Vienna Lectures in Canadian Studies, December 13, 2017

Am 13.12.18  finden zum zweiten Mal die jährlichen “Vienna Lectures in Canadian Studies/Conférences de Vienne en Études Canadiennes” (VLCS/CVEC) des Zentrums für Kanada-Studien statt. Wir laden Sie sehr herzlich dazu ein!

 

Dieses Jahr ist Prof. BILL MARSHALL von der Universität of Stirling (Comparative Cultural Studies) zu Gast, der sich in den letzten Jahren mit

kultur- und filmwissenschaftlichen Arbeiten international einen Namen gemacht hat, u.a. mit seinen Büchern “Quebec National Cinema” (Montreal

2001) und “Guy Hocquenghem: Beyond Gay Identity” (Durham 1997).

 

Zuletzt ist er mit seinem Aufsatz „Cinema-monde? Towards a concept of Francophone cinema“ (in: Francospheres 1/1) für eine Revision der westlichen Filmgeschichte aus einer globalgeschichtlichen und postkolonialen Perspektive eingetreten.

 

Sein Vortrag perspektiviert diesen Ansatz aus einer kanadistischen Perspektive unter dem Titel “QUEBEC CINEMA AS GLOBAL CINEMA?”

 

Der Vortrag findet diesen Mittwoch, den 13.12. um 17.15 am Institut für Romanistik, Campus AAKH, Hof 8, im Hörsaal ROM 1 statt. Im Anschluss laden wir zu einem kleinen Umtrunk ein.

 

 

Nähere Informationen unter:

http://romanistik.univie.ac.at/aktuell/veranstaltungen-am-institut/veranstaltungen-am-institut-detail/news/gastvortrag-2/

http://canada.univie.ac.at/vienna-lectures-in-canadian-studies-conferences-de-vienne-en-etudes-canadiennes-vlcscvec/

 

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.