007.1.
Das Kreisen um die Gerechtigkeit, in: Kucuradi I. ed. The Proceedings of the Twenty-First World Congress of Philosophy, Vol. 1., Ankara 2007.
Herausgeber mit Anna Wessely und Zoltan Peter, Habitus, Identität und die exilierten Dispositionen, Budapest 2008.
Bemerkungen zur Kulturgeschichte der Migration, in: Wessely A. et al. Hrsg. Habitus, Identität und die exilierten Dispositionen, Budapest 2008.
Deutschsprachige Texte im Wiener Ma, in: neohelicon, Budapest 2008.2.
Österreich und die Avantgarde, in: Bernad A. Z. et al. Hrsg. On the Road. Zwischen Kulturen unterwegs, Wien 2009
Das Institut Wiener Kreis, in: Humboldt-Nachrichten, Budapest 2009, Nr. 31.
Die philosophischen Grundlagen der wissenschaftlichen Erkenntnis, in: Boros G. Red. Anton Fischer (1901-1979). Sein Leben und sein Verhältnis zur Philosophie des Wiener Kreises. Mitteilungen der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft für Philosophie, Budapest 2009, Nr. 3: 41-59.
Kassák and Constructivism 1920-1922, in: Keserü K. et al. eds., Text and Image in the 19-20th Century Art of Central Europe. Proceedings of the International Conference Organized at the Eötvös Loránd University of Budapest, September 21-22, 2009, Budapest 2010.
Ungarische 1956er-Migranten und ihr Einfluss auf künstlerische und wissenschaftliche Entwicklungen in Österreich, in: Majoros I. et al. Hrsg. Österreich und Ungarn im Kalten Krieg, Budapest 2010.
The Hungarian avant-garde in Vienna 1920-1926 and Kosice modernism, in: Kiss-Szemán Zs. ed. Kosice Modernism. Kosice Art in the 1920s, Kosice 2010.
Anton Fischers philosophische Grundlagen der wissenschaftlichen Erkenntnis, in: Máté A. el al. eds. Der Wiener Kreis in Ungarn, Wien 2011.
Briefe von Johannes Wilde aus Wien, Juni 1920 bis Februar 1921, in: Waldmann E.M. Red. Wiener Jahrbuch für Kunstgeschichte, Bd. LIX 2010, Wien 2011.
Der Budapester Sonntagskreis und die Wiener Schule der Kunstgeschichte, in: Trautmann-Waller C. Red. L'école viennoise d'histoire de l'art, Austriaca Nr 72, Juni 2011, Mont-Saint-Aignan, 2011 .
Das Wiener Exil der ungarischen Avantgarde, in: Bogner P. Hrsg. Paradigmenwechsel. Ost- und Mitteleuropa im 20. Jahrhundert. Kunstgeschichte im Wandel der politischen Verhältnisse, Wien 2011.
Alternative Moderne. Johannes Wilde in Wien und Budapest, in: Balogh A. und Mitterbauer H. Hrsg. Gedächtnis und Erinnerung in Zentraleuropa, Budapest 2012.
Viennese Futurism, in: Berghaus G. ed. International Yearbook of Futurism Studies, Volume 2, Berlin 2012: 25-32.
Film und Filmprojekte in der Wiener Avant-Garde Zeitschrift Ma (1920-25), in: Bru S. et al. eds. Regarding the Popular, Berlin 2012: 379-393.
Comments on Letters of Lajos Kassak, in: Kiss-Szemán Zs. ed. Kosice Modernism, Kosice 2012: 39-46.
Die Geschichte der ungarischen Avantgarden in Österreich, in: Babka A. et al. Hrsg. Die Lust an der Kultur/Theorie, Wien 2012: 378-383.
Kardinal Mindszenty und die Wiener Emigration, in: Szabó Cs. Hrsg. József Kardinal Mindszenty in Wien (1971-1975), Wien 2012: 81-90.
Kosice Modernism in the Context of Central European Art , in: Kiss-Szemán Zs. ed. Kosice Modernism. Kosice Art in the Nineteen-Twenties, Kosice 2013: 324-335.
The Aesthetics of the Periodical Magyar Mühely, in: Hungarian Studies, Budapest 2013.1: 95-106.
Magyar Híradó, in: Öt Kontinens, Budapest 2013: 11-43.
Futurism and Austria in: Oikos, Bratislava Juni 2014: 14-30.
Vier Jahrzehnte Migration. Der Künstlerbund Hagen und seine Künstler in: Husslein-Arco A. et al. Hrsg. Hagenbund. Ein europäisches Netzwerk der Moderne. 1900 bis 1938, Wien 2014: 389-395.
Ungarische Migrationswellen 1945–1963 in: Szabó Cs. Hrsg. Österreich und Ungarn im 20. Jahrhundert, Wien 2014: 239-258.
Hungarologie in Wien in: Csire M. et al. Hrsg. Ein Land mit Eigenschaften: Sprache, Literatur und Kultur in Ungarn in transnationalen Kontexten, Wien 2015: 45-52.
Mary Jo Nye. Michael Polányi and His Generation in: Vienna Circle Institute Yearbook Volume 18, Dordrecht 2016: 289-291.
Independent Contemporary Art. Off-Biennale | Budapest, 2015 in: István Hajdú ed. Balkon Yearbook 2013-2015 , Budapest 2016: 103 -119.
Herausgeber mit Endre Hárs und Magdolna Orosz, Ringstraßen. Kulturwissenschaftliche Annäherungen an die Stadtarchitektur von Wien, Budapest und Szeged, Wien 2016.
Die Wiener Ringstraße in der kunsthistorischen Literatur in: Hárs E. et al eds. Ringstraßen, Wien 2016: 81-91.
Die frühe Filmtheorie von Béla Balázs, in: Hungarian Studies , Budapest 2016.2: 235-250.


Vollständige Publikationsliste