[person] [projekte] [lehre] [publikationen] [kontakt]
 

gerald posselt website

   

 

 

Lehre

 

 

[Materialien]

 
   
   

 

 

   

 

 

SE Holistische Positionen der Sprachphilosophie - Analytische Philosophie, Hermeneutik, Dekonstruktion | WS 2012/13 (mit Matthias Flatscher)

  • Institut für Philosophie
  • Erster Termin: 5.10.2012, 15-17 Uhr, HS 3E
  • Sprechstunde: Di 15-16 Uhr, NIG, 3. Stock, D 304 (bitte mit kurzer Voranmeldung per Email) oder im Anschluss an die LV


Termine

  • 5. Oktober 2012: Vorbesprechung, 15-17 Uhr, NIG, HS 3E
  • 19. & 20. Oktober 2012: ganztägiger Block, 9.30-17.00 Uhr, NIG, HS 3A
  • 8. November 2012: Abendvortrag Georg W. Bertram: "Tradition und Dialog. Die soziale Struktur von Sprache nach Davidson und Gadamer", 19-21 Uhr, NIG, HS 2i
  • 9. November 2012: Workshop mit und zu Georg W. Bertram (Die Sprache und das Ganze. Entwurf einer antireduktionistischen Sprachphilosophie. Weilerswist: Velbrück 2006), 09.30-17.00, NIG, HS 3A
  • 7. oder 14.12.2012: Nachbesprechung, 17-19 Uhr

 

Inhalt und Zielsetzung

Das Seminar setzt sich zum Ziel, dem Verhältnis von Welt, Denken und Sprache ausgehend von Positionen nachzugehen, die in spezifischer Weise einen (semantischen) Holismus vertreten und sich gegen einen mentalistischen Repräsentationalismus abgrenzen. In diesem Zusammenhang werden zunächst sprach- bzw. zeichenphilosophische Überlegungen von Gadamer (Hermeneutik), Derrida (Dekonstruktion), Davidson (Interpretationismus) und Brandom (Inferentialismus) anhand einschlägiger Texte kritisch nachgezeichnet, um sie dann vor dem Hintergrund des systematischen Ansatzes von Georg W. Bertram, den dieser in seinem Buch »Die Sprache und das Ganze« (2006) vorgelegt hat, gemeinsam mit dem Autor zu diskutieren und einer weiteren Relektüre zu unterziehen.

 

Methoden

Die Lehrveranstaltung ist als ein Kompaktseminar mit Workshopcharakter konzipiert, das fortgeschrittenen Studierenden die Möglichkeit gibt, erste berufsbildende Erfahrungen mit akademischen Diskussions- und Präsentationsformen zu sammeln sowie diese selbst zu erproben. Vorausgesetzt wird dabei die Fähigkeit und Bereitschaft zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten. In einem ersten Schritt werden die anspruchsvollen und voraussetzungsreichen Texte anhand einer genauen Lektüre gemeinsam erörtert und diskutiert. In den einzelnen Sitzungen sollen die zentralen Abschnitte erschlossen und kritisch in Hinblick auf ihr genuines Sprachverständnis hin befragt werden. In einem zweiten Schritt werden die unterschiedlichen Positionen im Workshop mit und zu Georg W. Bertram (Die Sprache und das Ganze. Entwurf einer antireduktionistischen Sprachphilosophie. Weilerswist 2006) einer intensive Relektüre unterzogen.

 

Teilnahmevoraussetzungen

Die Lehrveranstaltung wendet sich an fortgeschrittene Studierende im Masterstudienplan, die über grundlegende Kenntnisse der Sprachphilosophie verfügen und die Motivation mitbringen, sich mit diesen schwierigen Texten eigenständig zu beschäftigen und Forschungsergebnisse zu präsentieren.

  • Sichere Vertrautheit mit den Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens und dem Verfassen von schriftlichen Arbeiten
  • Bereitschaft, sich auch mit schwierigen theoretischen Texten intensiv auseinanderzusetzen.
  • Eigenständige Lektüre und Erarbeitung sowie Präsentation der seminar- und workshoprelevanten Texte.
     

Art der Leistungskontrolle

  • regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit
  • Referat oder Workshop-Präsentation
  • Seminararbeit (ca. 20 Seiten)

 

Literatur

Die im Seminar behandelten Primärtexte werden in Form eines Readers zur Verfügung gestellt. Der Reader ist ab Anfang Oktober in der Facultas-Buchhandlung im NIG erhältlich.

  • Bertram, Georg W.: Die Sprache und das Ganze. Entwurf einer antireduktionistischen Sprachphilosophie. Weilerswist: Velbrück 2006.
  • Brandom, Robert B.: Articulating Reasons: An Introduction to Inferentialism. Cambridge, Mass.: Harvard UP 2000, 1-35 [Brandom, Robert B.: Begründen und Begreifen. Eine Einführung in den Inferentialismus. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2001, 9-54].
  • Davidson, Donald: "Radical Interpretation" (1973), in: Davidson, Donald: Inquiries into Truth and Interpretation. Oxford: Clarendon Press 1984, 125-140 [dt.: "Radikale Interpretation", in: Davidson, Donald: Wahrheit und Interpretation. Frankfurt/M. 1990, 183-203].
  • Derrida, Jacques: "Signatur Ereignis Kontext", in: Derrida, Jacques: Limited Inc. Aus dem Franz. von Werner Rappl unter Mitarbeit von Dagmar Travern. Wien: Passagen 2001, 15-45 [zuerst veröffentl. in: Randgänge der Philosophie. Wien: Passagen 1988, frz. Paris 1972].
  • Davidson, Donald: »The Social Aspect of Language« (1994), in: Davidson, Donald: Truth, Language, and History. Oxford: Clarendon 2005, 109-126 [dt. "Der soziale Aspekt der Sprache", in: Davidson, Donald: Wahrheit, Sprache und Geschichte. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2008, 181-205].
  • Gadamer, Hans Georg: Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik, in: ders.: Gesammelte Werke Bd. 1: Hermeneutik I. Tübingen: Mohr Siebeck 1999, 387-409, 442-460.

 

ergänzend:

  • Brandom, Robert B.: Expressive Vernunft. Begründung, Repräsentation und diskursive Festlegung. Aus dem Amerikanischen von Eva Gilmer und Hermann Vetter. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2000 [Making It Explicit: Reasoning, Representing, and Discursive Commitment. Cambridge, Mass.: Harvard UP 1994].
  • Davidson, Donald: »Communication and Convention« (1982), in: Davidson, Donald: Inquiries into Truth and Interpretation. Oxford: Clarendon Press 1984, 265-280 [dt.: "Kommunikation und Konvention", in: Davidson, Donald: Wahrheit und Interpretation. Frankfurt/M. 1990, 372-393].
  • Davidson, Donald: »A Nice Derangement of Epitaphs« (1986), in: ders.: Truth, Language, and History. Oxford: Clarendon 2005, 89-108 [dt. "Der soziale Aspekt der Sprache", in: Davidson, Donald: Wahrheit, Sprache und Geschichte. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2008
  • Gadamer, Hans-Georg: »Wort und Bild - "so wahr, so seiend"«, in: ders.: Gesammelte Werke. Bd. 8: Ästhetik und Poetik I. Tübingen: Mohr 1999, 373-399.
  • McDowell: "Gadamer and Davidson on Understanding and Relativism", in Jeff Malpas, Ulrich Arnswald, and Jens Kertscher (Hg.): Gadamer's Century: Essays in Honor of Hans-Georg Gadamer. Cambridge, Mass.: MIT Press, 2002, 173-94.
  • McDowell: "How not to read Philosophical Investigations: Brandom's Wittgenstein", in R. Haller and K. Puhl (Hg.): Wittgenstein and the Future of Philosophy: A Reassessment after 50 Years. Wien: Holder, Pichler, Tempsky, 2002, 245-56.

 

 

last updated 29.01.2013