SS 1997:
PS Sozialgeschichte der Literatur:
nouvelle histoire, histoire comparée, new social history, new historicism – Modelle der Sozialgeschichte und ihre Bedeutung für die Komparatistik

Tag/Uhrzeit/Ort: Mittwoch, 18.00 (pktl.)-19.30 Uhr, Hörsaal 30

Stoff und Aufgabenstellung:
Diese LV versucht, mit den wichtigsten Entwicklungen innerhalb der Sozialgeschichte vertraut zu machen und zu einem besseren Verständnis von ‚Sozialgeschichte der Literatur‘ beizutragen. Behandelt werden in erster Linie Methoden der französischen und amerikanischen Sozialgeschichte und Problemfelder der Komparatistik, wie Mentalitätsgeschichte, Historische Anthropologie, Imagologie, Literaturgeschichtsschreibung etc.
Ziel soll es sein, sozialgeschichtliche Methoden für die Komparatistik fruchtbar zu machen.

Leseliste: –

Literaturhinweise:
Geschichte und Vergleich. Ansätze und Ergebnisse international vergleichender Geschichtsschreibung. Hg. v. Heinz-Gerhard Haupt u. Jürgen Kocka. Frankfurt/New York: Campus 1996.

Sabine Jöckel: ‚Nouvelle histoire‘ und Literaturwissenschaft. Die Geschichte ihrer Begegnung in der französischen Forschung. 2 Bde. Rheinfelden/Berlin: Schäuble 1993 (= Romanistik 14).

The Past Before Us. Contemporary Historical Writing in the United States. Ed. Michael Kammen. Ithaca/London: Cornell University Press 1980.

New Historicism. Literaturgeschichte als Poetik der Kultur. Frankfurt/M.: Fischer Taschenbuch Verlag 1995.

Prüfungsmodalitäten: Es gilt die Formel: Zeugnis = Anwesenheit + Referat + Proseminar-Arbeit (ca. 15 Seiten).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.