August 2015 Archives

Was jetzt anders ist

| No Comments | 320.5
Summary for English readers:

A lengthy attempt to explain why the current reaction towards refugees is notably different to 1956 or 1992, when hundreds of thousands of refugees received asylum in Austria.

Weil ich immer wieder lese, wie Leute ihre Verwunderung darüber äußern, dass Österreich 1956 und 1992 hunderttausende Flüchtlinge anstandslos aufgenommen hat und das kann doch nicht sein, dass das heute nicht mehr gehen soll, möchte ich dieser Argumentation kontern. Doch, das kann so sein. Die Situation ist eine komplett andere. Und zwar aus einer ganzen Reihe von Gründen, von denen ich mal exemplarisch sieben aufzählen will.

Damit kein Missverständnis entsteht: weder identifiziere ich mich mit diesen Begründungen, noch will ich damit irgendwessen Verhalten entschuldigen. Ich will nur aufzeigen, was seit 1992 geschehen ist, das dazu geführt hat, dass die Stimmung gegenüber Flüchtlingen in Teilen der Bevölkerung gekippt ist. Keiner braucht sich darüber zu wundern, denn die Stimmung sitzt nicht nur in wirren Köpfen, sondern sie ist Ergebnis und Ausdruck einer Ideologie, die unser Leben prägt.