Ende einer Ära

| No Comments

IMG_1803.JPG

Der berühmte doppelte Billa in der Westbahnstraße existiert nicht mehr. Eine der beiden Filialen wurde geschlossen.

Jahrzehntelang bestand an der Kreuzung Westbahnstraße/Zieglergasse eine Billa-Filiale, die aus Platzgründen auf zwei Geschäftslokale aufgeteilt war - Obst, Feinkost, Fleischwaren, Milchprodukte und Süßigkeiten in einer Filiale, und alles in Dosen, Gläsern und Flaschen sowie Reinigungs- und Toilettartikel in der anderen Filiale.

Ortsunkundige wurden regelmäßig verwirrt, weil sie in jeweils einer der Filialen nie alles fanden, während Ortsansässige, die das eigentlich sehr einfache System durchschaut hatten, sich als wissende Insider fühlen durften.

Ein einzigartiges Stück Wiener Supermarktgeschichte ist damit zu Ende gegangen.

Leave a comment