Das Archiv der Universität Wien besitzt eine umfangreiche Sammlung von Fotografien, Druckgrafiken und Zeichnungen. Sein Kernbestand geht auf den Ankauf der sogenannten „Sammlung Fessl“ im Jahr 1958 zurück. Johann Fessl war jahrelang Gebäudeaufseher an der Universität Wien und hat vor allem Porträtbilder von hier tätigen Professoren und Fotografien von Universitätsgebäuden gesammelt, das meiste davon auf Glasplattennegativen. Im Laufe von fünfzig Jahren sind zahlreiche neue Fotografien hinzugekommen, viele als Schenkung, viele wurden auch im Auftrag des Archivs hergestellt. Ein weiterer Teilbestand umfasst Fotos, welche im Jahr 2002 aus dem Archiv des Fotostudios Vouk von der Universität Wien angekauft wurden. Das Fotostudio Vouk hat seit Ende der 1940er Jahre im Auftrag der Universität Fotos angefertigt, vor allem von akademischen Feiern und Veranstaltungen, aber auch Porträtbilder von akademischen Funktionären und Aufnahmen von universitären Gebäuden und Insignien. Die Bildersammlung (ca. 10.000 Fotografien und ca. 1.000 Grafiken) erlaubt die Illustrierung wichtiger Aspekte der Wiener Universitätsgeschichte. Die Fotografien und Grafiken wurden digitalisiert und sind schon seit einigen Jahren im Archivinformationssystem der Universität Wien mit Ansichtsbildern online sichtbar.

Zwei unbekannte Studenten im Revolutionsjahr 1848

Bild 5 von 5

Share

Comments are closed.

Return to Top

Archiv der Universität Wien

NEWS

TAG / CLOUD

Belgrad Bericht Koninklijke Bibliotheek Meeting