Adorno-Generator,
Script: Christoph Reuter, nach einer Idee von Markus Heuger



Jedes Geheimnis verliert seine Kraft

Demagogisch nutzt er den Doppelcharakter der Antisophistik. Inmitten der vollkommenen Naturferne eines ontologischen Gerüsts, um dem Kritiker der politischen Ökonomie zu entschlüpfen.

Aber nicht nur Deutschtümelei bürgerte die Bindungen ein.

Er verfügt über eine bescheidene Anzahl signalhaft einschnappender Wörter.

Sozial reagiert das Gefühl der Sinnlosigkeit auf die weitreichende Abschaffung von Arbeit unter fortdauernder gesellschaftlicher Unfreiheit. (1)

Erbe der zerfallenen Stringenz des Systems ist das wirksame sprachliche Brimborium. In der neu geprägten Bindung ist das nicht mehr mitzufühlen. Der Stratege hütete sich, indem der Autor soweit die Arbeitsteilung achtete, in aller Versessenheit aufs Leben etwas Nihilistisches. (2) Solches Verrechnen verunstaltet das Wesen des Opfers. Aber die dramatische Form ließ die Vergeblichkeit offen; Er dreht sich im Kreis; als Qualität an ihm selbst zu. Die Unrettbarkeit dessen, die im Fremdwort verwischt war, anstatt auf die Einzelnen, sofern er nicht intolerant wird. (3) Die Unangemessenheit der Sprache an die rationalisierte Gesellschaft veranlaßt die Eigentlichen nicht, was eigentlich sei: (4) Der Jargon wird praktikabel auf der ganzen Skala von der Predigt bis zur Reklame. Darum scheint es besonders bedeutsam, an der einmal Natur verzeichnet war, die erst zu verwirklichen bleibt, sich hütet. Wortkargheit und Schweigen sind der beste Kontrapunkt zu existentialem und existentiellem Geschwätz: Haß gegen verdinglichende Psychologie läßt an den Lebendigen eben das verschwinden, Im Eifer gegen das negativ ontologisierte Man übersieht der Widerstand gegen die kapitalistische Anonymität geflissentlich das sich durchsetzende Wertgesetz; die sich verschachern, taugt nach Abzug des falschen Dostojewsky zur ideologischen Selbstbefriedigung eines von der gesellschaftlichen Entwicklung bedrohten und erniedrigten Kleinbürgertums. Die Verborgenheit dessen, das aus dem Jargon tönt, eintönige Alleinsein unter den Bauern zwischen den Bergen.

Das Anliegen ist Betriebsklima.

Das dürfen wir nicht vergessen. Wenn man den Dingen ins Gesicht schaut und sie mit Aufrichtigkeit behandelt, was da bloß verdeckt, gemeinsam war ihnen der Nachdruck auf neuerworbener Religion, ob dieses Seiende als Existierendes überhaupt in seinem Ganzsein zugänglich werden kann. Das zentrale Kapitel von Sein und Zeit behandelt 'Das mögliche Ganzsein des Daseins und das Sein zum Tode'.


Fussnoten:

(1) Heidegger, Sein und Zeit, a.a.O., S. 173.
(2) Jaspers, a.a.O., S. 128.
(3) Theodor W. Adorno, Der getreue Korrepetitor. Lehrschriften zur musikalischen Praxis, Frankfurt 1963, S. 218.
(4) Vgl. Gruppenexperiment, Frankfurter Beiträge zur Soziologie, Bd. 2, Frankfurt 1955, S. 482 ff.